Felix Woitkowski

 3.8 Sterne bei 11 Bewertungen
Autor von Rattensang, Die Wanderdüne und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Maschinen
Neu erschienen am 13.10.2018 als Taschenbuch bei Low, Torsten.

Alle Bücher von Felix Woitkowski

Sortieren:
Buchformat:
Felix WoitkowskiRattensang
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Rattensang
Rattensang
 (7)
Erschienen am 19.08.2015
Felix WoitkowskiThe End. Elf Schlusskapitel ungeschriebener Romane
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The End. Elf Schlusskapitel ungeschriebener Romane
Felix WoitkowskiDie Wanderdüne
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Wanderdüne
Die Wanderdüne
 (2)
Erschienen am 03.08.2015
Felix WoitkowskiMaschinen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Maschinen
Maschinen
 (0)
Erschienen am 13.10.2018
Felix WoitkowskiIm Bann des Nachtwaldes
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Im Bann des Nachtwaldes
Im Bann des Nachtwaldes
 (0)
Erschienen am 01.03.2007
Felix WoitkowskiDie Wanderdüne (Lit.Limbus. Geschichten aus der literarischen Vorhölle)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Wanderdüne (Lit.Limbus. Geschichten aus der literarischen Vorhölle)
Felix WoitkowskiDas Lied der Drachen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Lied der Drachen
Das Lied der Drachen
 (0)
Erschienen am 05.08.2007
Felix WoitkowskiFigurenwürfel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Figurenwürfel
Figurenwürfel
 (0)
Erschienen am 17.04.2015

Neue Rezensionen zu Felix Woitkowski

Neu
Soerens avatar

Rezension zu "Die Wanderdüne" von Felix Woitkowski

Surreale Kost mit kafkaesken Zügen
Soerenvor 2 Jahren

Während des Besuchs auf dem Jahrmarkt verschlägt es Jonathan in eine rätselhafte Stadt, die irgendwo in der Vergangenheit, vermutlich in einer alternativen Welt liegt. Bei seinen Streifzügen durch die Straßen stolpert er von einem surrealen Abenteuer zum nächsten. Zum Beispiel wird er Assistent bei einem Duell um die Ehre, bei dem jemand gegen sein eigenes Spiegelbild antritt – und verliert! Doch nicht Jonathan ist die Hauptperson des Buches, sondern die Stadt selbst. Deshalb wird ihre Geschichte auch aus mehreren Perspektiven erzählt. Unter anderem aus der des Stadtchronisten Gustav Samuel und später aus der Sicht seiner Tochter.
Die Erlebnisse bleiben bis zum Ende hin abstrakt und mit viel Interpretationsspielraum. Felix Woitkowskis „Die Wanderdüne“ ist definitiv keine leichte Kost, sondern ein verworrenes Konzept, in dem vieles nicht so ist, wie es anfangs erscheint. In mancher Hinsicht gleicht das Buch einem verstörenden Drogenrausch mit kafkaesken Zügen.

Kommentieren0
1
Teilen
Zsadistas avatar

Rezension zu "Rattensang" von Felix Woitkowski

Rezension zu "Rattensang"
Zsadistavor 3 Jahren

Der Wilde Westen. Eine Siedlung von Quäker wird nachts von einer Rattenplage tyrannisiert. Die haben sich schon mehrfach Hilfe von „Helden“ geholt, doch keiner von ihnen hat überlebt. Dann kommt der Namenlose in das Dorf. Und schon geht es nachts wieder los mit dem Angriff der Nager. Tags drauf bekommen sie noch Besuch von dem mysteriösen Professor X mit seiner Dampfmaschine. Zusammen versuchen die beiden, Herr der Plage zu werden. Doch dies ist nicht so einfach, denn es sind wirklich Unmengen an Ratten in den Tunneln unter der Erde. Doch der Namenlose gibt sich nicht so einfach geschlagen.

„Rattensang“ ist eine Geschichte in zwei Teilen. Im ersten Teil geht es um die Rattenplage, im zweiten um die Kinder der Quäker und deren Schicksal.

Für mich war dieses Buch ein Western-Steampunk-Märchen. Angelehnt ist die Geschichte an das Deutsche Märchen von dem Rattenfänger zu Hameln. Auch gehörte ein Einschlag der Indianischen Geschichte zur Ausstattung der Story.

Professor X sorgte für die Steampunk Einlagen. Seine Maschinen fand ich witzig. Leider kam er in der kompletten Geschichte nicht so oft vor.

Den ersten Teil fand ich sehr gut. Spannend und flott geschrieben. Wobei ich am Ende des langen Kapitels doch eine Frage hatte. Diese wurde dann aber im Laufe des zweiten Teiles beantwortet.

Den zweiten Teil fand ich, nach meinem Geschmack, etwas zäh. Für mich fehlte irgendwo die Spannung. Es klärte zwar soweit die komplette Geschichte auf, aber richtig zufrieden war ich mit dem Teil nicht.

Die Geschichte im Ganzen fand ich eine erfrischend neue Idee. Daher kommen dann auch die drei Sterne, obwohl mir der zweite Teil nicht so gefallen hat.  

Kommentieren0
8
Teilen
Magenas avatar

Rezension zu "Rattensang" von Felix Woitkowski

phantastischer Wilder Westen
Magenavor 3 Jahren

Eine Gruppe Quäker siedelt weit entfernt von jeglicher Zivilisation am Colorado River um ungestört in Frieden leben zu können. Doch der Frieden währt nicht lange und die Siedlung wird Nacht für Nacht von Ratten heimgesucht, die sich durch das Gebälk fressen. Eines Tages kommt ein Fremder in die Siedlung um die Siedler von der Pflage zu befreien. Sein Werkzeug: eine Mundharmonika. Gelingt es ihm? Wenn ja, welchen Preis zahlen die Siedler dafür?

Allein die Beschreibung des Inhaltes erinnert an den Rattenfänger von Hameln. Doch der Roman von Felix Woitkowski ist keine Nacherzählung oder Neuinterpretation des deutschen Klassikers, sein Roman ist viel mehr als das! Rattensang ist ein schauriger Roman mit phantastischen Elementen, der den Leser auf eine Reise in die Menschenleere Weite am Colerado River irgendwann im 18./19. Jahrhundert mitnimmt. Und nicht nur der Wilde Westen, Quäker und Ratten sind Teil des Romans, sondern ebendso Mythen und Sagen der Indianer haben ihren Weg in diese Geschichte gefunden. Insgesamt eine spannende, schaurige Handlung vor einer großartigen Kulisse.
Der Roman beeindruckt vor allem mit seiner bildlichen Sprache, jeder Satz lässt sich genüsslich auf der Zunge zergehen.
Nur gegen Ende wird es in der Handlung etwas hektischer und der Leser bleibt etwas atemlos und verwundert zurrück.

Wenn man sich auf diesen etwas ungewöhnlichen Roman mit seinen phantastischen Anwandlungen einlassen kann, wird man mit großem Lesegenuss belohnt.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
FelixWoitkowskis avatar
Diese Leserunde entführt euch in eine phantastische Version des Wilden Westens, in der Ratten in Scharen auftreten, alte Sagen mit Dampftechnologie konkurrieren und eine Mundharmonika mehr Macht als jede Pistolenkugel hat.
Also sattelt die Pferde, lockert die Colts und pfeift ein einsames Lied, während ihr der untergehenden Sonne entgegen reitet. Es liegt weit mehr hinter dem röt­lichen Horizont, als ihr ahnt.

Zum Roman
Am Colorado River glaubt eine Gruppe Quäker, ihr Land des Friedens gefunden zu haben. Aber kaum steht die Siedlung, sind die Felder bestellt, suchen des Nachts unzählige Ratten den Ort heim. In Horden greifen sie das Vieh an, zerstören die Saat und attackieren selbst die Hütten. Jede Hilfe versagt.  
Erst als ein Namenloser die Siedlung erreicht, schöpfen die Menschen neue Hoffnung. Doch statt eines Colts trägt er nur eine Mundharmonika bei sich und der Lohn, den er für seine Unterstützung fordern wird, bleibt ungewiss.

Auf den Spuren fast vergessenen Wissens und dampfenden Fortschritts entführt »Rattensang« in eine Welt voll Schauer, Sagen und Musik, eine Zeit im Umbruch.

Zum Autor
Felix Woitkowski atmet Buchstaben. Nach einem Studium der Germanistik, Soziologie undPhilosophie ist er als Sprachdidakt und Schreibberater an den Universitäten Kassel und Münster tätig. Er verfasst Kurzgeschichten und Romane. Zuletzt versammelte er in "The End" elf Schlusskapitel ungeschriebener Romane und träumte sich in das "Hotel California". In seiner "Edition Murr" erscheinen zu unrecht vergessene Klassiker der utopisch-phantastischen Literatur. 
Mehr Informationen zum Autor, seinen Projekten und Veröffentlichungen finden sich auf felixwoitkowski.wordpress.com



Zusammen mit dem Verlag p.machinery verlosen wir 10 Exemplare (3 Printexemplare, 7 eBooks als .epub oder .mobi) von "Rattensang" unter allen, die glauben, von einer Horde Ratten nicht genug bekommen zu können.
Was müsst ihr tun, um euch zu bewerben?* Meldet einfach bis zum 23.09. und schildert kurz euer schaurigstes, schönstes, erinnerungswürdigstes Erlebnis mit den flinken, langschwänzigen Nagern.
Bitte schreibt auch dazu, in welchem Format (Print, ePub, Mobi) ihr "Rattensang" gerne bekommen möchtet.

Ich bin gespannt auf eure Erlebnisse, die gemeinsame Lesrunde und wünsche euch für die Verlosung viel Glück!

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 3 Wochen sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.
Zur Leserunde
FelixWoitkowskis avatar

Zum Erscheinen der Anthologie »The End. Elf Schlusskapitel ungeschriebener Romane« von Felix Woitkowski (Hrsg.) im Verlag p.machinery veranstalten wir ein Preisausschreiben. 

Wir suchen die spannendsten, einfallsreichsten und ungewöhnlichsten Rezensionen zu Romanen, die es nicht gibt. Dabei kann es sich um leidenschaftliche Verrisse, glühende Lobhudeleien oder differenzierte Kritiken handeln. Die Hauptsache ist, ihr rezensiert auf möglichst lesenswerte Weise einen Roman, der nie geschrieben wurde.

Damit es fair bleibt, müssen alle Rezensionen selbst verfasst und frei von Rechten Dritter sein. Auch suchen wir keine Rezensionen zu Fanfiction, zu Parodien existierender Romane oder zu nicht verfassten Werken tatsächlich existierender Autoren. Werdet stattdessen selbst kreativ und schöpft aus eurer eigenen Fantasie.

Zu gewinnen gibt es je eines von drei Büchern von Felix Woitkowski:

  • Ein Exemplar der fantastischen, märchenhaften Anthologie »Im Bann des Nachtwaldes«
  • Ein Exemplar des Fachbuchs »Kollaboratives und literarisches Schreiben im Internet«
  • Ein Exemplar der Anthologie »The End. Elf Schlusskapitel ungeschriebener Romane«

Einsendungen können bis zum 30. November 2013 an Felix.Woitkowski (at) gmx.de geschickt werden. Jeder Teilnehmer darf sich nur mit einem Beitrag beteiligen.

Die drei Gewinner werden nach Kriterien des subjektiven Geschmacks einer kleinen Jury bestimmt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Sollten genügend lesenswerte und veröffentlichungsreife Rezensionen zusammenkommen, wird eine Publikation der besten Beiträge ins Auge gefasst werden. Im Fall der Fälle informieren wir die Verfasser der ausgewählten Rezensionen natürlich rechtzeitig über die Konditionen und fragen nach Ihrem Einverständnis.




Felix Woitkowski et al.
THE END
Elf Schlusskapitel ungeschriebener Romane
Außer der Reihe 9
p.machinery, Murnau, September 2013, 196 Seiten, Taschenbuch
ISBN 978 3 942533 74 4 – EUR 8,90 (DE)

Weitere Informationen zum Buch, Klappentext und Cover gibt es hier:
http://www.pmachinery.de/unsere-bucher/auser-der-reihe/woitkowski-felix-et-al-the-end

Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Felix Woitkowski im Netz:

Community-Statistik

in 20 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks