Felicity Whitmore

 4.3 Sterne bei 24 Bewertungen
Felicity Whitmore

Lebenslauf von Felicity Whitmore

Felicity Whitmore (Pseudonym) hat vier große Leidenschaften: England, ihre Hunde, das Theater und das Schreiben. Daher eröffnete sie 2011, nach dem Studium der Germanistik und Religionswissenschaft an der Ruhr-Universität in Bochum, das Theater an der Volme in Hagen, das sie gemeinsam mit ihrem Mann betreibt. Sie lebt in Hagen/Westfalen, hat vier Hunde, reist regelmäßig nach England und schreibt, wann immer sie Zeit dafür findet. In ihren Romanen beschäftigt sie sich am liebsten mit den Geheimnissen alter Häuser und den Auswirkungen der Vergangenheit auf die Gegenwart. Ihr erster Roman wird im November 2017 bei dtv erscheinen.

Neue Bücher

Das Herrenhaus im Moor
Erscheint am 30.11.2018 als Taschenbuch bei dtv Verlagsgesellschaft.

Alle Bücher von Felicity Whitmore

Felicity WhitmoreDer Klang der verborgenen Räume
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Klang der verborgenen Räume
Der Klang der verborgenen Räume
 (24)
Erschienen am 10.11.2017
Felicity WhitmoreDas Herrenhaus im Moor
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Herrenhaus im Moor
Das Herrenhaus im Moor
 (0)
Erschienen am 30.11.2018

Neue Rezensionen zu Felicity Whitmore

Neu
ElkeKs avatar

Rezension zu "Der Klang der verborgenen Räume" von Felicity Whitmore

Rezension zu "Der Klang der verborgenen Räume"
ElkeKvor 2 Monaten

Inhaltsangabe:

Nina Altmann, Pianistin mit einer erfolgsversprechenden Karriere, steckt in einer tiefen Krise. Sie wurde von dem Mann ihrer Mentorin in einer schwachen Minute verführt. Der Verrat wiegt ihr so schwer auf der Seele, dass sie seither nicht mehr spielen kann.

Gerade in dieser Zeit erfährt sie von ihrem Erbe: Stone Abbey, ein heruntergekommenes Herreshaus in den englischen Cotwolts. Zu dem Erbe erhält sie den Auftrag, Anna Stone’s Unschuld zu beweisen.

Anna Stone wurde 1859 zum Tode verurteilt, weil sie mehrere blutige Morde begangen haben woll. Als Nina Stone Abbey das erste Mal betritt und ein Portrait ihrer Ahnin sieht, ist sie gefangen. Nina sieht ihr nicht nur ähnlich, sie sind auch gleichzeitig durch die Magie der Musik miteinander verbunden.

Mein Fazit:

Felicity Whitmore ist eine deutsche Theater-Schauspielerin, die mit diesem Buch ihr Debüt als Autorin gegeben hat.

Ich mag solche Geschichte mit dunklen Familiengeheimnissen. Diese Geschichte bildet da keine Ausnahme. Wobei ich aber anmerken möchte, das ich durchaus noch ein paar offene Fragen hätte. Z. B. wurden mir die verwandtschaftlichen Verhältnisse nicht ganz klar.

Die Autorin hat hier den klassischen Erzählstil gewählt, nämlich den Vergangenheitsstrang mit eingeflossen. Der Gegenwartsstrang wird von Nina Altmann bestimmt, die sich auf die Suche nach der Wahrheit macht. Dabei zieht es sich gelegentlich etwas. Das eine oder andere hätte man vielleicht kürzen können.

Der Vergangenheitsstrang wird eingewoben und erzählt die Geschichte von Anna Stone, die vor ihrem brutalen Onkel flieht. Er will sie gegen ihren Willen verheiraten und scheut auch nicht davor zurück, sie zu misshandeln. Am Anfang der viktorianischen Zeit war es um die Frauenreichte noch nicht gut bestellt. Auf der Flucht macht Anna Bekanntschaften, die ihr Leben verändern und eine ungeheuerliche Tragödie heraufbeschwören.

Es war für mich schon beklemmend, die Brutalitäten ihres Onkels zu lesen. Auch die Vorgeschichte dazu wird erzählt, warum Timothy so erpicht war auf die Verheiratung. Des Rätsels Lösung kommt auf leisen Sohlen und ich hatte lange keine Ahnung, was wirklich passiert ist. Das Ende lohnt sich, bis auf die bereits erwähnten offenen Fragen!

Eine interessante Geschichte, die durchaus lesenswert ist. Die kleinen Längen sind schnell vergessen, wenn man sich der Auflösung nähert. Es ist mir immerhin vier Sterne wert.

Kommentieren0
15
Teilen
DarkReaders avatar

Rezension zu "Der Klang der verborgenen Räume" von Felicity Whitmore

Die ganze Gefühlspalette und 2 großartige Geschichten!
DarkReadervor 5 Monaten

Auch dieses Buch fand ich auf einer ausgiebigen Stöbertour bei meinem Lieblings-Buchdealer und habe mich am Ende der zwei Geschichten, die das Buch beinhaltet selbst beglückwünscht, dass ich es gekauft habe.
Zwei spannende und hochgradig interessante Geschichten beinhaltet das Buch und beide sind sehr lesenswert.
Vergangenheit und Gegenwart, die Liebe zum Klavierspiel, die Leidenschaft für einen Mann, Verrat und eine Autorin, die daraus zwei Geschichten macht, die einen in ihren Bann ziehen.
Wunderbar ausgereifte Charaktere - die einen liebt man, die anderen hasst man - bevölkern dieses Buch und lassen die Vergangenheit im viktorianischen England lebendig werden. Ihre Geschichte reicht bis in die Gegenwart und auch hier beweist die Autorin Feingefühl für ihre gut ausgearbeiteten Charaktere.
Ein Schreibstil, der die Seiten nur so dahinfliegen lässt, leicht und locker macht das Lesen zum Genuss. So sehr, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte.
Eine klare Leseempfehlung von mir: es lohnt sich!

Kommentieren0
40
Teilen
Eva_Maria_Nielsens avatar

Rezension zu "Der Klang der verborgenen Räume" von Felicity Whitmore

Historischer Schmöker
Eva_Maria_Nielsenvor 7 Monaten



„Der Klang der verbotenen Räume“ ist die Geschichte von Nina und ihrer Ahnin Anna Stone. Beide teilen die Leidenschaft zur Musik, sind deutsch-britischer Abstammung, sie ähneln sich äußerlich zum Verwechseln und beide haben Menschen verraten, die ihnen vieles bedeuten.
Unglaublich geschickt webt die Autorin die Geschichten und handlungsstränge aus den verschiedenen Jahrhunderten zusammen: die Geschichte von Anna Stones Mutter Marianne auf dem rheinländischen Gut Reichholz um 1830, das Schicksal ihrer Tochter Anna Stone in London und den Cotswolds um 1850, und dann die Geschichte von Nina heute.

Ich will hier nicht spoilern. Die Erzählung ist dramatisch. Freundschaft, Leidenschaft, Verrat, Machtmissbrauch und Manipulation – alles findest du auf diesen Seiten. Es ist die Geschichte der patriarchalen Macht, wo Männer, auch die Guten, immer und immer wieder über das Leben der Frauen bestimmen. Frauen existieren für die Männer, werden von ihnen gebraucht und missbraucht, denn sie sind ihr Eigentum.
Dieses Buch im Kielwasser des Internationalen Kampftages der Frauen zu lesen, hat mich persönlich sehr gerührt.

Da ich vom DTV Verlag gewohnt bin, dass die historischen Fakten korrekt recherchiert sind, gehe ich davon aus, dass es auch hier so ist.
Trotzdem hat es mich gewundert, dass eine Frau (Anna), das Gut nach ihrem Großvater erben konnte, und zwar um 1850. Aber gut, ein männlicher Verwandter war ihr Vormund.

Ob es meinem Fieber anzurechnen ist oder ein Fauxpas der Autorin. Anna Stone soll vor ihrer Hinrichtung ein Kind geboren haben – doch die Geschichte hört mit ihrer Verhaftung auf. Dass sie schwanger war, erfahre ich nicht szenisch. So frage ich mich, wer das Kind aufgezogen hat, wo es gelebt hat und wie lange es evtl. mit seiner zum Todes verurteilten Mutter zusammenleben durfte. Diese Information fehlt mir.

Ansonsten ein spannender historischer Schmöker mit vielen unerwarteten Wendungen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
FelicityWhitmores avatar
"Der Klang der verborgenen Räume" ist mein Romandebüt. Ich liebe England. Ich glaube das hat seinen Ursprung in der Literatur. Die ersten Erwachsenen-Romane, die ich gelesen habe, stammten von englischen Schriftstellerinnen. Agatha Christie und Daphne du Maurier haben meine Jugend begleitet. Viele Jahre später habe ich dann angefangen, England zu bereisen und habe vieles genauso vorgefunden, wie ich es mir vogestellt habe.

Natürlich spielt mein Roman in England. Es gibt zwei große Erzählstränge. Der eine spielt im Viktorianischen England, der andere in der Gegenwart. Meine Protagonistin des gegenwärtigen Erzählstranges, Nina Altmann, ist erfolgreiche Konzertpianistin und hat sich auf ein Verhältnis mit dem Mann ihrer Mentorin eingelassen. Seitdem kann sie nicht mehr Klavier spielen. Da erfährt sie, dass sie ein Haus in England geerbt hat. Doch an dieses Erbe ist ein Auftrag geknüpft: Sie soll die Unschuld ihrer Ahnin Anna Stone beweisen, die 1858 wegen mehrfachen Mordes hingerichtet worden ist. Eine willkommene Ablenkung von Ninas Problemen! Also reist sie sofort nach England in die Cotswolds zu dem wildromanischen Landsitz Stone Abbey im Herzen Englands. Als sie herausfindet, dass Anna ebenfalls Pianistin war, spürt sie eine sonderbare Verbindung zu ihr.

Ich liebe alte Häuser und in meiner Geschichte kommen einige altehrwürdige Herrenhäuser vor, die alle echte Vorbilder in England haben und heute noch existieren. Mich fasziniert die Vergänglichkeit, die Tatsche, dass wir nichts festhalten können. Die alten Gebäude haben Generationen von Menschen kommen und gehen sehen. Die Menschen sind lang nicht mehr da, manche der Häuser stehen aber immer noch. Wie gerne würde ich ihren Geschichten lauschen, wenn sie sie erzählen könnten.

Ich freue mich riesig auf die Leserunde mit euch. Mein Verlag dtv stellt 15 Leseexemplare zur Verfügung. Da "Der Klang der verborgenen Räume" am 10. November erscheinen wird, endet die Bewerbungsfrist am 8. November. Ich werde am 9. November die Gewinner bekanntgeben, sodass die Bücher dann verschickt werden können. Sobald ihr sie habt, legen wir los. Ich bin sehr gespannt auf eure Eindrücke, Fragen und Anmerkungen.

Mehr Informationen über mich findet ihr hier: www.felicitywhitmore.de

Eine Leseprobe gibt es unter https://www.dtv.de/search/result?search=Whitmore

Wenn ihr eines der Leseexemplare gewinnen wollt, dann schreibt doch kurz etwas zu folgender Frage: Was verbindet ihr mit England?

Ich freue mich sehr auf die Leserunde mit euch!


Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Felicity Whitmore wurde am 08. November 1977 in Herdecke (Deutschland) geboren.

Felicity Whitmore im Netz:

Community-Statistik

in 52 Bibliotheken

auf 23 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks