Feridun Zaimoglu Ferne Nähe

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ferne Nähe“ von Feridun Zaimoglu

Feridun Zaimoglu und Ilija Trojanow greifen in den Vorlesungen der Tübinger Poetik-Dozentur 2007 ein grundlegendes poetologisches Problem auf: Wie verwandelt sich Welt in Text? Und, um es noch schwieriger zu machen: Wie verwandeln sich Träume, Bilder, Worte, Namen und Texte in Welt und Leben? Bei Feridun Zaimoglu geht es immer um das „echte Leben“, das auf dem Papier und das in Kiel, oder in Prag oder in Wien oder in der Ferienkolonie „Taubenbucht“. Er läßt die Zuhörer teilhaben, wir erfahren etwas Aus meinem Alltag, über die Entstehung von Leyla und über seinen neuesten Roman Der Liebesbrand. Davon, wie seine „eigenartigen Bekannten“ durch einen „Riß im Drahtzaun“ aus dem echten Leben in Kiel in das echte Leben auf dem Papier finden, wie der Autor sich in seine Mutter und in den Erzähler von Leyla verwandelt. Ilija Trojanow erzählt uns wie Zaimoglu auch Geschichten von der Macht der Sprache, von kulturellen und sprachlichen Geographien, von gefundenen und erfundenen Landschaften. Er erzählt, wie er seinen Roman Der Weltensammler schrieb, ein literarisches Museum imaginärer Welten. Trojanow rollt die ganze Welt vor unseren Augen auf und zeigt, wie sie sich in Text verwandelt, detailgetreu, genau recherchiert und doch phantastisch und unglaublich. Der vorliegende Band Ferne Nähe erlaubt einen faszinierenden Blick über die Schulter dieser außergewöhnlichen Schriftsteller und ermöglicht so einen Einblick in ihr Schreiben und Denken.

Stöbern in Sachbuch

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen