Felix A. Münter

 4.6 Sterne bei 513 Bewertungen
Autor von Mercenary, Arcadia und weiteren Büchern.
Autorenbild von Felix A. Münter (©)

Lebenslauf von Felix A. Münter

Geboren am 03.06.1985 in Dortmund, dort auch aufgewachsen. Studium an der FH Dortmund im Fachbereich Angewandte Sozialwissenschaften. Diplom-Sozialarbeiter und Notfallseelsorger. Seit Jahr und Tag selbstständig im Sozial- und Gesundheitswesen, seit 2014 Autor. Das fast mein Leben in vier Sätzen zusammen. Aber natürlich gibt es noch mehr, das man über mich sagen kann. Ich bin: ein notorischer Vielschreiber; jemand, der davon überzeugt ist, dass ein Autor jedes Genre beackern können sollte; interessiert an Geschichte und Politik; Casual-Gamer; leidenschaftlicher Anzugträger; Rollenspieler; Brettspiel-Fanatiker. Vor allem bin ich aber eins: Geschichtenerzähler.

Alle Bücher von Felix A. Münter

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Mercenary (ISBN: 9783959626026)

Mercenary

 (48)
Erschienen am 06.07.2017
Cover des Buches The Rising - Neue Hoffnung (ISBN: 9783939212911)

The Rising - Neue Hoffnung

 (44)
Erschienen am 04.09.2014
Cover des Buches Arcadia (ISBN: 9783939212850)

Arcadia

 (45)
Erschienen am 26.03.2015
Cover des Buches Kaisersturz (ISBN: 9783944713120)

Kaisersturz

 (40)
Erschienen am 28.01.2016
Cover des Buches The Rising 2 - Das Gefecht (ISBN: 9783939212829)

The Rising 2 - Das Gefecht

 (31)
Erschienen am 24.10.2014
Cover des Buches Prepper (ISBN: 9783959621267)

Prepper

 (32)
Erschienen am 02.09.2017
Cover des Buches Vita (ISBN: 9783959620284)

Vita

 (28)
Erschienen am 23.03.2017
Cover des Buches Nulllinie (ISBN: 9783959626040)

Nulllinie

 (26)
Erschienen am 02.09.2017

Neue Rezensionen zu Felix A. Münter

Neu

Rezension zu "Bootleggers – Wild Years" von Felix A. Münter

lesenswerter Auftakt
Fuexchenvor einem Jahr

Boston 1918: Ros Cochran gehört zur Spitze der irischen Unterwelt. Doch die irischen Gangster sind nur noch ein Schatten ihrer selbst, denn einige Jahre zuvor hat die italienische Mafia mit brutaler Gewalt die Kontrolle über Boston übernommen und die Iren ans untere Ende der Nahrungskette befördert. Hier fristen sie ein Dasein, das nicht mehr viel mit den glorreichen Tagen zu tun hat.
Doch Cochran ist nicht bereit, diesen Umstand länger hinzunehmen. In einem Land, das mit den Folgen des gerade beendeten Krieges in Europa und der bevorstehenden Prohibition zu kämpfen hat, sieht er seine Chance, die irische Unterwelt wieder an die Spitze zu führen.

Ich kenne bereits ein paar Bücher des Autors Felix A. Münter, daher war ich sehr gespannt, was mich dieses Mal erwartet. Der Klappentext machte mich zumindest neugierig und somit reiste ich an den Anfang des 20. Jahrhundert und sah mich einer Gruppe Mafiosi gegenüber.

Der Einstieg fiel mir leicht und so war ich gleich in der Geschichte des Gangsterbosses Ros Cochran drin und hatte eine schöne Lesezeit. Der Spannungsbogen ist zwar nicht gleich hoch, dafür hat das Buch einfach zu viele Seiten, aber dennoch meiner Meinung nach immer vorhanden.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und erscheinen mir authentisch. Ich kann jetzt nicht behaupten, dass ich mich mit den Protagonisten identifizieren kann, aber das muss ich auch gar nicht, so lange ich mich in sie hineinversetzen kann und sie mir realistisch erscheinen.
Cochran z.B. ist zwar ein skrupelloser Gangster, zeigt aber auch mal Gefühle. Was ihn für mich greifbar und nicht unnahbar macht.

Da der Schreibstil flüssig und gut zu lesen ist und ein angenehmes Erzähltempo vorweist, kam ich gut voran.
Allerdings geriet ich auch ins Stocken, da sich doch vermehrt der Fehlerteufel einschlich. Einzelne Rechtschreibfehler kann ich gut „übersehen“, aber leider wurden hier auch Namen vertauscht und Tempifehler übersehen. Da dies meinen Lesefluss störte, berücksichtige ich das in meiner Bewertung trotzdem, da es das Buch abrundet und einfach dazu gehört, auch wenn es kleinlich und kritisch erscheint.
Wohl gemerkt, dies ist die Erstauflage des eBooks, die ich las, ich bin mir sicher, dass der Verlag dies noch anpassen wird. Und dann sollte der Lesegenuss noch größer sein.

Den Auftakt der Trilogie rund um Cochran empfinde ich jedenfalls als gelungen und so vergebe ich für diesen ersten Teil drei Sterne.

Kommentieren0
12
Teilen
B

Rezension zu "Loyalist: Thriller (Die Carter-Akten 8)" von Felix A. Münter

toller Thriller
Boockaholic_Anevor einem Jahr

Der Autor macht sich auch sehr gut im Krimi Bereich zu schreiben. Ich mag die Handlungen die er sich stets ausdenkt sehr. Auch diesmal fand ich es toll wieder eins seiner Bücher zu lesen. Tolle Intrigen verbirgt dieses Werk und hebt damit die Spannung. Mehr verrate ich nicht. Für mich ein toller Krimi für zwischendurch.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Loyalist: Thriller (Die Carter-Akten 8)" von Felix A. Münter

Der neue Carter
bk68165vor einem Jahr

Eigentlich weiß Carter, was gut ist. Alles was sein Konto füllt. Aber wenn persönliche Dinge und Belange ins Spiel komme, dann sieht das auf einmal alles anders aus. Carter befindet sich gerade auf dem Weg zum Flughafen um seine Mutter in Empfang zu nehmen. Ein paar Tage Familie, ein neues, aber auch irgendwie auch gutes Gefühl für Carter. Doch sein Familienbesuch scheint auch andere Leute zu interessieren. Mitten im Gebäude des Flughafens überschlagen sich auf einmal die Ereignisse und das hängt weniger mit dem Schneesturm zusammen, der draußen herrscht. Carter flüchtet und seine Gegenspieler haben seine Mutter in ihrer Gewalt. Was wollen sie von Carter? Eine wilde Verfolgungsjagd durch die Stadt mitten im Schneegestöber beginnt und Carter muss erkennen, dass es nicht immer so ist, wie es auf den ersten Blick erscheint und er bei seinen Handlungen auch nicht jünger wird.
Tja, was soll ich zu diesem Buch schreiben? Ein typischer und doch auch neuer Carter. Typisch für Carter ist eine rasante und spannende Handlung. Zu jeder Sekunde kann eine Bombe hochgehen und das spürt der Leser. Der Adrenalinspiegel geht beim Lesen einfach hoch. Immer noch neu für Carter ist die persönliche Seite. Er kümmert sich um das Wohlergehen anderer Leute und weiß wie es ist, wenn Leute, die einem wichtig sind, in Gefahr sind. Das macht Carter wieder einen Tick persönlicher. Man kann natürlich mit Folge 8 der Carter Reihe beginnen, sollte man aber nicht. Es fehlt dann doch an der einen oder anderen Stelle ein bisschen das Wissen darüber, was vorher passiert ist. Mir gefällt der neue Carter sehr gut. Trotzdem ist auf ihn Verlass und seine Entscheidungen sind präzise und deutlich. Ich kann hier ohne Bedenken 5 Sterne vergeben.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Königsretter
Liebe Fans von phantastischen, epischen Geschichten,
solchen, bei denen Heldenmut nicht alles bedeutet und das Schicksal einer gesamten Dynastie sich entfaltet:

Wir sprechen von dem Auftakt von Münters Epos: DYNASTIE.
Der Aufakt KÖNIGSRETTER verspricht folgendes:

Autoren oder Titel-CoverZu Asche werden wir,
Und aus Asche werden wir neu.
Gregor und Foster, Erben des in Ungnade gefallenen Hauses Ashmen fristen ein trostloses Leben: Sie verdingen sich als Söldner, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Im Königreich gibt es für Männer wie sie immer etwas zu tun, doch für mehr als das bloße Überleben reicht es kaum. Als der Ruf des Königs zu den Bannern in der fernen Hauptstadt Hall an ihre Ohren dringt, folgen sie ihm – denn wo, wenn nicht im Krieg ist die Chance auf Ruhm und Beute, mit der sie endlich das Leben als Mietschwerter hinter sich lassen können, so groß? Doch alles entwickelt sich anders. Der Kriegszug des Königs ist mehr als ein Abenteuer im Feindesland. Zufall und Schicksal gleichermaßen begünstigen die Brüder und lassen sie zu Begründern einer Dynastie werden, die fortan um ihr bestehen ringen muss. Gegen Intrigen, andere Adelshäuser, das Schicksal und die Zeit. Wird es ihnen gelingen, ein Haus zu gründen, das all diese Herausforderungen und Bedrohungen gewachsen ist? Oder wird sich am Ende niemand mehr an sie erinnern?
Dynastie – Königsretter ist der Auftakt zu einer epischen Fantasy-Saga aus der Feder von Felix A. Münter, in deren Zentrum das Adelsgeschlecht der Ashmen steht. Es ist der Beginn einer Reise durch Generationen, Dekaden, Höhen und Tiefen. Wohin wird es das Adelshaus führen? Hinauf zu ungeahnten Höhen und Macht oder hinab in die Bedeutungslosigkeit?


Autoren oder Titel-CoverGemeinsam mit Münter freuen wir uns auf eine spannende Leserunde und hoffen, dass wir dich begeistern können.
Wir stellen dafür 20 digitale Leseexemplare / E-Books euch zur Verfügung.

Beantworte uns dafür bitte folgende ZWEI Fragen: Wo veröffentlichst du deine Rezensionen und, worauf freust du dich bei diesem Buch am meisten?

Wir freuen uns auf dich und deine Bewerbung.

Phantastische Grüße
Euer Papierverzierer
58 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  AberRushvor 2 Jahren
Hier noch meine Rezi: https://www.lovelybooks.de/autor/Felix-A.-M%C3%BCnter/K%C3%B6nigsretter-1542211339-w/rezension/1656795545/ Die Runde war leider nicht sehr motivierend, ich habe auch irgendwann aufgehört Beiträge zu posten. Keine Ahnung woran es tatsächlich lag. Aber natürlich danke ich dem Verlag und Felix vielmals, dass ich dieses tolle Buch lesen durfte.
Cover des Buches Mercenary
Jeder kennt ihn. Wenn du etwas erledigt haben willst, haben wir genau einen Mann, der sich jeder Aufgabe annimmt - sofern du das nötige Kleingeld parat hast.

Wir sprechen von Mr. Carter.
Dem Protagonisten von einem Autoren, der sich nichts sehnlicheres wünscht, als mit seinem Lesestoff, seine Leser zu begeistern.

Und Mr. Carter ist auf der Suche nach DIR!

Gemeinsam mit Felix A. Münter freuen wir uns auf dich und deine Bewerbung für unsere Leserunde. Hinterlass uns deine Plattformen, auf denen du deine Rezension einstellst und einen Hinweis darauf, warum gerade du der oder die richtige an Carters Seite sein willst.

Das verspricht der Klappentext:

Autoren oder Titel-CoverCarter ist käuflich. Der Söldner ist bereits seit Jahren tätig und weiß, dass man nicht zu viele Fragen stellt – vorausgesetzt der Preis stimmt. Sein neuster Kontrakt bringt ihn nach New York, wo ein wohlhabender Klient auf die Dienste des Profis angewiesen ist.

Der Auftrag scheint keineswegs außergewöhnlich zu sein, er ist einer von vielen. Doch bald schon merkt Carter, dass es um mehr geht als um die Aufklärung eines Bankraubs, der laut Aussage des Auftraggebers für die Polizei eine Nummer zu groß sei. Und tatsächlich erfährt der Söldner Kurze Zeit später, was es bedeutet, einer wirklich heißen Spur zu folgen. Carter jagt der Fährte kreuz und quer durch New York, gerät an Gangs, die Mafia und an noch gefährlichere Typen. Der Profi verfängt sich in einem Netz aus Unwahrheiten, Lügen und der Gier skrupelloser Menschen.

Er geht an seine Grenzen, setzt sein eigenes Leben aufs Spiel – und muss sich am Ende der Frage stellen, ob Moral wirklich käuflich ist.
"Carter ist übrigens nicht mein richtiger Name."
Ein Agenten-Thriller der Spitzenklasse.

Über Felix A. Münter gibt es folgendes noch zu erzählen:
Autoren oder Titel-CoverFelix Alexander Münter, geboren 1985, studierte angewandte Sozialwissenschaften in Dortmund und arbeitet seit dem Ende seines Studiums als Freiberufler im Sozial- und Gesundheitswesen. Seit 2014 ist er auch als Autor tätig. Neben dem Verfassen von Geschichten ist er leidenschaftlicher Rollen- und Brettspieler und hat ein ausgeprägtes Interesse an Politik und Geschichte. Seit seinem Debüt »Neue Hoffnung«, dem Auftakt der »The Rising«-Reihe, schreibt er unermüdlich in zahlreichen Genres: SciFi, Postapokalypse, Horror, Thriller, Steampunk und Fantasy. Felix A. Münter fühlt sich in vielen Genres zu Hause. Im April 2015 wurde sein Erstlingswerk »Neue Hoffnung« mit dem RPC FANTASY AWARD ausgezeichnet.

Für die Leserunde werden E-Book Leseexemplare zur Verfügung gestellt.
Wenn du Blogger bist und im Anschluss gern ein Buch verlosen möchtest, dann melde dich bitte unter support@papierverzierer.de - wir freuen uns auf dich!

Spannende Grüße wünscht dir der Papierverzierer Verlag!
66 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Rabiatavor 2 Jahren
Meine Rezension: https://soleyrabiata.blogspot.de/2018/04/felix-munter-mercenary-die-carter-akten.html Irgendwie kriege ich es nie hin, abschnittweise zu lesen.. ^.^' Darum kann ich da auch nie so wirklich etwas zu einzelnen Abschnitten sagen..
Cover des Buches Troubleshooter: Das Aufgebot
Steckt in dir ein Abenteurer und Entdecker?

Dann bist du bei Felix A. Münter genau richtig. Wir suchen dich. Du und das Aufgebot habt einige Aufgaben zu bewältigen und hinter euch zu bringen.

Wir stellen für dieses genreübergreifende Buch 20 Lesexemplare digital / E-Books zur Verfügung an alle Bewerber, die uns folgende zwei Fragen beantworten: Wo veröffentlichst du deine Rezensionen und was erwartest du von dieser Geschichte?


Das kannst du erwarten:
Autoren oder Titel-Cover"Die Tore der Hölle haben sich dort geöffnet. Sie haben Terror und Schrecken ausgespien und alles verwüstet."
Amerika 1872. Sieben Jahre nach dem Ende des blutigen Bürgerkriegs durchstreift Samuel Reeve, ein ehemaliger Kavallerieoffizier des Nordens, das Land. Er ist auf der Suche nach Begleitern, nach Männern und Frauen, die mutig genug sind, sich auf die Suche nach etwas zu begeben, von dem nur im Flüsterton gesprochen wird.
Es hat sie immer gegeben: Die Geschichten von Monstern in den Weiten des Westens. Von Gestaltwandlern, Geistern, Wendigos oder Chupacabras. Von Dämonen und anderen namenlosen Schrecken, die ihr Unwesen treiben und auf der Jagd nach den Arg- und Wehrlosen sind. Die meisten mögen diese Geschichten für Folklore halten, für Gerede am Lagerfeuer – oft aus dem Mund eines Betrunkenen. Doch Sam Reeve weiß es besser. Angetrieben vom Schicksal der eigenen Familie und dem Drang, die Wahrheit erfahren zu wollen, macht er sich auf den Weg, ein Aufgebot zusammenzustellen, das allen Gefahren gewachsen ist. Doch was sich in den entlegenen Winkeln des Landes verbirgt und Jagd macht, scheint viel größer, schlimmer und unglaublicher als angenommen.

"Das Aufgebot" ist der Auftakt der Troubleshooter-Reihe aus der Feder von Felix A. Münter, in der die Genres Western und Horror gekonnt miteinander verbunden werden. Monsterjäger im Wilden Westen – eine gelungene Mischung.

Und das solltest du vorher über Münter wissen:
Autoren oder Titel-Cover"Ich bin: ein notorischer Vielschreiber;
jemand, der davon überzeugt ist, dass ein Autor jedes Genre beackern können sollte;
interessiert an Geschichte und Politik;
Casual-Gamer;
leidenschaftlicher Anzugträger;
Rollenspieler;
Brettspiel-Fanatiker.

Vor allem bin ich aber eins: Geschichtenerzähler."

Du willst mehr wissen? Dann nutze die Plauderecke in dieser Gruppe. Außerdem darfst du natürlich auch mit deinem eigenen Exemplar mitmachen - ob Teilnehmer oder nicht: Felix A. Münter wird unter der Rubrik "Fragen" auch Rede und Antwort stehen. Nicht nur für die einzelnen Abschnitte.

Wir freuen uns auf dich und deine Bewerbung.
Phantastische Grüße senden wir dir.

Dein Papierverzierer Verlag
21 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Felix A. Münter wurde am 03. Juni 1985 in Dortmund (Deutschland) geboren.

Felix A. Münter im Netz:

Community-Statistik

in 243 Bibliotheken

auf 72 Wunschzettel

von 18 Lesern aktuell gelesen

von 24 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks