Felicitas Brandt Zum Glück gibt's die Liebe

(62)

Lovelybooks Bewertung

  • 72 Bibliotheken
  • 14 Follower
  • 0 Leser
  • 30 Rezensionen
(29)
(23)
(8)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Zum Glück gibt's die Liebe“ von Felicitas Brandt

Das Leben der geheimnisvollen Lillian Takoda war schon immer ein anderes gewesen als das der meisten Jugendlichen in ihrem Alter. Seitdem sie denken kann, ziehen sie und ihre Begleiter von Stadt zu Stadt, von Land zu Land, immerzu auf der Flucht vor etwas, das nicht einmal Lillian wirklich begreifen kann. Doch mit ihrer Ankunft im Städtchen Summerville ändert sich plötzlich etwas in ihrem Leben. Zum ersten Mal darf die Siebzehnjährige eine echte amerikanische High School besuchen, richtige Freunde finden und wird sogar von dem Jungen, der ihr Herz höher schlagen lässt, zum lang erwarteten Valentinstagball eingeladen. Noch nie war sie einem normalen Teenager-Dasein so nahe gewesen. Aber Lillian ist kein gewöhnliches Mädchen und das vor dem sie flieht, ist schon näher als sie ahnt ... Felicitas Brandts "Zum Glück gibt's die Liebe" hat den Schreibwettbewerb auf Hierschreibenwir.de mit dem fantastischsten Valentinstag-Roman gewonnen.

spannend! habs verschlungen!

— Nadine801
Nadine801

Flüssig geschriebene Paranormal Romance mit ungewöhnlichem Titel, aber viel Herz und Charakteren, von denen man gern noch mehr lesen möchte.

— SinjeB
SinjeB

Mal was anderes..

— Katzyja
Katzyja

Richtig gut geschrieben!

— Teddyman1999
Teddyman1999

Komplett anders, als erwartet. Bei diesem Cover hätte ich niemals mit einer Fantasygeschichte gerechnet. Leider gab es einige Kritikpunkte.

— Leseeule96
Leseeule96

Fans von geheimnisvollen und übernatürlichen Geschichten sollten hier wirklich mal einen Blick reinwerfen.

— BuechersuechtigesHerz
BuechersuechtigesHerz

4,5- Die Idee+Umsetzung super! Als Einzelband zu wenig Infos (vor allem mit dem Ende), aber als Reihenauftakt top :)!

— NussCookie
NussCookie

Wunderbare Unterhaltung, abgesehen von einer etwas zu rasanten Liebesgeschichte.

— Lila-Buecherwelten
Lila-Buecherwelten

Romantasy, wie sie sein muss! Eine wunderschöne Geschichte voller Liebe, die nicht sein soll - und gleichzeitig sein muss.

— hauntedcupcake
hauntedcupcake

Endlich angefangen... nicht enttäuscht worden <3

— Laura-Book
Laura-Book

Stöbern in Jugendbücher

Ana und Zak

ein lustiges und spannendes Buch über zwei Leute aus verschiedenen Welten, die aufeinander treffen

MsStorymaker

Die Perfekten

Das Buch hatte mich schnell gepackt und konnte mich bis zum Ende fesseln...

Nayla

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Zauberhaft! Große Geschichte, wo man sich ne Scheibe von abschneiden kann!

Caro2929

Moon Chosen

Ein wirklich genialer Reihenauftakt, mit vielen interessanten Charakteren in einer neuen, spannenden Welt die man so noch nicht gekannt hat.

booknerd84

Obwohl es dir das Herz zerreißt

Zu viele Themen

momkki

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lillian Band 1

    Zum Glück gibt's die Liebe
    Katzyja

    Katzyja

    31. August 2016 um 09:13

    Meine Zusammenfassung Lillian lebt nie lange an einem Ort, sie und ihre "Familie" ziehen ständig um, denn sie wollen nicht gefunden werden.Lillians Eltern sind tot, deshalb lebt sie mit Freunden ihrer Eltern zusammen und die sind immer sehr besorgt um Lillian und sehen es nicht gerne wenn sie alleine umherstreift.Doch dann trifft Lillian auf Luca. Von da an ist alles anders, sie will nicht mehr wegziehen und endlich mal wie ein ganz normales Mädchen leben, doch das ist mit ihrer Geschichte leider nicht möglich. Bewertung Das ist mal was ganz anderes! Weg mit den veralteten Vampiren, jetzt machen wir Platz für die andere Seite..."Ich möchte einfach einmal ein normales 17-jähriges Mädchen sein."Davon träumt Lillian, doch aufgrund ihrer Familiengeschichte ist das nicht möglich. Die Story ist gut, denn sie ist mal was anderes. Es hat mir sehr gut gefallen zu lesen, lange wusste ich nicht warum Lillians Eltern tot sind und warum sie ständig umziehen oder vor wem sie sich überhaupt verstecken müssen.Die Spannung wird gut erzeugt und auch gehalten, da man nicht durchschauen konnte was Sache ist! Lillian hat mir sehr gut gefallen, auch wenn sie meines erachtens zu viel geweint hat ;) Luca war mir leider etwas zu nett, ich mag eher die bösen Jungs. Bei der Lovestory bekam ich somit nicht das gewollte Herzklopfen.Dennoch hat mich das gelesene überzeugt, da ich erst mit einem normalem Liebesroman gerechnet hatte, aber als ich erfahren hatte worum es wirklich geht, war ich überrascht. Diese Art von Geschichte hätte ich mir so eher nicht gekauft, aber sie ist durchaus gelungen. Leider geht das Ende zu schnell vonstatten und ich hätte es gerne etwas intensiver beschrieben, wie Lillians Leben mit dem der Verfolger zusammenpasst. Die Gründe waren mir einfach zu langweilig. Aber da es ja mehrere Teile gibt, freue ich mich einfach auf die Fortsetzungen und erlebe da eventuell noch das gefehlte "Ahhhhhh"Was ich noch etwas unpassend fand, war das die Familie von Lillian mit sehr auffälligem Gefährt daherkommt! Das erinnerte mich stark an Twilight und da hat es schon nicht gepasst, denn man will ja nicht auf sich aufmerksam machen, was mit den Protzkarren allerdingt schon vorprogramiert ist. Weiterhin sind sie durch das Bewohnen des "Spukhauses" gesprächsthema in der Stadt, auch das ist nicht förderlich für das "unauffällig sein". Naja, da kann man mal drüber wegsehen, da die Geschichte sich ansonsten gut zusammenfügt, Spannung hat und einen äußerst angenehmen Schreibstil beinhaltet.

    Mehr
  • geheimnisvolle Protagonistin und eine Handlung, sie zum Ende hin mehrfach überrascht (4,5)

    Zum Glück gibt's die Liebe
    Bambi-Nini

    Bambi-Nini

    30. July 2016 um 16:01

    Die 17-jährige Lillian bleibt nie lange an einem Ort. Quer durch die ganze Welt ziehen sie und ihre Begleiter, dabei wünscht sich der Teenager nichts mehr, als normal zur Schule gehen zu dürfen. In Summerville scheint sich ihr Traum zu erfüllen, als sie einen Literaturkurs besuchen darf. Sie findet Freunde – und den süßen Luca. Doch ihre Verfolger sind Lillian schon wieder auf der Spur...Lillian ist eine sympathische Hauptfigur, die den Leser als Ich-Erzählerin durch die Geschichte führt. Sie sehnt sich nach Normalität, nach einem Zuhause, wünscht sich wie Gleichaltrige zur Schule gehen zu können. Dank der Erzählperspektiv kann der Leser an ihren Wünschen und Träumen, an ihren Gedanken teilhaben. Lillian hat diese leicht bissige Art, die sie sehr angenehm macht, und gleichzeitig ist sie in vielen Situationen recht unbeholfen.Zunächst entwickelt sich eine sehr süße Liebesgeschichte, die aber nicht sein darf – denn Lillian hat ein Geheimnis. Und dieses verbirgt sie zunächst nicht nur vor Luca sondern auch vor dem Leser. Dadurch wird die Neugier geweckt – wer ist hinter ihr her, wer ist sie und was hat es mit ihren Beschützern auf sich? Sie schwebt in ständiger Gefahr, es gibt einige dramatische Situationen und die Spannung, worauf dies alles hinauslaufen wird, nimmt stetig zu. Das Tempo zum Ende hin steigt, die Dramatik ebenso, es wird richtig ereignisreich.Einige Wendungen hat die Geschichte dabei zu bieten, sodass die Handlung mich mehrfach überraschen konnte.Neben Lillian und Luca gibt es eine Vielzahl weiterer, facettenreicher Figuren. Lillians „Familie“ ist ebenso rätselhaft wie das Mädchen selbst, doch ihre Aufpasser sind sehr führsorglich, was sie sofort sympathisch macht. Und in der Schule lernt Lillian eine schräge Mischung an Teenagern kennen.Eine mysteriöse Aura umgibt den Teenager, sodass die Neugier, zu erfahren, wer bzw. was Lillian ist, stetig steigt. Die Liebesgeschichte überzeugt mit gefühlvollen Momenten, wobei den beiden kaum Zeit bleibt, bevor die Gefahr hereinbricht und die ebenso überraschende wie spannende Handlung beginnt.

    Mehr
  • Anders als erwartet

    Zum Glück gibt's die Liebe
    Leseeule96

    Leseeule96

    01. July 2016 um 11:43

    Lillian hat noch nie lange an einem Ort gelebt. Gemeinsam mit ihrer Familie zieht sie immer wieder von einem Land ins andere. Nun geht sie das erste Mal auf eine richtige Highschool, findet Freunde und lernt einen Jungen kennen, in den sie sich unsterblich verliebt. Doch hat ihre Beziehung überhaupt eine Chance? Denn Lillian ist kein normales Mädchen. Und wer weiß, wie lange sie noch bleiben, bis sie wieder an einen anderen Ort gehen müssen?!Ich habe dieses Ebook schon so lange auf meiner Speicherkarte drauf gehabt und jetzt, wo ich für den Urlaub mal wieder einen E-Reader zur Verfügung hatte, konnte ich es endlich lesen. Ich habe mit einer ganz anderen Geschichte gerechnet, als ich letztendlich bekommen habe.Weder der Klappentext, noch das Cover haben vermuten lassen, dass es in dieser Geschichte einige Fantasy-Elemente gibt. Ich habe mit einer einfachen Liebesgeschichte gerechnet. Diese habe ich zwar auch bekommen, aber eben mit einem Spritzer Fantasy. Lillian war mir zu Beginn eigentlich sehr sympathisch aber nach einiger Zeit ging sie mir leider ziemlich auf die Nerven, da es viel hin und her gab und sie gefühlt jede 2 Seiten ihre Meinung geändert hat und einfach nicht wusste, was sie will. Irgendwann wurde mir das zu anstrengend, weil es sich so oft wiederholt hat.Der Charakter von Luca war eigentlich ganz nett, aber irgendwie auch ein wenig langweilig und farblos. Er hat sich manchmal wie ein kleiner Junge bekommen, danach wieder wie ein Erwachsener. Auch hier gab es für mich einige fragwürdige Aspekte.Der Schreibstil war sehr leicht und flüssig, sodass ich die Geschichte schon sehr schnell durch hatte. Es war also eine angenehme Lektüre für den Urlaub. Trotzdem gab es aber leider doch zu viele Kritikpunkte, die mir die Geschichte ein wenig vermasselt haben, wie zum Beispiel das ewige hin und her oder aber auch einzelne sehr fragwürdige und unrealistische Geschehnisse innerhalb des Verlaufs der Geschichte. Das Buch erhält von mir knappe 3 von 5 Eulen!

    Mehr
  • MUSS man gelesen haben

    Zum Glück gibt's die Liebe
    SweetCaro

    SweetCaro

    22. April 2016 um 12:56

    Ein Buch das ich mal nicht nach Cover oder Titel, sondern wirklich erst nach der Inhaltsangabe ausgewählt habe. Lillian und ihre „Familie“ sind schon ein komischer Haufen, aber trotzdem super sympathisch. Anfangs wird man ziemlich im Dunkeln gelassen und fragt sich ständig was denn nun an Lillian anders ist und ob sie das selbst überhaupt weiß. Aber dadurch wird der Anfang nicht weniger spannend. Ich finde dadurch verleiht es der Geschichte gerade ihre Würze. Es wird nicht alles auf eine Seite gequetscht. Eigentlich lese ich grade ein anderes Buch, aber dieses schob sich einfach immer wieder ungefragt in mein Sichtfeld und dann musste ich es einfach schnell lesen. Im wahrsten Sinne des Wortes. Obwohl ich in letzter Zeit nicht so schnell beim Lesen bin, habe ich dieses Buch innerhalb eines Abends und eines Morgens gelesen! Fast hätte ich sogar in der Nacht weiter gemacht, weil ich unbedingt wissen wollte wie es weiter geht. Es ist einfach unglaublich spannend, bis zur letzten Seite und auch ein wenig Herzzerreißend. Die nächsten beiden Teile warten nur darauf auch noch von mir verschlungen zu werden. Dieses Buch zu lesen, ist definitiv ein MUSS !

    Mehr
  • Tolles Buch, dem der Titel nicht gerecht wird

    Zum Glück gibt's die Liebe
    Lila-Buecherwelten

    Lila-Buecherwelten

    Ich vermute, ich hätte das Buch schon viel früher gelesen, wenn man einen anderen Titel gewählt hätte. Ich finde ihn unpassend zum Inhalt des Buches, da er eher eine schlichte Erste-Liebe-Romanze suggeriert und nicht das, was dann eigentlich auf den Leser wartet. Die Geschichte ist viel mehr als nur eine Liebesgeschichte, was jedoch durch den meiner Meinung nach eher seichten Titel überhaupt nicht deutlich wird. Etwas mysteriöseres, einen subtilen Hinweis auf das, was ab der Mitte des Buches deutlich wird, wäre viel passender gewesen. Schade! Toll ist, dass man nicht von Anfang an weiß, welches Geheimnis Lillian mit sich herumträgt. Der Leser hat bis zur Hälfte des Buches keine Ahnung, warum ihre Eltern tot sind, weshalb sie mit vier Erwachsenen ständig auf der Flucht ist oder vor wem oder was sie eigentlich fliehen. Dadurch bleibt während der ganzen Zeit eine konstante Spannung, die das Lesevergnügen eindeutig steigert. Auch der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm, lässt sich flüssig und gut lesen, ohne jemals aufgesetzt oder langweilig zu wirken. Einzig gestört hat mich die rasante Entwicklung der Liebesgeschichte innerhalb des Buches. Ich fand es ein wenig unglaubwürdig, wie sich alles entwickelt hat, wie schnell man von großer Liebe spricht, obwohl sich die Betroffenen doch im Grunde überhaupt nicht kennen. Auch dass Lillian laut Klappentext angeblich Freundschaften schließt, fand ich übertrieben, da sie zwar ein paar Mal mit einigen Jugendlichen Kontakt hat, doch das bei weitem noch keine Freundschaft darstellt. Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen abzüglich der kleineren Minuspunkte, die ich genannt habe. Wer eine gute Liebesgeschichte mit Fantasy und etwas Mystery mag, kommt hier auf seine Kosten und ich freue mich schon auf Band 2. Von mir gibt es 4,5 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Fans von geheimnisvollen & übernatürlichen Geschichten sollten hier mal einen Blick reinwwerfen

    Zum Glück gibt's die Liebe
    BuechersuechtigesHerz

    BuechersuechtigesHerz

    30. January 2016 um 13:30

    Lillian trifft diesen Typen auf der Straße, der ihr nicht mehr aus dem Kopf geht. Eigentlich darf sie sich nicht verlieben, sie ist kein normales Mädchen und sie und die anderen müssen doch eh irgendwann wieder weiterziehen. Dennoch kann sie nicht gegen ihre Gefühle für Luca an und fängt ein halbwegs normales Leben an: Highschool, frisch verliebt sein, Freunde haben - doch dann sind ihre Verfolger wieder da und das Chaos bricht aus. Und der unwissende Luca wird in all das reingezogen... Lange bin ich schon um diese Reihe herum geschlichen, habe aber nie die Zeit gefunden. Jetzt endlich konnte ich sie lesen und war schon ganz gespannt. Das Cover ist schlicht und doch irgendwie schön und geheimnisvoll, ich finde es passt super zu der Protagonistin Lillian. Der Einstieg in die Geschichte gelang mir ganz leicht. Mir ist wirklich sofort aufgefallen, was für einen wundervollen Schreibstil die Autorin hat. Ich kann es gar nicht erklären, aber alles wirkt so leicht und echt. Die Gespräche zwischen den Figuren sind so schön locker und alltäglich, dass ich mir kaum vorstellen konnte, dass es die Charaktere gar nicht gibt. Ich hab das ein oder andere Mal schmunzeln oder sogar lachen müssen. Es ist wirklich gelungen, wie die Beziehungen untereinander gestaltet werden. Die Protagonistin Lillian war mir von Anfang an sympathisch. Sie ist sehr authentisch und liebenswert. Sie ist nicht perfekt und dennoch nicht zu naiv oder auf den Kopf gefallen. Im Gegenteil, sie ist zwar impulsiv und lässt sich von ihren Gefühlen leiten, ist sich aber der Konsequenzen bewusst. Auch die Nebenfiguren, also quasi die Familie von Lillian, sind alle sehr liebevoll ausgearbeitet. Jeder hat seine eigenen Wesenszüge und das half mir schnell dabei alle auseinander zu halten und Beziehungen zu ihnen aufzubauen. Ich hab sie jetzt schon alle so sehr ins Herz geschlossen, dass ich schon Angst vor dem Ende habe. Im Laufe der Geschichte fand ich mich sehr schnell in die Welt rein, die Felicitas Brandt geschaffen hat. Es war als wäre ich dabei, als wäre ich Teil von dem. Ich fand es gelungen, dass bis zum Ende nicht klar ist, was eigentlich nun das Geheimnis von Lillian ist. Immer mal kommen kleine Andeutungen oder es wird ein Teil erzählt, aber bis zur Lüftung des Geheimnis ist es eigentlich nie ganz klar. Durch die Verfolger gibt es trotz des eher sanften Verlaufs der Geschichte eine untergründige Anspannung, da man weißt oder ahnt, dass da noch was kommt. Das Ende ist dann ein kleines Finale, es wird nochmal spannend und die Geschichte wendet sich von einer leichten geheimnisvollen Liebesgeschichte zu einem dramatischen und spannenden Schluß. Fans von geheimnisvollen und übernatürlichen Geschichten sollten hier wirklich mal einen Blick reinwerfen. So toll und realistisch geschrieben, dass die liebevoll ausgearbeiteten Figuren quasi beim Lesen zu Leben erwachen. Ich bin gespannt, was mich im zweiten Teil erwartet! Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

    Mehr
  • Zum Glück gibt's die Liebe

    Zum Glück gibt's die Liebe
    hauntedcupcake

    hauntedcupcake

    01. September 2015 um 09:00

    Lillian zieht mit ihrer Ersatzfamilie von Land zu Land. Immer weiter, nachdem ihr Ziehvater Dean einen Job erledigt hat. Immer weiter, auf der Flucht vor etwas, dass sie nicht richtig versteht. Doch Lillian wünscht sich sehnlichst ein neues Leben, ein normales Leben, wie es andere Teenager in ihrem Alter haben. Als sie im verschlafenen Städtchen Summerville ihre Zelte aufschlagen, rückt Lillians Traum näher, denn endlich darf sie einen Kurs in der Schule belegen. Und dann lernt sie Luca kennen, dessen Augen so blau wie das gefrorene Meer und dessen Herz voller Musik ist. Doch ihre Verfolger sind näher als gedacht... Von der ersten Seite an hat mich "Zum Glück gibt's die Liebe" in seinen Bann gezogen. Der Schreibstil ist sehr angenehm, man fliegt richtig durch das Buch. Die Charaktere sind tiefgründig und sehr gelungen, auch wenn gerade die Lovestory etwas klischeehaft scheint. Besonders überzeugt hat mich, dass die Geschichte einen schon von Anfang an richtig fesselt, bevor überhaupt klar wird, wer Lillian genau ist.  Lillian ist eine sehr nachdenkliche und oft einsame Protagonistin, die ihre Ersatzfamilie über alles liebt und sich dennoch sehnlichst wünscht normal zu sein. Stets an ihrer Seite sind Dean, ihr Beschützer und Ziehvater, Bill, der etwas mürrische und durch und durch wilde Ire, Steven, der immer hinter ihr steht und die fantastisch aussehende Mia, ihre beste Freundin. Sie alle haben ihre Stärken und Schwächen und sind mir direkt ans Herz gewachsen. Luca ist ein wenig rebellisch, hat die Schule abgebrochen und spielt lieber mit seiner Band oder als Strassenmusiker, als wie die anderen Schüler im Klassenzimmer eingesperrt auf das Schulende zu warten. Auch er hat eine tragische Vergangenheit und führt ein eher eigenbrötlerisches Leben. Dennoch hat er ein gutes Herz und wie er mit Lillian umgeht, ist einfach zauberhaft. 5 von 5 Sterne für diesen wunderbaren Romantasy-Auftakt.

    Mehr
  • „ Lillian - Band 01 - Zum Glück gibt's die Liebe“ von Felicitas Brandt

    Zum Glück gibt's die Liebe
    Rockmaniac

    Rockmaniac

    04. March 2015 um 04:03

    Titel: Lillian – Band 01: Zum Glück gibt’s die Liebe Autorin: Felicitas Brandt Einband: E-Book Format: EPub Seiten: 266 Verlag: Im.press Alter:  ab 14 Jahren ISBN: 978-3-646-60046-9 Inhaltsbeschreibung: Das Leben der geheimnisvollen Lillian Takoda war schon immer ein anderes gewesen als das der meisten Jugendlichen in ihrem Alter. Seitdem sie denken kann, ziehen sie und ihre Begleiter von Stadt zu Stadt, von Land zu Land, immerzu auf der Flucht vor etwas, das nicht einmal Lillian wirklich begreifen kann. Doch mit ihrer Ankunft im Städtchen Summerville ändert sich plötzlich etwas in ihrem Leben. Zum ersten Mal darf die Siebzehnjährige eine echte amerikanische High School besuchen, richtige Freunde finden und wird sogar von dem Jungen, der ihr Herz höher schlagen lässt, zum lang erwarteten Valentinstagball eingeladen. Noch nie war sie einem normalen Teenager-Dasein so nahe gewesen. Aber Lillian ist kein gewöhnliches Mädchen und das, vor dem sie flieht, ist schon näher als sie ahnt ... Meine Rezension: Die Widmung des Buches ist wunderschön und zugleich auch sehr traurig. Auch die Danksagung hat mir sehr gefallen. Zu dem Inhalt des Buches kann ich nur sagen, dass es mich aus den Socken gehauen hat. Ich hätte nie gedacht, dass es so eine Wendung haben würde und es sich hier um Werwölfe handelt. Ich bin wirklich fasziniert davon. Wie man auch aus meiner Leserunde erkennen kann, habe ich mit etwas ganz anderem gerechnet. Aber dann kam dieser Schlag und ich wurde komplett mit in dem Bann gezogen. Ich stehe voll und ganz auf solche Geschichten. Die Charaktere sind ausgezeichnet und anscheinend sind sie auch alle wunderschön. Vor allem Steven, denn er soll ja wie eine wahre Schönheit aussehen. Schade, dass es kein Bild von ihm gibt. Aber dank der detaillierten Beschreibungen konnte ich mir die Charaktere bildlich sehr gut vorstellen. Lillian: Sie scheint  sehr zurückhaltend zu sein. Sie hat Humor und Stil. Sie ist nicht wie die anderen Mädchen, doch das nicht wegen ihres Wesens. Es ist ihr Verhalten, denn sie ist einfach nur Cool. Als Wolf muss sie und natürlich auch die anderen, wunderschön aussehen. Und wenn ich mir das Buch Cover ansehe und das Mädchen auf dem Cover Lillian darstellt, muss ich ebenfalls sagen, dass sie wunderschön ist. Sehr schönes Cover. Luca: Er ist ein Held. Das was er für Lillian tut, ist wirklich mutig und fasziniert mich sehr. Es ist erstaunlich und unglaublich, wie die Liebe zu Lillian ihn so viel Mut und Kraft verleiht. Er ist außerdem noch sehr gutmütig, witzig und sehr fürsorglich.  Der beste Spruch war, als Lillian gegen den Mörder ihrer Eltern gekämpft hat. Sie wollte ihn mit dem Dolch der Mutter töten. Luca wollte verhindern, dass sie ebenfalls zu einer Mörderin wird und sagte zu ihr: >> Dann bring ihn vor den hohen Rat oder nach Gringots zum Zauberministerium oder was immer ihr in eurer Welt habt. << (Luca: S.159) Dean: er ist der, der die wichtigste Vaterrolle übernimmt. Er sorgt für die Sicherheit der ganzen Familie. Er ist aber auch gutmütig und sehr liebevoll zu Lillian. Auch er ist ein wahnsinnig toller Charakter. Steven: Es ist bekannt für seine unglaubliche Schönheit und trotzdem ist er ein wundervoller und fürsorglicher Vaterersatz. Obwohl ich ihn eher wie einen großen Bruder ansehe. Er ist witzig und scheint noch sehr jugendlich zu wirken. Er ist derjenige, der Dean und die anderen davon überzeugt, dass Lillian ihre Träumer verwirklicht. Er setzt sich wie ein großer Bruder immer für sie ein. Bill: Er kommt mir eher wie eine Mutter und auch Vater Figur vor. Er kocht für die gesamte Familie und er ist sehr beschützerisch Lillian gegenüber, wenn es sich um Luca handelte. Mia: Sie ist Stevens bessere Hälfte. Sie ist ebenfalls eine Schwesterliche Figur für Lillian. Auch sie setzt sich immer für sie ein und sie tun das, was Teenis so gerne machen: Shoppen. Sie ist diejenige, die es dazu gebracht hat, dass Luca und Lillian sich kennengelernt haben. Dr. Book: Ich war sehr begeistert davon, zu was sich sein Charakter am Ende der Geschichte umgewandelt hat. Lucas Oma: Auch wenn man nichts von ihr liest, hat mir der Part gefallen, als sie Luca vor dem Schwarzenegger gerettet und ihm dann anschließend die Steinschleuder in die Hand gedrückt und ihn zur Schule geschickt hat um Lillian zu retten.   Zum gesamten Inhalt muss ich sagen, dass es wirklich sehr, sehr, sehr gut und detailliert geschrieben wurde. Ich habe mir alles Bildlich vorstellen können und der Schreibstil ist einfach nur hervorragend. Am besten konnte ich mir die Kampf Szene mit den Mönchen und das Szenario auf dem Ball vorstellen. Es hatte Action und Drama alles in einem. Wirklich sehr toll. Mein Kompliment also an die Autorin, Felicitas Brandt, für dieses außergewöhnliche und wunderschöne Werk. Ich kann es nun kaum erwarten,  mit Band 02 zu beginnen.   Ganz liebe Grüße Rockmaniac Meine verfasste Leserunde: http://rockmaniacsbuecherwelt.blogspot.it/2015/03/leserunde-lillian-band-01-zum-gluck.html   * All Material Written on and from the Rockmaniacs Bücher Welt site and posted on different Sites like: Amazon.de, Youtube, Goodreads, Whatchareadin.de, Vorablesen.de, Facebook, Twitter, Lovelybooks, etc., is Copyright © by the Owner "Lee-T81" (Rockmaniac)*     Start & Ende: 02.03.2015 bis 04.03.2015

    Mehr
  • "Zum Glück gibt's die Liebe"

    Zum Glück gibt's die Liebe
    NickyMohini

    NickyMohini

    Summerville - wieder eine neue Stadt für Lillian und ihre Begleiter, die auf der Flucht vor ihren gefährlichen Feinden sind. Lillian fühlt sich nirgendwo wirklich zu Hause. Doch als sie nach Summerville kommt, ein für sie einigermaßen "normales" Leben beginnt und sie Luca trifft, ändert sich alles. Ihre neu gewonnene Freiheit zerbricht und das Leben, das sie sich wünscht, gerät aus den Fugen. Denn ihre Feinde sind näher als sie denkt und auf der Suche nach ihr ... Lillian's Geschichte hat mich von Anfang an mitgerissen und überzeugt. Sie ist eine Person, mit der ich mich sofort identifizieren konnte. Sie ist ein außergewöhnliches Mädchen, das nur ein normales Leben führen möchte. Je mehr man in ihre Welt eintaucht, desto mehr will man wissen und desto geheimnisvoller wird es. Felicitas Brandt hat eine Welt um Lillian und Luca geschaffen, in der ich mich immer wieder verlieren kann. Ich bin in Summerville gefangen und möchte nicht mehr gehen. Ich hatte Gänsehaut, habe gelacht und habe geweint. Lillian, Luca und die Ereignisse in Summerville haben mich in ihren Bann gezogen. Ich bin süchtig und wahnsinnig auf Band 2 gespannt. Spannend, emotional, faszinierend, besonders und mit einem absoluten Suchtfaktor; meine Impress e-Book Reihe des Jahres 2015.

    Mehr
    • 2
    Felicitas_Brandt

    Felicitas_Brandt

    01. March 2015 um 16:56
    NickyMohini schreibt Felicitas Brandt hat eine Welt um Lillian und Luca geschaffen, in der ich mich immer wieder verlieren kann. Ich bin in Summerville gefangen und möchte nicht mehr gehen. Ich hatte Gänsehaut, habe ...

    wow, ICH bin die mit Gänsehaut. Dank für diese traumhafte Rezi liebste Nicky<3

  • schöne Liebesgeschichte mit mystischem Hintergrund

    Zum Glück gibt's die Liebe
    amay

    amay

    16. February 2015 um 11:15

    Seit sie in bereits in jungen Jahren ihre Eltern verloren hat, ist Lillian Takoda mit ihrer neuen „Familie“ auf der Flucht, regelmäßige Umzüge sind da nicht zu vermeiden. Ein normales Leben zu führen ist so natürlich unmöglich. Als die fünf jedoch in dem kleinen Städchen Summerville landen, beginnt sich dies zu ändern. Das erste Mal seit vielen Jahren darf sie eine Schule besuchen und Freunde finden. Und auch das erste große Herzklopfen lässt nicht lange auf sich warten, als sie den heißen Luca kennenlernt. Doch hat ihre Liebe überhaupt eine Chance, wo es doch etwas gibt, dass Lilian tot sehen will? Schon seit einer Weile habe ich immer wieder überlegt, „Zum Glück gibt’s die Liebe“ von Felicitas Brandt zu lesen. Der Klappentext klang mysteriös, machte mich neugierig. Jetzt, pünktlich zum Valentinstag, habe ich dann zugeschlagen und es mir gekauft. Und wieder einmal stellt sich mir die Frage: warum habe ich eigentlich gezögert? Die Geschichte hat mir wirklich sehr gut gefallen und ich habe sie fast in einem Rutsch (nur unterbrochen von dem „lästigen“ Alltag, den man zwischendurch doch auch noch verleben muss ;-)) durchgelesen. Der Schreibstil von Felicitas hat es einem dabei zusätzlich noch herrlich einfach gemacht, denn er lässt sich flüssig und zügig lesen. Die Charaktere sind toll ausgearbeitet und haben sich direkt in mein Herz geschlichen. Lillian war mir direkt von den ersten Zeilen an sympathisch. Sie ist ein eher zurückhaltendes Mädchen, sieht sich selbst nicht so, wie die Welt sie wirklich wahr nimmt. Ich konnte mich wirklich sehr gut in die hinein versetzen. Und auch ihr Wunsch ein normales Leben führen und Freunde finden zu können, war nur allzu verständlich. Im Laufe der Geschichte spürt man, wie sie ganz allmählich sicherer wird  und sich ihrer Rolle immer bewusster, bis sie am Ende sogar ein wenig über sich selbst hinaus wächst. Ich bin auf ihre weitere Entwicklung im nächsten Band sehr gespannt. Genauso wenig wie Lil konnte ich mich Lucas Charme entziehen. Auch ihn mochte ich von der ersten Begegnung an, obwohl ich (und auch das haben Lilian und ich gemeinsam) sonst nicht so auf längere Haare bei Männern stehe. (Aber die kann man sich ja auch beim Lesen weg denken *g*). Er ist Straßenmusiker und spielt auch in einer Band. Im Gegensatz zu Lil ist er selbstbewusst, aber nicht übermäßig mutig, zeigt auch mal Furcht, was ich sehr realistisch fand. Es hat sehr viel Spaß gemacht, den beiden bei ihrem Kennenlernen zuzuschauen und mitzuerleben, wie sie einander näher kamen. Die Nebencharaktere hat Felicitas Brandt auch nicht benachteiligt. Sie sind genauso bezaubernd wie die beiden Protagonisten. Besonders Lilians neue Familie war einfach toll. Dean, Steven, Bill und Mia sind einfach super sympathisch und ich würde mich freuen, vielleicht in der Fortsetzung noch mehr von ihnen zu erfahren. Das Cover ist mal wieder eine absolute Augenweide, auch wenn das Mädchen auf dem Titel der Beschreibung nach nicht ganz zu Lilian passt. Alles in allem ist „Zum Glück gibt’s die Liebe“ eine wunderbare Liebesgeschichte für zwischendurch mit deutlichen Fantasy-Einflüssen. Der Spannungsbogen ist nicht sehr ausgeprägt, was mich persönlich jedoch nicht groß gestört hat, denn es wurde durch tolle Charaktere wieder wett gemacht. Ich freue mich auf die Fortsetzung und denke „Zum Glück gibt’s die Hoffnung“ wird schon bald auf meinem Reader einziehen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Zum Glück gibt's die Liebe" von Felicitas Brandt

    Zum Glück gibt's die Liebe
    Felicitas_Brandt

    Felicitas_Brandt

    An alle Buchstabenflüsterer und Geschichtentänzer, heute startet die Leserunde zu meinem Debütroman „Zum Glück gibt’s die Liebe“. Das Buch samt Beschreibung, Leseprobe und Rezensionen findet ihr hier: http://www.amazon.de/Zum-Gl%C3%BCck-gibts-die-Liebe-ebook/dp/B00HUP73C6/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1398785689&sr=8-1&keywords=felicitas+brandt+zum+gl%C3%BCck Ab dem 7. Mai verlose ich 10 Tage lang, 10 EBooks, die ihr gewinnen und so an meiner Leserunde teilnehmen könnt. Beantwortet mir einfach dieses Frage: Stellt euch vor ihr lebt wie Lillian, immer auf der Flucht, kein ewiges Zuhause, vollkommene Freiheit. An welche Orte würdet ihr gehen? Wen würdet ihr an eurer Seite wollen? Es handelt sich um eine E-Book Leserunde, eure Gewinner-Exemplare bekommt ihr daher per Email zugesandt. Hier noch die Kurzbeschreibung des Buches: „Das Leben der geheimnisvollen Lillian Takoda war schon immer ein anderes gewesen als das der meisten Jugendlichen in ihrem Alter. Seitdem sie denken kann, ziehen sie und ihre Begleiter von Stadt zu Stadt, von Land zu Land, immerzu auf der Flucht vor etwas, das nicht einmal Lillian wirklich begreifen kann. Doch mit ihrer Ankunft im Städtchen Summerville ändert sich plötzlich etwas in ihrem Leben. Zum ersten Mal darf die Siebzehnjährige eine echte amerikanische High School besuchen, richtige Freunde finden und wird sogar von dem Jungen, der ihr Herz höher schlagen lässt, zum lang erwarteten Valentinstagball eingeladen. Noch nie war sie einem normalen Teenager-Dasein so nahe gewesen. Aber Lillian ist kein gewöhnliches Mädchen und das, vor dem sie flieht, ist schon näher als sie ahnt ...“ Die Gewinner werden am 16.05 ausgelost und ab da startet die Leserunde. Wie immer verpflichten sich alle Gewinner eine Rezension des Romans auf Amazon und Lovelybooks zu verfassen und sich aktiv an der Leserunde zu beteiligen :) Ich werde ebenfalls dabei sein und eure Kommentare und Eindrücke begleiten. Ich freu mich schon riesig auf euch!  Eure Felicitas

    Mehr
    • 345
  • Wie der Blick auf dem Cover, wird man gefangen

    Zum Glück gibt's die Liebe
    ElenaSwan

    ElenaSwan

    14. June 2014 um 19:34

    Inhaltsangabe: Das Leben der geheimnisvollen Lillian Takoda war schon immer ein anderes gewesen als das der meisten Jugendlichen in ihrem Alter. Seitdem sie denken kann, ziehen sie und ihre Begleiter von Stadt zu Stadt, von Land zu Land, immerzu auf der Flucht vor etwas, das nicht einmal Lillian wirklich begreifen kann. Doch mit ihrer Ankunft im Städtchen Summerville ändert sich plötzlich etwas in ihrem Leben. Zum ersten Mal darf die Siebzehnjährige eine echte amerikanische High School besuchen, richtige Freunde finden und wird sogar von dem Jungen, der ihr Herz höher schlagen lässt, zum lang erwarteten Valentinstagball eingeladen. Noch nie war sie einem normalen Teenager-Dasein so nahe gewesen. Aber Lillian ist kein gewöhnliches Mädchen und das vor dem sie flieht, ist schon näher als sie ahnt ... Fazit: Ich bin total und endauf begeistert von diesem Buch. Also wo soll ich anfangen. Das Cover ist nun mal schon wirklich toll. Dieser Blick ist umwerfend. Die Geschichte selber hat mich durch ihre Spannung gefangen gehalten und das ich wegen ihr nicht schlafen konnte/wollte kann ich ihr nicht nachhalten ich hätte ja prinzipiell theoretisch aufhören können wenn meine Willenskraft stärker gewesen wäre. Die Autorin Felicitas Brandt hat ein Talten alles so bildhaft darzustellen als stände ich in ihrer geschaffenen Welt und würde alles hautnah erleben. Die Charaktere sind toll und jeder für sich wirklich individuell. Sie haben mich gefesselt und zum schmunzeln gebracht. Diese kleine Reise mit ihnen zu erleben war einfach toll. So sehr hoffe ich bald mehr von der Autorin lesen zu können. 5 Sterne =)

    Mehr
  • Die Geschichte von Lillian:

    Zum Glück gibt's die Liebe
    anastasiahe

    anastasiahe

    08. June 2014 um 10:38

    Zum Inhalt: Das Leben der geheimnisvollen Lillian Takoda war schon immer ein anderes gewesen als das der meisten Jugendlichen in ihrem Alter. Seitdem sie denken kann, ziehen sie und ihre Begleiter von Stadt zu Stadt, von Land zu Land, immerzu auf der Flucht vor etwas, das nicht einmal Lillian wirklich begreifen kann. Doch mit ihrer Ankunft im Städtchen Summerville ändert sich plötzlich etwas in ihrem Leben. Zum ersten Mal darf die Siebzehnjährige eine echte amerikanische High School besuchen, richtige Freunde finden und wird sogar von dem Jungen, der ihr Herz höher schlagen lässt, zum lang erwarteten Valentinstagb eingeladen. Noch nie war sie einem normalen Teenager-Dasein so nahe gewesen. Aber Lillian ist kein gewöhnliches Mädchen und das, vor dem sie flieht, ist schon näher als sie ahnt .. Meine Meinung: Also hier nun meine Meinung.Ich finde das Cover ist sehr schön gestaltet und auch die Schrift darauf passt gut. Ich finde die Augen des Mädchens auf dem Cover spiegeln auch die Entschlossenheit und die meiner Meinung nach Stärke Lillians.Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil, der kein einziges Kapitel langweilig werden lässt.Ich kam an jeder Stelle gut durch.Felicitas Brandt hat auch ein gutes Gespür für Charaktere, da sie alle Charaktere schön ausarbeitet sodass der Leser sich gut die einzelnen Charaktere vorstellen kann und sich in sie hineinversetzten kann.Die Handlung ist  gut verständlich und man kann sich sehr gut damit zurechtfinden.Es ist keine Stelle die einen durch die Art wie die Handlung abläuft verwirrt.Die Liebesgeschichte  ist eindeutig im Vordergrund und das finde ich echt gut.Ich mag die Art wie Luca um Lillian "kämpft" und sie dazu bringt ihn zu Lieben.Ich weiß nicht ob es mur mir so vorkam aber ich habe am Ende öfters das Zitat Okay?Okay! gelesen was mir wie eine Abkoppelung von john Greens "The fault in our stars" bzw. " Das Schicksal ist ein mieser Verräter" vorkam,Jedoch ist das eigentlich nicht so schlimm. Ich würde das Buch jedem weiterempfehlen der auf schöne Liebesgeschichten mit einer riesigen Überraschung im Text ateht. Meine Meinung zu dieser Überraschung schwankte angfangs zwischen passt das jetzt noch zur Handlung ? und irgendwie ist das schon geil,Aber nach ein paar Seiten war für mich klar ja das ist wirklich super. Das Ende war einfach nur super. Mein Fazit: Ein wirklich super  schön geschrieben für alle Romantiker und für die, die Liebesgeschichten mögen.Ich kann das Buch nur weiterempfehlen und auch keine andere Bewertung als 5  Sterne geben.

    Mehr
  • Debütautoren 2014 - neue Bücher entdecken, lesen & empfehlen!

    Daniliesing

    Daniliesing

    Bereits zum dritten Mal wollen wir in diesem Jahr gemeinsam deutschsprachige Debütautoren und ihre Bücher entdecken. Fast 200 Leser haben sich 2013 beteiligt und die Bücher von über 170 vielversprechenden Debütautoren gelesen. Im Jahr 2014 möchten wir diese schöne Aktion fortführen und Debüts gemeinsam entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Das soll auch im neuen Jahr unsere Mission sein. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es gerade die deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen und wir möchten das gemeinsam mit euch ändern. Bestimmt werden wir gemeinsam wieder besondere Buch-Perlen entdecken können - vielleicht sind unsere Autoren ja sogar die Bestsellerautoren von morgen. Aktuelle oder demnächst startende Aktionen: Leserunde zu "Auf zwei Flügeln zum Glück" von Dr. Andrea F. Polard Leserunde zu "Endlich selbstbestimmt Frau sein! Erst mutig, dann glücklich!" von Martina Nachbauer Leserunde zu "Glasgesichter" von Cordula Hamann Leserunde zu "Bluterben - Nachtahn 2" von Sandra Florean Leserunde zu "Prozentrechnen" von Tina Weng Leserunde zu [identität] von Christian Lorenz Leserunde zu "Weggetrieben" von Johannes Möhler Leserunde zu "Tödliche Flaschenpost" von Susanne Limbach Leserunde zu "Ex & Mops" von Tina Voß Leserunde zu "LÚM - Zwei wie Licht und Dunkel" von Eva Siegmund Leserunde zu "Katerfrühstück mit Aussicht" von Jennifer Wellen Leserunde zu "Die Heilerin vom Strahlenfels" von Antonia Salomon Leserunde zu "Der tote Schatten" von Susanne Ferolla Leserunde zu "Tote Väter" von Andrea Weisbrod Leserunde zu "Essenz der Götter I" von Martina Riemer Leserunde zu "Das Vermächtnis des Unbekannten" von Marc Weiherhof Leserunde zu "Josh & Emma: Soundtrack einer Liebe" von Sina Müller Leserunde zu "Die Offenbarung des Frühlings" von Elisabeth Koll Leserunde zu "Verloren in der grünen Hölle" von Ute Jäckle Leserunde zu "Die Quintessenz von Staub" von Nora Lachmann Leserunde zu "Die Schlangenmaske" von Annabelle Tilly Leserunde zu "Mord im Viertel" von Cord Buch Leserunde zu "MC Blutige Engel" von Wolfgang Quest Leserunde zu "Dunkellicht" von Martin Ulmer Leserunde zu "Die ummauerte Stadt" von Jan Reschke Buchverlosung zu "The Rising - Neue Hoffnung" von Felix Münter Leserunde zu "In den Straßen von Nizza" von Robert de Paca Leserunde zu "Meine Trauer traut sich was!" von Andrea Riedinger Leserunde zu "Die Lichtung" von Linus Geschke Leserunde zu "Im Zentrum der Lust" von Alissa Stone Leserunde zu "Meine inoffizielle Selbsthilfegruppe" von Mathilda Kistritz Leserunde zu "Hummeln im Herzen" von Petra Hülsmann Leserunde zu "Das Gesternberg-Haus" von Charlotte Schroeter Leserunde zu "The Rising 2 - Das Gefecht" von Felix A. Münter Leserunde zu "Liebe, Sünde, Tod" von Monika Mansour Leserunde zu "Hotline" von Jutta Maria Herrmann Leserunde zu "Flamme der Seelen" von Melanie Völker Leserunde zu "Goodbye, Jehova!" von Misha Anouk Leserunde zu "Ohne Erbarmen" von P.M. Benedict Leserunde zu "Die Verborgene" von Sarah Kleck Leserunde zu "Ivory - Von Schatten verführt" von Regina Meißner Leserunde zu "Brombeerblut" von Cornelia Briend Leserunde zu "Alia: Der magische Zirkel" von C.M. Spoerri Leserunde zu "Zeit für die Liebe" von Anna Herzig Leserunde zu "Auf Freiheit zugeschnitten" von Margret Greiner Leserunde zu "Die Chroniken der Seelenwächter - Band 1: Die Suche beginnt" von Nicole Böhm Leserunde zu "Hotline" von Jutta Maria Herrmann (14.10.2014) Leserunde zu "Das mit dir und mir" von Sabine Bartsch (20.11.2014) -- Leserunde zu "MC Blutige Engel" von Wolfgang Quest Leserunde zu "Das Lächeln der Leere" von Anna S. Höpfner Leserunde zu "Hollywood Hills - Crazy, Sexy, Cool" von Kerstin Steiner Leserunde zu "Hollywood Hills - Sex, Laughs & Rock 'n' Roll" von Kerstin Steiner Leserunde zu "Augustas Garten" von Andrea Heuser Leserunde zu "Götternacht" von Anna Bernstein Buchverlosung zu "Du bist mein Sonnenstrahl" von Ani Roc Leserunde zu "Aqualove" von Nola Nesbit Leserunde zu "Sturmschatten" von Franziska B. Johann Leserunde zu "Survive" von El Sada Leserunde zu "Sekundensache" von Alexej Winter Leserunde zu "Die Karte" von Thomas Dirk Meye Leserunde zu "Flammenwüste" von Akram El-Bahay Leserunde zu "Strawberry Icing" von Daniela Blum Leserunde zu "Piagnolia" von Matthias von Arnim Leserunde zu "Die Tochter von Rungholt" von Birgit Jasmund Leserunde zu "Der algerische Hirte" von Wolfgang Haupt Leserunde zu "Heilbronn 37°" von Henrike Spohr Leserunde zu "Flocke und Schnurri" von Lady Grimoire Leserunde zu "Elf Meter" von Kathrin Schachtschabel Leserunde zu "Dead Man's Hand" von Nina Weber Leserunde zu "Das Simpsons-Syndrom" von Bettina Balbutis Leserunde zu "Narradonien - Die Rückkehr des Drachenjungen" von Merlin Monzel Leserunde zu "Hallo Japan" von Lucinde Hutzenlaub Leserunde zu "Sibirischer Wind" von Ilja Albrecht Leserunde zu "Kiellinie" von Angelika Svensson Leserunde zu "Mächtiges Blut - Nachtahn 1" von Sandra Florean Leserunde zu "Ein dunkler Sommer" von Thomas Nommensen Leserunde zu "Elchscheiße" von Lars Simon Leserunde zu "Flammenwüste - Das Geheimnis der goldenen Stadt" von Akram El-Bahay Leserunde zu "Hexenliebe" von Marita Spang  Leserunde zu "Ich dache, die Kleine wäre bei dir?!" von Sara Timothy Leserunde zu "Rabenschwester" von Monja Schneider Leserunde zu "Als Gott schlief" von Jennifer B. Wind Leserunde zu "Der Kaufmann von Lippstadt" von Rita Maria Fust Leserunde zu "Es muss dunkel sein, damit man die Sterne sieht" von Jenny Bünnig Leserunde zu "Leichrevier" von Regina Ramstetter Leserunde zu "Das stumme Kind" von Michael Thode Leserunde zu "Die Krieger des Seins" von Ralph Gawlick Leserunde zu"Schorle für dich" von Sandra Grauer Leserunde zu "Die tödliche Tugend der Madame Blandel" von Marie Pellissier Leserunde zu "Zum Glück gibt's die Liebe" von Felicitas Brandt Leserunde zu "Irrtum 5,8: Trümmer von L'Aquila" von Sara More Leserunde zu "Greifbar" von Melanie Stoll Leserunde zu "Verschmähte Träume" von Mina Urban Leserunde zu "Chronik eines Grenzgängers: Lucys Verwandlung" von Darius Buechili Leserunde zu "Das Geheimnis der Feentochter" von Maria M. Lacroix Leserunde zu "Tribunal" von André Georgi Leserunde zu "Mama, sind wir bald da?" von Pia Volk Leserunde zu "Aber sowas von Amore" von Christina Beuther Leserunde zu "Mord & Schokolade" von Klaudia Zotzmann-Koch Leserunde zu "Schuld war nur der Tee" von Emma Grey Buchverlosung zu "Farben der Dunkelheit" von Marion Hübinger Leserunde zu "Tod in der Hasenheide" von Connie Roters Leserunde zu "Die Reise des Guy Nicholas Green" von Diana Feuerbach Leserunde zu "Heimflug" von Brittani Sonnenberg Leserunde zu "Das Geheimnis des Spiegelmachers" von Antoinette Lühmann Leserunde zu "Die Pfarrerstochter" von Antonie Magen Leserunde zu "Möwenfraß" von Klara Holm Leserunde zu "Die Rache des Sidhe" von Leann Porter Leserunde zu "Das Liebesleben der Suppenschildkröte" von Theresia Graw Leserunde zu "Kobrin - Die schwarzen Türme" von Caroline G. Brinkmann Buchverlosung zu "Was will Sissi hier?" von Birgit Huspek Buchverlosung zu "Meine Mutter schwebt im Weltall und Großmutter zieht Furchen" von Franziska Wilhelm Leserunde zu "Als der Sommer eine Farbe verlor" von Maria Regina Heinitz Buchverlosung zu "Kaktus Kid und die brennende Geisterkutsche" von Bradley Buxbaum Leserunde zu "Das Herz des Sternenbringers" von Priska Lo Cascio Leserunde zu "Chroniken eines Pizzalieferanten" von Tinka Wallenka Leserunde zu "Das vermisste Mädchen" von Bettina Lausen Leserunde zu "Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens" von Sebastian Niedlich Fragefreitag zu "Und auch so bitterkalt" mit Lara Schützsack Leserunde zu "Liebe kann man nicht googeln" von Julia K. Stein Leserunde zu "Ausgeweidet" von Brigitte Lamberts Leserunde zu "Am Ende schmeißen wir mit Gold" von Fabian Hischmann Leserunde zu "Des einen Freud, des anderen Tod" von Emlin Borkschert Leserunde zu "Ella - Ein Hund fürs Leben" von Daniel Wichmann Fragefreitag zu "Es wird keine Helden geben" mit Anna Seidl Leserunde zu "Das letzte Polaroid" von Nina Sahm Leserunde zu "Teufelsgrinsen" von Annelie Wendeberg Leserunde zu "Hanna und Sebastian" von Thomas Klugkist Leserunde zu "Dachdecker wollte ich eh nicht werden" von Raul Krauthausen Leserunde zu "Mindfuck Stories" von Christian Hardinghaus Leserunde zu "Wo der Hund begraben liegt" von Beate Vera Leserunde zu "Das Lachen der Hyänen" von Johannes Zacher Ablauf der Debütautoren Aktion: Es geht darum im Jahr 2014 möglichst viele Debüts deutschsprachiger Autoren zu lesen. Unsere Partnerverlage vermitteln uns diejenigen Debütautoren, die erstmalig ab 24. Dezember 2013 bis Ende 2014 ein Buch / einen Roman veröffentlichen und gerne bei der Aktion mitmachen möchten. Ihr dürft aber selbst auch sehr gern Autoren vorschlagen - am besten schickt ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen des Autors und einem direkten Kontakt. Wir stellen euch alle Debütautoren hier vor - wenn ihr dem Thema folgt, könnt ihr nichts verpassen. Pro Monat gibt es dann verschiedene Leserunden und Aktionen an denen ihr teilnehmen könnt, es werden dazu immer einige Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt, wobei sich natürlich alle Autoren freuen, wenn ihr das Buch erwerbt und damit teilnehmt :-) Die Leserunden werden von den Autoren begleitet, dann können wir diese gleich persönlich kennenlernen und ihnen Löcher in den Bauch fragen. Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 15. Januar 2015 zu lesen und zu rezensieren. Wenn ihr das schafft, bekommt ihr nicht nur den Titel 'Lovelybooks Debütautoren Trüffelschwein' ;-) für einen ganz besonderen Riecher für gute Bücher verliehen, sondern dazu noch ganz viele Punkte auf euer Karmakonto. Lasst uns gemeinsam großartige neue Autoren und Bücher entdecken! 'Debüt' bedeutet, dass der Autor bisher noch kein deutsches Buch in einem Verlag veröffentlicht hatte und im Jahr 2014 sein erstes Buch in einem Verlag erscheint. Auch Romandebüts sowie das erste Buch unter eigenem Namen zählen. Wichtig: Wir können leider keine Ausnahmen machen, wenn der Erscheinungstermin vor 2014 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint! Wie kann man mitmachen? Schreibt einfach hier einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Weitere Informationen Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich! Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts im Jahr zu lesen und rezensieren, wird am Ende eine tolle Überraschung verlost, die natürlich zur Aktion passen wird und garantiert für Lesenachschub sorgt. Was genau es sein wird, bleibt aber bis dahin geheim! Auch ein späterer Einstieg lohnt sich, weil es im Rahmen der Debütautoren Aktion monatlich mehrere Leseaktionen wie z.B. Leserunden zu den Debüts und mit den Autoren geben wird. Dabei kann man mit etwas Glück regelmäßig Bücher gewinnen. Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen. Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es auch zählen müsste, so schreibt mir eine Nachricht und ich überprüfe das dann. Bitte listet erst auf meine Zusage hin ein solches Buch auf. Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & Freude! Für Autoren: Du bist Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen! Auch Leser können selbstverständlich Autoren vorschlagen. Bitte schickt mir dazu eure Nachricht mit Vorschlägen und ich versuche dann, etwas mit dem jeweiligen Autor zu organisieren. PS: Natürlich darf hier auch geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt)Autoren herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde zu dieser Aktion einladen oder auch Autorenkollegen :-) Teilnehmer: 19angelika63 (15/15) Alchemilla (0/15) anastasiahe (5/15) anell (0/15) Annilane (0/15) Anniu (0/15) Antek (23/15) anushka (15/15) Arizona (4/15) babsl_textblueten (1/15) bluebutterfly222 (0/15) Blutengel (0/15) bookgirl (17/15) Brilli (17/15) Buchrättin (29/15) Bücherwurm (0/15) Caress (0/15) Cellissima (9/15) Chiawen (1/15) Christlum (0/15) clair (6/15) Clairchendelune (0/15) coala_books (0/15) conny (3/15) Curin (2/15) DaniB83 (7/15) dany1705 (0/15) danzlmoidl (7/15) Darayos-von-Wichelkusen (0/15) dieFlo (57/15) Donauland (17/15) DonnaVivi (6/15) dorli (13/15) Dreamworx (46/15) duceda (4/15) elane_eodain (3/15) Eskarina* (8/15) eskimo81 (11/15) Floh (21/15) Franzis2110 (2/15) Frejana (0/15) Gela_HK (20/15) Gelinde (39/15) Gruenente (16/15) Gulan (8/15) Hanny3660 (4/15) HeartLand (0/15) hexe2408 (12/15) Hikari (7/15) Ignatia (0/15) janaka (18/15) janschina (0/15) Jaq82 (2/15) Jarin12 (0/15) jennifer_tschichi (0/15) JennyBrookeA (0/15) JessSoul (0/15) JoKaSoS (0/15) Kaisu (1/15) Kerstin_Lohde (5/15) Kidakatash (0/15) kolokele (2/15) Krimine (48/15) LaDragonia (0/15) LadySamira091062 (12/15) laraundluca (15/15) lesebiene27 (15/15) LeseMaus (0/15) Letanna (16/15) LibriHolly (5/15) Lilli33 (15/15) LimaKatze (16/15) LimitLess (11/15) Line1984 (0/15) Literatur (1/15) Loony_Lovegood (0/15) Looony (10/15) Lua23 (0/15) mabuerele (26/15) Marcuria (0/15) MarkusDittrich (0/15) Marlis96 (1/15) martina400 (16/15) Matalina85 (6/15) Mausezahn (8/15) mecedora (0/15) Meduza (1/15) MelE (23/15) Melpomene (0/15) merlin78 (14/15) Mikki (7/15) Mira123 (0/15) missmistersland (4/15) moorlicht (13/15) Moosbeere (9/15) Mrs_Nanny_Ogg (0/15) Nicki-Nudel (0/15) Nova7 (0/15) Pascal_Trummer (0/15) raven1965 (0/15) robberta (17/15) Rockmaniac (0/15) roseF (0/15) saskia_heile (1/15) Sassi123 (0/15) schafswolke (18/15) schlumeline (15/15) SchwarzeRose (15/15) Seelensplitter (7/15) Simona1277 (0/15) SmilingKatinka (0/15) Solifera (0/15) solveig (1/15) sommerlese (22/15) Sonnenwind (5/15) Spatzi79 (2/15) Starlet (1/15) steffchen3010 (0/15) steppenwoelfin (0/15) Stjama (0/15) Strickliesel22 (0/15) sursulapitschi (13/15) TanjaJasmin (0/15) Themistokeles (0/15) thora01 (22/15) Tiana_Loreen (15/15) tineeey (0/15) Tinkers (15/15) vielleser18 (9/15) villawiebke (0/15) Waldschrat (0/15) Wildpony (1/15) ZauberFeder (1/15) Zsadista (16/15) Zweifachmama (0/15) Zwerghuhn (15/15) Es zählen ausschließlich die Bücher, die später an diesem Beitrag angehängt sein werden:

    Mehr
    • 1096
  • Lillian und Luca -Wenn Liebe alles besiegt

    Zum Glück gibt's die Liebe
    LadySamira091062

    LadySamira091062

    07. June 2014 um 21:32

    Lillian ist ständig auf der Flucht ,nirgends  zuhause  bis sie eines Tages Luca trifft .Und wie magisch von ihm angezogen wird ,Doch darf sie  sich in ihn verlieben ? Sie ist anders als  normale Mädchen  doch keiner darfs erfahren . Und gerade weil ihre Begleiter  nicht wollen das sie mehr Zeit mit  Luca verbringt beginnt Lillian zu rebellieren und beschwört damit  eine Katastrophe herauf. Eben wie Mädchen in dem Alter so sind ,man will  mehr Freiheiten als  die Eltern bzw ihre Beschützer ihr zugestehen wollen. Als Luca mit ihr zum Valentinsball gehen darf ist sie   total happy doch genau da eskaliert alles und ihre Verfolger haben sie und Luca gefunden.Doch ist Luca der ,der er zu sein scheint oder  will auch er  Lillians Untergang ? Die Geschichte  nimmt einen gefangen man muss einfach  weiterlesen.Die einzelnen Charaktere wachsen einem ans Herz .Ein Buch  fürs Herz  und Gefühl das man   nicht mehr aus der Hand legen möchte  . Ein wunderschönes Buch   für schöne romantische Stunden.

    Mehr
  • weitere