Fee , Ellenaar Mach Fehler!

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mach Fehler!“ von Fee

Schuld. Ein Moment, in dem sich Abgründe auftun. Es gibt viele Dinge, die gute Freundinnen nicht machen – und trotzdem passieren sie Maraike, Kim und Sina. Irgendwie. Slam Poetry meets Illustration: Junge Autoren schreiben über große Emotionen. Neuland für Text und Bild!

tolle Bilder, schwieriger Text

— JeannasBuechertraum

Stöbern in Jugendbücher

Lockwood & Co. - Das Grauenvolle Grab

Ein wirklich gelungenes Ende dieser Reihe. Spannend, lustig und wieder sehr Geisterreich. Ich liebe die Charaktere. Lieblingsreihe.

KayvanTee

Das Vermächtnis der Arassis

Ein toller Fantasieroman

Amber144

Der Kuss der Lüge

Eigentlich 3.5 ich weiß nicht ob ich es weiter verfolge die Geschichte ist gut aber sehr schleppend.

Melanie_Grimm

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Eine Geschichte voller Poesie und einem Einblick des Leidens unter Zwangsneurosen, die mir gefallen, aber nicht vollkommen überzeugt hat.

EmanuelvanWeimar

Soul Hunters - Mit der Liebe kommt der Tod

Hat mir super gut gefallen :-)

Wildpony

Wolkenschloss

Nette Geschichte und guter, lustiger Schreibstil. Ich muss aber trotzdem sagen, dass ich mir von Kerstin Gier besseres gewohnt bin..

_Caroline_

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • schwierig...

    Mach Fehler!

    JeannasBuechertraum

    19. June 2017 um 17:20

    Inhalt4 Freundinnen wollten gemeinsam einen Skiurlaub machen. Am Ende fahren jedoch nur Kim, Mareike, Sina - und Leo.Jeder der vier Erfährt wie er sich anfühlt die Schuld eines Fehlers zu tragen - und jeder von ihnen geht anders damit umMeinungZunächst einmal bin ich sehr frustriert über die Titelwahl. Denn eigentlich geht es zu 90% nur darum wie es sich anfühlt SCHULDIG zu sein. Der tolle Titel ist lediglich das kurze Fazit aus dem ganzen. Da es von einer Slammerin geschrieben wurde hab ich schon erwartet das mit dem Text gespielt wird. Hier war mir das ganze jedoch einfach ZU VIEL. Es wurde mit der Zeit einfach unheimlich anstrengend das ganze zu lesen. Und auch die Story an sich - und das ständige Pochen auf das Gefühl der Schuld - es hat das lesen der Geschichte auf Dauer einfach stark erschwert. Die kleinen "Slamtexte" dazwischen waren bis auf das erste (auf Seite 12 - das echt der hammer war!!) nicht so mein Fall. Ich verstehe worauf das ganze abzielt - und es hat wirklich einen durchdachten Hintergrund, die Umsetztung wirkt in meinen Augen jedoch fast schon zwanghaft. Ich hab die Slammerin 2015 auf der FBM gesehen - Live fand ich das ganze echt klasse! Nur als Buch.. war es leider etwas schwierig zu lesen. Das Ende - das sehr realistisch gehalten ist - fand ich dafür aber sehr gut.Zwischen den Texten  gibt es dann noch Illustrationen von Ellenaar. Diese fand ich echt klasse. Sehr passend und mit nem künstlerichen Tatsch der genau meinen Geschmack trifft.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks