Felix Thijssen Charlotte

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Charlotte“ von Felix Thijssen

Ihr ganzes junges Leben lang wurde der achtzehnjährigen Charlotte erzählt, ihr Vater sei ein anonymer Samenspender. So hatten sich damals ihre Mutter Elisabeth und deren Liebes- und Lebenspartnerin Leonoor ihren Kinderwunsch erfüllt. Doch als Elisabeth bei einem tragischen Unfall ums Leben kommt, taucht eine offizielle Akte auf, die den reichen Geschäftsmann Walter Runing als Vater ausweist. Charlotte beschließt, ihn aufzusuchen – und platzt wie eine Bombe in die heile Welt der Familie Runing. Seit über zwanzig Jahren ist Walter mit Heleen, einer erfolgreichen Psychologin, verheiratet, ihre zwei Töchter sind schöne und begabte junge Frauen, das Vermögen ist beträchtlich. Walter leugnet die Vaterschaft, gibt aber zu, vor achtzehn Jahren ein Verhältnis mit Elisabeth gehabt zu haben, die damals seine Sekretärin war. Seine Töchter sind erschüttert, Heleen flüchtet gekränkt zu ihren Eltern. Es kommt zu einer zweiten Begegnung von Charlotte und Walter und es soll die letzte sein: Kurz darauf wird Walter beim Golfspielen mit Geschäftsfreunden erschossen. Als wenige Tage nach der Beerdigung im Namen Charlottes eine Forderung über den Pflichtteil an der Millionenerbschaft eingereicht wird, beauftragt die Witwe den Privatdetektiv Max Winter herauszufinden, ob Charlotte tatsächlich die Tochter des Toten ist. Kaum hat Max, seit kurzem selbst glücklicher Vater einer Tochter, mit der Recherche begonnen, erhält er einen zweiten Auftrag von einem befreundeten Anwalt: Die Polizei hat inzwischen einen Verdächtigen im Mordfall Walter Runing festgenommen und Max soll Beweise für die Unschuld seines Mandanten finden. Als der junge Mann bei einem Fluchtversuch ums Leben kommt, legt die Polizei den Fall als geklärt zu den Akten. Etwas vorschnell, findet Max, der auch in der Vaterschaftsangelegenheit immer noch im Dunkeln tappt. Erst ein Besuch bei einer alten Freundin von Elisabeth bringt die Wahrheit zu Tage – und eine lange Geschichte von List und Betrug.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Moortochter

Mehr eine Charakterstudie als ein Thriller - starke Protagonistin, angenehmer Stil, aber einige Schwächen

Pergamentfalter

Der Totensucher

Spannend und unglaublich mitreißend bis zur letzten Seite!

leserattebremen

AchtNacht

Ordentlicher Thriller mit Fitzek typischen Schwächen

Lilith79

In ewiger Schuld

Spannung pur

MellieJo

Portugiesische Rache

Eine schöne Reihe, die sich wunderbar als Reisebegleiter für euren Sommerurlaub eignet und auch die Gelegenheitsleser schnell mitreißen wird

Anka2010

Der Mann zwischen den Wänden

Toller Erzählstil. Jedoch verliert sich das Erzählte in einem atmosphärisch dichtem Meer aus Absurditäten, für die mir die Fantasie fehlt.

Ro_Ke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen