Fiona Kelly Die rätselhafte Statue

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die rätselhafte Statue“ von Fiona Kelly

Der Mystery Club entdeckt in der Villa eines Künstlers eine Statue aus dem Londoner Tate Modern Museum. Die drei Mädchen wittern einen Kunstraub und beginnen sofort mit ihren Ermittlungen. Tatsächlich wurde vor kurzem zwar in das Museum eingebrochen, es gab jedoch keinen Diebstahl. Da ist für den Club klar: Die Statue in der Villa des Künstlers ist nur eine Kopie. Logisch, dass die Mädchen bald auch dem Betrüger das Handwerk legen.

Stöbern in Kinderbücher

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

TodHunter Moon - FährtenFinder

Fantastisch geschrieben und mit viel Witz, entführt Angie Sage die (jungen) Leser in eine magische Welt voller Freundschaft und Zauberei.

ZeilenSprung

Ich bin für dich da!

Eine Geschichte die nicht nur für Kinder toll ist. Sie ermutigt und lässt ein Lächeln im Gesicht stehen.

Seelensplitter

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Mystery Club in Barcelona

    Die rätselhafte Statue
    Buechergarten

    Buechergarten

    10. August 2017 um 13:53

    INHALT: Holly, Tracy und Belinda entdecken in der Villa eines Künstlers eine Statue, die sie zuvor schon im Tate Modern Museum in London gesehen hatten. Ein Zufall? Wohl kaum! Die Mädchen beginnen sofort mit den Ermittlungen, denn sie sind sich ganz sicher, dass der Mystery Club das Geheimnis um die rätselhafte Statue lüften wird.   EIGENE MEINUNG: Dies ist der 23. Band um die drei Freundinnen vom Mystery Club. Das Cover zeigt die im Klappentext erwähnte Statue „Das Geheimnis des Lebens“ im Tate Modern Museum in London. Dieser Fall spielt sowohl in London als auch in Barcelona. Die drei Mädchen begleiten Mr. Haynes auf eine seiner Geschäftsreisen und was war ich froh, dass er hier meistens ein netter und sogar humorvoller Geselle war. Man kennt ihn aus anderen Bänden ja auch ganz anders ;) Mir hat es gut gefallen, dass der Schauplatz des Geschehens diesmal nicht Willow Dale ist, sondern es zu ganz anderen Orten geht. Diese waren vor allem rund um Barcelona schön beschrieben und es hat Spaß gemacht Holly, Tracy und Belinda dorthin zu folgen! An Eintragungen in das rote Mystery Club-Notizbuch hat es auch nicht gemangelt, da die Mädchen gleich mehrere verdächtige Vorfälle im Blick haben – erst gegen Ende ergibt alles ein größeres Ganzes! Zum Schluss gibt es außerdem eine Verfolgungsjagd! Die weiteren Charaktere im Band waren wirklich abwechslungsreich, von gnadenlos schrecklich über hinterhältig bis hin zu traurig. Auch Hilfe von ganz unerwarteter Seite hat einen netten Begleiter mit ins Spiel gebracht! Anders als in anderen Fällen gab es weniger Streitereien zwischen den Mädchen, aber auch weniger Momente wo sie wirklich zusammen gesessen und gegrübelt haben. Hier ging alles ziemlich flott und ein Vorfall folgte auf den nächsten!   FAZIT: Holly, Tracy und Belinda erleben einen spannenden Fall rund um Einbrüche, Diebstähle und Kunst in London und Barcelona.

    Mehr