Kein Platz für Idioten

von Felix Mitterer 
3,9 Sterne bei30 Bewertungen
Kein Platz für Idioten
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

N

Ein Buch welches jeden anspricht, der mit beeinträchtigten Menschen zu tun hat - sei es privat oder beruflich.

Alle 30 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Kein Platz für Idioten"

Das Drama eines geistig behinderten Bauernsohnes: für die Eltern nur eine Belastung und ein Nichtsnutz im harten Arbeitsalltag, ausgestoßen aus der Dorfgemeinschaft, verspottet und an den Rand gedrängt. Kein Platz für Idioten ist ein literarisches Ereignis: eindringlich, authentisch und aufrüttelnd.

"Kein Platz für Idioten" wurde 1977 als das erste Theaterstück des Tiroler Dramatikers Felix Mitterer uraufgeführt, seither gab es 76 Inszenierungen mit ca. 1240 Aufführungen, wobei der Autor selbst über 200mal die Rolle der behinderten Hauptfigur in Innsbruck, Wien und auf Deutschland-Tournee spielte. Das Stück wurde quer durch den deutschsprachigen Raum in zahlreiche Mundarten übersetzt sowie auch mehrmals von Fernsehanstalten (ORF, RAI, SRG, NDR) aufgezeichnet.
Siebzehn Jahre nach der Uraufführung gab es einen Fernsehfilm des ZDF (Regie Gedeon Kovacs), dessen Drehbuch in manchem vom Stück abweicht.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783852188058
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:144 Seiten
Verlag:Haymon Verlag
Erscheinungsdatum:03.10.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne13
  • 3 Sterne9
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Jessyxonexs avatar
    Jessyxonexvor 8 Tagen
    Kein Platz für Idioten

    Das Drama "Kein Platz für Idioten" geschrieben von Felix Mitterer ist ein Stück, das mich zu tiefst gerührt hat.
    Die Hauptperson spielt der behinderte Sebastian, der von seinen Eltern und Bekannten schlecht behandelt wird. Niemand nimmt sich Zeit für ihn, bis auf einem alten Mann, wird auch "der Alte" genannt. Er nimmt den Jungen bei sich auf und Sebastian wächst ihm schnell ans Herz.
    Mehr werde ich zum Inhalt nicht verraten, sonst wäre es zu viel Spoiler.
    Das Drama basiert nach einer wahren Begebenheit und zwar ist eine Mutter mit ihrem behinderten Kind aus einem Restaurant rausgeschmissen worden, das hat der Autor gesehen. Er hat dieses Stück 1977 als Hörspiel geschrieben, danach hat er es im Theater aufgeführt.
    "Kein Platz für Idioten" spielt 1977 in Tirol und es erschreckend und enttäuschend zugleich, wie Leute damals mit behinderten Leuten umgegangen sind. Das Schlimmste war für mich, die Beziehung zwischen Mutter und Kind. Die Mutter hat ihren eigenen Sohn gehasst, beschimpft und ihm den Tod gewünscht.
    Ich finde, jeder soll das Buch einmal gelesen haben, denn es zeigt sehr gut, wie grausam Menschen sein können gegenüber Leuten, die "anders" sind und außerdem ist das Buch sehr lehrreich.

    Jedoch Vorsicht!
    Das Drama spielt in Tirol (Österreich), weswegen das Srück in Dialekt geschrieben worden ist.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    N
    Nantjevor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Buch welches jeden anspricht, der mit beeinträchtigten Menschen zu tun hat - sei es privat oder beruflich.
    Ein gelungenes Buch das die Probleme der Gesellschaft zeigt

    Der Titel spricht für sich "kein Platz für Idioten". Wer sind nun die Idioten stellt sich die Frage, die leicht zu beantworten ist.


    Die Ausgrenzung eines geistig behinderten Jungen der viel Körpersprache zeigt, jedoch wird sie nicht erwidert, bis er von jemanden Aufmerksamkeit bekommt und sich für ihn einsetzt. Von der Familie nur schlecht geredet, elterliche Liebe bekommt er kaum. 

    Ein Buch um so manche wach zu rütteln.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Bokmasks avatar
    Bokmaskvor 9 Jahren
    Rezension zu "Kein Platz für Idioten" von Felix Mitterer

    Autor: Mitterer, Felix
    Titel: Kein Platz für Idioten
    Originaltitel:
    Verlag: Haymon tb
    Original Verlag:
    Erschienen: 2008 /05
    Original Erschienen:
    Seiten: 143
    ISBN-10: 3852188059
    ISBN-13: 978-3852188058
    Cover: TB
    Preis: 9,95 €

    [b]Inhaltsangabe:[/b]

    [quote] Das Drama eines geistig behinderten Bauernsohnes: für die Eltern nur eine Belastung und ein Nichtsnutz im harten Arbeitsalltag, ausgestoßen aus der Dorfgemeinschaft, verspottet und an den Rand gedrängt. Kein Platz für Idioten ist ein literarisches Ereignis: eindringlich, authentisch und aufrüttelnd.
    [/quote]Quelle: Amazon de

    [b]Meine Meinung[/b]

    Auf dieses Buch wurde ich durch seinen kurzen aber aussagekräftigen Klappentext aufmerksam. Dass es sich dabei um ein Bühnenstück in bayrischer Sprache handelt, war mir zu dem Zeitpunkt nicht bewusst.
    Mit dieser Sprache habe ich mich als Norddeutsche anfangs etwas schwer getan, aber nach einigen Seiten kam ich damit zurecht.

    Mit allen Angaben zum Bühnenbild und Szenenablauf wird die Geschichte eines geistig behinderten Bauernsohns geschildert. Die Eltern schämen sich seiner und behandeln ihn wie etwas, das nicht wert ist zu leben.

    Ein älterer Mann, der zur Aushilfe auf den Hof kommt, nimmt sich des Jungen an und bringt dem vermeintlichen Idioten das Lesen, Schreiben und Musizieren bei.
    Als das Dorf sich dem Skitourismus zuwendet, bekommen der alte Mann und der Junge auf einmal Wirtshausverbot. Da der Wirt Bedenken hat, dass sich die Gäste gestört fühlen könnten bei dem Anblick des behinderten jungen Mannes.

    Und so wird es regelrecht ein „Kampf“ um die ganz normalen Rechte des Jungen. Die Ausgrenzung in vielen Bereichen des normalen Lebens wird sehr schön deutlich dargestellt.

    Mir hat dieses Stück sehr gut gefallen, ich war mittendrin im Zuschauerraum und konnte mir die Szenen bildlich vorstellen. Für mich stellet dieses Buch einen weiteren Meilenstein gegen die Ausgrenzung von Behinderten dar.
    Und es darf niemals aufhören dagegen anzugehen.
    Auch geistig Behinderte haben ein Recht auf ein Leben unter gesunden Menschen, viele können mehr bewältigen, als man ihnen zutraut. Was auch in dieser Geschichte wieder zu Tage tritt.

    Dieses Buch bekommt 4 von 5 Sternen von mir

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    RoyalJellys avatar
    RoyalJelly
    books4lives avatar
    books4live
    Phoebes avatar
    Phoebe
    SVs avatar
    SV
    Lacrima_Atras avatar
    Lacrima_Atra
    Mozs avatar
    Moz
    _
    _buch_welt_vor 3 Monaten

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks