Fiona Kelly Spur des Gifts

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Spur des Gifts“ von Fiona Kelly

Die Mädchen vom Mystery Club sind einem illegalen Giftmülltransport auf der Spur. Gemeinsam mit ihrer neuen Freundin Jane kämpfen sie gegen die Betreiber einer Chemiefabrik.

Stöbern in Jugendbücher

Die Perfekten

Also ich fasse nochmal kurz zusammen, ein sehr gutes Buch was mich unterhalten konnte, mich jedoch gleichzeitig an ein paar andere Dystopien

Soley-Laley

Moon Chosen

Leider eine Enttäuschung.

charlie_books

The Promise - Der goldene Hof

Wirklich tolles & interessantes Buch, dass einen unvorhersehbaren Handlungsverlauf beinhaltet, aber trotzdem nicht perfekt ist!

cityofbooks

Kieselsommer

Ein tolles Sommerbuch mit einer sommerlichen Atmosphäre

rosazeilen

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

sehr gelungener zweiter Teil!

Jenny_Loves_books

This Love has no End

Der Schreibstil ist super, aber die Geschichte ist sehr verwirrend und ein wenig merkwürdig. Trotzdem mag ich Tommy Wallachs Gedanken.

AhernRowlingAusten

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Bootsfahrt...

    Spur des Gifts
    Buechergarten

    Buechergarten

    12. October 2016 um 18:45

    INHALT: Während ihrer Bootsfahrt auf einem englischen Kanal beobachten Holly, Tracy und Belinda ein Mädchen, das am Ufer Fahrrad fährt. Plötzlich verliert das Mädchen die Kontrolle über das Rad – fast wäre es in das kalte Wasser des Kanals gestürzt. Die Freundinnen nehmen die am Fuß verletzte Jane Smith an Bord, um sie ins nächste Krankenhaus zu bringen. Doch Belinda vermutet, dass mit Jane etwas nicht stimmt – und richtig: Als der Motor ausfällt, nutzt diese die Gelegenheit zur Flucht. Die drei vom Mystery Club nehmen die Verfolgung auf – bis auf das Gelände einer Chemiefabrik. Hier erfahren die verblüfften Detektive, dass Jane einem Verbrechen auf der Spur ist…   EIGENE MEINUNG: Das Cover von „Spur des Gifts“ zeigt Tracy in einer gefährlichen Szene aus dem Buch: Sie versucht sich in einer Schleuse zurück in ein Boot zu ziehen. Diesen Band hatte ich mit weniger guten Erinnerungen im Gedächtnis, was vor allem an „Jane Smith“ lag. Sie war mir sehr unsympathisch in Erinnerung und auch beim jetzigen Lesen als Erwachsene ist sie mir nicht gerade ans Herz gewachsen, aber war nicht ganz so schlimm wie in meiner Erinnerung ;) Schön an diesem Band ist es, dass wir Miranda und Peter aus London wieder begegnen und sich so ganz neue Paarungen für die Lösung dieses Rätsels entwickeln! Auch Hollys Vater ist mit von der Partie und die Handlung spielt abseits von Willow Dale. Die Handlung ist mit keinem der Vorgänger vergleichbar und konnte mit der Lösung durchaus wieder überraschen! Beim momentanen Stand der Technik ist es witzig wie hier über Computer und Disketten geschrieben wird, aber es nimmt der Geschichte nichts!   FAZIT: Wieder ein einfallsreicher und spannender Krimi mit witzigen Elementen! Dieser Fall spielt zum Teil auf einem Boot und ganz abseits von Willow Dale, dafür sind Miranda und Peter mit von der Partie! :) (4,5 Sterne)

    Mehr
    • 3