Federico Andahazi Lord Byrons Schatten

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(4)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lord Byrons Schatten“ von Federico Andahazi

Eine sprachlich geschliffene Parabel auf die Entstehung von Literatur.

— Sabeth80
Sabeth80

Stöbern in Romane

Vintage

Rasanter Rockroman, mit vielen Fakten rund um den Mythos Gitarre. Eine unterhaltsame Lektüre!

liesdochmaleinbuch

Das saphirblaue Zimmer

meine hohen Erwartungen wurden leider vollends enttäuscht - gute Idee, die leider nicht richtig umgesetzt wurde

Gudrun67

Phantome

Mich hat das Buch auf jeden Fall berührt, es wirkt nach, vor allem wegen der Teile des Bosnienkriegs.

readinganna

Sonntags fehlst du am meisten

Tragische Geschichte, die zeigt wie sich durch äußere Umstände ein Leben entwickeln kann.

dartmaus

Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge

Eine berührende Geschichte!

Fluffypuffy95

Sieben Nächte

Für mich persönlich etwas zu überbewertet. Statt vieler komplizierter Worte und Gedankengänge wären Taten interessanter gewesen.

Cailess

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Intelligente Schauernovelle

    Lord Byrons Schatten
    Sabeth80

    Sabeth80

    01. May 2014 um 01:04

    Percy B. Shelley, die spätere Mary Shelley, der exzentrische Dichter Lord Byron, Marys Halbschwester Claire Clairmont und Byrons Sekretär John William Polidori verbringen eine Gewitternacht in der Villa Diodati am Genfer See. Die Zeit vertreibt man sich, indem man sich am Kaminfeuer Schauergeschichten erzählt. Tatsächlich entstanden an diesem denkwürdigen Ort Mary Shelleys „Frankenstein“ und Polidoris „Vampyr“. Um die Entstehung eben dieses Textes dreht sich Andahazi Novelle, die selbst spielend zwischen Künster- und Schauernovelle pendelt und dem „Vampyr“ einen höchst (über)sinnlichen Ursprung andichtet. „Lord Byrons Schatten“ ist eine kunstvolle, sprachlich geschliffene Parabel auf die Entstehung von Literatur; der schöpferische Akt wird hier auf intelligente Weise parallel gesetzt mit dem sexuellen. Alles in allem eine atmosphärisch dichte Erzählung mit vielschichtigem Personal, einem luxuriösen Setting, romantischem Old-School-Grusel und einer ordentlichen Prise stilvoller  Erotik.

    Mehr
  • Rezension zu "Lord Byrons Schatten" von Federico Andahazi

    Lord Byrons Schatten
    Veruca

    Veruca

    09. July 2009 um 11:04

    Ein wunderbares Buch, in dem es in erster Linie um die Produktion von Büchern und von Literatur geht. Eine schöne, flüssige Sprache, interessante, lebendige, wenn auch nicht unbedingt einfache oder angenehme Figuren und eine kurzweilige Geschichte. Interessantes, lesenswertes Buch.