Fee-Christine Aks Als die Dunkelheit hereinbrach

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Als die Dunkelheit hereinbrach“ von Fee-Christine Aks

Maria Goldberg ist 12 Jahre alt, als die Herrschaft der Nationalsozialisten beginnt. Zusammen mit ihren Freunden erlebt Maria, wie das neue Regime das öffentliche Leben zu beherrschen beginnt. Und wie mehr und mehr die persönlichen Freiheiten eingeschränkt werden. Speziell für Menschen, die als anders gelten. Maria ist einer davon.

Jüdische Kindheit in (Hamburg-)Altona in den ersten Jahren des Dritten Reiches - sehr eindringlich geschildert

— MackieMesser229
MackieMesser229

Gut geschriebene deutsche Zeitgeschichte

— AnneElliot
AnneElliot

Wenn aus Freunden Feinde gemacht werden, weil eine Partei das so will...

— AliciaInWonderland
AliciaInWonderland

Stöbern in Romane

Vintage

Ein ganz, gaznz tolles Buch. Es hat alles was für mich einen perfekten Roman ausmacht.

eulenmatz

Die Geschichte der getrennten Wege

Wenn einen die Vergangenheit einholt und das Leben sich wendet...Spannend, tiefgründig und erwachsen!

Kristall86

QualityLand

Eine grandios humorvolle erzählte Geschichte, deren zugrunde liegende Dystopie eingängig und mit viel Hingabe zum Detail erklärt wird.

DrWarthrop

Wer hier schlief

Auf der Suche nach der verlorenen Frau ist Philipp, nachdem er für sie alles aufgegeben hat. Gut geschriebener Roman mit kleinen Schwächen.

TochterAlice

Die Schule der Nacht

Atmosphärisch, düster und spannend...

Nepomurks

Zeit der Schwalben

Ein Buch, bei dem einem das Herz aufgeht.

Suse33

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Jüdische Kindheit in Altona zu Beginn des Dritten Reichs

    Als die Dunkelheit hereinbrach
    MackieMesser229

    MackieMesser229

    15. August 2017 um 10:31

    Maria Goldberg ist elf Jahre alt, als Hitler an die Macht kommt. Schnell wird klar, dass sich das Leben von nun an ändern wird - jetzt, da die uniformierten Massen am Ruder sind. Für Menschen, die als 'anders' angesehen werden, wird es von Tag zu Tag schwerer. Maria ist als Kind jüdischer Eltern einer dieser Menschen und erlebt, wie sich das - selbst in den schweren Jahren der Weimarer Reublik vergleichsweise unbeschwerte - Leben ihrer Kindheit verändert.Bei diesem Buch handelt es sich um den Teil einer Serie, die unter dem Titel "Verlorene Jugend" die Kindheit und Jugend unter Hitler in Hamburg-Altona beschreibt.Dieser kurze Roman ist für jugendliche Leser gedacht, liest sich aber auch als Erwachsener sehr gut. Eindringlich und sehr anschaulich wird die Zeit geschildert, als die Nazis begannen, das öffentliche Leben gleichzuschalten, Gegner auszuschalten und willkürlich ihre Macht zu demonstrieren.Aus der Sicht eines jungen Mädchens, das das Schreckliche erst nach und nach in vollem Umfang (und die damit verbundene Gefahr) begreift, wird der Leser herangeführt an dieses dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte. Sehr lesenswert.

    Mehr
  • Deutsche Zeitgeschichte, die nachdenklich stimmt

    Als die Dunkelheit hereinbrach
    AnneElliot

    AnneElliot

    04. November 2014 um 11:24

    Wie fängt es an, die Ausgrenzung von Menschen? Wieso haben die einen Macht, nur weil sie eine Uniform tragen? Und was ist das für ein Regime, das dies erlaubt? Mit dem jüdischen Mädchen Maria taucht der Leser ein in die Zeit um 1933/34, als die Nationalsozialisten gerade beginnen, Deutschland zu beherrschen und das öffentliche Leben vollkommen umzukrempeln. Wer Uniform trägt, ist klar erkennbar. Aber nicht alle Nazis tragen Uniform. Wer ist Freund, wer Feind? Wem kann Maria noch vertrauen? Ich finde es sehr einfühlsam dargestellt, wie sich das Mädchen mit der neuen Situation zurechtfindet. Natürlich sind da die Freunde, die Familie, die aber alle ähnlich betroffen sind von den neuen Einschränkungen, der Ausgrenzung und vor allem der Anfeindung, weil man "anders" ist. Sicherlich ist dieser Roman, der zu einer Trilogie zählt, eher für jugendliche Leser geschrieben, aber auch als Erwachsene kann ich sagen, dass mich die Geschichte sehr berührt hat, sodass ich auch in den zweiten und dritten Teil zumindest reinlesen werde.

    Mehr
  • Uniformen, Kugelhagel, Drohgebärden und Machtspiele

    Als die Dunkelheit hereinbrach
    AliciaInWonderland

    AliciaInWonderland

    29. May 2014 um 21:29

    "Mein Vater will nicht, dass wir zusammen spielen. Weil du Jüdin bist." Gleichschaltung und Ausgrenzung von Minderheiten bestimmen die Anfangsmonate des Dritten Reiches. Das jüdische Mädchen Maria muss miterleben, wie die erstarkenden braunen Horden ihre Macht willkürlich demonstrieren. Und es ist nicht gerade ungefährlich, sich mit den Falschen anzulegen - denn jetzt haben sie Macht und können ungestraft gegen alle vorgehen, die ihnen nicht gefallen. Ein wichtige Stück Zeitgeschichte, erlebt durch die Augen eines jungen Mädchens in Hamburg.

    Mehr