Fiktiver Alltag e.V. Zeitschrift AM ERKER. Heft 73: Ichwolke - Menschmaschine

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zeitschrift AM ERKER. Heft 73: Ichwolke - Menschmaschine“ von Fiktiver Alltag e.V.

Die private Computerisierung hat die Träume der Science Fiction übertroffen und deren Alpträume bisher nicht erfüllt. Wie weit konnten wir innerlich Schritt halten, und müssen wir das denn? Gibt es ein lustvolles Sich-Auflösen im Gefühl der Vernetzung mit allen und allem, oder berührt uns das gar nicht wesentlich? Vielleicht bleibt der komplett erfasste Mensch eine böse Fantasie, vielleicht sind unsere Smartphones am Ende nur bunte Faustkeile, vielleicht gefällt uns die Erfassung. Möglicherweise geht die Sache sogar gut aus, eben weil keiner das glaubt. Welcher Utopist gewinnt: Orwell, Samjatin, Huxley – oder Thomas Morus?

Stöbern in Romane

Underground Railroad

emotionale Geschichte zwischen Realität und Fiktion - die Flucht einer SKlavin aus den Südstaaten

Gartenkobold

Die Tänzerin von Paris

Wahre Geschichte, Cover thematisch irreführend

nicekingandqueen

Das Ministerium des äußersten Glücks

Kein einfacher Lesestoff, aber das lesen lohnt sich!!

Diana182

Der Frauenchor von Chilbury

Ein sehr gutes Buch und in den richtigen Händen ein noch besserer Film.

Hagazussa

Besuch von oben

ein sehr schönes Buch

Sutaho

Das Glück meines Bruders

Eine anspruchsvolle Geschichte über zwei Brüder, die versuchen, die Vergangenheit zu bewältigen.

Simonai

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen