Felicitas Brandt

 4.2 Sterne bei 520 Bewertungen
Autorin von Als die Bücher flüstern lernten, Hinter den Buchstaben und weiteren Büchern.
Autorenbild von Felicitas Brandt (©)

Lebenslauf von Felicitas Brandt

Felicitas Brandt, wohnhaft in dem kleinen Holzwickede, konnte die Finger noch nie von Büchern lassen. Während des Abiturs begann sie, ihre eigenen Geschichten zu schreiben, Figuren ins Leben zu rufen und neue Welten zu erschaffen. Sie möchte die Menschen damit berühren, zum Nachdenken, Lachen und Weinen bringen. Sie liebt Linkin Park, Cookies, Bücher und Hans Zimmer Soundtracks. Ihr Traum: eine Hütte in der freien Natur, zwei große Hunde vor einem prasselnden Kaminfeuer, Laptop auf dem Schoss, den Geruch alter Bücher und Kakao in der Nase und die Idee einer neuen Geschichte vor den Augen. Außerdem eine Reise quer durch Schottland und eine Übernachtung am Strand inklusive wunderschönem Sonnenaufgang.

Neue Bücher

Walk by FAITH

Erscheint am 15.08.2020 als Taschenbuch bei Brunnen.

Alle Bücher von Felicitas Brandt

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Als die Bücher flüstern lernten9783551300874

Als die Bücher flüstern lernten

 (127)
Erschienen am 31.08.2017
Cover des Buches Hinter den Buchstaben9783646601053

Hinter den Buchstaben

 (88)
Erschienen am 14.01.2015
Cover des Buches Zum Glück gibt's die Liebe9783646600469

Zum Glück gibt's die Liebe

 (69)
Erschienen am 13.02.2014
Cover des Buches Gewitterherzen9783646601466

Gewitterherzen

 (50)
Erschienen am 04.06.2015
Cover des Buches Zum Glück gibt's die Hoffnung9783646600995

Zum Glück gibt's die Hoffnung

 (33)
Erschienen am 05.02.2015
Cover des Buches Zum Glück gibt's die Erinnerung9783646601190

Zum Glück gibt's die Erinnerung

 (32)
Erschienen am 02.04.2015
Cover des Buches Als die Seiten träumen durften9783646604207

Als die Seiten träumen durften

 (30)
Erschienen am 03.05.2018

Neue Rezensionen zu Felicitas Brandt

Neu

Rezension zu "Als die Seiten träumen durften" von Felicitas Brandt

Hat Stärken und Schwächen
Henri3tt3vor 4 Monaten

Vieles war für mich vorhersehbar. Der Rest wirkte sehr wischiwaschi, da wurden Rätsel nicht gelöst, sondern schulterzuckend mit "Ja, sowas haben wir auch noch nicht erlebt. Du bist halt was Besonderes" kommentiert. Wie nun die "normale" Welt, das Feenreich und die Bücher zusammenhängen, wird überhaupt nicht erklärt.

Ich fand Hope und Sam auch nicht so besonders verantwortungsbewusst. Im einen Moment denken sie: "Um Himmels Willen, wie konnte ich uns nur so in Gefahr bringen? Das werde ich nie wieder tun." Sie entschuldigen sich bei Sams Eltern und versprechen, in Zukunft vorsichtiger zu sein, nur um sich kurz danach wieder kopfüber ins nächste Abenteuer bzw. den Endkampf zu stürzen.

Nett waren wieder die heftigen Wortwechsel zwischen Hope und Sam. Außerdem gibt es in dieser Geschichte eine Menge starker weiblicher Figuren, das liest man ja leider immer noch viel zu selten.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Als die Bücher flüstern lernten" von Felicitas Brandt

Schöne, spannende Geschichte mit kleinen Makeln
Henri3tt3vor 9 Monaten

Hope ist eine reflektierte, sensible, introvertierte Heldin. Sie ist stark und unabhängig, aber auch bindungsscheu. Sam beschreibt sie als "Kriegerprinzessin, weiblicher Gandalf und Dumbledore in einer Person, Drachenflüsterin und Feentochter".
Sam hingegen ist selbstsicher bis zur Arroganz, dabei aber gleichzeitig sehr verständnisvoll, fürsorglich und geduldig.
Der ständige Schlagabtausch zwischen Hope und Sam ist sehr vergnüglich zu lesen, sie liefern sich in einem fort sarkastische Wortgefechte. Dabei sind sie auch mal ungerecht und drehen einander das Wort im Munde herum, das finde ich sehr sympathisch. Denn allzu perfekte Helden sind doch langweilig. Auch ihre hormonellen Turbulenzen sind sehr treffend beschrieben.
Besonders schön finde ich die Metaphern für das Erwachsensein oder den ungerechten Umgang heutzutage mit Demokratie- und Umweltschützern.
Leider gibt es auch ein paar Kritikpunkte. Die Geschichte spielt in Großbritannien, aber die Helden wollen etwas im Duden nachschlagen. Da hat die deutsche Autorin leider nicht so richtig nachgedacht. Sams Mutter ist für meinen Geschmack zu jugendlich, aber es gibt ja solche Eltern.
Aber am meisten hat mich gestört, dass es einige Seitenhiebe auf  "Die Buchspringer" gibt. So wird Peter Pan als Pfeife bezeichnet, den man lieber nicht um Hilfe bittet. Und die Idee, dass die Heldin je einen Elternteil aus beiden Welten hat, ist auch geklaut.
Aber das ist mir alles wahrscheinlich nur deshalb so sehr aufgefallen, weil ich die beiden Bücher direkt nacheinander gelesen habe. Ansonsten ist die Geschichte schon sehr schön und spannend. Ich lese derzeit den zweiten Teil der Geschichtenspringer-Reihe.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Als die Worte tanzen wollten (Die Geschichtenspringer 2)" von Felicitas Brandt

Typischer zweiter Teil einer Trilogie, der natürlich auf einem Cliffhänger endet
Henri3tt3vor 9 Monaten

Wie schon beim  ersten Teil fielen mir wieder viele Details auf, die von den  Buchspringern geklaut sind. (z.B. träumt Sam davon, Sherlok Holmes zu besuchen; die Hexen aus MacBeth belästigen Leute aus anderen Geschichten). Die Zwillingssteine erinnern mich an diese Walkie-Talkie-Spiegel aus Harry Potter, sie tauchten irgendwie sehr unmotiviert auf und später spielten sie keine Rolle mehr. Die Idee mit dem magischen Ring ist auch nicht neu. Der Herr der Ringe lässt grüßen. Bay ist in meinen Augen eine sprachlose Kopie von Xemerius aus der Edelsteintrilogie.
Was die Geschichtenspringerei betrifft, so bin ich eher enttäuscht. Aus dieser Idee könnte man so viel machen. Aber bis auf ein paar kurze Begegnungen mit ein paar fiktiven Figuren plätschert die Geschichte in der Realität so dahin. Mir ist auch noch immer nicht klar, wie die Realität, die Bücherwelt und das Feenreich zusammenhängen.
Es werden auch sehr viele Andeutungen gemacht, die ich nicht verstehe. Und an einer Stelle bin ich nicht sicher, ob ich richtig interpretiere, dass Hope Sam verführt. Jedenfalls geht sie abends mit einer DVD in sein Zimmer und wacht am nächsten Tag in seinem Bett auf. Aber in ihrem sonst permanentem inneren Monolog verliert sie kein Wort über diese Nacht.
Die Bücher sind zwar sprachlich ganz ordentlich geschrieben für heutige Verhältnisse. Wenn es jedoch heißt: "Mulan schien Sams Worte zu beruhigen", dann frage ich mich schon, wer da wen beruhigt?
Oder "Ich habe Mulan versprochen, bei der Königin für sie zu sprechen."
Robin Hood redet an einer Stelle von Latrinen, dabei ist seine Legende viel älter als dieses Wort.
Immerhin habe ich den ewigen Schlagabtausch zwischen Hope und Sam ebenso wie ihre manchmal ungerechte Art zu streiten wieder sehr genossen. Die Darstellung, wie Hope verzaubert/besessen ist, fand ich sehr überzeugend. Sams Abneigung gegen Spinnen auch.
Die Cover und Titel der Reihe finde ich sehr ansprechend, allerdings trägt Hope auf beiden Coverbildern einen Rock bzw. ein Kleid, während sie tatsächlich Hosen bevorzugt und sich das eine Mal im Rock sehr unwohl fühlt. Und die Titel haben nichts mit der Handlung zu tun. Im ersten Teil haben die Bücher nicht das Flüstern gelernt, denn das konnten und taten sie bereits seit vielen Jahren. Und im zweiten Band tanzen auch keine Worte. Solche leeren Werbeversprechen mag ich gar nicht.
Alles in allem ist es ein typischer zweiter Teil einer Trilogie, der natürlich auf einem Cliffhänger endet. Da der Showdown der ersten beiden Teile leider nur mäßig war, erwarte ich nicht allzu viel Action vom dritten Teil. Aber wenn es ihn auch in der Onleihe gibt, werde ich ihn lesen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Als die Seiten träumen durftenundefined

Willkommen zur Leserunde des finalen Bandes der Geschichtenspringer Reihe, eine Triologie über einen Nerd und ein Straßenmädchen, mit besonderen Fähigkeiten ♥

Das Buch

Als die Seiten träumen durften

Hope und Sam reisen zurück in die Welt hinter den Worten, wo die Feenkönigin Hope ein verlockendes Angebot macht. Sie soll sich der Wilden Jagd anschließen und einen geheimnisvollen maskierten Mann ausfindig machen. Ein Abenteuer, dem Hope sich nur schwer entziehen kann, schließlich hat sie bereits eine Vermutung, wer sich hinter der Maske verbirgt. Eine Hoffnung, die stärker ist als die Angst vor den Gefahren der Reise. Noch ahnt sie nicht, dass ihre Entscheidung sie den Jungen kosten kann, den die Magie der Geschichten untrennbar mit ihrem Leben verbunden hat. Denn Sam würde ihr überall hin folgen, auch wenn das bedeutet die dunkelsten Seiten der Bücher zu lüften…


Band I und II der Reihe gibt es sowohl als Ebook, als auch als Taschenbuch zu kaufen, Band III erscheint aber (wie bei Impress üblich) erst einmal als EBook. Bitte beachtet das bei eurer Bewerbung (:

Außerdem müsst ihr die Vorgänger auf jeden Fall kennen, es ist leider nicht möglich dieses Buch unabhängig von den anderen Teilen zu lesen.

Eine Rezension hier auf Lovelybooks sowie auf Amazon sind Pflicht. Auf anderen Plattformen sind sie wie immer, sehr gerne gesehen (:

Also dann, auf mit euch in den Lostopf ♥

Um an der Verlosung teilzunehmen beantwortet einfach folgende Frage:

Mit welcher Buchfigur würdet ihr durch die Welten reisen wollen?

Ich freue mich sehr auf eure Antworten und auf die Zeit mit euch!
Viel Glück! ♥

Felicitas

257 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Als die Worte tanzen wollten (Die Geschichtenspringer 2)undefined
 **Wenn Feenstaub Geschichten lebendig macht…**

Bist du bereit, dass Geheimnis der Bücher zu lüften, die Welt hinter ihnen zu erkunden? Die Schleier, die unsere Welt von der ihren trennen sind dünn geworden und etwas Böses lauert darauf, sie zu zerreißen.

Inhaltsangabe:

Band 2 der romantisch-verträumten Reihe über Buchwelten und das Lesen
**Wenn die Welt der Bücher verlockender ist als die Wirklichkeit…**

Bei Sam hat Hope endlich das Zuhause gefunden, nach dem sie sich so lange gesehnt hat. Doch ein »normales« Leben zu führen, stellt sich als weitaus schwieriger heraus als erwartet. Nicht nur die vielen neuen Regeln, die nun zu ihrem Leben gehören, setzen ihr zu und treiben sie immer wieder zwischen die Seiten ihrer geliebten Bücher. Während Hopes Sehnsucht nach der Welt hinter den Worten immer größer wird, fürchtet Sam mehr und mehr, dass sie sich in den Geschichten verlieren könnte. Besonders, da sich im Reich der Feen ein Krieg zusammenbraut…

Textauszug

Die Höhle war bestimmt zwei Meter hoch und so tief, dass er ihr Ende nicht erkennen konnte. Überall lagen Kisten und Säcke, bis zum Bersten gefüllt mit Münzen, Schmuck oder Goldbarren. Das Sonnenlicht brachte die ganze Höhle zum Funkeln. Sam pfiff leise durch die Zähne. »Ich bin ein wenig enttäuscht. Sollte der Typ nicht mittlerweile in einem Palast leben oder so was? Wie ging das im Buch nochmal aus?«
»Deine Allgemeinbildung ist wirklich traurig, mein Lieber. Das Leben besteht aus mehr als Comics«, meinte Hope.
»Sagt wer bitte?« erwiderte Sam pikiert. »Du? Du, die eine Woche nicht geschlafen hat, nachdem ich dir meine Arrow-Staffeln gegeben habe, weil du ununterbrochen vor der Glotze gehangen hast? Viereckige Augen war gar kein Ausdruck für deinen Anblick, kleine Fee. Die Flash-Folgen werde ich dir nur wohl dosiert …« Er musste sich blitzschnell ducken, um einem Rubin auszuweichen, den Hope nach ihm warf. »Hey, das war mein College-Fonds!«



Hallo ihr Lieben,

es ist so weit, hiermit eröffne ich die Bewerbungsphase für meine Leserunde zu „Als die Worte tanzen wollten“. <3
Das Buch erscheint am 01. März und ist der Nachfolger von „Als die Bücher flüstern lernten“, der zweite Band der Trilogie um Hope, das Büchermädchen und Sam, den Nerd. Ich habe diese Reihe unglaublich ins Herz geschlossen und hoffe sehr, dass euch das auch so geht.

Wenn ihr Lust habt, auf eine Geschichte über ein Waisenmädchen und einen Nerd, die in einer Welt landen, von der sie nie zu träumen gewagt hatten und dort nicht nur miteinander klar kommen müssen. Eine Geschichte über Familie, Freundschaft, die Definition eines Zuhauses und flüsternde Bücher, über magische Schlüssel und dunkle Schattenwesen, dann seid ihr hier richtig.


Neugierig?


Info am Rande:

• Das EBook ist der zweite Band einer Reihe und ihr müsst den ersten unbedingt gelesen haben, sonst wird viel von der Handlung nicht verständlich sein.
• Es handelt sich um eine E-Book Leserunde.
• Eine Rezi hier auf lovelybooks, sowie auf Amazon ist wie immer Pflicht, andere Plattformen sind auch gerne gesehen *-*
• Alle, die das Ebook nicht gewinnen sollten oder das Buch vielleicht schon haben, sind ganz herzlich eingeladen, hier auch mitzulesen und ihren Senf dazuzugeben – es würde mich sehr freuen!


Viel Glück!! <3

Zur Autorin:

Felicitas Brandt, ist eigentlich nie ohne Stift, Zettel und Buch anzutreffen. Bücher waren schon in ihrer Kindheit, ihre ständigen Begleiter. Mit dem Geschichten schreiben fing sie während des Abiturs an, danach dauerte es ungefähr zwei Jahre, bis ihre erste Kurzgeschichte veröffentlicht wurde, der erste Fantasyroman wurde dann nach ihrer Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten veröffentlicht.
Sie liebt Cookies, Musik die berührt, Heldenserien und wollte schon immer mal ins Autokino. Außerdem träumt sie von einer Reise quer durch Schottland.

hier gehts zu ihrer Facebook Seite
https://www.facebook.com/felicitas.brandt.2910?fref=ts
Und Instagram
https://www.instagram.com/felicitasbrandt/
215 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Als die Bücher flüstern lernten (Die Geschichtenspringer 1)undefined

**Wenn Feenstaub Geschichten lebendig macht…**

Bist du bereit, dass Geheimnis der Bücher zu lüften, die Welt hinter ihnen zu erkunden? Die Schleier, die unsere Welt von der ihren trennen sind dünn geworden und etwas Böses lauert darauf, sie zu zerreißen.

Inhaltsangabe:
Als Waisenkind hat die 17-jährige Hope schon früh gelernt, niemandem außer sich selbst zu vertrauen. Mit Ausnahme von ihren Büchern natürlich und den Geschichten, die diese ihr zuflüstern. Bis sie eines Nachts in das Haus einer reichen Familie einbricht, um sich in deren riesigen Bibliothek zu bedienen, und bei ihrem Buch-Streifzug auf frischer Tat ertappt wird. Während Hope schon aus reiner Gewohnheit eine Abwehrhaltung gegenüber dem absolut nerdigen, aber zugegebenermaßen ziemlich süßen Jungen einnimmt, scheint dieser alles andere im Sinn zu haben, als sie zu verraten. Doch noch bevor Hope herausfinden kann, was genau es mit diesem Sam auf sich hat, werden sie unverhofft in eines der Bücher hineingezogen und landen… ja, wo eigentlich?

Textauszug

»Hope, ich bin hier, um dir zu helfen. Ich habe die ganze Stadt nach dir abgesucht. Ich bin deine Nummer zwei. Jede Heldin braucht einen Begleiter. Hast du schon mal irgendwen alleine kämpfen sehen? Nicht einmal Batman ist alleine. Er hat Alfred.«
Wenigstens mit dieser Geschichte konnte ich etwas anfangen. »Du weißt schon, dass du in diesem Vergleich der Gärtner bist, oder?«
»Butler. Und ich sehe super aus im Frack.« Ich lachte auf und schlug mir im selben Moment die Hand vor den Mund. Hinter ihrem Tresen warf mir die Bibliothekarin einen bösen Blick zu. Sam ignorierte sie. »Na also, schon besser. Jetzt spuck aus, was mit dir los ist. Du kannst mir vertrauen.«
Ich zögerte, umklammerte mit einer Hand den Vogel vor meiner Brust und versuchte zu erahnen, was das Richtige war.

Hallo ihr Lieben,

es ist so weit, hiermit eröffne ich die Bewerbungsphase für meine Leserunde zu „Als die Bücher flüstern lernten“. <3
Das Buch erscheint am 05. Januar ist schon mein siebter impress Titel. Verrückt oder? Ich liebe dieses Buch ganz unglaublich und es ist tatsächlich neben Tracy mein liebstes Manuskript ^-^

Wenn ihr Lust habt, auf eine Geschichte über ein Waisenmädchen und einen Nerd, die in einer Welt landen, von der sie nie zu träumen gewagt hatten und dort nicht nur miteinander klar kommen müssen. Eine Geschichte über Familie, Freundschaft, die Definition eines Zuhauses und flüsternde Bücher, über magische Schlüssel und dunkle Schattenwesen, dann seid ihr hier richtig.
Ich empfehle zu diesem Buch heißen Kakao und Kuscheldecke, denn sie spielt im allertiefsten Winter, in einer kleinen Stadt in England. ^-^

Neugierig?

Wer mitlesen möchte, beantwortet mir bitte die folgende Frage:
Welches Buch würdest du gerne einmal flüstern hören? 

Info am Rande:

• Das Buch ist kein zweiter Band oder ähnliches, ihr braucht also kein Vorwissen

• Es handelt sich um eine E-Book Leserunde.
• Eine Rezi hier auf lovelybooks, sowie auf Amazon ist wie immer Pflicht, andere Plattformen sind auch gerne gesehen *-*
• Alle, die das Ebook nicht gewinnen sollten oder das Buch vielleicht schon haben, sind ganz herzlich eingeladen, hier auch mitzulesen und ihren Senf  dazuzugeben – es würde mich sehr freuen! 



Viel Glück!! <3

Zur Autorin:

Felicitas Brandt, ist eigentlich nie ohne Stift, Zettel und Buch anzutreffen. Bücher waren schon in ihrer Kindheit, ihre ständigen Begleiter. Mit dem Geschichten schreiben fing sie während des Abiturs an, danach dauerte es ungefähr zwei Jahre, bis ihre erste Kurzgeschichte veröffentlicht wurde, der erste Fantasyroman wurde dann nach ihrer Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten veröffentlicht.
Sie liebt Cookies, Musik die berührt, Heldenserien und wollte schon immer mal ins Autokino. Außerdem träumt sie von einer Reise quer durch Schottland.

hier gehts zu ihrer Facebook Seite
https://www.facebook.com/felicitas.brandt.2910?fref=ts

 

 

329 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Felicitas Brandt wurde am 29. Oktober 1990 in Deutschland geboren.

Felicitas Brandt im Netz:

Community-Statistik

in 614 Bibliotheken

auf 212 Wunschlisten

von 13 Lesern aktuell gelesen

von 31 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks