Felicita Sala

 4,6 Sterne bei 101 Bewertungen

Lebenslauf

Felicita Sala hat in Australien Philosophie und Sprachen studiert, aber dann beschlossen, zu zeichnen und Bilderbücher zu illustrieren. Sie lebt mit ihrem Mann Gianluca und ihrer Tochter Nina in Rom.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Felicita Sala

Cover des Buches Großvaters Walnuss (ISBN: 9783458643593)

Großvaters Walnuss

 (44)
Erschienen am 13.02.2023
Cover des Buches Sei wie ein Baum! (ISBN: 9783458179924)

Sei wie ein Baum!

 (44)
Erschienen am 16.05.2022
Cover des Buches Arno und sein Pferd (ISBN: 9783458179597)

Arno und sein Pferd

 (36)
Erschienen am 16.08.2021
Cover des Buches Sie schuf ein Monster (ISBN: 9783968260204)

Sie schuf ein Monster

 (21)
Erschienen am 21.09.2022
Cover des Buches Heute pflanz ich, morgen koch ich … (ISBN: 9783791375175)

Heute pflanz ich, morgen koch ich …

 (5)
Erschienen am 20.02.2022
Cover des Buches Zwischen Tag und Nacht (ISBN: 9783959392273)

Zwischen Tag und Nacht

 (2)
Erschienen am 09.01.2024
Cover des Buches Grüner Reis und Blaubeerbrot (ISBN: 9783791373966)

Grüner Reis und Blaubeerbrot

 (1)
Erschienen am 15.09.2019
Cover des Buches Das verwunschene Versteck (ISBN: 9783458643272)

Das verwunschene Versteck

 (0)
Erschienen am 15.08.2022

Neue Rezensionen zu Felicita Sala

Cover des Buches Zwischen Tag und Nacht (ISBN: 9783959392273)
SternchenBlaus avatar

Rezension zu "Zwischen Tag und Nacht" von Dianne White

Schöne Gute-Nacht-Lektüre
SternchenBlauvor 16 Stunden

Als sich die Dämmerung über das Land legt, machen sich drei Kinder auf zu einem nächtlichen Ausflug.

„Scheu das Rehkitz, schlummerndes Feld
Lockender Weg unterm Sternenzelt.“

Mit ihren Taschenlampen entdecken sie in der Dunkelheit so einiges. Und wir können uns an diesen wundervollen Bildern von Felicitas Salas und den prägnanten Zeilen von Dianne White freuen, die uns einladen in der nächtlichen Natur genauer hinzugucken. Was für ein üppiges Lavendelfeld, dessen Lila in das Blau der Nacht eintaucht. Irgendwann liegen sie in ihren Betten, währenddessen …

„Erde und Himmel im Gleichgewicht.“

Ein schönes Bilderbuch mit tollen Bildern, dass sich sehr gut als Gute-Nacht-Lektüre eignet. 4 von 5 Sternen.

Cover des Buches Großvaters Walnuss (ISBN: 9783458643593)
B

Rezension zu "Großvaters Walnuss" von Ammi-Joan Paquette

Tolle Herangehensweise
Betty02vor 3 Monaten

Das Buch "Großvaters Walnuss" von Ammi-Joan Paquette ist ein Bilderbuch, dass die Themen der Trauer, des Lebenskreislaufs und des Sterbens behandelt.
Es ist sehr klar verfasst in seiner Sprache, ohne konkret das Thema Tod auszusprechen. Man kann sehr gut mit Emilia und ihren Emotionen mitfühlen und auch Kinder ab etwa drei Jahren begreifen durch die Sprache bereits sehr gut worum es konkret geht und fühlen sich von den großen Gefühlen nicht überfordert, die dieses Buch behandelt.
Die Bilder sind sehr schön ansprechend illustriert. Sie strahlen eine sehr positiv hervorzuhebende Einfachheit aus und sind auch durch die gedeckte Farbwahl sehr ruhig und strahlen auch Ruhe aus.
Ich bin der Meinung, dass dieses Buch auf eine ganz fantastische unaufgeregte Weise verdeutlicht, dass der Tod zum Leben dazugehört und man diese Gefühle leben darf und soll.

Cover des Buches Zwischen Tag und Nacht (ISBN: 9783959392273)
AndreasKuecks avatar

Rezension zu "Zwischen Tag und Nacht" von Dianne White

...entzückendes Bilderbuch über die "blaue" Stunde!
AndreasKueckvor 4 Monaten

Sanft der Abend, der Himmel so weit.
Dunkle Schatten zur Dämmerungszeit.
Rosiger Himmel. Leuchtende Pracht.
Feld und Flur zwischen Tag und Nacht.

Zwischen Tag und Nacht – auch die „blaue“ Stunde genannt – dieser besondere Übergang zwischen den Zeiten des Tages gibt es vor allem im Sommer. Da scheint die Sonne ihre alles blendende Leuchtkraft zu dimmen und taucht die Welt in einen diffusen, geheimnisvollen Schimmer. Alles ist noch zu erkennen, doch glänzt nun in anderen Farben. Details treten in den Vordergrund, die vormals vom grellen Licht überstrahlt wurden.

Als die Nacht hereinbricht, vermissen drei Geschwister ihren Hund. Im leuchtenden Blau brechen sie mit der Taschenlampe auf, ihn zu finden. Während man die Kinder in prächtigen Bildern auf ihrer Suche beobachten kann – im Lavendelfeld, auf mondhellen Wiesen, im schimmernden Laub des Waldes – begleiten kurze Reime atmosphärisch das leise Abenteuer. Eine melodisch stimmungsvolle Reise beginnt. Der Duft des nassen Mooses und der lautlose Eulenflug – die gesamte Pracht der Nacht zur Blauen Stunde – kann man in diesem Gesamtkunstwerk nicht nur sehen, sondern beinahe riechen, hören und fühlen. Nie war die Zeit vor dem Einschlafen friedvoller als mit diesem Buch, das die Dämmerungsstimmung wie eine prächtige Kulisse offenbart!

(Inhaltsangabe der Homepage des Verlages entnommen!)

Die Verse von Dianne White (in der gelungenen Übersetzung von Henning Ahrens) fangen diese poetische Stimmung wunderbar ein und zaubern – zu den Illustrationen von Felicita Sala – zusätzliche Bilder aus meiner Erinnerungskommode heraus. Da wandere ich in der Erinnerung zurück in meine eigene Kindheit und denke an die vielen lauen Sommerabende, wo die hektischen Töne der Zivilisation plötzlich immer leiser wurden, bis sie gänzlich verstummten. Da zirpten die Grillen ihre Melodie, da war ein Knacken im Unterholz zu hören, und der Wind ließ die Blätter der Bäume rascheln.

Felicita Sala arbeitet in ihren Illustrationen diesen Stimmungswechsel gut heraus, schafft Atmosphäre durch eine feine Nuancierung in der Farbgebung und lässt die Natur im Dämmerlicht geheimnisvoll aber nie beängstigend erscheinen. Auch die Suche nach dem entlaufenden Hund erfolgt eher beiläufig, und die Kinder scheinen wenig besorgt zu sein. Wahrscheinlich büxt der Racker öfter aus und hat seine bekannten Orte, wo er zu finden wäre, und diese werden von den Kindern nun nach und nach aufgesucht. Auch hier vermeiden die Autorinnen es, die kleinen Leser*innen zu ängstigen, zumal die Suche nach dem Familienhund in den Versen auch nicht thematisiert wird.

Dieses stimmungsvolle Bilderbuch kann als eine wunderbare Vorbereitung dienen, um im kommenden Sommer gemeinsam mit den Kleinsten den Zauber der „blauen“ Stunde zu erleben.

Gespräche aus der Community

Über die Frau, die Frankenstein und sein Monster erschuf

Liebe Leserinnen und Leser,
bewerbt Euch jetzt für ein Buch über eine beeindruckende Frau, die bewies, dass nicht nur Männer Gruselgeschichten schreiben können.
Hierfür vergeben wir 15 Rezensionsexemplare in Print. Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen für dieses emanzipatorische Bilderbuch Biographie.

124 BeiträgeVerlosung beendet
littlesparrows avatar
Letzter Beitrag von  littlesparrowvor einem Jahr

Das Buch ist wunderschön gestaltet und enthält soviele tolle Informationen über Mary Shelley.

Ein Buch, das ich gern weiterempfehle und auch schon weiterempfohlen habe. Herzlichen Dank!

https://www.lovelybooks.de/autor/Lynn-Fulton/Sie-erschuf-ein-Monster-4754501023-w/rezension/8049038875/


Community-Statistik

in 100 Bibliotheken

von 10 Leser*innen aktuell gelesen

Worüber schreibt Felicita Sala?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks