Strafe: Stories

von Ferdinand von Schirach 
4,2 Sterne bei5 Bewertungen
Strafe: Stories
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Bibliomanias avatar

Nach begeisterter Lektüre aller vorangegangener Schirachs, hat mich dieser regelrecht enttäuscht

Bibbeys avatar

Absolute Kauf- und Leseempfehlung! Ein wirklich fabelhaftes Buch voller Geschichten, die einen nicht kalt lassen können.

Alle 5 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Strafe: Stories"

Was ist Wahrheit? Was ist Wirklichkeit? Wie wurden wir, wer wir sind?

Ferdinand von Schirach beschreibt in seinem neuen Buch "Strafe" zwölf Schicksale. Wie schon in den beiden Bänden "Verbrechen" und "Schuld" zeigt er, wie schwer es ist, einem Menschen gerecht zu werden und wie voreilig unsere Begriffe von "gut" und "böse" oft sind.

Ferdinand von Schirach verurteilt nie. In ruhiger, distanzierter Gelassenheit und zugleich voller Empathie erzählt er von Einsamkeit und Fremdheit, von dem Streben nach Glück und dem Scheitern. Seine Geschichten sind Erzählungen über uns selbst.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783641203412
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:193 Seiten
Verlag:Luchterhand Literaturverlag
Erscheinungsdatum:05.03.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Bibliomanias avatar
    Bibliomaniavor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Nach begeisterter Lektüre aller vorangegangener Schirachs, hat mich dieser regelrecht enttäuscht
    Sträfliche Kurzgeschichten

    Nach der ersten Geschichte in Schirachs neuem Buch war mir wieder einmal klar, warum ich diesen Berliner Autor und Anwalt so großartig finde. Eine sehr nahe gehende Story, sehr realistisch und voller deutscher Bürokratiebösartigkeit. Doch dann nahm es rapide ab. Die Geschichten wirkten nicht mehr echt, eher erfunden, teilweise zu kurz, es wurde kaum noch etwas gesagt oder erzählt. Es hat mich regelrecht verwirrt, warum mir diese Geschichten, die alles andere als Fallsammlung wirkten (im Gegensatz zu "Verbrechen" und "Schuld"), so wenig begeistern konnten. Auch Schirachs Romane finde ich klasse und kann mir nur vorstellen, dass meine Erwartungen zu hoch waren. Wirklich schade und ich weiß auch gar nicht viel dazu zu sagen, außer dass die Stories auf mich alle erfunden wirkten. Ein wenig lieblos ausgedacht.

    Das ändert allerdings nichts daran, dass ich Schirach weiterhin lesen werde. Seine sonst so klare, sachliche, emotionslos auf eine positive Weise geschriebenen Bücher gehören für mich einfach mit zum Besten, was ich so lese.
    Nur in diesem Fall, stellt das Buch einen Ausrutscher für mich da.

    Kommentare: 1
    10
    Teilen
    Bibbeys avatar
    Bibbeyvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Absolute Kauf- und Leseempfehlung! Ein wirklich fabelhaftes Buch voller Geschichten, die einen nicht kalt lassen können.
    Fabelhaft und zum Nachdenken anregend!

    INHALT

    Was ist Wahrheit? Was ist Wirklichkeit? Wie wurden wir, wer wir sind?

    Ferdinand von Schirach beschreibt in seinem neuen Buch “Strafe” zwölf Schicksale. Wie schon in den beiden Bänden “Verbrechen” und “Schuld” zeigt er, wie schwer es ist, einem Menschen gerecht zu werden und wie voreilig unsere Begriffe von “gut” und “böse” oft sind.

    Ferdinand von Schirach verurteilt nie. In ruhiger, distanzierter Gelassenheit und zugleich voller Empathie erzählt er von Einsamkeit und Fremdheit, von dem Streben nach Glück und dem Scheitern. Seine Geschichten sind Erzählungen über uns selbst.


    MEINUNG

    Ferdinand von Schirach ist für mich einfach ein absoluter Kurzgeschichten-Meister! Ich liebe seine Bücher! Er kombiniert Sprachgewalt mit faszinierend exakt ausgearbeiteten Lebensgeschichten – und das auf wenigen Seiten. Trotz der nicht einmal 200 Seiten insgesamt konnte jede Geschichte mich derart zum Nachdenken anregen, dass ich nicht mehr als eine seiner Geschichten auf einmal lesen konnte. Zu viel ging mir dafür im Kopf herum.

    Er beschreibt nicht typisch die handelnden Figuren, aber ich habe immer ein sehr klares Bild gehabt, sowohl von den Personen als auch von den Ideen, den Gedanken und Gefühlen, die hinter den beschriebenen Taten standen. Es ist erstaunlich, wie bewegend manche auf den ersten Blick grausame Handlungen verständlich werden. Und wie interessant das Gericht sein kann.

    FAZIT

    Absolute Kauf- und Leseempfehlung! Trotz des leider sehr hohen Preises, was sicherlich einige abschrecken wird aufgrund der wenigen Seiten, ein wirklich fabelhaftes Buch voller Geschichten, die einen nicht kalt lassen können. Lesen, lesen, lesen!

    5 VON 5 BUCHHERZEN! ♥♥♥♥♥

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    eulenmatzs avatar
    eulenmatzvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Es war wieder ein Hochgenuss zu lesen...leider wieder viel zu schnell vorbei.
    Kommentieren0
    graphidas avatar
    graphidavor einem Monat
    Tordiss avatar
    Tordisvor 3 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks