Fioly Bocca

 4 Sterne bei 30 Bewertungen

Lebenslauf von Fioly Bocca

Fioly Bocca studierte Literaturwissenschaften und Verlagswesen. Mit ihrem Debütroman Das Glück der fast perfekten Tage gelang ihr in Italien auf Anhieb ein Bestseller. Sie lebt mit ihren zwei Kindern in den malerischen Hügeln von Monferrato unweit von Turin.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Fioly Bocca

Cover des Buches Das Glück der fast perfekten Tage (ISBN: 9783499272066)

Das Glück der fast perfekten Tage

 (24)
Erschienen am 15.12.2017
Cover des Buches Das Glück am Ende des Weges (ISBN: 9783499273308)

Das Glück am Ende des Weges

 (6)
Erschienen am 23.07.2019

Neue Rezensionen zu Fioly Bocca

Cover des Buches Das Glück am Ende des Weges (ISBN: 9783499273308)Kallisto92s avatar

Rezension zu "Das Glück am Ende des Weges" von Fioly Bocca

Viele Persönlichkeiten haben das gleiche Ziel
Kallisto92vor 8 Monaten

Das Buch, " Das Glück am Ende des Weges- Ein Jakobsweg Roman", von der Autorin Fioly Bocca , handelt von Alma und Frieda.  Die beiden Frauen begegnen sich auf der Pilgerreise nach Santiago de Compostela. Nicht nur ihr Weg, sondern auch ihre Vergangenheit wird näher beschrieben. Alma möchte ihre große Liebe Bruno vergessen. Dagegen möchte Frieda alle Gedanken an ihren verstorbenen Mann Manuel festhalten.  Alma´s kennenlernen von Bruno und Frieda´s  Arbeit in der Praxis und Gedanken an Manuel spielen in dem Roman eine große Rolle. Auch Bruno bekommt ein paar Passagen.

Werden die beiden Frauen zu sich selbst finden und können sie mit der Liebe und den Schmerz besser in Einklang kommen?

Das Buch ist in Kapiteln unterteilt und in der Erzählperspektive geschrieben. Die Gegenwart und die Vergangenheit wechseln sich ab. Ebenfalls sind Alma´s Tagebucheinträge kursiv hervorgehoben.

Mein Fazit:

Das Buch liest sich leicht und flüssig. Ich mochte die Protagonisten sehr gern und es gefiel mir ihre Gedanken kennenzulernen. Leider war mir die Umgebung zu sporadisch beschrieben.  Ebenfalls gab es ein paar Logikfehler.  Alma wacht in einem kleinen Zimmer einer Pension auf und öffnet dann ihr Zelt ganz. Oder in einem Abschnitt von Frieda steht geschrieben, sie und Manner. Ich denke es soll sie und Manuel heißen.  Das Ende bleibt leider etwas offen. Ich hätte gern erfahre ob sich Alma und Bruno erneut finden können.  Daher lässt mich die Geschichte nicht ganz zufrieden zurück.

Kommentare: 1
1
Teilen
Cover des Buches Das Glück am Ende des Weges (ISBN: 9783499273308)Buch-Traums avatar

Rezension zu "Das Glück am Ende des Weges" von Fioly Bocca

Mehr als gedacht
Buch-Traumvor 10 Monaten

https://buch-traum.jimdofree.com/2020/07/20/das-gl%C3%BCck-am-ende-des-weges/ 

Sind hier Sportbegeisterte unterwegs? Ich bin es auf jeden Fall nicht... Vielleicht zählt spazieren gehen bzw. auch wandern nicht zu den schwierigsten Sportarten, aber für Alma und Frida ist der Weg von Frankreich nach Spanien auf jeden Fall einer der schwersten ihres Lebens. Der Jakobsweg soll ihre Probleme lösen, leider sind das aber ganz schön viele.

 

Alma ist lebenslustig, hat immer ein bisschen Energie überig und beeindruckt damit nicht nur Bruno. Sie hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht und ist Buchhändlerin geworden. Aber auch Bruno lebt für seinen Beruf, er züchtet Pferde. Liebe überwindet alle Hindernisse, das zählt in dem Fall nicht. Bei einem glücklichen Wiedersehen bei Alma versucht er ihr vernünftig zu erklären, dass ihre Beziehung keine Zukunft hat. Nicht nur die Vernunft ist ihm dazwischen gekommen, sondern auch eine junge Frau, die im Gegensatz zu Alma immer bei ihm sein könnte. 

Auch bei Frida wird von einem Tag auf den anderen alles durcheinander geworfen. Als Psychologin kennt sie sich mit Problemen aus, aber als ihr Mann Manuel stirbt, will sie nur noch weglaufen. 

Und das tun sie, beide zusammen. Von Frankreich immer weiter nach Süden, nur eine Rucksack mit ein bisschen Gepäck und vielen Erinnerungen. Sie finden sich erst nach ein paar Kilometern, finden ein gemeinsames Tempo zum Laufen und teilen die ersten Mahlzeiten. Erst langsam fangen sie an zu reden, aber mit jedem Schritt kommen sie ein Stück mehr zu sich selbst.

 

Ich gebe es zu, ich war skeptisch. Vielleicht ein bisschen zu viel Drama, dann auch noch der Jakobsweg und "eine Reise zu sich selbst". Ich habe lange gezögert, ob ich das Buch wirklich lesen soll. Aber ich wurde überrascht. 

Durch die Kulisse vom Jakobswege und der Thematik ähnelt der Roman seinen Vorgängern, das kann man nicht abstreiten. Allerdings ist es nicht so eine riesige Portion Drama, wie ich gedacht hätte. Natürlich, Alma und Frida beschäftigen sich pausenlos mit dem Verlust ihres Partners, aber das Buch lebt auch von Rückblicken in die Vergangenheit. Es werden also nicht nur die Trennung, sondern auch die glücklichen Momente der Beziehung dargestellt. Aber auch die Landschaft von Spanien, die Folgen vom täglichen Laufen oder das Wetter werden so eingebracht, dass man nie das Interesse verliert.

Der Schreibstil ist locker und leicht, völlig unpassend zu dem schwierigen Thema. Aber genau das macht das Buch lesenswert, ernsthaft aber trotzdem nicht erdrückend werden die Verletzungen und Probleme der beiden Frauen dargestellt. Und als sie in Spanien angekommen sind, habe ich mich für sie gefreut, als wären es Freundinnen von mir.

Von mir gibt es eine Leseempfehlung für zwischendurch, ruhige Momente oder einfach um ein bisschen Reiseluft schnuppern.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Das Glück am Ende des Weges (ISBN: 9783499273308)Sancro82s avatar

Rezension zu "Das Glück am Ende des Weges" von Fioly Bocca

Furchtbar langweilig
Sancro82vor einem Jahr

Die junge Buchhändlerin Alma versucht ihre große Liebe Bruno zu vergessen. Seit Bruno Alma verlassen hat, kann sie nicht mehr schlafen.
Frieda quält ein anderes Problem. Seit ihr Mann gestorben ist, kann sie nicht mehr ihre Arbeit als Psychologin nachgehen. Frieda hat nämlich Angst, dass die Zeit die Erinnerungen an ihn auslöscht.
Diese zwei Frauen, die glauben, alles verloren zu haben, begegnen sich auf der Pilgerreise nach Santiago de Compostela...
Genauso so öde wie das Cover und der Klappentext kommt dieses Buch daher. Mir haben weder die Handlung noch die Buchcharaktere gefallen. Wer auf Landschaftsbeschreibungen und belanglose Gespräche steht wird mit dieser Geschichte glücklich werden, aber für mich war das leider absolut nichts.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks