Fiona Cummins

 3.7 Sterne bei 91 Bewertungen

Lebenslauf von Fiona Cummins

Fiona Cummins wurde in Großbritannien geboren und arbeitet als Journalistin für große Tageszeitungen wie den Daily Mirror und Magazine. Sie absolvierte an der Faber Academy den Kurs "Writing a Novel". Daraus resultierte schließlich ihr Thriller-Debüt "Der Knochensammler - Die Ernte", der Beginn einer Krimireihe, die auch fürs Fernsehen verfilmt wird. Cummins lebt mit ihrer Familie in Essex.

Neue Bücher

Der Knochensammler - Die Ernte

 (64)
Neu erschienen am 28.11.2018 als Taschenbuch bei FISCHER Taschenbuch.

Der Knochensammler - Die Rache

 (22)
Neu erschienen am 28.11.2018 als Taschenbuch bei FISCHER Taschenbuch.

Alle Bücher von Fiona Cummins

Der Knochensammler - Die Ernte

Der Knochensammler - Die Ernte

 (64)
Erschienen am 28.11.2018
Der Knochensammler - Die Rache

Der Knochensammler - Die Rache

 (22)
Erschienen am 28.11.2018
Der Knochensammler – Die Rache

Der Knochensammler – Die Rache

 (3)
Erschienen am 24.08.2017
Der Knochensammler – Die Ernte

Der Knochensammler – Die Ernte

 (2)
Erschienen am 23.03.2017

Neue Rezensionen zu Fiona Cummins

Neu

Rezension zu "Der Knochensammler - Die Rache" von Fiona Cummins

Der Knochensammler ist zurück
Sancro82vor 17 Tagen

Der Knochensammler hat sich nach seiner Flucht aus London in einem kleinen Ort am Meer versteckt. Er möchte seine kuriose Sammlung langsam wieder aufbauen und wartet geduldig auf günstige Momente. Außerdem begegnet er dem 16 jährigen Saul Anguish, den er als perfekten Nachfolger für sich sieht. Mit ihm will der Knochensammler seinen perfiden Plan zu Ende bringen...

Das Cover ähnelt dem des ersten Bandes und unterscheidet sich nur durch die grüne Farbe und dem Mann auf dem Cover. Man erkennt die Reihe auf alle Fälle wieder. 
Den Schreibstil finde ich wie beim ersten Band wieder richtig gut.
Die Geschichte ist spannend, aber nicht so spannend wie beim ersten Band. Ich hatte da etwas mehr erhofft und das der Knochensammler quasi seinen Nachfolger ausbilden will empfand ich eher als langweilig. Da hätte man mehr daraus machen können und deswegen gibt es für die mäßige Fortsetzung 3 Sterne. 

Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu "Der Knochensammler - Die Rache" von Fiona Cummins

Der Knochensammler - Die Rache
miahvor 21 Tagen

Es handelt sich um Band 2 zu „Der Knochensammler – Die Ernte“. Diese Rezension enthält Spoiler, wenn Band 1 noch nicht gelesen wurde.

Inhalt:
Der Knochensammler ist zurück und er will Rache. Rache an Etta Fitzroy und Rache an Familie Frith. Er will seine Sammlung neu aufbauen und sucht einen Erben, dem er all sein Wissen weitergeben kann. Dazu sucht er neue Opfer. Auch Clara Foyle ist noch immer in seiner Gewalt. Doch der Knochensammler will unbedingt Jakey zurück.

Meine Meinung:

Ich habe Band 1 kurz vor Band 2 gelesen, sodass ich direkt wieder voll in der Handlung drin war. Der Zeitungsartikel zu Beginn fasst allerdings nochmal alle wichtigen Fakten zusammen, die für den weiteren Verlauf wichtig sind.

Wie auch in Band 1 haben die Kapitel eine angenehme Länge. Das Buch ist wieder in Wochentage untergliedert, die Kapitel selbst sind durchnummeriert. Zu Beginn der einzelnen Kapitel wird die Uhrzeit angegeben. Die Perspektive wechselt in jedem Kapitel, manchmal auch zwischendrin. Der auktoriale Erzähler ermöglicht es dem Leser, mitten im Geschehen zu sein und einen genauen Einblick in die Gedanken und Gefühle der Protagonisten zu bekommen. Die Erzählweise kannte ich schon aus dem ersten Band.

Mir hat sehr gefallen, dass der Großteil der Protagonisten bereits aus Band 1 bekannt war. Der Hintergrund wurden allerdings mal mehr oder weniger gut in die Handlung eingeflochten, sodass auch Leser, die Band 1 vor längerer Zeit gelesen haben, wieder schnell voll im Bilde waren. Mit Saul kam eine interessante neue Figur hinzu, auch die Ermittlerin Etta Fitzroy erhält Verstärkung.

Dennoch zieht sich die Handlung zu Beginn sehr in die Länge. Bis etwa zur Hälfte passiert gefühlt gar nichts. Der Knochensammler ist bei weitem nicht so düster wie er hätte sein können. Er macht Fehler. Er wird nachlässig. Er vertraut plötzlich anderen. Mir hat das die Spannung genommen. Ich hatte mir auch mehr von der Beziehung zu Saul versprochen. Die Ansätze waren da, aber irgendwie blieb alles zu oberflächlich. Ich hatte bis zum Schluss nie Zweifel am Ausgang der Handlung und das fand ich sehr schade, denn davon lebt ein Thriller doch.

Auch die Rückblicke in die Kindheit des Knochensammlers haben mich nicht so sehr gepackt und mitgerissen wie erhofft. Natürlich habe ich für den 10-jährigen Jungen Mitleid empfunden, aber die Szenen haben mir die Persönlichkeit nicht wirklich nähergebracht.

Dafür war Saul greifbarer. Seine Vergangenheit ist ebenso tragisch wie die des Knochensammlers, aber ich konnte mich mehr in Saul hineinfühlen. Auch Saul hat Geheimnisse und eine dunkle Seite, die gerne noch stärker hätten hervortreten dürfen, um mehr Spannung zu erzeugen.

Die Geschichte liest sich recht flüssig. Ich habe das Buch schnell gelesen, weil ich wissen wollte, wie es ausgeht. Es gab viel Potenzial, aber überrascht hat es mich letztendlich nicht. Ich habe mehr erwartet.

Kommentieren0
26
Teilen

Rezension zu "Der Knochensammler - Die Ernte" von Fiona Cummins

Der Knochensammler - Die Ernte
miahvor einem Monat

Inhalt:
Jakey ist 6 Jahre alt und leidet an einer seltenen Knochenkrankenheit. Nach und nach wird sein Körper zu einem Knochengefängnis für ihn. Nun macht der Knochensammler Jagd auf ihn, denn er sammelt deformierte, menschliche Knochen. Jakey ist für ihn ein besonders spannender Fall. Nachdem er nun schon ein Kind entführt hat, nähert er sich Jakey.

Meine Meinung:

Zu Beginn hatte ich ein paar Schwierigkeiten. Der Prolog macht zwar neugierig, doch die Spannung fällt danach sofort wieder. Es hat einen Moment gedauert, bis ich die vielen Personen einordnen konnte. Auch die Formulierungen nach dem Muster „hätte sich diese Person anders entschieden, wäre das alles so nicht passiert“ haben bei mir nicht das angedachte Spannungsgefühl ausgelöst, sondern eher genervt. Sie wurden einfach nicht konsequent genug durchdacht und weitergeführt. Zum Glück wurde im weiteren Verlauf darauf verzichtet, sodass es mich nicht weiter gestört hat.

Mit der Entführung von Clara wurde die Stimmung zunehmend düsterer und man fühlte die unsichtbare Bedrohung über Jakey. Es wurde endlich spannend und blieb es zum größten Teil auch. Zwischenzeitlich nahmen die persönlichen Probleme von Jakeys Eltern sehr viel Raum ein. Mir fehlte da das Verständnis für das Verhalten des Vaters, weil ich nicht nachvollziehen konnte, wie er sich in einer derartigen Situation so egoistisch benehmen konnte. Er schafft es aber, sich zum Besseren zu entwickeln.

Die Kapitel haben eine angenehme Länge, es sind auch einige sehr kurze dabei. Das Buch ist in Wochentage untergliedert, die Kapitel selbst sind durchnummeriert. Zu Beginn der einzelnen Kapitel wird die Uhrzeit angegeben. Die Perspektive wechselt in jedem Kapitel, manchmal auch zwischendrin. Der auktoriale Erzähler macht es möglich, dass der Leser immer mitten im Geschehen ist und Einblick in alle Protagonisten bekommt. Die Wechsel fand ich manchmal etwas schwierig. Insgesamt hat mir die Erzählweise aber gut gefallen.

Die Protagonisten fand ich schwierig. Allein schon die Namen waren recht außergewöhnlich. Insbesondere Jakeys Vater Erdman spielt eine recht große Rolle. Zwischenzeitlich fiel es mir schwer, Sympathie für ihn zu empfinden, als die familiären Probleme stärker in den Vordergrund rückten. Auch die Ermittlerin hatte viel mehr mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen. Allerdings hat sie das menschlicher und nahbarer gemacht, wodurch sie wiederum sympathischer wirkte.

Der Schlussteil war zunächst wieder sehr spannend. Die letzten Kapitel danach waren eher ein Auf und Ab. Scheinbar musste nochmal ein Aufhänger her, um auf Band 2 neugierig zu machen. Nicht alles davon hätte es gebraucht. Einige Fragen bleiben offen, was hoffentlich in Band 2 aufgeklärt wird. Ich werde Band 2 auf jeden Fall trotzdem lesen.

Kommentieren0
25
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Kommst du dem Knochensammler auf die Spur?

In London geht ein Mörder um. Das besonders Perfide an ihm: Er sammelt menschliche Knochen. Mit jedem Mord, den er begeht, wächst seine Sammlung. Dabei hinterlässt er eine grausige Spur aus Leichen. Sein nächstes Opfer soll das Glanzstück seiner Sammlung werden: Der kleine Jakey leidet an einer seltenen Knochenkrankheit, die seinen Körper langsam verknöchern lässt. Können die Ermittler dem Knochensammler zuvor kommen, um das Leben des Jungen zu retten?

Das erfährst du, indem du dich auf unserer Aktionsseite selbst auf Spurensuche begibst und das Rätsel um den Knochensammler löst, um eines von 30 Exemplaren von "Der Knochensammler – Die Ernte" von Fiona Cummins zu erhalten!

Über das Buch:     
Er sammelt aus Leidenschaft. Knochen. Menschliche Knochen. Doch das Herzstück fehlt ihm noch in seiner Sammlung. Die Knochen von Jakey. Einem sechsjährigen Jungen, der am Münchmeyer-Syndrom leidet, einer seltenen Knochenkrankheit, die Jakeys Körper langsam verknöchern lässt ...
Den Knochensammler vergisst so schnell niemand mehr: Wie ein Schatten gleitet er durch Londons Straßen und verfolgt einen teuflischen Plan. 

>> Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe!    


Über die Autorin:
         
Fiona Cummins ist Journalistin und schreibt für große britische Tageszeitungen und Magazine, wenn sie nicht gerade an einem Roman arbeitet. Ihre ›Knochensammler‹-Thriller sorgten noch vor Erscheinen international für großes Aufsehen und werden fürs Fernsehen verfilmt. Fiona Cummins lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Essex.

###YOUTUBE-ID=8FUvomV2Pik###

Gemeinsam mit FISCHER Scherz vergeben wir in unserer Leserunde 30 Exemplare von "Der Knochensammler – Die Ernte". Was du tun musst, um dabei zu sein? Bewirb dich bis einschließlich 26.03. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und löse folgende Aufgabe:   

Kannst du das Rätsel auf der Aktionsseite lösen? Enthülle das geheime Codewort und verrate es uns direkt auf der Aktionsseite


Vergiss nicht, dich im Anschluss hier in der Leserunde zu bewerben – aber verrate nicht das Lösungswort!

Ich bin schon gespannt, ob du das Rätsel lösen kannst und drücke euch allen fest die Daumen.         

Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden.  
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Fiona Cummins im Netz:

Community-Statistik

in 134 Bibliotheken

auf 52 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks