Fiona Rempt

 3.4 Sterne bei 9 Bewertungen
Autor von Vertauscht, Verhalen uit het Elzen-Eikenbos / druk 5 und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Fiona Rempt

Fiona RemptVertauscht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Vertauscht
Vertauscht
 (9)
Erschienen am 01.08.2014
Fiona RemptSuperfreunde
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Superfreunde
Superfreunde
 (0)
Erschienen am 14.02.2012
Fiona RemptVerhalen uit het Elzen-Eikenbos / druk 5
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Verhalen uit het Elzen-Eikenbos / druk 5
Verhalen uit het Elzen-Eikenbos / druk 5
 (0)
Erschienen am 25.03.2015
Fiona RemptHet hol van mol / druk 1
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Het hol van mol / druk 1
Het hol van mol / druk 1
 (0)
Erschienen am 29.11.2014

Neue Rezensionen zu Fiona Rempt

Neu
Natalie77s avatar

Rezension zu "Vertauscht" von Fiona Rempt

So könnte es Geschehen
Natalie77vor 4 Jahren

Inhalt:
An ihrem 13. Geburtstag erfahren Pum und Yannik das sie als Baby vertauscht wurden. Ihre Leben sind bisher sehr unterschiedlich und beide nehmen es unterschiedlich auf. Nun heißt es eine Entscheidung treffen, aber wie soll man so eine schwere Entscheidung treffen...

Meine Meinung:
Vertauscht habe ich zur Gastrezension bekommen. Yvonne war so nett es mir zu senden. Ausgesucht habe ich es mir weil ich das Thema sehr interessant finde.
Als Mutter fände ich es ganz schlimm festzustellen das eins meiner Kinder vertauscht worden wäre. Wie soll es dann erst dem Kind ergehen. Ganz nüchtern betrachtet ändert es ja nichts, aber emotional ist es eine Katastrophe.

So geht es auch Pum. Sie sieht das Ganze als Katastrophe und wird vollkommen aus der Bahn geworfen. Die Autorin hat es geschafft diese Gefühle trotz der Kürze des Buches perfekt rüber zu bringen. Sie hat die Kapitel wie Tagebucheinträge gestaltet und so wurde alles viel wirklicher und realer als wenn einfach die Geschichte erzählt worden wäre. Es gibt Kapitel von Pum und von Yannik und diese sind jeweils von der Protagonistin geschrieben die man gerade begleitet.

Es ist eine wirklich interessante Geschichte. Das kommt außer vom Grundthema durch die Art der Protagonisten.
Pum ist gerade raus, offen, forsch und tut immer das was ihr in den Sinn kommt. Sie spricht ihre Gedanken frei raus wandelt sich aber durch diese Nachricht etwas. Man lernt auch ihre verletzliche Seite kennen.
Yannik ist zurückhaltend und schüchtern. Sie rennt eher weg, als auf etwas zuzugehen. Für sie ist die Nachricht auch zunächst nicht so ein Einschnitt. Man merkt das sie in ihrer Familie sehr sicher ist und sich gar keine Gedanken darüber macht wie es anders sein könnte.
Von den Reaktionen der Eltern liest man nur wenig. Das liegt daran das sie es schon acht Jahre wissen. Man lernt sie aber trotzdem aus Sicht der Mädchen kennen. Pums Eltern bekommen Pums ganze Wut ab, sie sind aber trotzdem verständnisvoll und viele Kids würden ihre Art als cool beschreiben. Ihre Erziehung ist recht offen, aber mit Regeln und so reagieren sie auch auf Ereignisse die im Buch beschrieben werden.
Yanniks Eltern sind dagegen eher "spießig" sie leben das altherkömmliche Familienleben. Vater arbeitet, Mutter ist Hausfrau. Sie haben Geld sind aber sparsam. Manchmal wirken sie recht Gefühlskalt.
Noch eine wichtige Person ist die Krankenschwester von damals und ich finde gut das auch sie zwei drei Szenen hat. So erfährt man die Geschichte hinter der Vertauschung aus erster Hand.

Das Ende gefällt mir und ist wirklich gut gewählt. Hier durfte ich ein Buch lesen in dem steht wie es sein könnte wenn so etwas passiert. Aus Nachrichten und Berichten weiß ich aber das leider nicht immer alles so harmonisch wie hier abläuft, das würde es vermutlich leichter machen. Trotzdem kann es eine Form der Realität sein nachdem Kinder so eine Nachricht bekommen haben.

Kommentare: 3
8
Teilen
lenasbuecherwelts avatar

Rezension zu "Vertauscht" von Fiona Rempt

Lena 13 J. rezensiert "Vertauscht"
lenasbuecherweltvor 4 Jahren

An ihrem 13. Geburtstag erfahren Pum und Yannick, dass sie bei ihrer Geburt vertauscht worden sind.
Während die lebhafte Pum sich unglaublich ärgert, überlegt Yannick, wie es für sie weitergeht...
Die beiden nehmen Kontakt zu einander auf und fassen einen Entschluss: Einen Monat wollen sie mit ihrer biologischen Familie verbringen, um dann zu entscheiden, wo sie später leben wollen...
Eine schöne Bescherung! An ihrem 13. Geburtstag erfahren Pum und Yannick von ihren Eltern,dass sie bei der Geburt vertauscht worden sind. Die beiden schreiben sich daraufhin Emails und treffen sich und um sich die Frage, was wäre, wenn sie bei ihren biologischen Eltern aufgewachsen wären, zu beantworten, machen sie einen Monat Elterntausch!

Während Pum spontan, flippig und selbstbewusst ist, denkt Yannick über viel nach, ist still und ruhig.
Das hängt unter anderem auch mit ihrem Aufwachsen zusammen, während Pum viele Freiheiten hat, ist Yannicks Leben sehr geregelt.

Als ich den Klappentext des Buches las, war ich unglaublich begeistert. Ein Buch, welches sich mit den Fragen " Wie verändert das Aufwachsen einen Menschen" oder "Wo gehöre ich hin, zu meinen biologischen Eltern oder zu den Eltern, bei den ich mein Leben verbracht habe?" beschäftigt.

Vertauscht ist in Tagebuchform geschrieben, die beiden Hauptcharaktere der Geschichte, Pum und Yannick, sind 13 Jahre alt. Während mir anfangs Yannick mehr zusagte, wechselte dies im Laufe der Geschichte zu Pum. Doch richtig sympathisch war mir keine der beiden, die Mädchen sind zwei "extreme", die eine total schüchtern, die andere total laut, und ihre Entscheidungen konnte ich gar nicht nachvollziehen!
Die beiden sind so alt wie ich und anhand ihrer Beschreibungen hätte ich sie auf 9, höchstens 10 Jahre geschätzt.

Mit den Fragen, die ich mir beim Lesen des Klappentextes gestellt habe, hat sich das Buch wenig beschäftigt, überhaupt hätte man aus dem Thema viel mehr herausholen können, die Geschichte hätte viel tiefer gehen können...

 Auch wenn sich die Geschichte hat schnell lesen lassen, war für mich das Ende auch ein Dämpfer.
Hier hätte ich mir eine klarere Aussage gewünscht...

Kommentieren0
17
Teilen
Nine_im_Wahns avatar

Rezension zu "Vertauscht" von Fiona Rempt

Rezension zu "Vertauscht" von Fiona Rempt
Nine_im_Wahnvor 4 Jahren

[ERSTER SATZ] "Heute Abend wird es supertoll."

[INHALT] Pum und Yannick können es nicht fassen! An ihrem 13. Geburtstag teilen ihre Eltern ihnen mit, dass sie bei der Geburt vertauscht wurden. Und nicht nur das: Sie stellen ihnen frei, bei wem sie von jetzt an leben wollen!
Aber wie soll man das entscheiden, wenn man plötzlich nicht einmal mehr weiß, wer man eigentlich ist? (Klappentext)


[MEINE MEINUNG] Das Buch ist mir auf Blogg dein Buch aufgefallen und glücklicherweise wurde es mir kurz darauf zugesendet. Jippie! :D

Aufgefallen ist es mir durch das Cover. Irgendwie fand ich das so herrlich verträumt, aber dennoch nicht so unreal. Als ich mir dann die Inhaltsangabe angesehen habe, war ich noch interessierter. Wow, bei der Geburt vertauscht! Das klingt doch mal hammer spannend.

Leider war es das dann meistens nicht so. Mag es daran liegen, dass es ein Jugendbuch ist – die beiden Protagonistinnen sind ja auch erst 13 Jahre alt – aber es wirkte leider schon recht öde. Klar, ich habe jetzt auch nicht so krass viel erwartet, wie Explosionen, Verfolgungsjagden oder etwas mit viel Spannung in der Art, aber irgendwie passierte kaum etwas...

Wir verfolgen das Leben von Pum und Yannick seit der Erkenntnis, dass sie vertauscht wurden, indem wir ihre Tagebucheinträge lesen. Zwar ist das wirklich eine schöne Art, um zwei Hauptprotagonisten in einem Buch samt ihrer innersten Gedanken unterzubringen, aber leider gab es dadurch auch fast keine Interaktion. Stupide wurden die Geschehnisse des Tages aufgelistet und das (da Pum und Yannick ja erst 13 sind) leider auch etwas sehr kindisch. Das Wort "cookie" ging mir schon nach der 3. Nennung auf den Keks (haha) und das wurde mit jeder weiteren Erwähnung auch nicht besser.

Ebenso nervig war die Hetzjagd von Pum. Natürlich kotzt man sich in seinem Tagebuch hin und wieder aus und sie hat auch eine sehr stressige Zeit, aber leider hat sie das mir nicht unbedingt sympathisch gemacht. Zumal sie im einen Moment mit Yannick gut klar kommt und dann im nächsten in ihrem Tagebuch über sie herzieht. Kinder!

Yannick war mir dagegen ziemlich sympathisch, doch auch ihre Einträge waren nicht wirklich spannend. Aber immerhin habe ich bei ihre keine Aggressionen entwickelt. :D

Das ganze Heckmeck um Amy, der besten Freundin von Pum, und ihren Umzug fand ich leider auch sehr aufgesetzt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es im wahren Leben so abläuft und stellenweise hat es auf mich so gewirkt, als müsste unbedingt noch etwas Spannung in das Buch gebracht werden und das Amys Drama nur daher eingebaut wurde.

Leider war ich auch mit dem Ende gar nicht zufrieden. Ich muss echt zugeben, dass ich auf die letzten Seiten wirklich hingefiebert hatte. Klar wollte ich zum einen schnell das Buch beenden, um etwas anderes lesen zu können, aber andererseits wollte ich auch gerne erfahren, wofür Pum und Yannick sich nun entscheiden. Als der große Moment dann kam, saß ich einfach nur mit offenem Mund da und dachte "Wie bitte?! Dafür habe ich jetzt Stunden meines Lebens verwendet?"

Sieht man allerdings von der wenigen Spannung, Pum und dem banalen Ende ab... Naja, stellenweise war das Buch ja schon okay. Und ich denke, dass ich es als Jugendliche sicher noch besser gefunden hätte. Vielleicht sollte ich mich wirklich nur noch Büchern meines Alters widmen. Verdammt, ich werde alt! T_____T

[FAZIT] Nettes Jugendbuch in Tagebuchformat, allerdings gibt es kaum spannende Szenen.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks