Felicity Heaton

 2.7 Sterne bei 12 Bewertungen

Alle Bücher von Felicity Heaton

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Felicity Heaton

Neu
Yoyomauss avatar

Rezension zu "Begehren (Vampire Erotic Theatre Romanzen Serie Buch 1)" von Felicity Heaton

Zu viel Sex, zu wenig Handlung
Yoyomausvor 9 Monaten

Zum Inhalt (Amazon):
Seit zwei Jahren waren sie füreinander entbrannt, die verbotene Anziehung mit jeder Nacht wachsend. Dem sündhaften Verlangen ihrer Herzen weiter zu widerstehen wird unmöglich.

Javier weiß es besser, als seinem Hunger nach Lilah zu erliegen. Die sterbliche Frau gehört einem mächtigen, adligen Mäzen von Vampirerotique, dem Theater, das er mit drei anderen Vampiren betreibt. Eine einzige Berührung würde genügen das heilige Gesetz seiner Art zu brechen, sich selbst zum Tode verurteilend, aber seine Leidenschaft für sie ist zu mächtig geworden, um sie zu ignorieren und er wird alles riskieren, um Lilah zur seinen zu machen.

Lilah hat ihr Verlangen nach Javier bekämpft, seit sie in seinem Theater als Dienerin anfing, aber jeder heimliche Blick, den er ihr zuwarf, seine Augen, eine Lust versprechend, die ihre Sehnsucht nach ihm stillen würde, hat ihre Abwehr verringert, und sie kann ihr Verlangen und ihre verbotenen Gefühle für den mächtigen, männlichen Vampir nicht länger leugnen.

Wenn sie sich alleine begegnen, in einer der privaten Logen während einer der erotischen Aufführungen, werden sie ihrem Verlangen nachgeben und ihre wildesten Fantasien in einer Nacht sündigen Vergnügens ausleben, oder wird die Bedrohung durch Lilahs Herrn sie für immer auseinanderhalten?


Eigener Eindruck:
Da die Inhaltsangabe eigentlich schon alles sagt, möchte ich direkt zur Bewertung übergehen. Diese Story kann man kostenlos bei den ebooks bei Thalia oder Amazon erwerben. Es handelt sich hier um den ersten Teil einer bisher sechsteiligen Serie.
Die Geschichte beginnt sehr angenehm und man kommt sehr schnell in den Lesefluss hinein. Gleich zu Beginn wird erklärt, warum es Javier verboten ist Lilah zu Berühren und dass die sofortige Todesstrafe für ihn die Folge daraus wäre. Nun scheint Javier jedoch nicht viel von seinem unsterblichen Leben zu halten und schon nach seiner Rückkehr in das Theater der Vampire ist es schlussendlich gänzlich um ihn geschehen. Bis dahin wäre die Geschichte ja noch dramatisch und interessant gewesen, doch dann wird sie einfach absurd und mehr als pornografisch, da wird einem beim Lesen echt schlecht. Das komplette Buch scheint plötzlich nur noch aus Sex und Spannen zu bestehen. Die Grundstory rückt schlussendlich so weit in den Hintergrund, dass sie zum Schluss nur noch im Schweinegalopp noch einmal aufgegriffen wird und dann schlicht und einfach schon das Ende kommt.
Schlussendlich kommt man zu dem Schluss, dass die Geschichte einfach nur schlecht und stumpf ist. Es gibt alles was man vermeiden sollte. Rechtschreibfehler, Logikfehler, schlecht beschriebene Emotionen. Das ganze Buch wirkt eher wie eine wilde nicht enden wollende Orgie. Es ist einfach nicht originell. Es macht einfach keinen Spaß, wenn man es liest. Das Buch hätte wohl eher ein schlechter Porno werden sollen, mehr nicht.
Ich muss ehrlich sagen, dass mir die Zeit einfach leid tut, mit der ich diese Geschichte zugebracht habe. Ganz sicher werde ich mir auch nicht die anderen Teile der Reihe holen, denn von denen erwarte ich nun rein gar nichts mehr.

Fazit: Finger weg, es sei denn ihr habt Lust euch den Tag zu versauen.

1 von 5 Sterne

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1930 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 118 Seiten
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B01GAG2JTM





Idee: 3/5
Charaktere: 2/5
Details: 2/5
Emotionen: 2/5
Lesespaß: 0/5
Logik: 0/5
Spannung: 0/5


Gesamt: 1/5

Kommentieren0
2
Teilen
Yoyomauss avatar

Rezension zu "Ihr Dunkler Engel (Her Angel Romanzen Serie 1)" von Felicity Heaton

Interessante Idee, aber leider nicht wirklich gut umgesetzt
Yoyomausvor 10 Monaten

Zum Inhalt:
Apollyon, ein seit Jahrhunderten in der Hölle gefangener Engel, ist es leid, den Teufel zu bewachen. Er sehnt sich danach, auszubrechen und den Wind in seinen Federn zu spüren, aber er kann die endlose Dunkelheit nicht ohne Erlaubnis von oben verlassen. Als er spürt, dass jemand ihn ruft, ergreift er die Chance auf Freiheit, aber entdeckt bald, dass der Ruf von einer wunderschönen Frau kam, über die er von der Hölle aus gewacht hatte. Eine Frau, die ihn verzaubert, und die dunkelsten Begierden seines Herzens erweckt. Serenity ist schockiert, als ein überaus sinnlicher, schwarzgefiederter Engel in ihrer Stadt Paris auftaucht und behauptet, dass sie ihn gerufen hat, wo sie doch nur einen einfachen Vergeltungszauberspruch aufgesagt hatte. Er ist kein Geringerer als der Todesengel! Als der ungemein attraktive Krieger anbietet, ihr zu gehorchen und ihr Rache zu verschaffen, kann Serenity der Versuchung nicht widerstehen, aber kann sie sich gegen die verbotenen Gelüste wehren, die der dunkle Engel in ihr erregt?


Eigener Eindruck:
Der Engel Apollyon ist seit Jahrhunderten in den Tiefen der Hölle, um diese zu bewachen. Seine Mitstreiter haben ihn schon vor einiger Zeit verlassen, um sich auf der Erde nieder zu lassen, nicht zuletzt, da sie sich in eine Erdenfrau verliebt haben. Doch davon will der Engel nichts wissen und er kann die Entscheidung seiner Brüder nicht nachvollziehen. Geduldig wartet er darauf, dass sein Herr ihm bald eine neue Aufgabe zukommen lässt und er die Hölle verlassen kann - doch so lang wartet er, das steht für ihn fest. Immer wieder blickt er in den Pool, um den Verlauf der Welt zu verfolgen. Dort sieht er immer und immer wieder eine Frau, die ihn langsam zu interessieren scheint. Wer ist sie und warum sieht sie plötzlich so traurig aus? Doch lange kann er sich nicht auf diese Frage konzentrieren, denn er hört einen Ruf und ist sich sicher, dass sein Herr eine neue Aufgabe für ihn hat. Er folgt dem Ruf und lässt die Hölle hinter sich, nur um festzustellen, dass nicht sein Herr ihn rief, sondern die Frau, die er immer beobachtet hat - und ehe Apollyon sich versehen kann, ist er im Bann dieser Frau gefangen.
Serenity ist eine Hexe. Immer hat sie versucht Gutes zu tun, doch nun hegt sie Rachegedanken. Rachegedanken gegen den Mann, der sie betrogen hat. Ohne es zu wissen ruft ihr Innerstes um Hilfe und ehe sie sich versieht, steht sie dem Engel Apollyon gegenüber. Groß, stark und scheinbar voller Hass. Zuerst ist es Angst, dann ist es Faszination und schließlich merkt Serenity, dass sie sich immer mehr in Apollyon verliebt, je länger sie mit ihm zusammen ist. Doch kann eine Liebe zwischen einer Hexe und einem Engel funktionieren?




"Ihr dunkler Engel" aus der Feder von Felicity Heaton ist der erste Band aus der "Her Angel Romance Seriens" und ist kostenlos auf Thalia zu bekommen. Die Geschichte ist wirklich gut geschrieben. Man kommt schnell in die Story hinein und man kann sich fix mit den Charakteren identifizieren. Details und Emotionen werden zu Beginn der Geschichte in Massen geliefert. Nebenbei baut die Autorin auch jede Menge humorvoller Szenen ein, die den Leser schmunzeln lassen. Leider bricht die Story aber nach einiger Zeit in sich zusammen. Ab der ersten expliziten Szene geht es nicht mehr um den Engel oder die Hexe sondern nur noch um wildes rumgevögel. Man wartet auf eine spannende Szene, zum Beispiel, dass Apollyon von Gott bestraft wird, weil er seinen Posten verlassen hat oder weil er die Höllenpforte nicht mehr bewacht und zum Beispiel das Böse nun mehr Spiel hat. Stattdessen beißt sich die Autorin immer mehr in die Beziehung der beiden fest - alles herum verblasst. Das finde ich persönlich richtig schade, da ich denke, dass die Story viel mehr Potential hat. Man hätte einfach mehr herausholen können. Auch die Beziehung zwischen den beiden, also ihre Liebe, kann man zum Ende hin einfach nicht mehr wirklich nachvollziehen. Zwar schwärmen sie beide, aber die richtig guten Emotionen werden eben nicht beschrieben und somit kann ihre Liebe zueinander nicht wirklich transportiert werden. Das fand ich wirklich schade.
Leider waren auch manche Szenen für mich unlogisch beziehungsweise nicht nachvollziehbar. Zum Beispiel will Serenity ihren Exfreund eifersüchtig machen und geht mit Apollyon in einen Stripclub, um sich schlussendlich fast in aller Öffentlichkeit von ihm vernaschen zu lassen - das muss ja nun wirklich nicht sein, außerdem denke ich, dass jeder so weit bei Verstand wäre, um so etwas nicht zu tun. Des weiteren ist er ein Engel - Menschen könne ihn nicht so sehen, wie er eben ist und wissen nichts von ihm. Also hat er nichts besseres zu tun, außer mit ihr lauthals im Café über sich und seine Art zu reden... also bitte... entweder ist er total doof oder total eingebildet.


Fazit:
"Ihr dunkler Engel" kann man durchaus mal gelesen haben, wenn man mit nicht all zu großen Erwartungen heran geht. Wer hier auf eine fantastische Liebesgeschichte hofft, der wird wohl ein bisschen enttäuscht werden. Die Story eignet sich als Lektüre für Zwischendurch.


Idee: 4/5
Emotionen: 3/5
Charaktere: 3/5
Spannung: 3/5
Logik: 3/5


Gesamt: 3/5

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Felicity Heaton?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks