Fjodor M. Dostojewski Der Großinquisitor

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Großinquisitor“ von Fjodor M. Dostojewski

Jesus Christus kommt zur Zeit der spanischen Inquisition erneut auf die Erde und wird sofort vom Großinquisitor gefangen genommen. In einem eindrucksvollen Monolog behauptet er, dass die Menschen für die Freiheit, für die Jesus eintritt, nicht geschaffen sind. Seiner Meinung nach besteht die wahre Erlösung des Menschen darin, ihm die schreckliche Last der Freiheit abzunehmen, ihn unfrei aber glücklich zu machen. Um seine Idee durchzusetzen, bleibt ihm scheinbar nur eine Möglichkeit: Jesus soll auf dem Scheiterhaufen brennen.

Stöbern in Klassiker

Momo

https://andheu.com/2017/12/17/momo-michael-ende/

andheu

Buddenbrooks

Sehr fesselnd

ulrikeu

Das Leben meiner Mutter

Wunderbares, wiederlesbares, wortgewaltiges Buch!

Annegret_Reimann

Frankenstein

Ich bin froh, endlich die Geschichte von Frankenstein gelesen zu haben.

TintenKompass

Der Besuch der alten Dame

Eines der besten Bücher, die ich seit Langem gelesen habe. Sehr aktuell und bitterböse!

Hazel93

Jenseits von Afrika

Richtig schöne Ausgabe eines lesenwerten Klassikers

Buchina

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Großinquisitor" von Fjodor M. Dostojewski

    Der Großinquisitor

    Sokrates

    04. October 2011 um 11:10

    Der "Großinquisitor" ist aus Dostojewskis "Die Brüder Karamasoff" entnommen. Erzählt wird, wie im Mittelalter Christus nochmals auf die Erde kommt. Wieder kann er die Menschen für seine Sache begeistern. Doch die Inquisition wird auf ihn aufmerksam, und weil er der Kirche in die Quere kommt, verurteilt ihn die Inquision zum Tod auf dem Scheiterhaufen. - Dieses kleine Heftchen sollte man unbedingt gelesen haben. Es ist eine sehr gelungene Parabel auf die Dummheit des Menschen, auf seine Engstirnigkeit, auf seine mangelnde Lernfähigkeit und ein deutliches Zeichen dafür, dass es bei allen Glaubensfragen weniger um die Wahrheit, denn um Macht und Einfluss geht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks