Fiona Cummins

 3,6 Sterne bei 123 Bewertungen

Lebenslauf

Fiona Cummins wurde in Großbritannien geboren und arbeitet als Journalistin für große Tageszeitungen wie den Daily Mirror und Magazine. Sie absolvierte an der Faber Academy den Kurs "Writing a Novel". Daraus resultierte schließlich ihr Thriller-Debüt "Der Knochensammler - Die Ernte", der Beginn einer Krimireihe, die auch fürs Fernsehen verfilmt wird. Cummins lebt mit ihrer Familie in Essex.

Alle Bücher von Fiona Cummins

Cover des Buches Der Knochensammler - Die Ernte (ISBN: 9783596036035)

Der Knochensammler - Die Ernte

 (81)
Erschienen am 28.11.2018
Cover des Buches Der Knochensammler - Die Rache (ISBN: 9783596036042)

Der Knochensammler - Die Rache

 (27)
Erschienen am 28.11.2018
Cover des Buches Der Knochensammler – Die Ernte (ISBN: 9783839815496)

Der Knochensammler – Die Ernte

 (8)
Erschienen am 23.03.2017
Cover des Buches Der Knochensammler – Die Rache (ISBN: 9783839815670)

Der Knochensammler – Die Rache

 (7)
Erschienen am 24.08.2017

Neue Rezensionen zu Fiona Cummins

Cover des Buches Der Knochensammler - Die Ernte (ISBN: 9783596036035)
Engelchaen_s avatar

Rezension zu "Der Knochensammler - Die Ernte" von Fiona Cummins

Zäh gehalten, was einem die Spannung nimmt.
Engelchaen_vor 8 Monaten

Er sammelt aus Leidenschaft.
Knochen. Menschliche Knochen.
Doch das Herzstück fehlt ihm noch in seiner Sammlung...

In London macht der Knochensammler Jagd auf den kleinen Jakey, der am Münchmeyer-Syndrom leidet, einer Krankheit, die seinen Körper langsam verknöchern lässt. Und ihn einschließt in ein Knochen-Gefängnis. Der Knochensammler ist gut vorbereitet. Er hat bereits ein Kind entführt. Er kommt Jakey jeden Tag ein Stückchen näher, unbemerkt, unerkannt. Und dann schlägt er zu. Jakey ist verschwunden, und der Wettlauf um sein Leben beginnt ...

Eine im Grunde grausame Story. Wir erfahren in dem Buch viel über das Münchmeyer-Syndrom, einer Knochenkrankheit, die einfach sehr unschön ist. Um den Wettlauf gegen die Zeit besser zum Vorschein zu bringen ist das Buch in die Wochentage unterteilt und innerhalb der Tage noch in einige Zeitabschnitte der Charaktere, was die Leseabschnitte allgemein relativ kurz hält.

Meiner Meinung nach hat das Buch dennoch zu viel Raum für Passagen übrig, die eigentlich unrelevant für den Verlauf der Geschichte sind und mir persönlich auch die Spannung geraubt haben.

Das Motiv des Serienmörders ist mal etwas anderes, als ich bisher gelesen habe. Ich fand es schon wirklich creepy. Und ich denke das ist schlussendlich der ausschlaggebende Punkt gewesen, weswegen ich das Buch auch tatsächlich noch beendet habe.

Aber auch muss ich erwähnen, dass das Buch ziemlich weit zum Schluss eine positive Message erhält, die den Blick aufs Leben noch mal aus einem anderen Augenwinkel zeigt. Meist denken wir bei den kleinsten Dingen einfach so schnell schlecht, obwohl es schlimmer gehen könnte.

Das Buch bekommt von mir 3 von 5 Sternen. 

Cover des Buches Der Knochensammler – Die Ernte (ISBN: 9783839815496)
Lilly_S__Corwins avatar

Rezension zu "Der Knochensammler – Die Ernte" von Fiona Cummins

Jakey und der Knochenmann
Lilly_S__Corwinvor einem Jahr


Dieses Buch hat nur der Sprecher über die ersten Kapitel gerettet. Dieser vermochte es mit einer einzigarteigen Weise, jedem einzelnen Charakter Leben einzuhauchen. Vor allem dem kleinen Jakey und Clara hat er so eine große Glaubwürdigkeit verliehen.


Die Story wird aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und wechselt beständig zwischen dem Täter, den Opfern und deren Famielien und den Ermittlern hin und her. Nach anfänglicher Langatmigkeit nimmt der Fall richtig Fahrt auf und man fiebert mit, ob doch alles noch gut ausgeht.


Cover des Buches Der Knochensammler – Die Rache (ISBN: 9783839815670)
Steliyanas avatar

Rezension zu "Der Knochensammler – Die Rache" von Fiona Cummins

Gute Fortsetzung, aber mit Unstimmigkeiten
Steliyanavor 3 Jahren

Der Knochensammler ist zurück. Er ist auf der Lauer nach seinem entkommenen Opfer Jackey. Währenddessen beobachtet er eine junge Frau, die durch eine Fehlbildung ebenfalls sein Interesse geweckt hat. Der Knochensammler hat aber ein Problem. Er hat keinen Erben. In dem Jungen Saul sieht er das Potential, die Mission weiter zu verfolgen und die Sammlung fertigzustellen. 

Der zweite Band hinterlässt bei mir die gleichen Gefühle wie der erste. Man hätte viel mehr aus der Geschichte herausholen können. Die Arbeit von Etta Fitzroy war wieder keine Glanzleistung, etwas besser als im Vorgänger war es aber. 

Gut fand ich den inneren Kampf von Saul zwischen Gut und Böse. Er war als Charakter gut ausgearbeitet und man war immer auf seine Entscheidungen gespannt. 

Was aber total unrealistisch war, war der kleine Jackey. Er ist ein kleines, siebenjähriges Kind! Dann zeigt er, wie mutig er sein kann und möchte als Köder dienen, um Howley zu fassen. Er kann sich noch nicht mal seine Tasse Milch selbst warm machen, woher kommt das diese Erwachsenenverhalten???? Das war einfach unstimmig. 

Das Ende war nicht schlecht, aber irgendwie auch zu erwarten. Es bietet auf jeden Fall genug für eine Fortsetzung. Ich bin mir nur nicht sicher, ob ich daran interessiert wäre. 

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Fiona Cummins im Netz:

Community-Statistik

in 179 Bibliotheken

auf 44 Merkzettel

von 3 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Reihen der Autorin

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks