Neuer Beitrag

Prometheus_Verlag

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Wir eröffnen eine spannende Leserunde zum Roman „Schicksal“ von Felix A. Münter. Es ist der Dritte Teil der Westrin Saga. 

Wenn ihr euch für die Leserunde bewerben wollt könnt ihr das bis zum 23.08.2017 machen. Beginnen mit der Leserunde werden wir dann am 25.08.2017 

Wir Stellen euch 10 E-Books "Schicksal" kostenlos zur Verfügung. 

Allen Rezensenten wird anschließend ein kostenloses Ebook aus dem 
Verlagsprogramm (frei wählbar) geschenkt. 



Inhalt: 


Die kaiserlichen Zwillinge kehren heim, um zu erobern was ihnen gehört. Doch in der bevorstehenden Auseinandersetzung geht es um mehr als ein Kaiserreich, es geht um die Zukunft Westrins!

Der Krieg ruft und es gibt kein Zurück!

Autor: Felix A. Münter
Buch: Schicksal

Orakel

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Huhu. Ich würde mich gerade auf die Leserunde bewerben.

Ich mag die Bücher vom guten Felix, auch wenn die Westrin-Reihe für mich noch ein Fleck auf der Landkarte mti dem Hinweiß "There might be Dragons" ist. (Ich habe zwar wenigstens den ersten Teil bereits auf meinem ebook-Reader, aber weil der im Verlauf der vorratshaltung für Unterwegs angeschafft worden ist, bin ich bislang noch nicht so weit gekommen.) Von daher muss ich zwar den Gaul dann von Hinten aufzäumen, aber was solls?

SilVia28

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Ich würde mich gern für ein EBook im epub Format bewerben.
Da ich die Bücher von Felix A. Münter liebe wäre ich gern dabei.

Schrumpfi

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Würde mich über ein ebup sehr freuen

Prometheus_Verlag

vor 1 Jahr

Vorstellungsrunde

Wilkommen bei unserer Leserunde. Wir sind ja ein kleiner überschaubarer Trupp. Trotzdem freue ich mich mit euch das Buch gemeinsam zu lesen.

Ich bin Clemens und betreue euch hier in der Gruppe und lese das Buch mit euch gemeinsam da ich es auch noch nicht kenne :)

SilVia28

vor 1 Jahr

Vorstellungsrunde

Hallo zusammen, ich bin Silvia, das Buch hat mich erreicht und ich freue mich darauf es mit euch zu lesen.
Ich liebe die Bücher von Felix A. Münter.

FelixM

vor 1 Jahr

Plauderecke

Moin!

Ich bin ebenfalls hier und für alle Fragen bereit :)

Orakel

vor 1 Jahr

Vorstellungsrunde

Muss ich jetzt zum Thema offenlegung erwähnen, dass ich Felix noch aus der Zeit kenne, als er unter dem Pseudonym Masterbrain in der Rollenspielszene unterwegs war? Nein? Gut.

Also: Ich bin Orakel (meines Zeichen durchgeknallter Bücherwurm und Hobby-Blogger, sowie - was man sich von dem Kommentar etwas weiter oben denken kann - Rollenspieler und habe in letzter Zeit verstärkt damit angefangen wieder ebooks zu lesen. Von daher bin ich mal gespannt, was sich hier so ergiebt.

Ich werde dann mal Sonntag, wenn ich wieder zu Hause bin zusehen, dass ich die Datei auf meinen Reader gezogen bekomme. (Im Moment ist das gerade etwas schwierig, weil ich in Kassel hocke, um die derzeit noch laufende Documenta zu erfleben und "nur" mit einem Tablet online gehen kann.

Orakel

vor 1 Jahr

Kapitel 1-3

Ich muss ehrlich sagen, dass mich dieses gedankliche Zwiegespräch zwischen dem Hochkönig der Clans und irgendeiner anderen Person (zumindest scheint es das zu sein) ein wenig irritiert. Hat das in den Vorangegangenen Bänden eine zentralere Rolle gespielt?

Aber ansonsten bemerkt man halt so das Basis-Thema dieser drei Kapitel: Alles wird mehr und mehr auf einen Krieg vorbereitet. Verbündete gewonnen, Wissen gesammelt.

Eine Sache die dabei etwas Holprig wirkt ist der Eintritt der "Unsterblichen" in diesen Krieg. Ich werde das Gefühl nicht los, dass ich sowas im Zusammenhang mit Rollenspielrunden-Berichten vom Stil her schon mal gelesen habe. Passt zwar, aber wie gesagt: Es wirkt ein wenig holprig.

Wo ich noch dran bin ist diese ganze Geschichte mit den wiedererstarkten Dämonen. Das klingt erstmal spannend, aber da muss ich wohl abwarten, wie sich die Geschichte insgesamt aufbaut.

(Soviel zum Ersteindruck aus diesen Kapiteln.)

FelixM

vor 1 Jahr

Kapitel 1-3
Beitrag einblenden
@Orakel

Kein Wunder, dass dich die ganze Geschichte irritiert, hier kommt man ohne die ersten beiden Bände nur schwer weiter :)

Fearghas, der amtierende Hochkönig ist ja eigentlich ein Bastard, er entstammt aus einer Ehe zwischen Westrine und Clansfrau. Während in band 1 das Imperium zusammenbricht, schlägt er sich mit allen anderen Bastarden (das ist quasi ein eigener Clan) auf Seiten der Legion.

In Band 1 gibt es tatsächlich einen anderen Hochkönig: Morleo, dem es gelungen ist, die Clans zu einen und gegen das Kaiserreich zu führen. Morleo spielte im Spiel von Atanasio eine große Rolle, der König plante eigentlich, ihn durch eine Ehe mit seiner Tochter (die ist nun bei den Al-Asmari gelandet) an sich zu binden. Morleo lehnte ab und kassierte dafür die Rache: Atanasio befahl seinem Blutmagier Mord, dieser übernahm per Gedankenkontrolle drei Lairds aus den Reihen von Morleo und brachte so den Hochkönig um. Im Ergebnis zerfielen die geeinten Clans und es kam zum Bürgerkrieg im Norden. Gut für den König, der jetzt keine Beute mehr mit den Clans teilen musste.

In Band zwei wird Orien von den Inseln aufs festland geschickt, um Fearghas an seinen Eid zu erinnern. Der erinnert sich zwar daran, sagt aber im übertragenen Sinne, dass ihm die Leute dazu fehlen. Beide schließen sich zusammen und reisen auf der Suche nach Verbündeten in die Clanslande. Dabei schwingt Fearghas sich zum neuen Hochkönig der Clans auf: Im Grabmahl von Morleo gelingt ihm etwas, was allen anderen vor ihm noch nicht gelungen ist: Er schaffte es, ein Herrschaftszeichen der Hochkönige zu berühren und an sich zu nehmen. Jeder der es vor ihm versuchte, musste merken, dass es sich nur um eine Illusion handelte. Die Legenden waren in diesem Fall deutlich: Wer derartiges schafft, soll neuer Hochkönig werden.

Problem: Fearghas gelang das alles nur, weil der ehemalige Besitzer es so wollte. Dessen geist war nach sener Ermodung nämlich nicht ins "Paradies" gelangt, sondern weiter auf dieser Erde gefangen. Tja, und so fuhr der Geist des ehemaligen Hochkönigs (Morleo), ermordet durch die Machenschaften von Atanasio, in den Körper des neuen Hochkönigs (Fearghas) ein. Die beiden teilen sich seitdem eine Hülle.

Orakel

vor 1 Jahr

Kapitel 4-6

"Wir sind die Unsterblichen. Sie werden alle Assimiliert werden. Wiederstand ist Zwecklos!" XD

Orakel

vor 1 Jahr

Kapitel 4-6

Okay... jetzt habe ich nach einigem überlegen doch eine Frage: Woher kommt die Idee mit den Athanatoi? Ich meine: Abgesehen von tausenden schlechten Witzen über abfaulende Körperteile, die bei Gesprächen spontan auf den Boden fallen, fällt mir im Zusammenhang mti der Krankheit Lepra nur die Pflegebedürftigkeit der entsprechenden Leidenden ein. (Oder zumindest ist es das, was einem im Zusammenhang mti der Krankheit Lepra immer eingebläut wird.)

Gibt es da irgendeine medizinische Anomalie, die die Unsterblichen erklärt? Oder gar ein historisches Vorbild?

FelixM

vor 1 Jahr

Kapitel 4-6
Beitrag einblenden
@Orakel

Vorbild war der kämpfende Arm des Lazarus-Orden.

Und "unsterblich" kommt nicht daher, dass sie wirklich unsterblich sind ;)

Lepra ist eine Nervenerkrankung, weshalb du bestimmte Verletzungen nicht oder kaum noch spürst. Im Kampf ist das durchaus praktisch. Daher stammt auch letztlich der Name des Ordens. Wenn du nach Pfeiltreffern immer noch im Sattel sitzt, der Schmerz dich nicht ausschaltet (oder nach Schwerttreffern ähnliches passiert), dann ist man schnell dabei, dich "unsterblich" zu nennen. Hinzu kommt auch noch, dass die meisten Athanatoi nicht viel zu verlieren haben und sich auch todesmutig in Gefechte werfen, die nicht zu gewinnen sind.

Orakel

vor 1 Jahr

Kapitel 4-6
Beitrag einblenden

Danke Felix. Dass das Unsterblich nur in irgendeinem übertragenem Sinn funktionieren kann, war mir auch klar. (Aber das mit dem Lazarus-Orden z.B. war mir Neu. Ähnlich wie die Sache mit dem Schmerzempfinden. Von daher fällt das jetzt in die Klasse "Wider was dazugelernt.) ;)

Orakel

vor 1 Jahr

Kapitel 13 + Epilog

*lovelybooks hat gerade meinen Beitrag gefressen*

*Krieg, Krieg, Tod und Zerstörung*
*Helden auf beiden Seiten, Schurken auf beiden Seiten, Tote auf allen Seiten*
*Skandal: Er hat die ganze Zeit für sich gearbeitet*
*[sarksamusmodus]Lasst uns eine Gemeinschaft des Ringes bilden und den Bösen Blutmagier in einen Vulkan schmeißen. Im Lande Mordor, wo die Schatten drohen.[/sarksamusmodus]*
*Schlurp*
Ende

Um es kurz vorneweg zu sagen: Ich bin eher Entgeistert von dem Buch.
Von dem, was ich als Handwerklich aus der reinen Laienperspektive bezeichnen würde ist alles in Ordnung. Bis auf die Anfangsszene zwischen Morleo und Feargas funktioniert auch die Exposition, damit man wenigstens das Gefühl hat zu wissen, was man verpasst hat.
Und ich finde an sich auch einige Dinge, die ich an Sich zu schätzen weiß. (Die Idee mit den Athanatoi, der Schiffsjunge, der um die Schurkigkeit der Schurken zu zeigen, seine Treue mit dem Leben bezahlt, etc.)
Was bei mir nicht übergesprungen ist: Die Figuren kommen nicht rüber. (Zumindest bei mir nicht.) Arcadius mit seinem Hadern wirkt so dermaßen Blass, dass es mir zumindest ziemlich egal war, als die Sache mit dem Gaul passiert ist. Dal ist letzten Endes auch "nur" Krieger 42 mit Vornamen, etc.
Und das Ende im Bluttempel wirkt auf mich auch eher gehetzt.

Ich hatte in dem Verlorenen Beitrag noch etwas mehr geschrieben, aber das ist im Kern das meiste, was ich zu verzeichnen hatte. Es kann jetzt natürlich sein, dass das was ich eher gerade kritisch betrachte sich mit den ersten beiden Bänden für mich wieder in Luft auflöst, aber im Augenblick ist da dieses Gefühl, das Sachen gestutzt sind.

Ich sehe schon, dass diese Rezension eingies an Differenzierungsarbeit mit sich bringen wird. XD

Schrumpfi

vor 1 Jahr

Plauderecke
Beitrag einblenden

FelixM schreibt:
Moin! Ich bin ebenfalls hier und für alle Fragen bereit :)

HAllo mal DAnke das ich ein ebook erhalten haben habe mal schnell die vorigen gelesen und das wollte ich auch anfangen komme aber leider doch nicht mit der Geschichte ins warme würde es gerne aufhören wenn es möglich wäre .Leider ist es doch nicht mein Fall obwohl es es ganz gut geklungen hat für mich .lg

SilVia28

vor 1 Jahr

Plauderecke

Ich befinde mich mitten in Teil 2 , habe die LR nicht vergessen

SilVia28

vor 1 Jahr

Kapitel 1-3
Beitrag einblenden

Der Krieg ist in voller Vorbereitung, Bündnisse wollen ausgehandelt werden, wer wird wehn unterstützen, viel passiert.

Interessant ist das Fearghas sich mit dem ehemaligen Hochkönig einen Körber teilt und mit ihm kommuniziert.

Was die Unsterblichen nun tun werden nachdem Orien ihr Anführer geworden ist.

Ob es gelingt die Al-Asmari als verbündete zu gewinnen.

Bin gespannt wie es weitergeht.

SilVia28

vor 1 Jahr

Kapitel 4-6
Beitrag einblenden

Es entwickeln sich interessante Bündnisse, endlich scheint alles soweit zu sein.
Schade nur das die Zwillinge getrennt werden sollen.
Auch zeigen viele ihre wahrwn Gesichter und Absichten.
Bin gespannt wie es weitergeht.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.