Ferdinand von Schirach

(1.611)

Lovelybooks Bewertung

  • 1440 Bibliotheken
  • 23 Follower
  • 36 Leser
  • 311 Rezensionen
(706)
(623)
(220)
(53)
(9)

Lebenslauf von Ferdinand von Schirach

Der Strafverteidiger und Schriftsteller Ferdinand von Schirach wurde 1964 in München geboren. Seit 1994 arbeitet er in Berlin als Anwalt und Strafverteidiger. Zu seinen Mandanten gehörten das frühere Politbüro-Mitglied Günter Schabowski, der ehemalige BND-Spion Norbert Juretzko, Industrielle, Prominente und Angehörige der Unterwelt. 2009 publizierte er seinen Debütband "Verbrechen", in dem er seine skurrilsten und unglaublichsten Faelle niederschrieb und welcher bereits verfilmt wurde. Seitdem folgte der zweiter Kurzgeschichtenband "Schuld", der Roman "Der Fall Collini" und im Herbst 2013 "Tabu".

Bekannteste Bücher

Verbrechen

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Fall Collini

Bei diesen Partnern bestellen:

Schuld

Bei diesen Partnern bestellen:

Tabu

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Würde ist antastbar

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Äthopier

Bei diesen Partnern bestellen:

Familie

Bei diesen Partnern bestellen:

Verlangen

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Schlüssel

Bei diesen Partnern bestellen:

Summertime

Bei diesen Partnern bestellen:

Kinder

Bei diesen Partnern bestellen:

DNA: Stories

Bei diesen Partnern bestellen:

Ausgleich

Bei diesen Partnern bestellen:

Fähner

Bei diesen Partnern bestellen:

Geheimnisse

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Igel

Bei diesen Partnern bestellen:

Volksfest

Bei diesen Partnern bestellen:

Liebe

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Andere

Bei diesen Partnern bestellen:

Grün

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wer ist besser?

    Verbrechen

    MerveAkal

    14. October 2017 um 16:00 Rezension zu "Verbrechen" von Ferdinand von Schirach

    Ferdinand von Schirach ist ein großartiger Autor, ohne Frage. Aber die Geschichten an sich, also die Kriminalfälle als noch ungeschriebene Rohmaterialien des Autors sind atemberaubend gut, da kann man doch gar nichts falsch machen. Deswegen frage ich mich manchmal, ob von Schirach so gut schreibt, weil sein Rohmaterial so gut ist oder ob er von Natur aus ein guter Schriftsteller ist. Lesenwert ist das Buch allemal. Viel Spaß beim gruseln, erschrecken und Schock abbauen!

  • wie ein kleiner Grisham

    Der Fall Collini

    supersusi

    25. September 2017 um 21:09 Rezension zu "Der Fall Collini" von Ferdinand von Schirach

    Ein Mann wird ermordet, der Täter gesteht alles, verschweigt aber sein Motiv und will auch gar nicht verteidigt werden, denn er habe es ja schließlich getan, sagt er. Ansonsten schweigt er. Für den jungen Anwalt ist dies sein erster Fall. Als er dann noch erfährt, wer der Tote ist, will er den Mörder nicht länger verteidigen.... Auf nur ca 200 Seiten schafft es der Autor eine Geschichte zu schreiben, die so spannend ist, wie von John Grisham. Auch das Thema (Justiz) ist das Gleiche. Habe das Buch in einem Tag verschlungen. Wofür ...

    Mehr
  • Vordenken - mitdenken - nachdenken!

    Die Würde ist antastbar

    DieBuchkolumnistin

    31. August 2017 um 23:12 Rezension zu "Die Würde ist antastbar" von Ferdinand von Schirach

    Ferdinand von Schirach ist es als erfolgreicher Jurist gewohnt, komplizierte Sachverhalte verständlich herunterzubrechen. Dieses Talent nutzt er als Autor. Ebenso wie in seinen Erzählungen wie "Schuld" und "Verbrechen" verwendet er in den hier versammelten dreizehn Essays (erstmals erschienen im "Spiegel" zwischen 2010 - 2013) kein Wort zu viel. Dennoch ist auch kein Wort zu wenig, mit außerordentlicher Sorgfalt ausgewählt und so unterhaltsam wie spannend.Er bespricht juristische Sachverhalte wie die politische Interpretation des ...

    Mehr
  • zum nachdenken - oder auch nicht...

    Schuld

    Anjalena

    31. August 2017 um 08:00 Rezension zu "Schuld" von Ferdinand von Schirach

    Der Teil "Verbrechen" hat mir doch wesentlich besser gefallen. Dennoch sehr unterhaltsam und mal "etwas anderes". Allerdings sind manche Anekdoten für meinen Geschmack etwas zu langatmig. Und andere lassen das Ende offen. Ein schönes Buch für zwischendurch. Durch die einzelnen kleinen "Fälle" kann man es gut Etappenweise lesen.

  • Verbrechen....

    Verbrechen

    Anjalena

    28. August 2017 um 11:49 Rezension zu "Verbrechen" von Ferdinand von Schirach

    Schöne kurze Anekdoten die sich unabhängig voneinander lesen lassen. Der Autor erzählt kühl, emotionslos, unabhängig - wie man es erwartet. Erschaudert man anfangs noch, geht man jedoch nach und nach immer nüchterner mit dem Thema um. Es gibt einen tollen Einblick in die interessante Welt der Morde, Mörder und Verteidiger. Ein tolles Buch für zwischendurch und ohne großes nachdenken. Da es wirklich schnell durchgelesen ist, vielleicht nicht die beste Urlaubslektüre sondern eher etwas für den entspannten Abend nach einem ...

    Mehr
  • Abwechslungsreich, lustig aber kein Buch zum 2x lesen

    Verbrechen

    D-E-J-A-V-U

    25. August 2017 um 09:47 Rezension zu "Verbrechen" von Ferdinand von Schirach

    Herr Schirach schreibt abwechslungsreich und mit einem Guten Sinn für Humor. Dennoch gibt es einige Momente bei denen ich mir dachte: ,,Was meint er damit genau?". Außerdem finde ich, dass wenn man 1x das Buch gelesen hat, dass es zu den Büchern gehört, die man gleich danach weiterschenkt & es nicht behält, um es irgendwann wieder zu lesen. Dennoch: Sobald man es 1x gelesen hat ist man komplett zufrieden, da man keine Zeit verschwendet hat :)

  • Er schwächelt leicht

    Der Fall Collini

    dominona

    12. August 2017 um 09:53 Rezension zu "Der Fall Collini" von Ferdinand von Schirach

    Die Atmosphäre bleibt die gleiche, wie gewohnt und typisch Schirach. Allerdings ist man seine überraschenden Szenarien gewohnt und hier hat mich der Schluss irritiert. Zwischendurch werden mir dieses Mal zu viele unnötige Einzelheiten behandelt, was mir das ohnehin kurze Buch leider verdorben hat, allerdings verzeiht man einem stilistisch so sicheren Autor auch mal einen Fehltritt.

  • Regt zum Nachdenken an...

    Schuld

    emelyso1005

    11. August 2017 um 21:21 Rezension zu "Schuld" von Ferdinand von Schirach

    Die einzelnen Geschichten haben mir alle sehr gut gefallen. Sie sind relativ kurz, jedoch war kein Satz zu viel, bzw. zu wenig. Der Leser selbst wird zum Nachdenken angeregt, die Storys bleiben einem dadurch im Gedächtnis. Wer die wahren Hintergründe so mancher Taten ergründen will, wird hier mit Sicherheit fündig. 

  • Ungewöhnlich und spannend

    Verbrechen

    Buecherzauber123

    05. August 2017 um 15:32 Rezension zu "Verbrechen" von Ferdinand von Schirach

    "Verbechen" ist eine Geschichtensammlung, die auf wahren Fällen beruht. Sie wurde von dem Strafverteidiger Ferdinand von Schirach geschrieben. Die Geschichten sind spannend und doch teils sachlich geschrieben, sie sind unterhaltsam und ein paar Sätze später schon wieder traurig. Dies hat mich sehr fasziniert. Die Geschichten haben mich oftmals schockiert und haben zum Nachdenken angeregt. Da die einzelnen Geschichten sehr kurz sind, eignet sich das Buch gut für zwischendurch oder um es mit einem anderen Buch parallel zu lesen, ...

    Mehr
  • Schuld und Recht - ein Widerstreit

    Tabu

    Farbwirbel

    30. April 2017 um 11:25 Rezension zu "Tabu" von Ferdinand von Schirach

    Wie weit darf Kunst gehen? In diesem Roman, der sehr flüssig und schnell zu lesen ist, geht es um Sebastian von Eschenburg. Dieser verlor in jungen Jahren seinen Vater, der den Freitod wählte. Ein Großteil der Erzählung berichtet von Sebastian, der erwachsen wird und sich zu einem anerkannten Fotografen entwickelt. Interessant ist dabei, dass Sebastian ein ganz eigenes Farbempfinden hat und stets auf der Suche nach der Wahrheit ist. Dabei bleibt er undurchdringlich für sein Umfeld und Sofia, mit der er eine Liebesbeziehung ...

    Mehr
    • 6
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks