Ferrante Pallavicino Der Schüler Alcibiades.

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Schüler Alcibiades.“ von Ferrante Pallavicino

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Geschichte aus dem alten Griechenland

    Der Schüler Alcibiades.
    raphael-edward

    raphael-edward

    22. August 2015 um 02:59

    Inhalt: Wir befinden uns im alten Griechenland. Der junge Alcibiades besucht den Unterricht des Lehrers Philotim, der zu den angesehensten Bürgern Athens gehört. Es wird nicht nur beschrieben wie sich beide näher kommen, man bekommt auch einen guten allgemeinen Eindruck aus der Zeit. Über den Autor: Das Buch erschien das erste Mal im Jahre 1652 und wurde von dem jungen Italiener Ferrante Pallavicini geschrieben, der vorher im Jahre 1644 mit 26 Jahren in Avignon enthauptet wurde. Meine Meinung: Ich habe mich gefreut endlich mal ein Buch über dieses Thema gefunden zu haben. Jeder hat schon über die Beziehungen zwischen den Lehrern und den Schülern im alten Griechenland gehört, bei diesem Buch hat man endlich mal ein kleines Buch wo es beschrieben wird. Ich fand es einfach interessant mehr über diese Zeit zu erfahren und schließlich gehört es zum Allgemeinwissen von Schwulen und sollte  deshalb nicht in der Bibliothek fehlen. In diesem Buch wird außerdem vom Lehrer die Vergewaltigung von Kindern strikt abgelehnt und nur die freiwilligen sexuellen Handlungen für gut geheißen. Die spießigen Bemerkungen in Einführung, Vorwort und Prolog sollte man am besten überblättern und Heterosexuelle brauchen dieses Buch ja auch nicht zu lesen. Für Schwule wird es sicherlich interessant sein.  

    Mehr