Durchgefühlt und ausgesagt

Durchgefühlt und ausgesagt
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Durchgefühlt und ausgesagt"

Erstmals verlässlich, unzensiert und ausführlich kommentiert: ausgewählte Werke des Wiener Volksdichters Ferdinand Sauter.

Ein wacher Geist und unverwechselbarer, kompromissloser Mensch – das ist der österreichische Vormärzdichter Ferdinand Sauter. Zu Lebzeiten will er kein einziges Buch veröffentlichen, sogar Adalbert Stifter kann ihn nicht dazu überreden. Seine große Popularität im Wien des 19. Jahrhunderts verdankt er Flugschriften mit seinen Gedichten und der scheinbaren Omnipräsenz in vielen legendären Gastwirtschaften, wo ihm Leute aller Stände andächtig lauschen.
Im Jahr nach Sauters Tod erscheint 1855 die erste, allerdings zensierte Auswahl seiner Texte, von der alle weiteren Herausgeber abschreiben. »Durchgefühlt und ausgesagt« ist somit die erste verlässliche Sauter-Edition, da Ludwig Laher bei seiner Auswahl die handschriftlichen Quellen herangezogen hat. Zum Teil bisher unbekannte oder grotesk entstellte Lyrik von erstaunlicher Aktualität tritt, ausführlich kommentiert, vor ihr Publikum.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783835331044
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:224 Seiten
Verlag:Wallstein
Erscheinungsdatum:28.08.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Bisher gibt es noch keine Bewertungen zum Buch. Schreibe mit "Neu" die erste Rezension und teile deine Meinung mit anderen Lesern.

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    »Zum Teil bisher unbekannte oder grotesk entstellte Lyrik von erstaunlicher Aktualität tritt, ausführlich kommentiert, vor ihr Publikum...«
    (Salzach. Das Magazin, 5/2017)

    »vorzüglich ediert«
    (Klaus Zeyringer, Der Standard, 02.12.2017)

    »Der vielseitige Schriftsteller Ludwig Laher stellt mit seinem neuesten Buch seine wissenschaftliche Kompetenz als Germanist unter Beweis.«
    (Christian Schacherreiter, Oberösterreichische Nachrichten)

    »Es gehört zu den Leistungen des Herausgebers, uns diesen brisanten Dichter in seiner kritischen Zeitgenossenschaft wieder oder erstmals nahezubringen.«
    (Wolfgang Straub, ORF, Ex libris, 15.10.2017)

    »Laher hat (...) in mühevoller Kleinarbeit an verschiedenen Orten die erhaltenen Handschriften seines Kollegen gesichtet und viele wichtige Gedichte erstmals vollständig transkribiert.«
    (Tips Braunau)

    »Ludwig Laher erzählt mit dieser Edition ein Stück österreichischer Gegenwartsliteratur«
    (Helmuth Schönauer, biblio.at)

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks