Felicitas von Aretin Kühnheit und Kompetenz

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kühnheit und Kompetenz“ von Felicitas von Aretin

Die ersten Akademikerinnen Mitte des 19. Jahrhunderts strömen bildungshungrige Frauen in die Schweiz, um zu studieren. Im Deutschen Reich und in Österreich-Ungarn verlacht man sie vielfach als »Blaustrümpfe«. Gegner des Frauenstudiums, wie der Psychiater Paul Julius Möbius, argumentieren mit dem »physiologischen Schwachsinn des Weibes«. Erst 1908 können sich Frauen in Preußen immatrikulieren. Mit klarem Verstand und Berufsvisionen erkämpfen sich die ersten Studentinnen Plätze im Hörsaal und im Labor. Mithilfe von Netzwerken gelingt es ihnen, sich in den unterschiedlichsten Berufen durchzusetzen. Zu einem tiefen Einschnitt kommt es 1933. Felicitas von Aretin widmet sich erstmals den frühen Akademikerinnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. »Studenten gibt es hier vierzehnhundert, Damen sind wir bis jetzt nur drei ...« Margarete von Wrangell

Stöbern in Biografie

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

Farbenblind

Tragisch, ergreifend und wissenswert werden hier Einblicke in das Apartheidsystem Südafrikas gewährt, mit etwas Humor gewürzt.

sommerlese

Heute ist leider schlecht

Witzig, intelligent und unterhaltsam

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen