Fjodor M. Dostojewski Der Doppelgänger

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Doppelgänger“ von Fjodor M. Dostojewski

Ein Mann schleicht sich Schritt für Schritt in das Leben eines anderen Mannes: Er übernimmt dessen Aussehen, Kleidung, Arbeit und gesellschaftliche Kontakte; er stammt aus demselben Ort, hat denselben Beruf, ja trägt offenbar sogar denselben Namen. Immer weiter verdrängt der Jüngere den Älteren aus seiner Welt. Realität oder Sinnesstörung?§Meisterhaft führt uns Dostojewski durch die Wahnvorstellungen eines vereinsamten, alternden Beamten im Petersburg des 19. Jahrhunderts.

Hervorragende Hörspieladaption einer genialen Erzählung

— Alais
Alais

Stöbern in Klassiker

Die Physiker

Schullektüre

rightnowwearealive

Unterm Rad

Eine zeitlose Geschichte. die sich auch auf heutige Verhältnisse fabelhaft übertragen lässt.

DieseAnja

Krieg und Frieden

Ein Klassiker, den man gelesen haben sollte (wenn man viel zeit und ein gutes Gedächtnis hat!)

Kinanira

Meine Cousine Rachel

Ein Roman ganz nach meinem Geschmack: Tolle Erzählweise, spannende Figuren und Handlung, schöne alte Sprache.

Jana_Stolberg

Die Blechtrommel

Ein dezent verstörendes Meisterwerk!

RolandKa

Stolz und Vorurteil

einer meiner liebsten Romane!

sirlancelot

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine unheimliche Erzählung aus Russland

    Der Doppelgänger
    Alais

    Alais

    02. July 2017 um 14:18

    Eines Nachts begegnet der kleine Beamte Goljadkin einem Menschen, der so aussieht wie er, den gleichen Namen trägt, den gleichen Beruf ausübt ... Goljadkin ist hin- und hergerissen zwischen Misstrauen und dem flüchtigen Gefühl, einen Freund gefunden zu haben, letztendlich jedoch siegt die Furcht ... Ein Klassiker der russischen Literatur in einer rundum gelungenen und sehr spannenden Hörspielversion mit den Sprechern Ignaz Kirchner, Ulrich Matthes und Werner Wölbern. Als Hörerin konnte ich mich erschreckend gut in die Hauptfigur Goljadkin und sein Gefühl, die Welt um ihn herum immer weniger verstehen zu können, hineinversetzen. Er bemüht sich so verzweifelt um Normalität, darum, unter den anderen Menschen zurechtzukommen, mit ihnen zu kommunizieren und doch wirkt er sowohl in seinem privaten als auch in seinem beruflichen Umfeld ganz fürchterlich einsam und isoliert, sodass man ihm einen Menschen an seine Seite wünscht, der ihn in den Arm nimmt. Gleichzeitig bekam ich Angst, was er in seinem erregten Zustand tun könnte ... Ignaz Kirchner, der Goljadkin spricht, schafft es, diese berührende menschliche Seite und zugleich das Beunruhigende an Goljadkins Verhalten spürbar zu machen. Aber was geschieht da - gleitet Goljadkin wirklich in den Wahnsinn ab oder ist der Doppelgänger sehr real ... sicher bin ich mir immer noch nicht, zu sehr ist es Dostojewski gelungen, mir die Welt aus Goljadkins Augen zu zeigen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Doppelgänger" von Fjodor M. Dostojewski

    Der Doppelgänger
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. June 2009 um 06:23

    Was geschieht, wenn man sich plötzlich und ohne Vorwarnung, in Statur, Aussehen und Interessen, seinem Doppelgänger gegenüber sieht? Der kleine Kanzleibeamte Jakow Petrowitsch Goljadkin, schüchtern und hochmoralisch, erlebt dies eines Nachts. Er steht seinem exakten Doppelgänger gegenüber. Seinem Ebenbild zunächst wohlwollend zugetant, muss Jakow mitansehen, wie dieses sich in sein Leben einmischt, ihn hintergeht, betrügt und ausnutzt. Tief getroffen und vor Entsetzen starr, verfällt Jakow schließlich dem Wahnsinn. Die Frage nach Identität und Identitätsverlust ist in diesem Hörspiel des DAV meisterhaft umgesetzt. Ich war begeistert.

    Mehr