Felix Scharlau Da kannste Gift drauf nehmen, Julia! Dein Romeo

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(0)
(1)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Da kannste Gift drauf nehmen, Julia! Dein Romeo“ von Felix Scharlau

Ohne mit der Wimper zu zucken geben wir heutzutage Trennungen per SMS durch und verkünden Schwangerschaften im Gruppenchat. Schade eigentlich, dass es Kurznachrichten noch nicht so lange gibt. Was hätten Sprechblasen schon alles erzählen können! Beließ es Louis XIV. bei der Drohung, den Apple-Servicemitarbeiter zu vierteilen, weil sein iPhone nicht funktionierte? Warum nur scheiterte Darth Vader im entscheidenden Moment an der Worterkennung? Und werden Tokio Hotel bald vielleicht wirklich die Kneipe „Uschi's Eck“ über WhatsApp anschreiben, um wieder einen Gig zu kriegen? Dingdong, Sie haben 285 Seiten neue Nachrichten! Viel Spaß damit! :)

Unlustig, zusammenhanglos und leider nicht mehr als ein Lückenfüller

— AnnaBerlin
AnnaBerlin

Leider gar nicht mein Humor D:

— chellytheglubsch
chellytheglubsch

Für Zwischendurch perfekt, nicht jeder Chat hat meinen Humor getroffen aber der Großteil.

— bibliophilehermine
bibliophilehermine

Netter Spaß für zwischendurch, aber nur mit Pausen nicht am Stück. Sonst wird es echt Zuviel.

— Frauke2202
Frauke2202

Nett für Zwischendurch!

— Tine_1980
Tine_1980

Stöbern in Humor

Ziemlich beste Mütter

Leichte Unterhaltung mit einer guten Portion Humor, echten Emotionen und sympathischen Figuren!

Danni89

Depression abzugeben

Das Buch handelt leider mehr von Uwe Haucks Aufenthalten in der Psychatrie und weniger um die Krankheit Depression

TrustInTheLord

Am liebsten sind mir die Problemzonen, die ich noch gar nicht kenne

Witzig und charmant wird mit Frauenzeitschriften, Mode und Diäten abgerechnet - ohne zu verurteilen. Tolles Buch einer tollen Autorin!

JokersLaugh

Holyge Bimbel

Bibel-Variante zum Schmunzeln

Lovely90

Dicke Eier

Gern mehr davon!

Jezebelle

Und ewig schläft das Pubertier

Pubertiere mann könnte lachen und weinen gleichzeitig

MoniqueH

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unlustig, zusammenhanglos und leider nicht mehr als ein Lückenfüller

    Da kannste Gift drauf nehmen, Julia! Dein Romeo
    AnnaBerlin

    AnnaBerlin

    26. January 2017 um 19:50

    Inhalt: Heutzutage werden SMS und Whatsapp-Nachrichten ohne mit der Wimper zu zucken versendet. Selbst wichtige Neuigkeiten finden hier Platz. Doch was wäre gewesen, wenn es diese Sprechblasen und Chatverläufe schon viele eher gegeben hätte? Wie hätten entscheidende Szenen bei Darth Vader, Romeo und Julia oder Tokio Hotel ausgesehen?  Meinung und Gedanken zum BuchErster Satz: „lieber goldmann verlag, ich heiße felix, mag katzen und habe da so eine buchidee.“Das Buch besteht aus vielen kleinen Chatverläufen, die sich aufgrund der Kürze sehr flott lesen lassen. Jedoch sorgt diese Kürze auch dafür, dass man nicht richtig in die einzelnen Geschichten reinkommt. Zumal die Szenen in meinen Augen ohne Zusammenhang und Sortierung aneinander gereiht waren. Als hätte der Autor einfach eins nach dem anderen geschrieben, wie es ihm gerade in den Kopf gefallen ist. Hier wäre es schon schön gewesen, wenn es Sortierungen nach Filmszenen, Buchszenen, historische Personen usw. gegeben hätte.Und natürlich hat jeder Charakter ja einen ganz eigenen Stil und eine eigene Art, die dargestellt werden muss, um im Stil der jeweiligen Szene zu bleiben. Leider hatte ich das Gefühl, dass dem Autor das nicht so wichtig war, sondern vielmehr, möglichst alles auf cool und hipp zu schreiben. Dadurch ging für mich jedoch die Authentizität der Szenen verloren.Trotz alledem hätte das Buch ja lustig sein können. Leider hat es meinen Humor nicht getroffen. Ich hatte keine großen Lachsalven, nur wenige Chats waren ansatzweise lustig. Dabei hat der Titel auf mich so gewirkt, als würde hier gekonnt mit Wortspielen gearbeitet werden, so dass dadurch der Humor entsteht. Leider war selbst die Szene des Titels dann eher unlustig. Auf den Lesestapel?Nein, in meinen Augen ist das Buch ein Lückenfüller, der zwar ein paar nette Chat-Verläufe enthält, der aber ansonsten sehr zusammenhanglos wirkt und größtenteils auch eher unlustig ist. Zum Loslachen hat das Buch nicht angeregt und sobald man die Personen nicht kannte, verschwand auch die Situationskomik. Keine Leseempfehlung und deswegen auch nur 2 Sterne.

    Mehr
    • 6
  • Leider gar nicht mein Humor D:

    Da kannste Gift drauf nehmen, Julia! Dein Romeo
    chellytheglubsch

    chellytheglubsch

    09. October 2016 um 18:16

    Das Cover und der Titel haben mich sehr angesprochen. Mit 'Da kannste Gift drauf nehmen, Julia! Dein Romeo.' ist der Titel für das Buch zwar extrem lang, aber man freut sich der Dinge die noch kommen. Leider kam nichts und der Chat von Romeo und Julia war, für mich, bereits der witzigste im Buch. Die Enttäuschung am Ende des Buches war deswegen so groß, da ich mit sehr hohen Erwartungen mit dem Lesen begonnen hatte. Ich weiß nicht, kennt einer von euch die 'SmS von gestern Nacht' Bücher? Irgendwie hatte ich die Hoffnung das dieses Buch so ähnlich wird. Gestört hat mich am meisten, dass die Witze entweder plump oder beleidigend (bei Asterix&Obelix / Mario&Luigi  wurde der eine als intelligent und der andere als furchtbar dumm dargestellt) waren bzw sexuelle Anspielungen enthielten. Insgesamt hat es leider überhaupt nicht meinen Geschmack getroffen.

    Mehr
  • Humorvolle Unterhaltung für Zwischendurch

    Da kannste Gift drauf nehmen, Julia! Dein Romeo
    bibliophilehermine

    bibliophilehermine

    19. September 2016 um 10:49

    Mein Freund würde es ein Klo-Buch nennen. Ein Buch was perfekt für zwischen durch ist. Ein paar Seiten lesen und denn wieder wegpacken. Kurz Lachen oder schmunzeln . Ein zwei Chats sind schnell gelesen ohne, dass man so sehr gefesselt ist , dass man das Buch nicht mehr weglegen kann.Und die Chats sind zum größten Teil wirklich lustig, besonders gut hat mir der von Heidi Klum und ihrer Nachbarin gefallen, da musste ich wirklich laut loslachen. Es werden so einige bekannte Gestallten aufs Korn genommen und selbst der Verlag bleibt nicht unverschont. Jetzt weiß man auch wie es bei Goldmann läuft. Sex sells. Natürlich gibt es auch welche, die ich so gar nicht lustig fand, teilweise etwas überzogen oder einfach unlustig. Aber Humor ist ja keine Einbahnstraße. Das was ich unlustig fand, finden andere bestimmt sehr lustig. Es ist also für jeden was dabei. Das schöne ist man kann auch einfach drin rumblättern, von Chat 2 zu Chat 25 dahin worauf man eben Lust hat. Es hat mich sehr Unterhalten Wer kurzweilige Unterhaltung sucht, ob in der Bahn, beim Arzt im Wartezimmer , in der Badewanne oder eben auf dem Klo kann beherzt zu diesem Buch greifen.

    Mehr
  • Nett für Zwischendurch

    Da kannste Gift drauf nehmen, Julia! Dein Romeo
    Tine_1980

    Tine_1980

    13. September 2016 um 21:13

    Heutzutage finden viele Unterhaltungen per SMS oder Whatsapp statt und oftmals werden dort auch "wichtige Themen" wie Trennungen oder Schwangerschaften verkündet. So hat sich Felix Scharlau dies zu Nutze gemacht und die unterschiedlichsten Personengruppen mögliche Unterhaltungen führen lassen, was für die ein oder andere Überraschung sorgt. In diesem kurzweiligen Buch finden die unterschiedlichsten "Gespräche" statt, sei es Lanz mit George Clooney, Tick, Trick und Track, Barbie und Ken oder Elvis Presley mit seinem Manager. Die Ideen, die der Autor sich ausgedacht hat, sind zum Teil echt witzig, gerade die Unterhaltung zwischen Lanz und Clooney oder Barbie und Ken sind mir gut im Gedächtnis geblieben. Das ein solches Buch nicht von Anfang bis zum Ende jeden Geschmack trifft, ist klar, doch fand ich es als Leser eher durchschnittlich gut. Um einfach mal rein zu blättern und ein paar Seiten zu lesen ist dieses Buch ideal, doch für mich leider auch nicht mehr. Ich hätte mir etwas mehr erwartet. Da es mich doch immer mal zum Schmunzeln oder Lachen gebracht hat, vergebe ich 3 von 5 Sternen.  

    Mehr
    • 2