Flannery O'Connor Wise Blood

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Wise Blood“ von Flannery O'Connor

Tells the story of Hazel Motes who, released from the armed services, returns to the evangelical Deep South. There he begins a private battle against the religiosity of the community and in particular against Asa Hawkes, the 'blind' preacher, and his degenerate fifteen-year-old daughter.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wise Blood #lblc2015 #Englisch-Lesechallenge

    Wise Blood

    Buchwaerterin

    12. March 2015 um 18:01

    Hazel Motes, früher ein frommer Kichgänger und überzeugt davon einmal Pastor zu werden kehrt vollkommen desillusioniert aus dem Krieg zurück. Von nun an verachtet er all jene die ohne zu hinterfragen glauben und versteht diese Schafe einfach nicht. So beginnt sein persönlicher Kampf gegen diejenigen die blindlings glauben, gegen die Gesellschaft der damlaigen Zeit. Im speziellen kämpft er genen Asa Hawkes, den blinden Prediger uns seine etwas merkwürdige Tochter indem er in seiner Verzweiflung seine eigene Religion ‘The Church without Christ’ gründet und so versucht etwas in der seiner Meinung nach kaputten Gesellschaft zu verändern. “Wise Blood” ist mit seinen 176 Seiten kein sehr dickes Buch und eigentlich hätte ich es innerhalb eines tages ausgelesen haben müssen aber das habe ich nicht, denn ich fand es wirklich anstrengend zu lesen. Natürlich weiß ich, dass man es nicht nur auf seinen “religiösen” Inhalt beschränken darf aber es konnte mich trotzdem nicht überzeugen. Für mich ist es so ein typisches “Anti”-Buch, im Sinne von der Protagonist ist dagegen, weil er dagegen ist. Für mich hat das gesamt Buch leider nicht wirklich an tiefe gewonnen und genau wie damals als ich “The Catcher in the Rey” gelesen habe verstehe ich nicht warum das Buch für solche Kontroversen gesorgt hat. Wenn ihr einen Klassiker lesen wollt und Euch auch schwierige Texte nicht schrecken dann könnt ihr “Wise Blood” natürlich gerne lesen. Aber ich als geübte Kafka-Leserin, die sonst wirklich keine Probleme mit schwierigeren Texten hat würde Euch eher davon abraten. Solltet ihr es aber betreut in einer Gruppe lesen könnte ich mir vorstellen, dass einem das Verständnis leichter fällt. Eure Buchwärterin.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks