Felix Denk

 4.1 Sterne bei 32 Bewertungen

Alle Bücher von Felix Denk

Eltern, die auf Schaukeln starren

Eltern, die auf Schaukeln starren

 (27)
Erschienen am 06.02.2015
Der Klang der Familie

Der Klang der Familie

 (5)
Erschienen am 09.03.2012

Neue Rezensionen zu Felix Denk

Neu
Frieda-Annas avatar

Rezension zu "Eltern, die auf Schaukeln starren" von Felix Denk

Eltern sind auch nur Leute
Frieda-Annavor 2 Jahren

Da haben Felix und Silke Denk auf dem Spielplatz aber genau aufgepasst. In dem quietschegelben Taschenbuch mit einem erstaunt frustriert dreinblickenden, bärtigen Mann (ob das Herr Denk ist?) auf dem Cover geht es um das Verhalten von Eltern auf dem Spielplatz, wenn die Kita vorbei ist und alle, von der Bio und Blogger Mum, bis hin zum Kumpel und experten Papa, ihren Nachwuchs am Hals haben. Da tun sich Abgründe auf, die das Autorenpaar hier wunderbar und mit großartigem schreiberischen Talent, absolut punktgenau in Szene gesetzt haben.
Die Kapitel sind in die sieben Wochentage aufgeteilt, die wiederum Unterkapitel haben, die die eigenwillige Charakterisierung der unterschiedlichen Elterntypen beschreiben. Da wird mit Biocreme gecremt, kiloweise gesunde Dinkelkekse und zuckerfreies Zeugs nach verschiedenen Mondphasen ausgepackt und den Kleinen zum Verzehr aufgedrängt. Babykleidung gemustert und Erklärbär gespielt. Ob jemand möchte oder nicht.
Da ich selber keine Kinder habe, konnte ich mich beim Lesen bequem zurücklehnen und mich über die Sandbuddler wider Willen totlachen. Ich habe viele Freunde, Bekannte und Verwandte wiederentdeckt und die ganze Zeit gelacht und gerufen:"Jaaa! Genauso machen die mit sich und den armen Kindern!!!"
Ich habe überlegt, welches Kapitel und welcher Elterntypus mich am meisten belustigt hat, aber es hält sich alles die Waage und es wird einfach nicht langweilig, denn dieses Thema gibt eine Menge Stoff her. Ein Highlight ist vielleicht doch am Ende das Kindergeburtstagskapitel. Das Horrorszenario und die tickende soziale Zeitbombe eines jeden Elterndaseins. Auch hier beweisen Herr und Frau Denk einen großen Erfahrungsschatz und arbeiten kleine und große Katastrophen ungeschönt heraus.
Aber es ist nicht nur lustig. Ich habe die Botschaft heraus gelesen, nicht so einen Hype um die Kleinen zu veranstalten, sich nicht zu verbiegen und krankhaft zu vergleichen. Und vielleicht war es in der alten Bundesrepublik ja doch gar nicht so schlecht, als der Kindergarten um 12 aus war und die Kinder dann einfach Feierabend hatten.

Kommentare: 2
89
Teilen
J

Rezension zu "Eltern, die auf Schaukeln starren" von Felix Denk

Von Super Mami und Power Daddy
Jonas1704vor 2 Jahren

Wen man all das schon hinter sich hat - Kinderkriegen, Windeln wechseln, schlaflose Nächte, Kindereziehung, versuchen alles richtig zu machen, glauben alles falsch zu machen, scheitern, Erfolg haben - genehmigt dieses humrovolles Buch einem ein paar angenehme Lesestunden wobei man denkt anderen passieren auch viele Fauxpasse, wenn sogar nicht mehr. Jedoch ist alles ziemlich nachvollziehbar. In der Welt in der wir heutzutage leben, steht Lifestyle über alles und somit haben Erziehungsexperten, Elternforen und Lektüren oftmals viel mehr beizutragen als die eigene Meinung. Man vergisst auch oft in sein Inneres zu hören und festzustellen ob man denn auch wirklich so reageiren will oder ob eine andere Macht über einem schwebt und unser Verhalten kontrolliert, die Macht der Medien. Schauplatz des Buches sind Deutschlands Spielplätze, wo übereifrige Mütter und Väter sich gerne gegenseitig die Show stehlen. Ob man nun das Kind extrem motiviert, oder perfekt stylen möchte, oder sogar extrem ernährungsbewusst füttert, eins ist klar: alle Eltern meinen es gut und wollen nur das Beste für ihre Sproßlinge! Und wenn dann mal auch das Ego nicht zu kurz kommen möchte : sei's drum!

Kommentieren0
4
Teilen
A

Rezension zu "Eltern, die auf Schaukeln starren" von Felix Denk

Spielplatz-Beobachtungen
AKRDvor 3 Jahren


Bei dem Satz „Spielplätze sind längst nicht mehr nur Orte für die lieben Kleinen – nein, sie sind eine sandige Bühne, auf der Väter und Mütter ihre neue Rolle als Eltern öffentlich erproben.“ musste ich schon das erste Mal schmunzeln.

Da ist was Wahres dran...

Insofern ist „Eltern, die auf Schaukeln starren“ eigentlich ein Porträt der heutigen Elterngeneration, die man als solche schon mal ganz unvoreingenommen lesen sollte.

Vielleicht ertappt man sich ja dabei, dass man sich ein kleines bißchen wieder erkennt – auch wenn die meisten Kategorien schon recht „überspitzt“ scheinen, aber das ist wohl auch genauso beabsichtigt, denn sonst würde das Buch kaum im Genre „Humor“ angesiedelt..!

Felix und Silke Denk nehmen uns also mit in die Welt von „ Von Bio-Mamas, iPhone-Papis

und anderen Spielplatz-Profis“ und das schon wirklich unterhaltsam.

Unterteilt ist das Buch quasi in einzelne Tage einer Woche sowie verschiedene Elterntypen wie z. Bsp. u.a.:

- die mode- und markenfixierte Bloggermum

- der allwissende und unüberhörbare Experte

- die Helikoptermutter, die von einer Panikattacke in die

nächste jagt

- der Neodad, der alles macht, was man von ihm verlangt

- die dauerstillende Forenmutti

- der Kumpelpapa, der beste Buddy der Kleinen

- die dauermissgelaunte Guantánamo-Mutter

Allein schon diese Unterteilung brachte mich zum Schmunzeln, denn irgendwie haben wir diese Eltern doch alle schon mal beobachtet, während unsere Kleinen seelenruhig im Sandkasten neue Freundschaften zwischen Förmchen und Schäufelchen geschlossen haben.

Sehr sympathisch fand ich, dass die Autoren das Buch offensichtlch ihren beiden Söhnen gewidmet haben, ohne die sie schließlich nie auf einem Spielplatz gelandet wären...

Ganz so ernst zu nehmen ist das Buch wohl nicht gemeint, aber wenn man es mit einem Augenzwinkern liest, dann macht es echt viel Spass.



Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 40 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks