Fiona Kawazoe

 3,9 Sterne bei 91 Bewertungen
Autorenbild von Fiona Kawazoe (©privat)

Lebenslauf

Seit 2012 veröffentlichte Fiona Winter/Kawazoe Romane im Selfpublishing. Seit 2016 arbeitet sie mit dem Verlag dp Digital Publishers zusammen, bei dem bisher folgende E-Books der Autorin erschienen sind: 

Für immer und Sushi? (Fiona Kawazoe) - Mai 2016 

Ein Mitbewohner zum Verlieben (Fiona Winter) - August 2016 

Vampirjägerin inkognito (Fiona Winter) - September 2016

Vampirjägerin inkognito: Verfluchte Liebe (Fiona Winter) - April 2017

Kirschblütenliebe (Fiona Kawazoe) - August 2019

Alle Bücher von Fiona Kawazoe

Cover des Buches Für immer und Sushi? (ISBN: 9783945298701)

Für immer und Sushi?

 (64)
Erschienen am 12.04.2016
Cover des Buches Kirschblütenliebe (ISBN: B07VNTLFQD)

Kirschblütenliebe

 (27)
Erschienen am 22.08.2019

Neue Rezensionen zu Fiona Kawazoe

Cover des Buches Kirschblütenliebe (ISBN: B07VNTLFQD)
W

Rezension zu "Kirschblütenliebe" von Fiona Kawazoe

Eine literarische Reise nach Japan
Wilma-Lesenvor 3 Jahren

~ Kirschblütenliebe von Fiona Kawazoe ~

Das Buch erschien zuerst unter dem Titel "Für immer Sushi?". Diese Rezension bezieht sich auch auf diese Version.

Vanessa ist mit ihrem Leben unzufrieden. Damit es ihr wieder besser geht, hört sie auf den Rat einer Bekannten und wird Au- Pair in Japan. In Tokio angekommen packen sie jedoch die altbekannten Selbstzweifel. Diese werden noch verstärkt, da Vanessa weder die Landessprache beherrscht, noch sich mit der hiesigen Kultur auskennt.... Soll sie einfach wieder einen Rückflug buchen und die fixe Idee mit dem Au- Pair- Job sein lassen???

Der Schreibstil ist sehr bildhaft: Ich war noch nie in Tokio, konnte mir aber problemlos die einzelnen Handlungsorte vorstellen.

Saki und Takuya habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Ich mochte die beiden Charaktere, auch wenn sie so unterschiedlich sind. Um ehrlich zu sein, war ich ein bisschen neidisch auf Vanessa; Ich hätte auch gerne solche tollen Freunde.
Mit Vanessa wurde ich hingegen nicht ganz warm. Im Verlauf der Story wird zwar erklärt, warum sie sich manchmal eigenartig und unselbständig verhält. Trotzdem haben mich einige Dinge an ihrem Verhalten gestört, u.a. der Eiertanz, den sie rund um Takuya aufführt.

Das absolute Highlight war für mich die anschauliche und lebensnahe Schilderung von Japan und der hiesigen Kultur. Ohne Wertung beschreibt die Autorin sowohl die westliche, als auch japanische Sichtweise auf verschiedene Themen, wie Kindererziehung, Arbeit und Liebesbeziehungen. Ich habe beim Lesen viel gelernt, u.a. auch über meine eigene Kultur.

Cover des Buches Kirschblütenliebe (ISBN: B07VNTLFQD)
M

Rezension zu "Kirschblütenliebe" von Fiona Kawazoe

Liebe auf japanisch
Miriahvor 3 Jahren

Vanessa fühlt sich kraftlos und ihr fehlt im Leben die Perspektive. Auf den Rat einer Bekannten hin entschließt sie sich, als Kindermädchen nach Japan zu fliegen. Dort entwickelt sich jedoch alles etwas anders als erwartet und sie wird sowohl beruflich als auch privat vor jede Menge Hindernisse gestellt. Um etwas Abstand zur Mutter der Kinder, auf die sie aufpasst, zu bekommen, zieht sie mit der quirligen Saki zusammen. Bereits nach kurzer Zeit ist Saki nicht nur Vanessas Mitbewohnerin, sondern auch ihre Freundin. Durch Saki lernt Vanessa auch Takuya kennen. Takuya ist Sakis bester Freund und wie ein Bruder für sie. Schnell wird er auch zu Vanessas Freund und die drei verbringen viel Zeit miteinander. Zwischen Vanessa und Takuya funkt es gleich zu Beginn. Sie entscheiden sich jedoch beide, nur Freunde zu sein, da Vanessa nach drei Monaten wieder nach Deutschland zurückfliegen wird. Im Laufe der Zeit fällt es beiden allerdings immer schwieriger, ihre Gefühle zu unterdrücken.

Eine spannende Geschichte über Freundschaft, Liebe, komplizierte Menschen und Probleme jeglicher Art. Es ist nicht der ganz klassische Liebesroman, der aufgrund der Beschreibung zu erwarten war. Ob das gut oder schlecht ist, muss jeder Leser (oder eher jede Leserin) selbst entscheiden.

Das Buch verdeutlicht auch die Schwierigkeiten, die ein längerer Auslandsaufenthalt mit sich bringen können. Besonders gut hat mir auch das Spiel mit den kulturellen Unterschieden gefallen. Es wird nicht mein absolutes Lieblingsbuch, aber ich kann es mit sehr gutem Gewissen weiterempfehlen.

Cover des Buches Für immer und Sushi? (ISBN: 9783945298701)

Rezension zu "Für immer und Sushi?" von Fiona Kawazoe

Ein Reise durch Japan
Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren

Japan kenne ich bisher nur aus den Medien. Bereisen konnte ich es noch nicht, weder physisch und literarisch. Daher ist der Schauplatz Japans für mich eine komplett neue Umgebung und Erfahrung. Im Roman „Für immer und Sushi?“ von Fiona Kawazoe geht es um die Protagonistin Vanessa, deren Leben in Deutschland etwas aus der Bahn geworfen wurde. Und Knall auf Fall findet sie sich in Japan wieder und beginnt dort, nach und nach ihr Leben wieder auf die Reihe zu bekommen. Und das gelingt ihr außerordentlich gut. Bis hin zum Zweifel, ob sie wirklich wieder nach Deutschland zurück möchte. Wobei ihr die Liebe zusätzlich dazwischenkommt. Der Leser kann die Entwicklung Vanessas vom schüchternen, leicht depressiven Mädchen bis zu einer jungen, selbstbewussten Frau regelrecht spüren. Manches Mal möchte man sie ein klein wenig anschubsen, damit sie endlich in die Gänge kommt. Zumindest ist es mir so ergangen. Aber ich bin ja auch eine ungeduldige Person. „Für immer und Sushi?“ ist eine Geschichte von der Selbstfindung, der Selbstbehauptung und – dem für mich wichtigsten Punkt – der tiefen Freundschaft. Und das aus tiefer Freundschaft und grenzenlosem Vertrauen auch Liebe werden kann, mit all ihren Stolpersteinen, erfahren wir Leser durch Fiona Kawazoe in ihrem Roman „Für immer und Sushi?“ auf liebevolle Art und Weise. Und wer weiß, vielleicht steckt ja hier und da auch etwas Autobiografisches der Autorin zwischen den Zeilen.

Gespräche aus der Community

Herzklopfen in der WG

Für LiebhaberInnen von Liebesromanen und romantischen Geschichten,

wir starten eine Leserunde zu unserem August-Romance-Highlight Ein Mitbewohner zum Verlieben: Was sich liebt, das neckt sich von Fiona Winter.

Wir verlosen 20 Freiexemplare des E-Books unter allen Bewerber/innen! Bewerbungsschluss ist der 31. August 2016.

Ihr wollt einfach schon mal genauer wissen, was euch erwartet? Kein Problem – hier geht es zur Leseprobe ...

Es ist der schlimmste Tag in Majas Leben: Erst trennt sich zwischen Frühstückskaffee und Aufbackbrötchen aus heiterem Himmel ihr Freund von ihr, dann trifft sie auch noch ihren Schulschwarm Felix wieder. Und zwar in der WG ihres besten Freundes, wo er das Zimmer besetzt, das eigentlich Maja haben wollte. Zu allem Überfluss besitzt Felix zwar noch das gute Aussehen von damals, nicht aber den Charme – er lässt keinen Zweifel daran, dass er Maja nicht in der WG haben will. Doch sie gibt sich nicht so schnell geschlagen und quartiert sich kurzerhand in Felix‘ Zimmer ein …

Achtung: Ein Mitbewohner zum Verlieben ist eine völlig neu überarbeitete Neuauflage des bereits 2013 erschienen Titels Liebster Mitbewohner.

Zur Autorin: Fiona Winter, geboren 1987 bei Frankfurt am Main, studierte vorerst Englisch mit dem Ziel, Übersetzerin zu werden. Nach Abschluss des Studiums zog sie nach Tokyo, wo sie als Sprachlehrerin arbeitete und ihren japanischen Mann kennenlernte. Seit 2011 studiert sie außerdem Psychologie und wohnt mittlerweile wieder in Frankfurt, arbeitet als Übersetzerin und schreibt Romane.

Wir freuen uns gemeinsam mit Fiona Winter auf eure Bewerbungen!
167 BeiträgeVerlosung beendet
Liebe Liebesgeschichten-LeserInnen, liebe Japan-Interessierte,

wir starten eine Leserunde zu einem neuen Liebesroman, der vor allem diejenigen unter Euch interessieren wird, die sich für Japan interessieren - denn in dieses faszinierende Land taucht man kopfüber ein: Es geht um Fiona Kawazoes neuen, kurzweiligen Roman "Für immer und Sushi?" - ein emotional facettenreicher Roman, der einem das Leben von Vanessa, der Hauptfigur der Geschichte mit allen Höhen und Tiefen in der japanisch pulsierenden Metropole Tokyo mit Humor, Romantik, Leiden und Liebe näher bringt. 

Neugierig? Dann macht mit!

Wir verlosen 20 Freiexemplare im epub- oder mobi-Format unter den Bewerber/innen! Bewerbungsschluss ist der 6. Juni 2016.

Worum es geht? Vanessa hat ein Problem: Und - als sie ihrer besten Freundin davon erzählt, hat diese schnell eine Lösung parat … Kurz darauf findet sich Vanessa in Tokyo wieder. Allein, ohne Japanisch-Kenntnisse, mit einem Job als Au-Pair, der sie an ihre Grenzen bringt und einer Unterkunft, in der sie unmöglich bleiben kann. Damit nicht genug, wird sie schon bald von der Halbjapanerin Saki für ihren interkulturellen Hilfsdienst eingespannt und freundet sich mit einem Mann an, für den sie weit mehr als Freundschaft empfindet. Und schon bald läuft alles auf die eine Frage hinaus: Gehen oder bleiben?

Die Autorin: Da Fiona Kawazoe, geboren 1987 bei Frankfurt am Main, schon früh eine große Leidenschaft für das Schreiben hegte, absolvierte sie noch während der Schulzeit einen zweijährigen Schreiblehrgang. Damals schrieb sie vor allem Fantasy-Kurzgeschichten und konnte bis 2007 durch die Teilnahme an Wettbewerben drei Kurzgeschichten in Anthologien veröffentlichen.

Nach der Schulzeit studierte sie Englisch, begann später zusätzlich ein Psychologiestudium und schrieb ihre ersten Romane. Unter ihrem anderen Pseudonym Fiona Winter veröffentlichte sie 2012 den Fantasy-Roman Götterbund und den Vampirroman Vampirjägerin incognito als E-Books bei Amazon. 2013 kamen der Frauenroman Liebster Mitbewohner und der Thriller Endloses Spiel hinzu.

Die Arbeit an Für immer und Sushi? begann Fiona Kawazoe vor etwa zwei Jahren, als sie selbst noch in Tokyo lebte und dort als Sprachlehrerin arbeitete. Seit April 2014 lebt sie mit ihrem japanischen Mann in Frankfurt, arbeitet als freiberufliche Übersetzerin und an ihren Romanen.

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!
251 BeiträgeVerlosung beendet
Lily911s avatar
Letzter Beitrag von  Lily911vor 8 Jahren
Hallo! Aber gerne doch! Das war doch nichts besonderes. ☺ Ach das kann ich verstehen, wenn ich im Urlaub bin vwürde sie auch genießen. Ach ja? Schade, aber wenn Saki zu einer Sache gekommen ist, wissen wir ja wie stur sie sein kann. Hihi, das kann ich mir auch vorstellen wenn das eine unterschwellige Botschaft war, dann weiß ich, was gemeint wird. ;-) Klar doch! Japan ist total interessant, was würde ich gerne mal dahin reisen! Eines Tages denke ich mache ich das auch! Ich kann dann meine Freundin fragen ob sie mitkommt und gemeinsam machen wir Tokyo dicht! ☺ Und nicht nur Tokyo, auch andere Orte wie Kyoto, Schreinbesuche und vor allem will ich die Kirschblüten sehen! 😍😍😍

Zusätzliche Informationen

Fiona Kawazoe wurde am 25. November 1987 in Offenbach (Deutschland) geboren.

Fiona Kawazoe im Netz:

Community-Statistik

in 112 Bibliotheken

auf 7 Merkzettel

von 4 Leser*innen aktuell gelesen

von 4 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks