Felicia Englmann 1965

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „1965“ von Felicia Englmann

1965. In ganz Europa herrscht eine extreme Kältewelle mit dem kältesten Februar seit Menschengedenken. In Rostock sitzt ein Theologie-Student namens Joachim Gauck über seiner Examensarbeit und sowohl in der BRD als auch in der DDR grassiert eine Grippewelle. Die Rolling Stones, Bob Dylan starten richtig durch und feiern riesige Erfolge ebenso wie der Minirock und Pelzmäntel. Zum Jahrgang 1965 gehören Menschen wie Maybrit Illner, Désirée Nosbusch, Guido Maria Kretschmer, Veronica Ferres, Jörg Pilawa, Anke Engelke und Cem Özdemir - zusammen mit mehr als einer Million weiterer Deutscher. Sie alle haben unser Land geprägt und sie alle werden 2015 50 Jahre alt. Zeit für ein besonderes Buch, das diesen Jahrgang feiert.

Stöbern in Biografie

Und was machst Du so?

Eine interessante Lektüre, die dazu führt, die eigene Biografie und Berufswahl zu hinterfragen.

seschat

Gegen alle Regeln

Sehr persönlicher Bericht, der nahe geht.

miss_mesmerized

Von Beruf Schriftsteller

Ein sehr lesenswerter Einblick in das Leben des berühmten Schriftstellers Haruki Murakami - nicht nur für Bibliophile!

DieBuchkolumnistin

Nachtlichter

Welch kraftvoller, einzigartiger Roman über Schattenseiten und den Kampf zurück ans Licht, über die heilende Wildheit der rauen See ...

DieBuchkolumnistin

Das Ja-Experiment – Year of Yes

Ein inspirierendes und humorvoll geschriebenes Buch einer warmherzigen, authentischen Frau! Sehr empfehlenswert!

FrauTinaMueller

Believe Me

Nicht so gefühlvoll

EvyHeart

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ragt heraus aus anderen Reihen

    1965
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    13. January 2015 um 11:48

      Jedes Jahr feiern Menschen ihren 50. Geburtstag, werden sich hoffentlich bewusst, dass sie sich schon lange in ihrer zweiten Lebenshälfte befinden und blicken zurück, auf das, „was wir waren, was wir wurden.“   In diesen Geburtsjahren der Mitte der sechziger Jahre, als in Deutschland noch mehr als doppelt so viel Kinder geboren wurden als heute, geriet eine ganze Gesellschaft in Bewegung. Deshalb trägt das vorliegende Geschenkbuch auch den etwas forschen Untertitel: „Das Jahr in dem die Träume wahr wurden“.   Aus den zahlreichen Reihe unterschiedlicher Verlage, die auf dem lukrativen Markt für solche Geburtstagsgeschenkbücher versuchen, Käufer zu finden, ragt das vorliegenden Buch von Felicia Englmann, wohltuend heraus. Weil es sich nicht nur bei den Stars und Sternchen aufhält und den Sensationen, die es in jedem Jahr gibt, sondern weil sie aufgelockert und unterhaltend, und doch mit einigem intellektuellen Anspruch nicht nur dokumentiert, sondern auch Zusammenhänge herstellt. Zusammenhänge der Ereignisse eines Jahres, die auf der ganzen Welt, nicht nur in Deutschland Veränderungen mit sich brachten, die bis heute spürbar sind. Veränderungen, die die Generation der heute 50- jährigen auch geprägt haben.   Möge dieses Buch in den Händen deren, die dieses Jahr feiern und es geschenkt bekommen, nach der Feier einen Prozess des Innehaltens und Nachdenkens auslösen.   Wer etwas tiefer forschen will und diesen Wendepunkt für sich noch intensiver nutzten möchte, dem sei ein weiteres Buch empfohlen: Peter Wagner, Wofür es gut ist. Was Menschen aus ihrem Leben lernen, DTV 2014

    Mehr