Feronia Petri Bunkerleiche: Hamburg Thriller

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Bunkerleiche: Hamburg Thriller“ von Feronia Petri

Blut hinter Bunkermauern In einem leer stehenden Hamburger Hochbunker schwimmt eine Leiche in ihrem Blut: Sina wurde grausam ermordet. Wie hat das tote Mädchen so viel gnadenlosen Hass auf sich gezogen? Ist ein Serienkiller am Werk, der sein erstes Opfer gefunden hat? Fängt die Mordserie jetzt erst an? Ist ein Psycho mit einem scharfen Messer in der Hansestadt unterwegs? Die Polizei nimmt die Ermittlungen auf, und schon bald kann Hauptkommissarin Isa Boysen einen Täter präsentieren. Der Obdachlose hatte zwar die Mordwaffe bei sich, verstrickt sich bei seinem Geständnis aber in Widersprüche. "Sie spürte den Hass in sich aufsteigen." Doch die beste Freundin des Opfers glaubt nicht an die Schuld des vermeintlichen Sündenbocks. Kea Brecht beginnt auf eigene Faust zu ermitteln - auf St.Pauli  erfährt sie unangenehme Wahrheiten über Sina. War Keas Freundin eine sexbesessene und berechnende Bitch? Und verliebt sich Kea gerade in Sinas Mörder? Die Spannung steigt, denn als die Wahrheit ans Tageslicht kommt, hat Kea plötzlich selbst eine Messerspitze an der Kehle …  "Es war finster in dem verdammten Bunker." Bisher erschienen: St. Pauli Baby Leichenfeld Bunkerleiche Die Autorin: Feronia Petri ist das Pseudonym einer Hamburgerin, die ihre Heimatstadt liebt und die Menschen dort genau beobachtet. Wenn sie nicht gerade schreibt, dann joggt sie um die Alster oder trinkt an der Elbe bei Sonnenuntergang Bier ;-)

Handlung könnte besser und plausibeler sein. Gute Idee, aber echer schlechter Schreibstil.

— darkangel88
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Interessanter Titel, Handlung eher schlecht

    Bunkerleiche: Hamburg Thriller

    darkangel88

    28. May 2016 um 11:28

    Die Leiche von ihrer besten Freundin wird gefunden und Kea erfährt von ihren Tod wo sie nach Hamburg zieht. Sie begibt sich auf Spurensuche, da sie der Meinung ist das der gefasste Mörder nicht der Mörder von Sina ist. Dabei findet Kea unschöne Wahrheiten über ihre ehemalige beste Freundin heraus. Sie lernt Lars kennen und beginnt sich in ihn zu verlieben. Ist er der Mörder? Oder will er ihr nur helfen? Das versucht Sina herauszufinden. Die Passage schon am Anfang wo sie sich kennen gelernt haben „…ich habe mich in dich verliebt“ war echt unpasssend und unplausibel. Die beiden haben sich da grade erst gesehen. Der Krimi ist gut aufgebaut und sehr kurz gehalten von 108 Seiten. War jetzt nicht mein Fall, obwohl gut beschriebene Charakter vorhanden waren. War mir einfach zu langweilig geschrieben und ich konnte schnell erahnen wer der Mörder ist. Und halt doch schon sehr überstürzte Handlungen der Personen sowie schnelle Bekenntnisse was halt nicht passt. Ich habe es nicht bis zum Ende gelesen, weil ich es aufgegeben habe der Geschichte weiter zu folgen. Ist schade für die super Idee von der Schriftstellerin, aber diese Handlung sollte noch etwas ausgebaut werden oder verändert werden. Ich würde es nicht weiterempfehlen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks