Fine Findig 1.111 Ausreden, Ausflüchte, Notlügen und Schwindeleien

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „1.111 Ausreden, Ausflüchte, Notlügen und Schwindeleien“ von Fine Findig

Wer kennt das nicht: Sie verspäten sich oder haben einen Termin vergessen, einen Geburtstag oder sogar den Hochzeitstag versäumt oder Sie haben es noch nicht geschafft, eine wichtige Aufgabe zu erledigen. In der Schule gab es eine schlechte Note, Sie sind unkonzentriert, Sie können oder wollen jetzt kein Referat halten, Sie oder Ihr Kollege sind nicht erreichbar, Ihnen geht etwas kaputt, nach Kochen oder Hausputz steht Ihnen nicht der Sinn – immer wieder steckt man in unangenehmen Situationen, in denen der rettende Einfall fehlt. Guter Rat ist jetzt nicht mehr teuer, denn unter den 1.111 (und mehr) Ausreden, Ausflüchten, Notlügen und Schwindeleien findet sich ganz sicher eine, die Ihnen jetzt schnell eine gute Erklärung liefert.

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen