Felicitas von Lovenberg Und plötzlich war ich zu sechst

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(4)
(9)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Und plötzlich war ich zu sechst“ von Felicitas von Lovenberg

Wer sich mit über dreißig verliebt, muss damit rechnen, dass sein Gegenüber eine Vergangenheit hat. Und Kinder.

Hier ist das Buch für alle, die unversehens Stiefmütter oder Stiefväter werden: Wie fühlt es sich an, plötzlich eine Familie zu haben? Was entgegnet man als ungeübte Wochenend-Mutter auf den Killer-Satz 'Du bist nicht meine Mama'? Wie geht man damit um, dass die Ex des neuen Partners dank der Kinder alles über einen weiß – bis hin zu Kontostand und Körpergewicht? Und was geschieht in dem fragilen Patchwork-Gefüge, wenn eigene Kinder hinzukommen?

Die Publizistin und Bestsellerautorin Felicitas von Lovenberg berichtet lebensnah, witzig und klug aus dem Alltag ihrer Patchwork-Familie und gibt wertvolle Erfahrungen weiter, die das Miteinander leichter machen.

Ein Buch für Liebende, Eltern, Stiefmütter, Stiefväter und Expartner.

Amüsanter Erfahrungsbericht einer Mutter durch Heirat mit Tipps zum glücklichen Patchworken

— Bookling

Stöbern in Sachbuch

Sex Story

Ein tolles informatives Buch

Ginger1986

No Mommy's Perfect

Angenehm witzige Abwechslung vom, hohen Erwartungsdruck geplagten, Alltag einer Mama.

JosefineS

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein vor Ideen sprühendes und mit vielen guten Tipps gespicktes Einrichtungsbuch, das Glück und Gemütlichkeit vermittelt. Einfach Hygge

MelaKafer

Atlas der unentdeckten Länder

Humorvolle Lektüre von Orten jenseits der klassischen Reiseziele. Die gute Beobachtungsgabe vom Author gab mir das Gefühl mitgereist zu sein

ScullysHome

Das geflügelte Nilpferd

Mir hat der Read auf jeden Fall sehr gefallen und mir wahnsinnig viel Klarheit und Einsicht gegeben und Handlungsspielraum geschenkt!

JilAimee

Das Mysterium der Tiere

Sehr informativ und interessant

Amber144

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Und plötzlich war ich zu sechst

    Und plötzlich war ich zu sechst

    Turtlestar

    Und plötzlich war ich zu sechst, gibt einen gelungenen Einblick in ein Familienleben nach dem Model Patchwork. Der Einstieg in das Buch ist recht sachlich und informativ. Im Laufe des Buches werden immer mehr eigenen Erfahrungen und Berichte über das Leben in einer Patchworkfamilie eingebracht. Die Mischung aus Informationen (Statistiken) und Erfahrungswerten, sowie eine Mischung aus Ironie machen das Buch zu einem sinnvollen Lesespaß. Wie bringt man seinen Kindern bei, dass man sich neu verliebt hat? Wie fassen sie dies auf? Wie wird das Leben im Alltag sein? Und was ist, wenn dann noch ein gemeinsames Kind auf die Welt kommt? Felicitas von Lovenberg hat dies sehr gut zu Papier gebracht. Es Spaß gemacht das Buch zu lesen. Ich selber komme aus keiner Patchworkfamilie, aber auch mir sind einige Dinge aus meiner Familie bekannt vorgekommen. Der Schreibstil und die perfekte Mischung machen das Buch zu einem unterhaltsamen Ratgeber, der Aufzeigt, dass jeder mal ein Problem hat, dies aber als Familie schaffen kann, egal ob Patchwork oder nicht! Und mal ehrlich, wie oft ist ein Sachbuch/Ratgeber unterhaltsam und macht Lust auf mehr? Es geht nicht anders 5 von 5 Sternchen! *****

    Mehr
    • 2

    dieFlo

    27. August 2014 um 09:08
  • Leserunde zu "Und plötzlich war ich zu sechst" von Felicitas von Lovenberg

    Und plötzlich war ich zu sechst

    FelicitasvonLovenberg

    Liebe Leser und Bücherfreunde, mein Buch "Und plötzlich war ich zu sechst - Aus dem Leben einer ganz normalen Patchworkfamilie" ist gerade erschienen und ich bin gespannt darauf, mich mit Euch darüber auszutauschen. Es ist ein erzählendes Sachbuch, in dem ich von meinen eigenen Erfahrungen an der Seite eines Mannes mit zwei Kindern berichte, aber zugleich geht es mir darum, die facettenreiche Familienform Patchwork insgesamt zu beleuchten.  Jeder dritte Mensch in unserer Gesellschaft macht im Laufe seines Lebens irgendwelche Patchwork-Erfahrungen - ob als Stiefkind, Stiefmutter oder -vater oder als Großeltern von Stiefenkeln. Obwohl Patchwork also allenthalten gelebt wird, gibt es kaum Bücher, die sich mit dieser so herausfordernden, aber auch lohnenden Familienform beschäftigen. Nachdem ich lange vergeblich nach einem Buch gesucht habe, in dem ich meine liebenswert chaotische Familie und mich irgendwie wiederfinden konnte, habe ich schließlich selbst eines geschrieben. "Und plötzlich war ich zu sechst" folgt dem Patchworkmuster vom ersten Kennenlernen hinein in den Alltag der Secondhand-Familie, Pubertät von Stiefkindern und das Hinzukommen von eigenem Nachwuchs inklusive, bis hin zum vermeintlich entspannten "Golden Patchwork", wenn die Kinder aus dem Haus sind. Hier geht's zur Leseprobe: http://www.fischerverlage.de/media/fs/308/LP_978-3-10-080033-6.pdf Ich werde in den kommenden Tagen immer wieder online sein - häufig abends (wenn die Kinder im Bett sind) oder am Vormittag. Ich freue mich auf Eure Rückmeldungen und Leseeindrücke! Herzliche Grüße, Felicitas v. Lovenberg

    Mehr
    • 176
  • Und plötzlich war ich zu sechst

    Und plötzlich war ich zu sechst

    kolokele

    31. July 2014 um 10:17

    Felicitas von Lovenberg widmet sich  in dem Buch dem sehr aktuellen Thema Patchwork-Familie. In mehreren Kapiteln, die inhaltlich vom ersten Kennenlernen über das Reifen der Patchwork-Familie, ihrer Vergrößerung (wenn zu den Stiefgeschwistern noch Halbgeschwister dazu kommen) bis hin zum Größerwerden der Kinder und damit eventuell Besinnung der Eltern auf die Paarebene (genau genommen hatten sie das ja noch nie) bis hin zu dem Erbschaftsthema handeln, schafft es die Autorin sehr gut wirklich viele, vielleicht alle Schattierungen von Patchworkfamilien einzufangen.  Das Buch ist ein guter Mix aus Fakten, Anekdoten, denn die Autorin lebt dieses Familienmodell selbst, und Erfahrungen anderer Patchworker. Dabei werden sowohl viele positive Seiten benannt, aber auch Probleme und Konfliktquellen nicht außen vorgelassen.  Mir hat das Buch sehr gut gefallen, es ist so prall gefüllt, dass ich es am liebsten in Zeitlupe gelesen hätte. Ich bin selbst in einer Patchworkfamilie groß geworden (was zeigt, dass das Thema nicht so neu ist, aber wie gesagt, aktueller denn je) und habe mich und meine Familie in sehr vielen Punkten wieder erkannt.  Auf jeden Fall empfehlenswert und auch nicht nur für Menschen,  die unmittelbar betroffen sind.

    Mehr
  • Rezension-Und plötzlich war ich zu sechst

    Und plötzlich war ich zu sechst

    Blume28

    -Inhalt- Verliebt, verlobt, verheiratet, geschieden- Patchwork! Schreibt Felicitas von Lovenberg in der Einleitung, und damit hat sie Recht. Denn heute ist der Großteil aller Familien geschieden, wenn jemand dann einen neuen Partner gefunden hat bildet sich Patchwork und die Frage bleibt: Wie sage ich meinem Kind das ich mich verliebt habe? Sie erzählt von ihrer Familie und wie sie es gemacht hat, was sehr interessant ist.  Die Autorin Felicitas von Lovenberg berichtet den Alltag ihrer Patchwork-Familie und gibt Erfahrung wie man leichter miteinander klar kommt.                                                                      50 Prozent aller in Deutschland geschlossenen Ehen werden innerhalb der ersten sieben Jahre wieder geschieden. Mehr als die Hälfte aller geschiedenen Mütter und Väter haben nach einem Jahr wieder einen Partner: Eine Stieffamilie entsteht, in der mindestens ein Elternteil nicht der leibliche Elternteil eines Kindes ist. (Quelle: Planet Wissen) Ich bin selber noch ‚Kind‘ und weiß das Patchwork nicht einfach ist. Man kann nicht einfach seinen Kopf durch setzt auch wenn man das gerne möchte. Patwork heißt mit einander und nicht gegen einander, auch wenn man das nicht will. Ich glaube wenn man Kind ist und das Eltern haben sich getrennt ist es am Anfang sehr schwer für einen, wenn zum Beispiel die Mama einen neuen Mann an ihrer Seite hat der Kinder hat. Kein Kind möchte die Mutter oder den Vater mit einer oder einem anderen Teilen.   In dem Buch konnte man sehr gute Ratschläge bekommen, auch wenn ich sie noch nicht so ganz brauchen kann als ‚Kind‘, aber vielleicht kommt das ja wenn ich erwachsen bin und auch einen Mann habe der dann doch nicht mein Traummann ist den ich vor Augen hatte. Ein Sprichlaut lautet: Aller Anfang ist schwer und ich glaube das ist auch bei Patchwork-Familien so. Die Autorin gibt aber auch Ratschläge zum Thema Patchwork. Der Schreibstil von Felicitas von Lovenberg ist sehr angenehm und das Buch kann man auch sehr gut lesen. -Fazit- Das Buch ist super für angehende Schwiegermütter/Schwiegerväter aber auch für mich J als ‚Kind‘ einer Patchworkfamilie. ♥♥♥♥♥ von 5 Herzen :)

    Mehr
    • 2

    Floh

    19. July 2014 um 06:54
  • ein umfassendes Buch über die Patchwork- Familie

    Und plötzlich war ich zu sechst

    Weltverbesserer

    17. July 2014 um 16:34

    Ein interessantes Sachbuch, dass nicht nur trockene Fakten aufzählt. Neben wissenschaftlichen Erkenntnissen schafft es die Autorin, durch anschaulich erzählte eigene Erfahrungen, ein ganz breites Wissensspektrum über die Patchwork Familie zu vermitteln. So ist es z.B. sehr interessant zu erfahren, wie man sich als Stiefmutter fühlt, dass die Sterblichkeitsrate von Stiefkindern höher ist als die von Nicht- Stiefkindern und wie bereits vorhandene Kinder es erleben, wenn ein Halbgeschwisterchen die Familie bereichert. Die Autorin erzählt vom Zustandekommen von Patchwork- Familien, von verschiedenen Arten der Patchwork-Familie, über den Alltag von bestehenden Patchwork- Familien, über neuen Zuwachs in Patchwork-Familien, die Rolle der Großeltern und wie es den Eltern geht, wenn alle  Kinder erwachsen werden. Es wird ein großer Schwerpunkt auf die Rolle der Stiefmutter und der Kinder gelegt und wie sich ihre Beziehungen untereinander entwickeln und was zu ihrem Gelingen beitragen kann (Risiken). Ein klein wenig zu kurz gekommen ist für mich die Rolle des Mannes und wie Männer den Umgang mit Stiefkindern empfinden / meistern. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt, und möchte mich bedanken, dass ich mit an der Leserunde teilnehmen durfte. Dank des Buchs habe ich mich noch mal ganz neu mit meiner Kindheit/ Jugend und meiner Patchwork - Familie auseinander gesetzt und bewundere meine Stiefmama für ihren lockeren, intuitiv richtigen Umgang mit mir. :-)

    Mehr
  • Tipps zu Liebe, Lust und Frust - zum ganz normalen Patchworkwahnsinn eben

    Und plötzlich war ich zu sechst

    Sabrinaslesetraeume

    17. July 2014 um 09:21

    Patchwork - ein ebenso heiß diskutiertes wie Geister scheidendes Thema. Die Autorin beleuchtet die Thematik von jedem vorstellbaren Standpunkt aus, verschafft vielen Stimmen und Ansicht Gehör und führt neben ihren persönlichen Erfahrungen auch die ihrer Freunde, Familienmitglieder aber auch von Berühmtheiten an. Kinder, Schwiegereltern (neu und alt), Omas, Opas. Halb-, Stief- und richtige Geschwister, jeder kommt zu Wort. Schon allein daran sieht man wie komplex die Thematik ist, doch die Autorin schafft es, vieles mit einem Augenzwinkern zu vermitteln. Dennoch macht sie einem bewusst wie komplex und vertrackt diese ganze Patchworkgeschichte doch für alle Beteiligten wirklich ist und vor wie viele Herausforderungen man doch durch sie gestellt wird. Es ist kein Ratgeber im eigentlichen Sinne, denn niemals wird gesagt, Tu dies, tu das und dies und jenes tu nicht, sondern es werden unheimlich viele Beispiele angeführt, wie Gespräche sein könnten und welche Reaktionsmöglichkeiten man hat, doch die Autorin stellt keinen Anspruch darauf die Universallösung für die Zusammenführung von Patchworkfamilien zu haben. Das Buch ist klasse geschrieben und ich kann mich als Patchworkerin absolut darin wiederfinden, allerdings muss ich sagen, dass ich am Anfang noch vor hatte es meinem Freunde zu geben, damit er es lesen kann, bevor er mit mir und meinem Sohn zusammenzieht, aber am Ende habe ich mich dazu entschieden es nicht zu tun, denn jemand der Patchwork wirklich nicht kennt, wird eher abgeschreckt werden von den ganzen Problemen und die schönen Momente werden für ihn dadurch eher in den Hintergrund gerückt. Das ist aber kein Problem von der Autorin sondern der Thematik an sich. Stilistisch und auch was die Verständlichkeit angeht habe ich nichts auszusetzen gehabt und für einen Ratgeber liest es sich nicht nur sehr interessant, informativ sondern auch sehr flüssig und unterhaltsam. Meine Geschmack hat es soweit getroffen und ich habe sicher einiges Mitnehmen können, auch wenn ich mir persönlich gewünscht hätte, dass es manhcmal etwas klarere Tipps gibt. Dennoch bin ich sehr zufrieden und das Buch bekommt 4 von 5 Punkten.

    Mehr
  • Unterhaltsam

    Und plötzlich war ich zu sechst

    mullemaus76

    02. July 2014 um 20:47

    Ich muss sagen es war ein sehr unterhaltsames Buch....
    Die Lockere Schreibweise macht das lesen sehr einfach und man kann über einige Sachen schmunzeln.
    Es hat mich sehr an meine Familie hier erinnert...einfach ein toll geschriebenes Buch was man einfach mal so zwischendurch lesen kann und auch muss

  • Wie Patchwork funktionieren kann

    Und plötzlich war ich zu sechst

    Buecherwurm1973

    30. June 2014 um 09:13

    Patchwork – eine Familienform, die heute schon fast normal zu sein scheint. Jeder dritte Deutsche kommt im Laufe seines Lebens mit dieser Lebensform in Berührung. So auch Felicitas von Lovenberg. Nach einer kinderlosen Ehe hat sie mit diesem Thema eigentlich abgeschlossen. Wie das Leben so spielt, verliebt sie sich in einen Mann mit zwei kleinen Kindern.   Offenherzig und ehrlich erzählt sie von den Anfängen dieser Konstellation. Es nicht so einfach ist, die Liebe und das Vertrauen der Kinder für sich zu gewinnen. Dann gibt es da noch die Ex-Frau und Mutter der Kinder. Wenn nur jemand aus diesem Gefüge nicht mitmacht und allen das Leben schwer macht, ist das Projekt „Patchwork“ zum Scheitern verurteilt. Weitere Themen sind der Familienzuwachs, die Pubertät und worauf im Alter oder bei Krankheit in Sachen Erbschaft geachtet werden muss.   Vor allem am Anfang streut die Autorin Fakten ein. Danach sind es ihre eigenen Erfahrung und viele  Anekdoten aus ihrem Bekanntenkreis, die aufzeigen sollen, worauf man besonders achten sollte, wenn die Patchwork-Familie überleben will. Schnell wird klar, dass es nicht einfach ist. Ich bin mir bewusst, dass es eine Patchwork-Familie nicht einfach hat und dass da viele Stolpersteine sind. Aber ich muss auch erwähnen, dass viele Ratschläge von Felicitas von Lovenberg auch für die normalen Familien gelten.   Die Autorin möchte auf keinen Fall  mit erhobenen Zeigefinger aufzeigen, dass Patchwork nur so funktioniert wie sie es geschafft hat. Aber mit ihrer lockeren Art darüber zu erzählen, schafft sie einen Einblick.

    Mehr
  • Sehr interessanter Einblick in das Thema Patchwork-Familie

    Und plötzlich war ich zu sechst

    hannemie

    27. June 2014 um 06:46

    Bisher hatte ich keine Berührung mit dem Thema Patchwork. Daher fand ich das Buch von Anfang an sehr interessant: wie kann man 2 Familien unter einen Hut bringen? Wie sollen die Fakten und die eigene Wahrnehmung in Einklang gebracht werden? All diese Fragen wurden für mich gut gelöst. Der erste Teil ist etwas neutraler durch die Fakten die dargestellt werden. Später wird es besonders durch die Ich-Erzählung sehr authentisch. Besonders der Teil mit dem neuen Familienmitglied fand ich sehr interessant. Insgesamt haben mir das Buch und das Thema sehr gut gefallen. Nun kann man sich besser in die Familienform "Patchwork" hinein versetzen. Ich finde das Buch eignet sich besonders gut für Paare, die selber in einer Patchwork Familie leben. Ich denke, da kann man sich in vielen Situationen Tipps und Motivation abholen. Aber viele Aspekte sind auch sicherlich für "Nicht-Patchworker" interessant.

    Mehr
  • Gutes Sachbuch

    Und plötzlich war ich zu sechst

    sapadi

    23. June 2014 um 16:55

    Noch im Jahre 2005 schrieb Felicitas von Lovenberg das Buch „Verliebe dich oft, verlobe dich selten, heirate nie?“ und nun im Jahre 2014 kommt wieder ein Buch von ihr in den Handel: „Und plötzlich war ich zu sechst“!? Es handelt von ihrer Ehe und dem Leben in und mit ihrer Patchwork- Familie, sowie um die Patchwork Familie im Allgemeinen. Am Anfang noch mit vielen Fakten wird das Buch im Laufe mit vielen Beispielen aus dem Leben von Patchwork-Familien gefüllt, dadurch lebt das ganze Buch auf und wird zu einer angenehmen Lektüre. So ist der Autorin eine angenehme Mischung aus Sachbuch und Berichten rund um Patchwork gelungen. Der Schreibstil von Felicitas von Lovenberg ist angenehm und symphytisch. Das Buch ist zu einem großen Teil in der Ich Perspektive geschrieben, was wunderbar zum Thema passt und authentisch wirkt. Vieles beschreibt sie mit dem nötigen Humor ohne jedoch auf Fakten und Statistiken zu verzichten. Vieles spiegelt das Zusammenleben in Familien aller Art wieder, somit ein Buch das einem nicht nur Patchwork näher bringt, sondern das Leben in der Familie allgemein. Fazit: Schöner Einblick in die Patchwork Familienkultur, wobei vieles für alle Familien gilt.

    Mehr
  • Hilfeicher Ratgeber für Patchwork-Familien oder die, die es werden wollen

    Und plötzlich war ich zu sechst

    esposa1969

    15. June 2014 um 23:44

    Hallo liebe Leser, das Thema Patchwork-Familie betrifft inzwischen wohl so ziemlich ende Familie, daher war ich froh - selbst aus einer Patchwork-Familie stammend und diese auch praktizierend, an dieser Leserund teilnehmen zu dürfen: == Und plötzlich war ich zu sechst == Aus dem Leben einer ganz normalen Patchwork-Familie Autorin: Felicitas von Lovenberg == Buchbeschreibung: == Wer sich mit über dreißig verliebt, muss damit rechnen, dass sein Gegenüber eine Vergangenheit hat. Und Kinder. Hier ist das Buch für alle, die unversehens Stiefmütter oder Stiefväter werden: Wie fühlt es sich an, plötzlich eine Familie zu haben? Was entgegnet man als ungeübte Wochenend-Mutter auf den Killer-Satz »Du bist nicht meine Mama«? Wie geht man damit um, dass die Ex des neuen Partners dank der Kinder alles über einen weiß – bis hin zu Kontostand und Körpergewicht? Und was geschieht in dem fragilen Patchwork-Gefüge, wenn eigene Kinder hinzukommen? Die Publizistin und Bestsellerautorin Felicitas von Lovenberg berichtet lebensnah, witzig und klug aus dem Alltag ihrer Patchwork-Familie und gibt wertvolle Erfahrungen weiter, die das Miteinander leichter machen. Ein Buch für Liebende, Eltern, Stiefmütter, Stiefväter und Expartner. Und plötzlich war ich zu sechst == Leseeindrücke: == Die Familienform Patchwork-Familie ist weitaus häufiger vertreten, als man vermutet: Jeder dritte Mensch kommt früher oder später damit in Berührung. Ich selbst wuchs in einer Patchwork-Familie auf und führe auch selbst eine, daher war dieses Buch sehr informativ und aufklärend für mich, wie andere Familien diese Familienform praktizieren und welche Ratschläge man annehmen kann. Der Einstieg war recht sachlich, aber auch hilfreich. Das Bekanntmachen der bald zusammengehörenden Familienmitglieder ist wohl immer der schwerste Teil einer künftigen Patchwork-Familie, kann gut gehen, aber auch kräftig in die Hose. So ein Patchwork-Alltag sollte gut durchdacht und organisiert sein: Keiner darf zu kurz kommen, Eifersüchteleien sollten man liebevoll klären und wenn dann noch Ex-Partner eine Rolle spielen, wächst die Patchwork-Familie ins unermessliche an. Jeder einzelne hat Bedürfnisse, Wünsche und Gefühle - gar nicht so einfach alles unter einem Hut zu bringen. Das Buch macht Mut zur Patchwork-Familie! Auf insgesamt 251 Seiten finden wir viele Tipps, Hinweise und Hilfestellungen. Schön finde ich auch, dass das gesamte Buch aus der Ich-Perspektive geschrieben ist, so kann man sich bestens in die Rolle der Autorin reinversetzen. Die Kapitel sind übersichtlich und angemessen kurz. Ein Ratgeber der nützlich und unterhaltsam ist und der aufzeigt, dass  in anderen Familien auch nicht immer alles glatt läuft, aber gewippt werden kann! Ich habe mich bestens unterhalten und informiert gefühlt und vergebe volle 5 von 5 Sternen! Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte! by esposa1969

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks