Felix von Cube Lust an Leistung

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(4)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lust an Leistung“ von Felix von Cube

Auf Dauer können nur diejenigen gute Leistung bringen, die Spaß an ihrer Arbeit haben. Felix von Cube leitet aus den Erkenntnissen der Verhaltensbiologie die Naturgesetze für konstruktive Führung ab. Er zeigt, wie deren Anwendung unsere Arbeitswelt humaner und leistungsfähiger macht. (Quelle:'Fester Einband/01.08.2006')

Stöbern in Sachbuch

Magic Kitchen

Anfangs war ich wirklich skeptisch, ob mir dieser kleine Ratgeber wirklich weiterhilft, aber Roberta packt einen da, wo es weh tut!

kassandra1010

Rattatatam, mein Herz

Franziska Seyboldt setzt mit Wortgewalt und Offenheit ein Zeichen gegen die Stigmatisierung von psychischen Erkrankungen <3.

Tialda

Mix dich schlank

Perfekt für den Einsteiger. Ausführliche Einleitung und eine große Auswahl an einfach umzusetzenden Rezepten für Jedermann.

Kodabaer

Reiselust und Gartenträume

Schön geschrieben mit einer Prise Humor bekommt man Lust aufs Reisen,leider fehlen die Fotos, um das Geschriebene richtig zu genießen

Kamima

Der Ruf der Stille

Leider ganz anders als erwartet, da Knight dem Autoren nur wenige Details seines Lebens im Wald erzählt hat.

beyond_redemption

Glücklich wie ein Däne

Die Dänen sind immer vorne mit dabei trotz hoher Lebenshaltungskosten und Steuern

X-tine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Lust an Leistung" von Felix von Cube

    Lust an Leistung

    wollsoeckchen88

    24. May 2011 um 15:14

    Ein interessantes, kleines Büchlein zum Thema, wie wir es schaffen, aus unserer Arbeit Freude zu gewinnen. Felix von Cube argumentiert, dass die Menschen keine Lust auf Arbeit haben, weil diese ihnen keinen Spaß macht. Als Grund führt er die strikte Trennung von Freizeit (Spaß) und Arbeit (kein Spaß) in unserer Gesellschaft an und zeigt auf, dass wir aber nicht zum Nichtstun und für das Leben im Schlaraffenland geschaffen sind. Soweit fand ich von Cubes Streitschrift vernünftig und nachvollziehbar. Manche seiner Argumentationen waren mir jedoch zu radikal und einige Schlussfolgerungen erschienen mir nicht logisch (z. B. dass Nichtstun zu Drogensucht führt... er nennt leider keine Studie (oder überhaupt ein Beispiel), die diese kühne Annahme belegt). Auch ging Herr von Cube allgemein mit Belegen seiner Anprangerungen sparsam um. Da hätte ich mir die ein oder andere Quellenangabe oder hier und da ein einfaches Beispiel (ob aus der Forschung oder aus dem Leben gegriffen) gewünscht. Das Buch ist trotzdem recht informativ und interessant. Der Autor wiederholt sich zwar sehr oft, aber der Text bleibt gut lesbar und sollte meiner Meinung nach auch Leser, die in dem Thema neu sind, nicht überfordern.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks