Fee Michaelis Friederikes erster Ritt

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Friederikes erster Ritt“ von Fee Michaelis

Friederikes erster Ritt [May 01, 1991] Michaelis, Fee

Der Schreibstil und Schreibart hat mir nicht gefallen. Abgebrochen und wurde nicht warm mit den Protagonisten.

— Perle
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fee Michaelis - Friederikes erster Ritt (Pferdebuch)

    Friederikes erster Ritt

    Perle

    30. September 2016 um 00:34

    Klappentext:Die sechszehnjährige Friederike - von ihren Freunden Hasi genannt - ist ein pferdenärrisches, fröhliches Mädchen. Unkompliziert meistert sie die kleinen und großen Alltagsprobleme, so zum Beispiel ihre Schulschwierigkeiten, die ein zeitweiliges Reitverbot nach sich ziehen. Die Eltern bestehen auf Abitur und Studium - das junge Mädchen dagegen wünscht sich so schnell wie möglich euinen Beruf, bei dem Pferde im Mittelpunkt stehen.Hasi bewundert ihren Reitlehrer Olschowsky sehrm hingezogen fühlt sie sich aber eher zu dem gleichaltrigen Bernd, der eine Ausbildung auf dem Reiterhof macht. Doch auch wenn sie sich noch nicht für ihren Traummann entscheiden will, steht eines ganz fest: Märchenprinzen und Pferde lassen sich nicht voneinander trenbnen.Eigene Meinung:Dieses Buch entdeckte ich mit einigen anderen Pferdebüchern in einem Öffentlichen Bücherschrank in Aachen am Markt. Ich nahm es kurzentschlossen mit, da ich seit ein paar Jahren Pferdebücher sehr mag und hin und wieder gerne lese und dann bei Chio in Aachen wieder freilasse.Gestern begann ich es auf der Busfahrt zu lesen, die fast eine Stunde dauerte, auf der Hinfahrt schaffte ich 30 Seiten, da spielte ich schon mit dem Gedanken, es abzubrechen, doch wollte nicht ohne Beschäftigung im Bus sitzen. Auf der Rückfahrt las ich dann doch noch weiter, bei Seite 44, wo gerade wieder ein Kapitel  zu Ende war, welches immer mit einem Pferd und einem Mädchen verziert war, klappte ich es dann doch endlich zu und packte es in die Tasche. In den ersten 15 Seiten waren auch schon mindestens zwei Schreibfehler. Der ganze Schreibstil und die Schreibart hat mir leider nicht gefallen. Da gibt es bessere Pferdebücher, mit reiten und Turnieren und den Pferdemist ausmisten und andere Stallarbeiten mit den tollen Tieren. Die Autorin war mir bis jetzzt auch unbekann und habe auch kein Interesse mehr, noch was von ihr zu lesen, so hart es auch klingt. Hart aber herzlich!Würde zwar gerne das "Happy End" wissen, doch ich glaube nicht, dass ich es noch mal in die Hand nehme, nur um jetzt die Rezension zu schreiben und um es dann wieder freizulassen, entweder über Bookfcrossing in Aachen bei Chio nächstes Jahr oder schon etwas früher in der Grundschule bei uns, da sie immer wieder solche Bücher für die Schulbibliothek suchen und gebrauchen können. Abgebrochenes Buch - leider nur 1 Stern!Vielleicht haben die Schüler mehr Freude daran, ab 10 Jahre.Es steht auch nirgendwo drauf, wie bei einem Schneider-Buch,ab wieviel Jahren es geeignet ist, oder ich müsste es übersehen haben.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks