Felizitas Montforts , Lydia Pollakowski Lulea und die Schule der gestohlenen Magie

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 16 Rezensionen
(17)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lulea und die Schule der gestohlenen Magie“ von Felizitas Montforts

»Es roch nach verbranntem Holz, nach Magie, nach Angst ...« Luleas magisches Zuhause wurde entdeckt. Verwüstet und verlassen gibt es keine Spur von ihrer Familie. Nur der Hexenrat scheint mehr zu wissen ... Ein düsteres Geheimnis wirft seine Schatten auf den idyllischen Wunschelwald und führt die junge Hexe hinaus in die Welt der Menschen und in ein dunkles Gemäuer. Die Schule der gestohlenen Magie! Noch spannender und temporeicher lässt das zweite Abenteuer der jungen Hexe einen kaum zu Atem kommen. Frech, spritzig und unverkennbar Lulea!

Ein gut geschriebenes Buch einer sehr lieben und netten Autorin die ich schon kennen lernen durfte

— Kerstin_Lohde
Kerstin_Lohde

Frech, spritzig, Tourbulent, Spannend mega Süß!

— Larissa_liest
Larissa_liest

Sehr gelungene Fortsetzung!

— Almeri
Almeri

Richtig schönes Buch mit entsprechende Illustarationen! Schöne Schreibweise in der man merkt wie Lulea an bestimmten Aufgaben wächst...

— Carlosia
Carlosia

Stöbern in Kinderbücher

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

TodHunter Moon - FährtenFinder

Fantastisch geschrieben und mit viel Witz, entführt Angie Sage die (jungen) Leser in eine magische Welt voller Freundschaft und Zauberei.

ZeilenSprung

Ich bin für dich da!

Eine Geschichte die nicht nur für Kinder toll ist. Sie ermutigt und lässt ein Lächeln im Gesicht stehen.

Seelensplitter

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Auch dieser Band ist wieder spannend und unterhaltsam geschrieben

    Lulea und die Schule der gestohlenen Magie
    Kerstin_Lohde

    Kerstin_Lohde

    06. August 2017 um 21:28

    Hier war ich sehr gespannt auf die Fortsetzung. Und auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht. Allerdings hat es etwas gedauert bis ich mit dem Lesen begonnen hatte. Aber dann konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen und habe es in einem Rutsch durch gelesen. Auch dieser Teil war wieder interessant. Ich würde aber hier das Lesealter auf ca 10 Jahre alt festsetzen.

  • Einfach Lule hoch 2

    Lulea und die Schule der gestohlenen Magie
    Larissa_liest

    Larissa_liest

    10. June 2017 um 05:21

    Autor: Felizitas MontfortsLulea und die Schule der gestohlenen Magie》Es roch nach verbranntem Holz, nach Magie, nach Angst...《 Luleas magisches Zuhause wurde entdeckt. Verwüstet und verlassen gibt es keine Spur von ihrer Familie. Nur der Hexenrat scheint mehr zu wissen.. Ein düsteres Geheimnis wirft seine Schatten auf den idylischen Wunschelwald und führt die junge Hexe hinaus in die Welt der Menschen und in ein dunkles Gemäuer. Die Schule der gestohlenen Magie! Noch spannender und temporeicher lässt das zweite Abenteuer der jungen Hexe einen kaum zu Atem kommen.Frech, spritzig unverkennbar Lulea!Meine Meinung: Der erste Teil war ja noch recht kindlich gehalten, einfach und verständlich, logischerweiße es ist ja auch ein Kinderbuch. Der zweite Teil ist schon etwas erwachsener, man merkt die Entwicklung die Lulea durchmacht. Auch ist er viel rasanter, tourbulenter und teilweise auch so Zucker ❤ insgesamt hat mich das Buch mehr mitgerissen. So und wer bringt mir jetzt Teil 3? Ich habe große Erwartungen und warte voller ungeduld😉

    Mehr
  • Spannend und witzig

    Lulea und die Schule der gestohlenen Magie
    Kitty411

    Kitty411

    01. January 2017 um 21:42

    Im Rahmen der Aktion „Schenke Lesefreude“ habe ich bei Felizitas Montforts ein Exemplar ihres Buches „Lulea und die Schule der gestohlenen Magie“ gewonnen, das nach den Ferien als Spende an die Schule meiner Töchter geht, wie es dem Sinn der Aktion entspricht. Doch vorher gibt es hier noch eine Rezension für Euch: Zum Buch: „Lulea und die Schule der gestohlenen Magie“ von Felizitas Montforts ist ein Jugendbuch, das am 16.5.2016 im Wölkchen Verlag erschienen ist. Zu beziehen z. B. hier: https://www.amazon.de/Lulea-die-Schule-gestohlenen-Magie/dp/3943406784  Klappentext: Luleas magisches Zuhause wurde entdeckt. Verwüstet und verlassen gibt es keine Spur von ihrer Familie. Nur der Hexenrat scheint mehr zu wissen ...  Ein düsteres Geheimnis wirft seine Schatten auf den idyllischen Wunschelwald und führt die junge Hexe hinaus in die Welt der Menschen und in ein dunkles Gemäuer. Die Schule der gestohlenen Magie!  Noch spannender und temporeicher lässt das zweite Abenteuer der jungen Hexe einen kaum zu Atem kommen.  Frech, spritzig und unverkennbar Lulea! Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in der dritten Form verfasst und in 30 Kapitel unterteilt. Zum Autor: Felizitas Montforts wurde im Februar 1983 geboren. Als Kind entdeckte sie zeitgleich ihre Begeisterung für das Lesen wie auch für das Schreiben. Heute lebt sie mit ihrem Mann, ihren Zwillingen und einer sehr anhänglichen Katze in Viersen am Niederrhein. In ihrer Freizeit widmet sie sich dem Schreiben und ihrem Food-Blog. Weitere Informationen finden Sie auf Facebook, Google+ und ihrer Autorenseite.  www.felizitas-montforts.de (Quelle: www.amazon.de) Meine Meinung: Dieses Buch hat sowohl meinen Töchtern, als auch mir gut gefallen. Der Text ist flüssig und altersgerecht geschrieben und lässt sich daher auch für Kinder ab ca. 10 Jahren sehr gut lesen. Außerdem ist die Geschichte sehr fesselnd, so dass man, egal zu welcher Altersgruppe man gehört, das Buch ungern an die Seite legt. Luleas Abenteuer sind sowohl spannend und fesselnd als auch lustig, wobei sich die Spannung natürlich auch am Alter der Zielgruppe orientiert. So besteht keine Gefahr, dass sich die jungen Leser ängstigen, trotzdem ist man aber durch das Geschehen sehr gefesselt und wird mitgerissen von den Ereignissen, so dass die Lektüre zu keiner Zeit langweilig wird. Ein wenig schade fanden wir allerdings das offene Ende, die Worte „Fortsetzung folgt“ waren so ziemlich das Letzte, was wir an dieser Stelle lesen wollten, waren wir doch alle drei so gespannt, was weiter passiert… Richtig toll fanden wir auch die zur Story passenden Zeichnungen im Buch. Man sollte vielleicht noch erwähnen, dass es sich hierbei um das zweite Abenteuer von Lullen handelt, allerdings kannten wir das erste Abenteuer nicht und hatten nicht das Gefühl, irgendwas nicht zu wissen, daher kann man das Buch auch super so lesen, ohne das andere zu kennen. Von uns bekommt diese tolle Geschichte 5 Sterne!

    Mehr
  • Lulea´s Abenteuer gehen weiter…

    Lulea und die Schule der gestohlenen Magie
    Almeri

    Almeri

    06. October 2016 um 09:45

    Ein sehr guter Start vom ersten in den zweiten Band. Man war sofort in der Handlung wieder drin. Die Protagonistin Lulea und ihr Vertrauten waren durchweg wunderbar in Szene gesetzt worden. Man konnte sich die Reise durch das Gebirge wahrhaftig vorstellen und man spürte die Kälte. Ich bin von dem Schreibstil begeistert, denn Jugendliche, wie auch Erwachsene, können das wunderbar lesen. Man kann richtig sich fallen lassen in die Geschichte. Wie endet das Abenteuer, spannend bis zum letzten Wort, denn es wird weiter gehen mit Lulea und ihren Erlebnissen.

    Mehr
  • Weiter gehts mit mindestens genau so viel Spaß

    Lulea und die Schule der gestohlenen Magie
    bea76

    bea76

    27. September 2016 um 20:14

    Teil 2 von Lulea ist mindestens so gut wie Teil 1, aber es hat einen Vorteil, es ist länger. Das Abenteuer von Lulea und ihren Vertrauten / Freunden geht weiter und es ist wunderschön. Klar man leidet recht viel mit Lulea, aber man fiebert auch genauso viel mit ihr und hofft das alles klappt.Es ist wieder so schön geschrieben das man gar nicht mehr auf hören möchte, wenn man erst einmal angefangen hat.Vielen Dank, ich hoffe es kommt bald teil 3 oder gar noch mehr?? Es würde mich freuen!

    Mehr
  • Sehr gute Fortsetzung

    Lulea und die Schule der gestohlenen Magie
    mullemaus7584

    mullemaus7584

    22. August 2016 um 08:12

    Die Autorin knüpft bei dieser Geschichte direkt an den ersten Teil "Lulea und ihre Vertrauten" an. Als ich das Buch angefangen hatte zu lesen, war ich direkt wieder verzaubert und mitten im Geschehen als hätte ich den ersten Teil, einen Tag vorher erst beendet. Mit ihrem angenehmen Schreibstil konnte mich Felizitas Montforts direkt wieder vor der Haustür abholen und mit in den Wunschelwald nehmen. Die Story war sehr gut durchdacht und ausgearbeitet. Mit Action und Spannung wurde ich ans Buch gefesselt und so einige Male musste ich doch wieder über die junge Hexe und ihren Vertrauten lachen. Die Illustrationen, die in einigen Kapiteln vorkamen, waren wieder sehr gut gelungen und passten zu den entsprechenden Szenen. "Lulea und die Schule der gestohlenen Magie" ist ein sehr gut ausgearbeitetes Buch mit schönen Illustrationen. Die Story war spannend, lustig, aber auch etwas traurig ( für mich ). Der Schreibstil ist angenehm und auch für Kinder gut verständlich, sodass ich dieses Buch sehr empfehlen kann. Folgt Lulea durch ein neues Abendteuer und lasst euch verzaubern.

    Mehr
  • Lulea on tour

    Lulea und die Schule der gestohlenen Magie
    Nina2409

    Nina2409

    03. August 2016 um 14:01

    Ein toller zweiter Teil. Lulea kommt nach Hause und stellt fest das ihr geheimes zuhause entdeckt und verwüstet wurde. Oma und Mama sind unauffindbar und Lulea wird vom hexenrat mit genommen und zu ihrer tante verfrachtet. Keiner will ihr sagen was passiert ist und was noch auf Sie zukommen wird und auch nicht wo ihre Mutter und ihre Großmutter sind. Doch Lulea lässt sich nicht einsperren und Unterdrücken und geht auf die Suche und es passieren die unglaublichsten Dinge. Lulea versucht herauszufinden was da vor sich geht. Begleitet Lulea auf ihrem Trip und lasst euch verzaubern und überraschen. Es ist packend spannend und völlig unerwartet was da auf den Leser zukommt. Lasst euch mitreißen und lest euch in eine tollen zweiten Teil hinein.

    Mehr
  • Vor fünf Monaten hab ich den

    Lulea und die Schule der gestohlenen Magie
    GabiR

    GabiR

    03. July 2016 um 19:50

    ersten Band von Lulea gelesen und seitdem war ich neugierig auf die Fortsetzung. Nun endlich konnte ich das Print in den Händenhalten (es gibt Bücher, die will ich einfach nicht als E-Book lesen und sei es wie bei Lulea wegen der Illustrationen von Lydia Pollakowski) und was soll ich sagen ..... Ich muss auf Teil 3 warten *seufz Lulea hat ihre Vertrauten gefunden, ihren Besen erhalten und nutzt das natürlich aus bis zum bitteren Ende. Als sie mal wieder etwas verspätet zum häuslichen Unterricht von Mutter und Großmutter ankommt im geliebten Heim, ist das  an sichunsichtbare - weil mit Magie versteckte - Baumhaus schon von weitem zu sehen :O Beim näher Kommen bemerkt Lulea auch, dass niemand anwesend ist und alles durchsucht wurde. Nicht nur, dass ihre liebsten Angehörigen verschwunden sind, soll sie nun bis zur Volljährigkeit auch noch bei ihrer ungeschätzten Tante und Cousine leben. Doch das macht Lulea nur wenige Wochen mit, dann treibt es sie in die Welt hinaus .... Wie erwartet schreibt die Autorin die Geschichte der kleinen Hexe wieder spannend und nervenaufreibend, aber auch für Kinder gut verständlich. Sie lernen ein neues Stück von Luleas Welt kennen, die auch außerhalb vom Wunschelwald etwas anders ist als die Menschenwelt. Einen faulen Samstagabend und Sonntagnachmittag hab ich mit Lulea, ihren Freunden und auch Feinden verbringen dürfen, dieich so schnell nicht vergessen werde. Fünf Sterne für das Buch und Felizitas wünsche ich viel Zeit, um Band drei möglichst schnellfertig zu stellen.

    Mehr
  • Spannende Geschichte

    Lulea und die Schule der gestohlenen Magie
    stickelfi

    stickelfi

    22. June 2016 um 08:14

    Wir haben das Buch gelesen (mein Lebensgefährte und ich), konnten es kaum aus der Hand legen, da wir so von der Geschichte gefesselt waren und wissen wollten wie es weitergeht. Haben stellenweise es meiner Enkeltochter (2 Jahre) vorgelesen, sie hörte auch ganz interessiert zu. Ich denke es ist auch für etwas ältere Kinder sehr gut geeignet und ich kann es nur weiterempfehlen.

  • Lulea und ihre Freunde haben mich wieder einmal verzaubert

    Lulea und die Schule der gestohlenen Magie
    BeaSurbeck

    BeaSurbeck

    15. June 2016 um 09:26

    Luela und die Schule der verschwundenen Magie Inhaltsangabe / Klappentext: »Es roch nach verbranntem Holz, nach Magie, nach Angst ...« Luleas magisches Zuhause wurde entdeckt. Verwüstet und verlassen gibt es keine Spur von ihrer Familie. Nur der Hexenrat scheint mehr zu wissen ... Ein düsteres Geheimnis wirft seine Schatten auf den idyllischen Wunschelwald und führt die junge Hexe hinaus in die Welt der Menschen und in ein dunkles Gemäuer. Die Schule der gestohlenen Magie! Meine Meinung: Auch Band zwei der Lulea Reihe hat mich wieder regelrecht in den Bann gezogen. Der Einstieg in die Geschichte ist mir leicht gefallen, da die Autorin die wichtigsten Ereignisse für Neuleser kurz und bündig, an passender Stelle eingefügt  hat und ich somit  den ersten Band wieder vor Augen hatte.  Auch der Schreibstil war wieder altersgerecht und dieses Mal ging das Abenteuer gleich richtig los. Es war schön Luela und ihre Freunde wieder zu treffen, sie haben sich kaum verändert allerdings einen gewaltigen Entwicklungsschub durchgemacht. Man spürt auch das sie inzwischen eine Einheit geworden sind und sich ein jeder auf den anderen verlassen kann.  Es hat mir richtig viel Spaß gemacht mit Luela auf Reisen zu gehen und langweilig wurde es an keiner Stelle. Luela erlebt in diesem Band richtig viel, man spürt auch hier wieder genau wie sie sich fühlt - mal ist sie traurig, dann glücklich und ein anderes Mal mutig. Sie muss sich einigen Herausforderungen stellen und immer unterstützend, helfend und Rat gebend die Freunde an der Seite. Man fühlt und fiebert mit ihr und ihren Freunden. Auf ihrer Reise erlebt sie einiges, findet neue Freunde und die Orte die sie besucht oder entdeckt werden so wunderbar beschrieben das man ständig ein Bild vor Augen hat. Neben Luela und ihren Freunden hat mir in diesem Band wieder "Schrubber" unheimlich gut gefallen. Ich hoffe ich werde ihn auch in Band drei wieder treffen. Das Tempo ist in diesem Band rasant, man kommt kaum zu verschnaufen und saugt alles in sich auf. Nun heißt es wieder warten, warten auf Band drei der dann hoffentlich ein bisschen Licht ins Dunkel bringt und das Geheimnis um ihren Vater lüftet. Ein richtig tolles Kinderbuch das auch mich wieder total berührt und begeistert hat. Mein Fazit: "Lulea und die Schule der gestohlenen Magie" ist eine gelungene Fortsetzung die groß und klein gleichermaßen in ihren Bann zieht und die ich nur wärmstens empfehlen kann. Neueinsteigern würde ich jedoch empfehlen mit Band eins der Reihe zu beginnen. Man kann dem Buch zwar folgen, aber das erste Abenteuer der kleinen Hexe ist so toll das man es einfach lesen sollte. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und 5 Sterne.

    Mehr
  • wunderschöne Fortsetzung der Reihe...

    Lulea und die Schule der gestohlenen Magie
    Carlosia

    Carlosia

    13. June 2016 um 15:05

    Klappentext:      »Es roch nach verbranntem Holz, nach Magie, nach Angst ...« Luleas magisches Zuhause wurde entdeckt. Verwüstet und verlassen gibt es keine Spur von ihrer Familie. Nur der Hexenrat scheint mehr zu wissen ... Ein düsteres Geheimnis wirft seine Schatten auf den idyllischen Wunschelwald und führt die junge Hexe hinaus in die Welt der Menschen und in ein dunkles Gemäuer. Die Schule der gestohlenen Magie! Noch spannender und temporeicher lässt das zweite Abenteuer der jungen Hexe einen kaum zu Atem kommen. Frech, spritzig und unverkennbar Lulea! Über den Autorin: (Amazon) Felizitas Montforts wurde im Februar 1983 geboren. Als Kind entdeckte sie zeitgleich ihre Begeisterung für das Lesen wie auch für das Schreiben. Heute lebt sie mit ihrem Mann, ihren Zwillingen und einer sehr anhänglichen Katze in Viersen am Niederrhein. In ihrer Freizeit widmet sie sich dem Schreiben und ihrem Food-Blog. Weitere Informationen finden Sie auf Facebook, Google+ und ihrer Autorenseite. www.felizitas-montforts.de Erster Satz: „Lu, lass mich runter. Gestaltung: Ich finde die Gestaltung ist super. Es zeigt wieder, wie beim ersten Band, die kleine und manchmal auch freche Hexe Lulea. Diese Zeichnungen finde ich wirklich sehr gut und genau diese Szene kommt auch im Buch vor ;) Eine wirklich sehr gelungene und vor allem lebendige Zeichnung! Und im Buch selber erwarten euch weitere Zeichnungen,  jedoch in schwarz/weiß. Aber deshalb sind sie noch lange nicht schlechter … Inhalt: Lulea hat endlich ihre Vertrauten gefunden! Nun heißt es: Sie darf hexen! Aber leider klappt nicht alles wie sie sich es gewünscht hätte… doch ihre Mutter und Großmutter sind auch fantastische Lehrer. Meine Meinung: Den ersten Teil finde ich schon klasse, doch dieser hier hat dem ganzen noch ein bisschen was drauf gesetzt. Auf die Fragen die im ersten Teil aufgekommen sind ist eingegangen worden und es gab noch viel mehr Fragen! Man erlebt mit wie die kleine Hexe mit ihren Freunden über sich hinaus wächst. Die sprach ist meiner Meinung nach fast die gleiche geblieben. Sie hat nur ein wenig mehr „erwachsen sein“. Der Aufbau der Geschichte ist wieder sehr gelungen und wird auf gar keinen Fall langweilig. Es ist wieder eine Geschichte die man mit kleineren Kindern lesen kann, aber auch gerne als Erwachsener allein. Besonders an diesem Teil ist es, dass hinter der Geschichte auch ein gewisser moralischer Aspekt steckt: Man sollte Personen die etwas anders sind, nicht ausschließen! Ein bisschen gemein, aber doch sehr gut gesetzt ist das Ende! Ich freue mich schon sehr auf den dritten Teil und wie es mit Lulea weiter geht! Bewertung: ∞∞∞∞∞

    Mehr
  • Rasantes Hexenabenteuer

    Lulea und die Schule der gestohlenen Magie
    LunaLit

    LunaLit

    07. June 2016 um 17:29

    Lulea ist eine junge Hexe. Als Lulea mit ihren Vertrauten dem Kater Klecks und dem Sperlingskauz Schru Schru und ihrer Feenfreundin Flitze nach Hause zurückkehrt, muss sie feststellen, dass ihre Mutter und Oma verschwunden sind. Für Lulea beginnt eine schwere Zeit und eine aufregende Suche nimmt ihren Anhang …   Ich durfte „Lulea und die Schule der gestohlenen Magie“ im Rahmen einer Leserunde entdecken. Obwohl ich den ersten Band „Lulea und ihre Vertrauten“ nicht kannte, konnte ich problemlos in die Geschichte einsteigen.  Es ist ein tempo- und actionreiches Buch. Die Autorin versteht es, über Luleas Abenteuer so fesselnd zu berichten, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen mag. Die liebe- und  fantasievoll beschriebenen, hexischen Gegenstände und Transportmittel haben mir besonders gut gefallen. Sie lassen den Leser/ die Leserin in Luleas Welt eintauchen. Man hat das Gefühl in der Hexenwelt zu Besuch zu sein. Lulea, die Vertrauten und Freunde bieten viele Identifikationsmöglichkeiten für Kinder. „Lulea und die Schule der gestohlenen Magie“ ist sehr empfehlenswert für Kinder ab 8 Jahre und für alle die sich für Hexenabenteuer begeistern können!

    Mehr
  • Leserunde zu "Lulea und die Schule der gestohlenen Magie (Magische Hexenabenteuer 2)" von Felizitas Montforts

    Lulea und die Schule der gestohlenen Magie
    FelizitasMontforts

    FelizitasMontforts

    Liebe Bücherfreunde,es wird Zeit für die zweite magische Leserunde. Wer hat Lust erneut in die Welt von Lulea einzutauchen?Es warten auf Euch 12 eBooks von »Lulea und die Schule der gestohlenen Magie«, dem zweiten Band der Hexenserie. Es ist nicht zwingend notwendig, Band 1 zu kennen! Ihr bekommt das eBook von mir per Mail zugeschickt.Klappentext:»Es roch nach verbranntem Holz, nach Magie, nach Angst ...« Luleas magisches Zuhause wurde entdeckt. Verwüstet und verlassen gibt es keine Spur von ihrer Familie. Nur der Hexenrat scheint mehr zu wissen ... Ein düsteres Geheimnis wirft seine Schatten auf den idyllischen Wunschelwald und führt die junge Hexe hinaus in die Welt der Menschen und in ein dunkles Gemäuer. Die Schule der gestohlenen Magie! Noch spannender und temporeicher lässt das zweite Abenteuer der jungen Hexe einen kaum zu Atem kommen. Frech, spritzig und unverkennbar Lulea!Seid Ihr neugierig geworden? Dann macht schnell mit, ich freue mich auf Euch!Teilnahmebedingungen:1. Bitte schreibt ein paar Sätze, warum Ihr mitmachen möchtet und ob Ihr das Buch alleine oder vielleicht gemeinsam mit jemandem lesen möchtet.2. Eine rege Teilnahme von Euch an der Leserunde, die vom 18. Mai bis zum 05. Juni stattfindet. 3. Natürlich interessiert es mich sehr, wie Euch das Buch gefallen hat. Bitte schreibt im Anschluss an die Leserunde eine Rezi bei Amazon und Lovelybooks. Verlosung: Unter allen, die hier bis zum 08. Juni den Link zu ihrer Rezi Posten verlose ich ein signiertes Printexemplar mit Goodiepaket.Ich freue mich sehr auf Eure Bewerbungen und auf einen regen Austausch!Liebe GrüßeFelizitas

    Mehr
    • 190
  • Hexenabenteuer für kleine Leseratten und große Hexenfans

    Lulea und die Schule der gestohlenen Magie
    Silvermoonnight

    Silvermoonnight

    05. June 2016 um 17:26

    Meine Meinung: Der zweite Teil rund um die Abenteuer von der kleinen Hexe Lulea, ist noch spannender und ereignisreicher als schon der erste Teil. Aber fangen wir von vorne an: Das Cover und die Illustration ist fabenfroh und kindgerecht dargestellt. Die leuchtenden Farbkombinationen sind ein absoluter Eyecatcher für jedes Kind und machen super neugierig auf den Inhalt. Das Cover ist passend zum Inhalt gestalten worden und zeigt uns die Protagonistin Lulea zusammen mit zwei Freunden aus dem Buch. Wer den ersten Teil kennt, kennt zumindest eine der Begleiter vom Cover. :-) Außerdem werden im Buchinneren immer mal wieder Illustrationen zu den passenden Ereignissen dargestellt, so dass es auch den kleinen Lesern gut gelingt, sich in die Geschichte hineinzuversetzen.  Der Schreibstil von Felizitas Montforts ist einfach gehalten und kommt ohne schwierige Worte aus, so dass es selbst für kleine Leseratten ab der zweiten Klasse lesbar ist. Trotzdem würde ich empfehlen, das Buch gemeinsam mit den Kindern zu lesen, da eben nicht alle Kinder gleich entwickelt sind. Ich habe das Buch zusammen mit meiner siebenjährigen Nichte angefangen, diese ist natürlich noch nicht ganz durch, kommt aber weitgehends allein mit dem Buch zurecht. Trotzdem ist sie froh, dass ich es mit ihr zusammen lese, da die Ereignisse sich doch recht rasant entwickeln und auch das Tempo der Geschichte enorm angestiegen ist. Die Emotionen, die sich im Laufe des Buches aufbauen, brauchen oft ein Ventil zum herauslassen und das geht am Besten, wenn man die Ereignisse zusammen bespricht und noch mal filtert. Trotzdem liest meine Nichte es in jeder freien Minute, weil es so spannend geschrieben ist und man zusammen mit Lulea weiterfiebern muss. Ich bin selbst wohl weit über das Alter der Zielgruppe hinaus und doch muss ich sagen, hat mich das Buch wirklich gut unterhalten und hielt für mich einige Überraschungen parat. Es ist keine sehr anspruchsvolle Lektüre und doch schaffte es die Autorin mich in ihren Bann zu ziehen mit ihrer kleinen Hexe Lulea. Lulea hat viele Abenteuer zu bestehen und das Buch lässt ab der Mitte wirklich kaum noch Freiraum zum durchatmen. Die Geschichte startet ca. ein Jahr nach Band 1 und man wird durch kleinere Rückblicke wieder auf den alten Wissensstand gebracht. Aber auch wenn man Band 1 nicht gelesen hat, hat man nicht das Gefühl irgendwie haltlos in eine Geschichte zu fallen. Dennoch würde ich raten den ersten Teil vorweg zu lesen, einfach um die kleineren Details besser zu erfassen. Lulea und ihre Freunde haben sich weiterentwickelt und man merkt, dass sie mittlerweile immer mehr zu einer Einheit geworden sind und das ist auch gut so, denn das Abenteuer welches sie hier bestreiten, verlangt ihnen wirklich alles ab, egal ob mentale oder körperliche Kräfte, alles an Kräfte muss mobilisiert werden. Wir reisen durch die Welt, die Lulea kennt und lernen aber auch neue und spannende Schauplätze mit der kleinen Hexe kennen. Wir treffen einige alte und bekannte Charaktere wieder, aber hier gibt es schon einige Veränderungen und wir lernen von einigen ein paar neue Facetten kennen, aber wir lernen auch viele neue faszinierende Persönlichkeiten kennen. Die Autorin schafft es neben einer Grundspannung viele kleinere Entwicklungen einzubauen, welche zusätzlich Spannung erzeugen, sei es Begegnungen mit Menschen und Tieren oder einfach auch, dass Lulea mit der Natur und ihren Gewalten konfrontiert wird. Das Buch kommt ohne brutalen Stellen aus und schafft es dennoch auch durchaus ältere Leser für sich zu begeistern. Ich war wirklich gefesselt und habe dieses Buch genossen. Man kann mit Lulea zusammen viele Emotionen miterleben, Rätsel auflösen und Gefahren überwinden und darüber hinaus wird man mit magischen Zauberformeln und Hexensprüche in eine wunderbare Fantasiewelt entführt. Fazit:  Absolut gelungener Hexenspaß für jung und alt. Ein Abenteuer mit Magie, Freundschaft und unliebsame Begegnungen, welche man lieber keinem wünscht, machen dieses Buch zu einem wahren Familienerlebnis. Für meine Nichte und mich ist Lulea eine Buchreihe geworden, welches wir nur noch gemeinsam erleben wollen <3 vielen Dank dafür liebe Felizitas Montforts. 

    Mehr
  • Eine schöne Geschichte, nicht nur für kleine Leser

    Lulea und die Schule der gestohlenen Magie
    Fuexchen

    Fuexchen

    03. June 2016 um 12:05

    Das Buch handelt von der jungen Hexe Lulea, von ihren Freunden auch liebevoll Lu genannt. Eines Tages kommt Lulea nach Hause, aber alles was sie vorwindet ist ein verwüstetes Haus. Von ihrer Mutter und Oma fehlt jegliche Spur. Ich finde, Felizitas Montfort ist es gelungen, ein wunderschönes Kinderbuch zu schreiben. Von Anfang an ist das Tempo, in der die Geschichte erzählt wird, rasant und der Spannungsbogen konstant. Der Sprachstil ist einfach und flüssig zu lesen, so dass auch jüngere Leser auf ihre Kosten kommen. Das Cover gefiel mir auf Anhieb sehr gut und passt prima zur Geschichte. Die Kurzbeschreibung ist gelungen und macht neugierig. Die Handlungsorte sind schön beschrieben. Die Charaktere sind sehr sympathisch. Besonders ihre Vertrauten und FlimFlam sind mir schnell ans Herz gewachsen. Ich durfte dieses Buch im Rahmen einer Leserunde lesen. Auch wenn ich den ersten Teil noch nicht gelesen habe, kam ich gut in die Geschichte hinein und wurde so sehr in seinen Bann gezogen, dass ich mich schon auf die Fortsetzung freue. Daher gibt es von mir eine klare Leseempfehlung und die vollen fünf Sterne.

    Mehr
  • weitere