Felizitas Montforts Lulea und ihre Vertrauten

(65)

Lovelybooks Bewertung

  • 42 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 44 Rezensionen
(51)
(13)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lulea und ihre Vertrauten“ von Felizitas Montforts

Es ist Luleas 13. Geburtstag. Ein magischer Tag, gäbe es da nicht ein Problem: Lulea hat noch keinen tierischen Vertrauten.

Ohne diesen Begleiter gibt es keinen Hexenbesen, so sind die Regeln.

Kurzerhand begibt sie sich auf die Suche, doch die Uhr tickt. Sie muss ihren Vertrauten bis Mitternacht gefunden haben.

Auf ihrer Reise begegnet sie einer gefräßigen Spinne, einem kidnappenden Feenvolk und einer diebischen Elster, die sich ihr in den Weg stellen. Als wäre das nicht schlimm genug, läuft sie einer frechen Fee über den Weg, deren missglückter Zauber die Hexe auf Mäusegröße schrumpfen lässt. Zum Glück gibt es aber Schru Schru, den besserwisserischen Sperlingskauz, der auf fast alles eine Antwort weiß. Ob Lulea ihren Vertrauten finden wird?

sehr schönes Kinderbuch. sehr schöne Fantasyelemente.

— thora01

Nicht einfach nur ein Kinderbuch

— Larissa_liest

Macht Lust auf mehr!

— Fuexchen

eine nette fantasievolle kleine Geschichte für Jung und für "Alt".

— Almeri

Stöbern in Kinderbücher

Miss Drachenzahn – Anleitung zum freundlichen Umgang mit Kindern

Eine richtig schöne Kindergeschichte, die einen verzaubert und einfach Spaß macht.

Kaddi

Ein Rentier kommt selten allein - Unser Jahr mit dem Weihnachtsmann

Unaufgeregtes, nettes Weihnachtsbuch. Ideal zum Vorlesen geeignet.

Reebock82

Tom, der kleine Astronaut

Ein ganz zauberhaftes Bilderbuch mit wunderschönen Illustrationen, die eine herrlich phantasievolle und sehr niedliche Geschichte erzählen!

CorniHolmes

Feo und die Wölfe

Feo und die Wölfe ist eine wunderbare, unvergesslich gute Geschichte. Klirrende Kälte, Wolfsgeheul, Goldstaub und ganz viel Mut.

Sturmherz

Zeitreise mit Hamster

Super Lesestoff, von dem man viel mitnehmen kann!

Mamaofhannah07

Faultier gefunden

Ein Buch, das durch seine geniale Bildsprache, eine tolle Geschichte mit humorvollem Ende und fantastische Bilder überzeugt . Ein Lieblingsb

Kinderbuchkiste

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolles Kinder- bzw. Jugendbuch

    Lulea und ihre Vertrauten

    Sarah_Sunshine

    10. September 2017 um 17:33

    Klappentext:Es ist Luleas 13. Geburtstag. Ein magischer Tag, gäbe es da nicht ein Problem: Lulea hat noch keinen tierischen Vertrauten.Ohne diesen Begleiter gibt es keinen Hexenbesen, so sind die Regeln.Kurzerhand begibt sie sich auf die Suche, doch die Uhr tickt. Sie muss ihren Vertrauten bis Mitternacht gefunden haben.Auf ihrer Reise begegnet sie einer gefräßigen Spinne, einem kidnappenden Feenvolk und einer diebischen Elster, die sich ihr in den Weg stellen. Als wäre das nicht schlimm genug, läuft sie einer frechen Fee über den Weg, deren missglückter Zauber die Hexe auf Mäusegröße schrumpfen lässt. Zum Glück gibt es aber Schru Schru, den besserwisserischen Sperlingskauz, der auf fast alles eine Antwort weiß. Ob Lulea ihren Vertrauten finden wird? Cover:Das Cover von „Lulea und ihre Vertrauten“ ist sehr liebevoll gestaltet und farblich schön herausgearbeitet. Obwohl es eher kindlich gehalten ist und damit nicht unbedingt die Zielgruppe einesJugendbuches trifft, so tut es weder dem Cover noch dem Buch einen Abbruch, da es wirklich stimmigzum Inhalt der Geschichte ist. Es wäre schade, wenn das Cover der Zielgruppe angepasst würde, da es so unglaublich gut zum Inhalt des Buches passt und diesen widerspiegelt.Besonderheiten:Im Buch finden sich fortlaufend immer wieder tolle Illustrationen. Diese wirklich schön gestalteten Bilder eigenen sich hervorragend zur Untermalung der jeweiligen Situation im Buch und bringen die eigene Vorstellungskraft nochmals auf Hochtouren. Selbst mir als Erwachsene war es eine Freude zwischendurch auf diese mit viel Liebe gestalteten Bilder zu stoßen, da sie die Geschichte um die kleine Hexe wirklich schön ausschmücken.Fazit:Mit Lulea hat die Autorin eine mutige und zauberhafte Protagonistin geschaffen, mit der man sofort warm wird. Die Probleme und Sorgen von Lulea sind einer 13 Jährigen angemessen und werden authentisch von der Autorin dargestellt. Die Verhaltensweisen von Lulea treffen genau auf das beschriebene Alter zu. Sie ist anfänglich ein wenig trotzig, eben wie Kinder in dem Alter hin und wieder mal sind. Manchmal ist das Leben als fast 13-Jährige auch wirklich gemein, so auch für Lulea. Doch im Laufe der Geschichte entwickelt sich Lulea weiter und stellt sich so Sie Ihrer gefährlichen Reise. Bereits nach den ersten Seiten ist mir die kleine rothaarige Hexe total ans Herz gewachsen und ich musste mit Ihr mit fiebern.Die Mutter und Großmutter sind genau so beschrieben, wie man sich das vorstellt. Die Mutter ist immer besorgt um das Kind und muss sich auch mal durchsetzen, zum Leitwesen der Tochter.Die Großmutter ist genauso wie man die Omas eben kennt: Sehr liebevoll und eher etwas lockerer alsdie Mama und sowieso gibt es bei Oma immer etwas Süßes. Die kleine Hexe und ihre Freunde sind ein drolliges Team und waren mir allesamt total sympathisch. Sie müssen einige kniffelige Aufgaben lösen und geben nicht auf, auch wenn es zwischendurch ausweglos erscheint ihr Ziel zu erreichen. Sie halten zusammen und helfen einander. Die Geschichte vermittelt sehr schön, dass man sein Ziel erreichen kann, wenn man einander hilft und nicht aufgibt.Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und ungezwungen, so dass man direkt in die Geschichte hineinfindet. Sie beschreibt Personen und die bezaubernden Orte so detailreich und bildhaft, was dazu führt, dass man ein Teil der Geschichte wird.Obwohl das Buch eigentlich ein Kinder- bzw. Jugendbuch ist, hat es mich als Erwachsene dennoch mitgerissen. Eine wirklich tolle Geschichte, die ich sehr gerne gelesen habe, so dass ich gleich mit Band 2 begonnen habe. Alles in allem eine sehr gelungene Geschichte von Felizitas Montforts.

    Mehr
  • Eine kleine Hexe auf der Suche - tolles Kinderfantasybuch

    Lulea und ihre Vertrauten

    thora01

    28. August 2017 um 23:29

    Inhalt/Klappentext: Es ist Luleas 13. Geburtstag. Ein magischer Tag, gäbe es da nicht ein Problem: Lulea hat noch keinen tierischen Vertrauten. Ohne diesen Begleiter gibt es keinen Hexenbesen, so sind die Regeln. Kurzerhand begibt sie sich auf die Suche, doch die Uhr tickt. Sie muss ihren Vertrauten bis Mitternacht gefunden haben. Auf ihrer Reise begegnet sie einer gefräßigen Spinne, einem kidnappenden Feenvolk und einer diebischen Elster, die sich ihr in den Weg stellen. Als wäre das nicht schlimm genug, läuft sie einer frechen Fee über den Weg, deren missglückter Zauber die Hexe auf Mäusegröße schrumpfen lässt. Zum Glück gibt es aber Schru Schru, den besserwisserischen Sperlingskauz, der auf fast alles eine Antwort weiß. Ob Lulea ihren Vertrauten finden wird? Meine Meinung: Wunderschönes Kinderbuch. Die Geschichte ist spannend und konnte mich fesseln. Der Schreibstil ist dem Lesealter angepasst und lässt sich leicht lesen. Die Protagonistin finde ich Klasse. Sie ist ein ganz typisches Mädchen am Beginn der Pupertät. Lulea ist sehr sympathisch und an allem interessiert. Die Nebenprotagonisten finde ich auch toll. Ganz besonders ihre Mum und ihre Oma. Die Geschichte ist sehr bildnerisch geschrieben und ich konnte mich sofort in das Umfeld von Lulea hineinversetzten. Die Reise ist sehr abenteuerlich und Lulea trifft viele verschiedene Wesen und findet neue Freunde. Der Abschluss ist ein wenig rasant und enthält einen Cliffhänger. Ich freue mich schon sehr Lulea auf ihren Abenteuern weiter begleiten zu können. Mein Fazit: Wunderschönes Kinderbuch. Sehr spannend und liebevoll geschrieben. Es ist ein Muss für kleine Fantasy-Leser.

    Mehr
  • Einfach Lulea

    Lulea und ihre Vertrauten

    Larissa_liest

    10. June 2017 um 05:05

    Autor: Felizitas MontfortsTitel: Lulea und ihre VertrautenLesestatus: gelesenInhalt: Es ist Luleas 13. Geburtstag. Ein magischer Tag, gäbe es da nicht ein Problem: Lulea hat noch keinen tierischen Vertrauten. Ohne diesen Begleitee gibt es keinen Hexenbesen, so sind die Regeln. Kurzerhand begibt sie sich auf die Suche, doch die Uhr tickt. Sie muss ihren Vertrauten bis Mitternacht gefunden haben. Auf ihrer Reise begegnet sie einer gefräßigen Spinne, einem kidnappenden Feenvolk und einer diebischen Elster, die sich ihr in den Weg stellen. Als wäre das nicht schlimm genug, läuft sie einer frechen Fee über den Weg, deren missglückter Zauber die Hexe auf Mäusegröße schrumpfen lässt. Zum Glück gibt es aber Schru Schru, den besserwisserischen Sperlingskauz, der auf fast alles eine Antwort weiß. Ob Lulea ihren Vertrauten findet wird?Nicht einfach nur ein Kinderbuch... eine tolle Geschichte mit liebevoll gestalteten Charakteren.... es gibt auch einen 2.ten Teil und es wird gerade an Teil 3 geschrieben

    Mehr
  • eine schöne Hexengeschichte

    Lulea und ihre Vertrauten

    Fuexchen

    05. December 2016 um 19:13

    Das Buch handelt von der jungen Hexe Lulea. Eigentlich sollte sie einen unvergesslichen Tag verbringen, denn es ist ihr 13 Geburtstag. Doch sie hat ein Problem, sie braucht einen Vertrauten, sonst bekommt sie keinen Hexenbesen. Wenn der Vertraute nicht zu ihr kommt, geht sie eben zu ihm. Erscheint ganz einfach. Ist es das wirklich?Ich finde, Felizitas Montfort ist es gelungen, ein schönes Kinderbuch zu schreiben. Der Sprachstil ist einfach und flüssig zu lesen, so dass es auch für jüngere Leser gut geeignet ist. Die Charaktere sind sympathisch und die Handlungsorte schön beschrieben Mir war es teilweise etwas langatmig. Kann natürlich auch sein, dass der zweite Teil (den hatte ich zuerst gelesen) so rasant ist, dass der erste im Vergleich etwas weniger spannend erscheint.Das Cover gefällt mir gut und passt prima zur Geschichte. Die Kurzbeschreibung ist gelungen und macht neugierig.Für kleine Leseratten gibt es von mir eine Leseempfehlung.

    Mehr
  • Fantasyroman für Jugendliche

    Lulea und ihre Vertrauten

    Almeri

    30. September 2016 um 12:45

    Ich habe mir das Buch gekauft, um es erst meiner Tochter (damals 12Jahre) zum Lesen zu geben. Sie war begeistert. Nun habe ich für eine Blogtour auch das Buch gelesen. Und ich bin in eine schöne Fantasywelt eingetaucht. Die Autorin hat mir allerdings den Beginn nicht einfach gemacht, wird es noch spannend und interessant! Klar eine kurze Einleitung muß bei jeder Geschichte vorhanden sein. Aber ich wurde nicht enttäuscht. Sie beschreibt diesen einen Tag von Lulea, der kleinen Hexe, so fantasievoll und spannend. Die Protagonistin erlebt fast in jeder Zeile etwas aufregendes. Man konnte wirklich echt mitfiebern, schafft sie es oder eher nicht aus der klimpfligen Situation wieder raus zu kommen. Nun bin ich auch froh, gleich im Anschluß den zweiten Band lesen zu können, denn es wird eine Buchreihe sein und das Ende bleibt erstmal dann offen. Aber was mir aufgefallen ist, beim Vorlesen oder mitlesen meines 8 jährigen, das geht gar nicht. Es sind doch etwas grusselige Szenen mit der Spinne erwähnt. Also ab 8 Jahre würde ich es noch nicht empfehlen. Aber entscheidet selber. Auf alle Fälle empfehlenswert für Jugendliche und aber auch für Erwachsene.

    Mehr
  • Toller kleiner Start in eine neue Reihe

    Lulea und ihre Vertrauten

    bea76

    27. September 2016 um 20:06

    Lulea und die Vertrautensuche , ist schon nicht so einfach den richtigen zu finden. Ein wunderschönes kleines Buch mit Hexen und anderen Wesen. Es hat richtig Spaß gemacht es zu lesen. Okay man hat auch einwenig mit Lu mitgelitten, aber  es hat sich gelohnt. Es ist soo schön geschrieben, ich glaub es wird ganz sicher noch viele Leser begeistern , vorallem auch die etwas jüngeren die vielleicht gerade so richtig durchstarten. Vielen Dank für diese wirklich tolle Geschichte.

    Mehr
  • Hexenabenteuer aus neuen Blickwinkeln

    Lulea und ihre Vertrauten

    Silvermoonnight

    18. May 2016 um 06:33

    Meine Meinung: Ein Kinderbuch, welches nicht nur die kleinen Leser begeistern kann, sondern durchaus für Teenager und Erwachsene unterhalten kann.Die Zielgruppe für dieses Buch würde ich sagen, ist für diese Buchreihe ganz klar die Grundschüler. Es ist für kleine Leseratten, die gerne Fantasiewelten erkunden schon durchaus mit einem Erwachsenen ab 7/8 Jahren lesbar, da der Schreibstil weitgehend einfach und schlicht gehalten ist und darüber hinaus mit kurzen Sätzen auskommt. Es gibt aber dennoch hier und da ein paar Stellen, in denen Erstleser doch noch ein paar Hilfestellungen benötigt. Es kann passieren, dass mal ein für Kinder nicht ganz so geläufiges Wort auftaucht oder auch mal ein Satz etwas „komplexer“ (mehrere kurze Sätze aneinander geheftet) dargestellt wird, was aber eigentlich wirklich kaum auffällt mit etwas Übung. Ich habe dieses Buch zusammen mit meiner Nichte (7) gelesen und sie hat das Buch innerhalb von 7 Tagen durchgelesen und wirklich nur zwei drei Worte oder Inhalte hinterfragen müssen.Für schon etwas geübte Leser sollte, dieser Schreibstil wirklich kaum schwierig werden und dennoch den Leser fesseln können, da die Autorin weder mit Humor noch mit Spannung für unsere kleinen gespart hat. Die Charaktere wurden detailliert einfach beschrieben und für unsere Kinder mit ein paar Illustrationen auf Cover und auch im Buchinneren dargestellt. Die kräftigen Farben sind natürlich für jedes Kind ein absoluter Hingucker und erwecken somit das erste Interesse an dem Buch. Meiner Nichte hat es von Anfang an gefallen auch wenn sie Lulea nicht als „klassische“ Hexe erkannte und später damit erklärt wurde, dass ja Bibi Blocksberg auch nicht aussieht wie eine Hexe. Man begleitet Lulea auf einer abenteuerlichen und spannenden Suche nach einem Vertrauten, die dann aber letzten Endes in einem wirklich riesigen Abenteuer endet. Trotz vieler außergewöhnlichen Ereignissen, können sich die Kinder mit der Figur Lulea ohne Probleme identifizieren und somit eine Bindung zu der Protagonistin aufbauen. So kam es nicht selten vor, dass meine Nichte mitten in der Geschichte aufsprang und rief: „ Das hätte ich nun aber auch gesagt/getan.“ Es war wirklich ein tolles Erlebnis mit ihr zusammen die Geschichte zu erleben, den passenden Vertrauten zu suchen und mit ihr zusammen zu schimpfen und zu fluchen. Ich will gar nicht so viel zum Inhalt der Geschichte selbst sagen, außer dass man wirklich eine fantastische Welt erkunden und kennenlernen wird, mit Lulea kleine Wunder und große Faszinationen im näherem Umfeld erforschen und natürlich viele interessante neue Charaktere treffen kann, bei denen man doch ab und zu zwei mal hinschauen muss um zu erkennen, ob sie einem gut oder böse zugetan ist. Meine Nichte war mehr als einmal überrascht, geschockt und fasziniert, was dazu führte dass sie oft gerade Abends vergessen hat ein zu schlafen. Ich denke da bedarf es keiner großen Worte mehr zur Empfehlung. Diese Tatsache bei einer 7 jährigen spricht glaube gut für sich selbst. An alle Eltern, Tanten, Onkeln, Omas, Opas und andere Angehörige mit lese begeisterten Kindern, wir empfehlen dieses Buch wirklich sehr gerne und sind überglückliche Besitzer des zweiten Buches, welches nun direkt im Anschluss gelesen wird. Vielen Dank an Felizitas Montforts für dieses magische und zauberhafte Erlebnis, welches die Magie der Buchstaben und Worte zwischen jung und alt zu einem absoluten Lesevergnügen machte.

    Mehr
  • Leserunde zu "Lulea und ihre Vertrauten" von Felizitas Montforts

    Lulea und ihre Vertrauten

    FelizitasMontforts

    Liebe Bücherfreunde, wer hat Lust an einer magischen Leserunde teilzunehmen? Es warten auf Euch 5 Printexemplare und 10 eBooks (Kindle Format) von »Lulea und ihre Vertrauten«, dem Auftakt zu meiner neuen Hexenserie. Fantasy für Kinder 8 Jahre und für jeden, der jung geblieben ist. Klappentext: Es ist Luleas 13. Geburtstag. Ein magischer Tag, gäbe es da nicht ein Problem: Lulea hat noch keinen tierischen Vertrauten. Ohne diesen Begleiter gibt es keinen Hexenbesen, so sind die Regeln. Kurzerhand begibt sie sich auf die Suche, doch die Uhr tickt. Sie muss ihren Vertrauten bis Mitternacht gefunden haben. Auf ihrer Reise begegnet sie einer gefräßigen Spinne, einem kidnappenden Feenvolk und einer diebischen Elster, die sich ihr in den Weg stellen. Als wäre das nicht schlimm genug, läuft sie einer frechen Fee über den Weg, deren missglückter Zauber die Hexe auf Mäusegröße schrumpfen lässt. Zum Glück gibt es aber Schru Schru, den besserwisserischen Sperlingskauz, der auf fast alles eine Antwort weiß. Ob Lulea ihren Vertrauten finden wird? Seid Ihr neugierig geworden? Dann macht schnell mit, ich freue mich auf Euch! Teilnahmebedingungen: 1. Bitte schreibt ein paar Sätze, warum Ihr mitmachen möchtet und ob Ihr das Buch alleine oder vielleicht gemeinsam mit jemandem lesen möchtet. 2. Eine rege Teilnahme von Euch an der Leserunde, die vom 30. September bis zum 11. Oktober stattfindet. 3. Natürlich interessiert es mich sehr, wie Euch das Buch gefallen hat. Bitte schreibt im Anschluss an die Leserunde eine Rezi bei Amazon und Lovelybooks. Ich freue mich sehr auf Eure Bewerbungen und auf einen regen Austausch!

    Mehr
    • 286
  • Lulea und ihre Vertrauten von Felizitas Montforts

    Lulea und ihre Vertrauten

    Nefertari35

    23. April 2016 um 14:06

    Kurze Inhaltsangabe:Es ist Luleas 13. Geburtstag. Ein magischer Tag, gäbe es da nicht ein Problem: Lulea hat noch keinen tierischen Vertrauten. Ohne diesen Begleiter gibt es keinen Hexenbesen, so sind die Regeln. Kurzerhand begibt sie sich auf die Suche, doch die Uhr tickt. Sie muss ihren Vertrauten bis Mitternacht gefunden haben. Auf ihrer Reise begegnet sie einer gefräßigen Spinne, einem kidnappenden Feenvolk und einer diebischen Elster, die sich ihr in den Weg stellen. Als wäre das nicht schlimm genug, läuft sie einer frechen Fee über den Weg, deren missglückter Zauber die Hexe auf Mäusegröße schrumpfen lässt. Zum Glück gibt es aber Schru Schru, den besserwisserischen Sperlingskauz, der auf fast alles eine Antwort weiß. Ob Lulea ihren Vertrauten finden wird?(Quelle: Klappentext "Lulea und ihre Vertrauten" von Felizitas Montforts, Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform)Schreibstil, Protagonisten, Sonstiges:Die Autorin schreibt sehr lebendig, farbenfroh und detailliert. Sehr gut geeignet für junge Mädchen von ca. 8 -12 Jahren. Die Geschichte erzählt wie wichtig Freundschaft, Zusammenhalt und das Miteinander ist, aber auch, das man dafür etwas tun muß. Lulea ist eine bezaubernde Protagonistin, die mit ähnlichen Problemen zu kämpfen hat, wie menschliche Teenager und somit sicher viele Herzen erobern wird. Auch ihre Schwierigkeiten als Hexe sind amüsant beschrieben und bringen den Leser immer wieder zum Lachen. Dieses Buch macht großen Spaß und ist wirklich zu empfehlen.Das Cover ist sehr hübsch gezeichnet und paßt prima zu der Geschichte.Eigene Meinung:Als Mama lese ich viele Bücher, bevor sie meine Kinder lesen, aber auch so lese ich zwischendurch gerne mal ein Kinder- oder Jugendbuch. Dieses hier ist wirklich sehr schön und ich habe es mit Genuß gelesen. Es hat mir sehr gut gefallen und ich empfehle es sehr gerne weiter. Fünf Sterne für dieses Jugendfantasybuch.

    Mehr
  • Tief im Wald, verborgen in einem Pilzkreis ....

    Lulea und ihre Vertrauten

    GabiR

    02. February 2016 um 11:10

      .... lebt Lulea mit ihrer Mutter und Großmutter in einem geschützten Baumhaus und wartet sehnsüchtig auf ihren 13. Geburtstag. Denn bis dahin sollen junge Hexen einen Vertrauten haben, sonst bekommen sie keinen Besen und können  nicht zaubern. Doch der Geburtstagstag beginnt und weit und breit ist kein Vertrauter in Sicht, so beschließt Lulea sich auf die Suche zu machen und verbringt damit ihren ganzen Tag. Was sie erlebt, wen sie kennenlernt und mit wem sie lieber keinen Kontakt haben möchte, beschreibt Felizitas Montfort in ihrem ersten Band um die rothaarige, etwas wilde junge Hexe in passenden Worten für die angesprochenen Kinder und Jugendlichen, doch auch mir als Erwachsener hat es sehr viel Spaß gemacht, die Geschichte zu lesen und zwischendurch die Illustrationen von Lydia Pollakowski zu betrachten, die zwar schwarz/weiß sind, aber trotzdem sehr gelungen wieder geben, was Felizitas erzählt. Es ist ihr gelungen spannend zu schreiben und ich kann mir gut vorstellen, wie junge Leser in diesem Buch versinken und in die Hexenwelt und den Wunschelwald eintauchen. Gespannt auf den zweiten Teil gebe ich Felizitas fünf Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu „Lulea und ihre Vertrauten“ von Felizitas Montforts

    Lulea und ihre Vertrauten

    Yvi33

    25. November 2015 um 18:03

    Meine Meinung: Das Buch um die kleine Hexe Lulea ist einfach zauberhaft und nicht nur für die jungen Fantasy-Fans, sondern auch für ältere ganz toll lesbar. Die kleine Hexe Lulea lebt mit ihrer Mutter und ihrer Großmutter in einem alten Baum, der unsichtbar für andere ist. Sie sucht verzweifelt nach ihrem tierischen Vertrauten, den sie bis zu ihrem 13. Geburtstag gefunden haben muss, da sie sonst ihren Hexenbesen nicht bekommt und nicht auf die Hexenschule gehen darf. An ihrem 13. Geburtstag verläuft Lulea sich im Wald. Dabei trifft sie auf eine Fee, die sie beide vor Schreck mit einem Schrumpfzauber belegt und diesen nicht mehr rückgängig machen kann. Für beide beginnt ein großes Abenteuer, denn sie müssen bis Mitternacht den Zauber aufgehoben haben, da er sonst bleibend ist und Lulea muss außerdem noch ihren Vertrauten bis Mitternacht finden. Dabei haben beide große Gefahren zu bestehen. Die handelnden Figuren sind einfach zauberhaft und sehr liebevoll dargestellt. Man kann sehr gut nachempfinden, wie schlecht sich Lulea fühlt und dass sie gar nicht zur Schule möchte, da sie wegen ihrem fehlenden Vertrauten gehänselt wird. Dann gibt es noch die kleine freche Fee Flitze, die eigentlich nur einsam ist und sich ständig mit Lulea streitet. Der kleine Kauz Schru Schru hilft den beiden und steht ihnen zur Seite. Das Buch ist wundervoll und sehr leicht verständlich geschrieben und deshalb auch für jedes Alter geeignet. Außerdem wird eine sehr schöne Geschichte über Freundschaft erzählt. Ich bin quasi durch das Buch geflogen und schon wahnsinnig auf die Fortsetzung gespannt. Cover: Das Cover zeigt Lulea und Flitze vor dem Baumhaus. Es ist sehr schön gezeichnet und das Beste ist, dass sich diese wunderschönen Zeichnungen auch im Buch fortsetzen. Ich bin sehr begeistert von den Illustrationen. Fazit: Ein zauberhaftes Buch für die ganze Familie!

    Mehr
  • Eine junge Hexe auf Tour

    Lulea und ihre Vertrauten

    Tata87

    19. November 2015 um 14:28

    Ich durfte dieses Buch in einer Leserunde lesen und bin durch und durch begeistert.  Die kleine Hexe Lulea ist genauso wie man sich eine kleine 13 jährige Hexe vorstellt. Frech, Dickköpfig, stur und Abenteuerlustig.  Doch ihr sehnlichster Wunsch nach einem Vertrauten, den sie braucht um endlich ihren Besen zu bekommen mit dem sie fliegen kann, Hexen zu lernen und all das zu tun was man als Hexe so tut, der fehlt ihr bis heute und sie hat nur noch bis Mitternacht Zeit, sonst muss sie ein ganzes Jahr darauf warten. Sie hört förmlich schon den Spot und Hohn ihrer Klassenkameraden wenn sie mitbekommen das Lulea noch keinen Vertrauten bekommt.  Als sie an ihrem Geburtstag schon wieder nicht den langersehnten Besen bekommt ist sie frustiert und stampft ängstlich in die Schule, gewappnet für den Spot ihrer Kameraden. Als sie dort ankommt bemerkt sie, dass sie ihr Geburtstagsgeschenk ihrer Mutter, einen magischen Kamm, verloren haben muss und macht sich augenblicklich auf die Suche nach genau diesem.  Auf der Suche nach diesem Kamm findet sie aber ganz andere Dinge wie fremde Umgebungen, Magie, eigenartige Tiere und vor allem tolle Freunde mit denen sie auf der gemeinsamen Suche nach dem Kamm durch dick und dünn geht und so einiges erlebt...  Endlich wieder zuhause angekommen überschlagen sich erneut die Ereignisse und es bleibt spannend mit einem Ende mit dem man nicht gerechnet hat! Die Autorin schafft es in jeder Sekunde die Spannung aufrecht zu erhalten und hat einen Schreibstil der fesselt.  Einzelne Szenen sind so toll beschrieben, das man sich sofort selbst in dieser Situation sieht und sich alles einfach super einfach bildlich vorstellen kann.  Von mir gibt es für dieses Buch eine klare Leseempfehlung. :-D 

    Mehr
  • Ein super Kinderbuch, auch für Jugendliche und Erwachsene

    Lulea und ihre Vertrauten

    Missi91

    15. November 2015 um 00:51

    Schreibstil: Der Schreibstil finde ich sehr gelungen, auch für Erwachsene ist dieser sehr angenehm zu lesen. Kopfkino ist hier garantiert für jeden angesagt. Meine Meinung: Lulea wird 13 Jahre alt, alle anderen Hexen haben bis dahin ihren tierischen Vertrauten, ihren Hexenbesen und gehen auf die Hexenschule. Nur Lulea nicht, sie ist am Boden zerstört und möchte eigentlich nicht zur Schule, weil sich dann ihre Klassenkameraden über sie lustig machen. Doch ihr bleibt nichts anderes übrig, und ab da fällt ihr auf das sie ihr einzigstes Geschenk von ihrer Mutter verloren hat, das mal ihren unbekannten Vater gehörte. Sie macht sich auf die Suche und verläuft sich im Wald, begegnet dort das erste mal eine Fee die sie wütend stimmt, doch die Fee schrumpft ausversehen beide und schon beginnt das unvergessliche Abenteuer von Lulea das sie niemals vergessen möchte. Von Luleas Vater erfährt man nicht viel, da hätte ich mir mehr Informationen gewünscht, sodass man es kaum aushält auf den nächsten Band. :D Lulea selbst, glaubt das er nicht mehr unter den Lebenden ist, da sie selbst überhaupt nichts weiß. Nur ihre Mutter und Großmutter möchten sie vor ihn schützen, weil sie in Gefahr sind, sobald er weiß wo sie sich befinden. Alle Charaktere wurden super beschrieben und sind mir ans Herz gewachsen, auch die illustrierten Bilder wurden perfekt umgesetzt. Fazit: Ein super Kinderbuch, auch für Jugendliche und Erwachsene. Fantasy kommt hier nicht zu kurz und man hat das Buch viel zu schnell gelesen.

    Mehr
  • Sehr schöne Geschichte :)

    Lulea und ihre Vertrauten

    nickypaula

    14. November 2015 um 23:24

    Hallo meine Lieben :)  Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, aus dem eher noch unbekannten Sektor.  Und zwar von der lieben Felizitas Montforts, mal eine deutsche Autorin.   Eigentlich lese ich ja keine E-books - wie viele von euch wissen, aber diesmal kam die liebe Felizitas Montforts direkt auf mich zu und fragte mich, ob ich nicht mal Lust hätte, ihr Buch zu lesen. Also habe ich mich mit meinem PC etwas herumgeschlagen und das erste Mal - seit langer, langer Zeit - ein Buch am PC gelesen. Ich muss aber auch vorweg gestehen, dass es wohl das letzte Mal gewesen ist. Lesen am PC macht einfach nicht so richtig Spaß und geht sehr auf die Augen - wie ich bei meinen schlechten Augen ja sehe xD Nichts desto trotz möchte ich nun zu diesem hübschen Buch kommen: In dieser Geschichte geht es - wie der Titel bereits sagt - um Lulea. Die liebe Lulea wird 13. Jahre - (was waren das noch für Zeiten ;) ) - aber leider ist dieser besondere Tag mit ein paar Schatten überdeckt. Lulea braucht nämlich einen tierischen Vertrauten. Ohne solch einen Begleiter bekommt sie nämlich leider keinen Hexenbesen und Lulea will unbedingt einen haben - natürlich - sie will ja auch eine richtige Hexe werden.  Aber da die Regeln besagen, dass sie dafür erst einen tierischen Vertrauten benötigt, begibt sie sich in dieser Geschichte kurzerhand auf die Suche und versucht in der kurzen Zeitspanne, die ihr noch bleibt - ihn zu finden. Dieses hübsche Kinderbuch hat mich wirklich überrascht, wie ich gestehen muss. Meist ist es doch so, dass Kinderbücher mich seltener ansprechen, weil ich mich meist schon aus dem Alter "herausgewachsen" fühle. Aber es kommt immer mal wieder dazu, dass genau solche Bücher (z.B. auch Kinder des Dschinns) mich ansprechen und ich dann glücklich darüber bin, sie entdeckt zu haben. Kurz um, die Geschichte ist von Anfang bis Ende wirklich ein sprachlicher Genuss und die Charaktere sind toll ausgearbeitet. Man bekommt einen guten Einblick in jeden einzelnen und Frau Montforts ist es gelungen, den Spannungsfaden von Anfang bis Ende aufrecht zu erhalten.  Es gibt außerdem zahlreiche Geschichten, die in meinen Augen eine sehr lehrreiche Handlung haben. Was ich selbst - als junge Mum von einem 5-jährigen Sohn - sehr wichtig finde. Ich bin mir sicher, wenn ich noch ein klein wenig warte, kann ich ihm die Geschichte auch vorlesen und er wird sie dann auch gut verstehen können.  Fazit: Lulea's Geschichte ist wirklich aufregend und lehrreich. Für Groß und Klein ein wahrer Genuss. Wer Fantasygeschichten mit witzigen Charakteren mag, der wird dieses Kinderbuch lieben :)

    Mehr
  • Eine fantastische zauberhafte Geschichte um die kleine Hexe Lulea

    Lulea und ihre Vertrauten

    charmingbooks

    14. November 2015 um 18:59

    Klappentext: Es ist Luleas 13. Geburtstag. Ein magischer Tag, gäbe es da nicht ein Problem: Lulea hat noch keinen tierischen Vertrauten. Ohne diesen Begleiter gibt es keinen Hexenbesen, so sind die Regeln. Kurzerhand begibt sie sich auf die Suche, doch die Uhr tickt. Sie muss ihren Vertrauten bis Mitternacht gefunden haben. Auf ihrer Reise begegnet sie einer gefräßigen Spinne, einem kidnappenden Feenvolk und einer diebischen Elster, die sich ihr in den Weg stellen. Als wäre das nicht schlimm genug, läuft sie einer frechen Fee über den Weg, deren missglückter Zauber die Hexe auf Mäusegröße schrumpfen lässt. Zum Glück gibt es aber Schru Schru, den besserwisserischen Sperlingskauz, der auf fast alles eine Antwort weiß. Ob Lulea ihren Vertrauten finden wird? Meinung: Auch wenn "Lulea und ihre Vertrauten" ein Kinderbuch ist, hab ich mich sehr darüber gefreut es lesen zu können. Das Cover ist zwar in meinen Augen etwas zu kindlich gehalten, dafür das es in den Jugendbereich angesiedelt werden soll, aber es passt so perfekt zu dem Inhalt der Geschichte und dazu ist es wahnsinnig zauberhaft dargestellt, das ich es absolut schade finden würde wenn man es ändert. Lulea wird beschrieben wie ich mir eine 13 jährige kleine Hexe vorstelle - mit all Ihren Sorgen und Ängsten die sie mit diesen besonderen Geburtstag verbindet.  Die Darstellung und Beschreibungen aller Charaktere sind absolut authentisch und jeder kann sich auf irgendeine Art und Weise mit den Verhaltenszügen identifizieren - da bin ich mir sehr sicher. Direkt am Anfang erfährt man schon sehr viel über Lulea und Ihre Ma und Oma ... und erfährt auch warum der 13te Geburtstag für Lulea ein ganz besonderer ist. Man kann Ihr Verhalten - Ihre Ängste und Sorgen absolut nachempfinden. Die wundervollen detailierten Beschreibungen der Orte und das ausschmücken durch Illustrationen im Buch, sind absolut traumhaft und machen dieses Buch zu etwas ganz besonderen. Die Autorin schafft es obwohl es ein Kinder bzw Jugendbuch ist - selbst einen Erwachsenen mit Ihrer Geschichte um Lulea zu fesseln und zu faszinieren. Es ist ein fantastischer Spannungsbogen enthalten und hat auch für Kinder sowie Erwachsene einen Lerneffekt wie eine Freundschaft entsteht und wächst und was sie ausmacht. Fazit: Ein absolut tolles fantastisches spannendes Abenteuer einer kleinen jungen Hexe. Mich hat das Buch sehr gefesselt und ich in kürzester Zeit mit der Geschichte durch. Leider. Aber ich freu mich auf ein baldiges Wiedersehen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks