Federica de Cesco Samira - Königin der roten Zelte

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(11)
(9)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Samira - Königin der roten Zelte“ von Federica de Cesco

Auf den Spuren der Liebesgeschichte ihrer Eltern besucht Samira nach dem Abitur zum ersten Mal die Sahara. Dort trifft sie Adon und eine neue Geschichte beginnt ...

Stöbern in Kinderbücher

Plötzlich Pony - Eine Freundin zum Pferdestehlen

Das Cover spricht für sich, aber der Inhalt ist noch viiieeellll besser. Dieses Buch legt auch der größte Lesemuffel nicht mehr aus der Hand

BeaSurbeck

Petronella Apfelmus - Überraschungsfest für Lucius

Meine Tochter hat eine neue große Liebe in der Kinderliteratur, zum Gluck gibt es noch viel Lesestoff von Petronella Apfelmus.

Nil

Woodwalkers - Hollys Geheimnis

Das tierische Abenteuer geht weiter!

secretworldofbooks

Celfie und die Unvollkommenen

eine kreative Idee mit interessanten Charakteren, deren Plot mich leider nicht zur Gänze mitnehmen konnte.

Siraelia

Die Duftapotheke - Ein Geheimnis liegt in der Luft

Duftig, geheimnisvoll und abenteuerlich - für alle Fans der Glücksbäckerei!

Smilla507

Rotzhase & Schnarchnase - Möhrenklau im Bärenbau

Sehr lustige Geschichte um eine Bärin und einen Köttel essenden Hasen - ungewöhnlich und mal was anderes

Smilla507

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Samira - Königin der roten Zelte" von Federica de Cesco

    Samira - Königin der roten Zelte

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. March 2012 um 19:50

    Dieses Buch ist in Ich-Form erzählt, aus der Sicht eines Mädchens, das gerade 18 Jahre alte geworden ist. Zur Hälfte Belgierin und zur Hälfte Algerierin. Sie begibt sich auf die Suche nach ihren algerischen Vorfahren in die Wüste, wo sie ihren Cousin kennen und lieben lernt. Das Buch erzählt viel über die Touareg, ein Nomadenvolk aus Algerien und deren Lebensweise und wie sie vom Islam gezwungen werden sich anzupassen. Es werden immer wieder Begriffe aus dem algerischen Sprachgebrauchs genannt, die dann im weiteren Verlauf der Geschichte dann ausschließlich benutzt werden. Das Buch selbst war mir ein bisschen zu "übersinnlich". Ich denke, dass es für Jugendliche etwas zu kopflastig und politisch orientiert ist, aber wem das gefällt. Für mich war das Buch eine schöne Reise in die Wüste, es war auch interessant über die Lebensweise der Tuareg zu erfahren. Es gibt noch zwei weitere Bände zu diesem Buch, die ich mir aber nicht holen werde, weil mich das Thema nicht so anspricht. Für politisch interessierte und Leser/innen, die gerne Reisen im Kopf unternehmen ist es sicher gut.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks