Neuer Beitrag

simplepresent

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen


Autor: Felicitas Richter
Buch: Schluss mit dem Spagat

Smberge

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Als berufstätige Mutter von kleinen Zwillingen lebe ich jeden Tag mit diesem Spagat. Mich würde sehr interessieren, welche Tips und Meinungen es hier in diesem Buch gibt. Vielleicht sind ja welche dabei, die mir helfen können.
Ich würde mich sehr freuen hier dabei sein zu können.

missy2014

vor 3 Jahren

Ich lebe seit Jahren in 2 Welten. Die Woche über berufsbedingt nicht in meinem Wohnort. Am Wochenende habe ich dann Stress zu Hause, weil alles nachgeholt werden muss, was die Woche über liegengeblieben ist. Vielleicht bekomme ich Tipps in dem Buch.

Beiträge danach
266 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Kuhni77

vor 2 Jahren

Die Perfektionismusfalle – Warum ihr nicht für alles zuständig seid: Reden, reden, reden…

Dorolino schreibt:
Ich kann auch nichts aus der Hand geben. Denn meistens ist es mir nicht gut genug wie der Rest der Familie macht. Dann habe ich das Gefühl ich hab die doppelte Arbeit und so mach ich die Arbeit im Haus lieber selber.

Bei mir ist es die Spülmaschine. Egal wer sie einräumt, ich räume sie immer wieder um, weil ich sehe es könnte Platzsprender eingeräumt werden. Oh Mann, man kann sich manche Arbeit wirklich ersparen in dem man einfach mal drüber weg sieht. ABER das gelingt mir wirkich nur sehr schwer

Kuhni77

vor 2 Jahren

Bonuspunkte – Der Hauptgewinn: Was ändert „simple present“ in eurem Alltag?

Oft habe ich beim Lesen gedacht "Mensch jetzt schau doch einfach mal nach dir, schone dich und lass Fünfe gerade sein". Gerade weil ich seit Juni viel gelegen habe (bzw. vorher auch schon) und ich eigentlich gar nichts machen konnte, war es für mich sehr schwer. Wenn man von 180 auf 0 runtergeschraubt wird, ist es auch nicht gut. Aber oft habe ich dann das Buch einfach wieder in die Hand genommen und etwas darin gelesen, geblättert und mir gedacht "Diana, es ist jetzt einfach so. Fertig!"

Danke für die Denkanstösse, die kleinen Tipps und Ratgeber. Ich habe mir vorgenommen, immer dann wenn es wieder Stressig wird, an das Buch zu denken. Im Büro kommt demnächst über den PC noch ein Regal. Da werde ich das Buch schön sichtbar aufstellen, damit ich immer wieder daran erinnert werde auf meine "Gefühle und Wünsche denke". :-)

Athene100776

vor 2 Jahren

Stimmt, wenn man in seinem Trott ist, so ist es nicht ganz einfach 5 mal gerade zu lassen, aber mit der Zeit wird es einfacher.

Kuhni77

vor 2 Jahren

Rezensionen: Ich bin gespannt und freu mich drauf!

Vielen lieben Dank das ich diesen tollen Ratgeber mitlesen durfte. Er wird einen festen Platz am PC bekommen, damit ich immer wieder daran erinnert werde nicht alles auf einmal zu erledigen, sondern auch einmal etwas abzugeben und an mich zu denken. Danke auch für die Geduld, das bei mir die Rezi und das beteiligen länger gedauert hat.

mein Rezi ist auch bei Amazon und wasliestdu zu finden

http://www.lovelybooks.de/autor/Felicitas-Richter/Schluss-mit-dem-Spagat-1159275963-w/rezension/1187129367/

simplepresent

vor 2 Jahren

“simple present“ – Warum wir nur eines tun dürfen, damit wir alles schaffen: Was sagt ihr zu dem Konzept?
@Kuhni77

Klar, meist klappt es ja auch ganz gut, 100.000 Dinge gleichzeitig zu machen. Aber irgendwann fragt man sich doch: "Was habe ich eigentlich den ganzen Tag gemacht?" Verrückt, oder?

simplepresent

vor 2 Jahren

Die Perfektionismusfalle – Warum ihr nicht für alles zuständig seid: Reden, reden, reden…
@Kuhni77

Das ist eine wunderbare Idee! Darf ich diese Idee weitergeben? Das entspricht genau dem "Beteiligen" - jeder sucht sich das aus, was er / sie an Aufgaben übernimmt. Und wenn was übrig bleibt, müssen halt alle gemeinsam schauen. Super!

simplepresent

vor 2 Jahren

Athene100776 schreibt:
Nein, dieser Ansicht habe ich nun ein Stück weit abgeschworen, solange es meinem Kind und mir gut ist, ist alles in Ordnung,

Schön formuliert! Ja, das sollte das einzig wirklich wichtige Kriterium sein - und dazu kommt: dann sind wir auch angenehme Zeitgenossen. Aufmerksamkeit für andere braucht zuerst Aufmerksamkeit für uns selbst.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks