Flavia Bujor Das Orakel von Oonagh

(112)

Lovelybooks Bewertung

  • 139 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(15)
(34)
(36)
(16)
(11)

Inhaltsangabe zu „Das Orakel von Oonagh“ von Flavia Bujor

Drei Mädchen erhalten an ihrem vierzehnten Geburtstag rätselhafte Zaubersteine, die sie zusammenführen und vor eine große Aufgabe stellen: Die stolze, aber tatkräftige Herzogstochter Jade, das verträumte, hilfsbereite Bauernmädchen Ambre und die kühle und introvertierte Bürgerstochter Opale. Gemeinsam müssen sie sich auf den Weg in das Zauberland »die Mär« machen, um eine rätselhafte Prophezeiung zu erfüllen: Nur sie können die Welt von der grausamen Herrschaft des Rates der Zwölf befreien…
Das fabelhafte Debüt einer erst 14-jährigen Autorin!

Es ist sehr fantasievoll. Ich wurde zum Nachdenken über sehr tiefgehende Fragen angeregt.

— Luzia

http://aliswerk.blogspot.de/2017/10/das-orakel-von-oonagh-rezension.html

— Lubig2

Ein schönes, einfaches Buch. Leichte Lektüre aber nichts besonderes.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

ich hatte mir mehr von diesem Buch erhofft.

— Nickyjumper

Stöbern in Fantasy

Der Sommerdrache

Tolle Drachen, eine interessante Geschichte, wenn man auch noch nicht viel Info bekommt.

MadameEve1210

Nevernight - Das Spiel

Ein würdiger zweiter Band voller Action, Spannung, Erotik und schwarzem Humor - ein Must Read in diesem Jahr!

Meritamun

Palace of Glass - Die Wächterin

..spannender & starker Auftakt dieser Reihe. Wundervolle Charaktere. Konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Freue mich auf Band 2.

JuleBebieh

Blood Destiny – Bloodfire

Interessanter Auftakt mit Luft nach nach oben

Buffy2108

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • vier Sterne im Anbetracht des Alters der Autorin

    Das Orakel von Oonagh

    Lubig2

    22. October 2017 um 16:47

    Ich bin sprachlos!Das Buch ist beeindruckend! Die Geschichte an sich ist schon nicht schlecht, aber das Wissen, dass die Autorin das Buch mit 14! - mit VIERZEHN!!! - Jahren veröffentlicht hat, ist einfach nur WOW!Natürlich holpert es immer wieder gewaltig und einzelne Szenen hängen nur lose zusammen. Der Schreibstil ist streckenweise gewöhnungsbedürftig, aber – hey – die meisten Erwachsenen könnten kein ganzes Buch schreiben! (Ich vermutlich auch nicht.) Allein die Ausdauer und die Phantasie ringen mir eine Unmenge an Respekt ab.Nun zur Geschichte: Drei Mädchen werden auf eine Suche geschickt und bekommen dabei von ihrer Umgebung nur spärliche Informationen, obwohl offensichtlich ist, dass ihre Kontakte durchaus mehr wissen. So stolpern die Mädels von einer aufregenden Situation in die nächste und lösen mit scheinbarer Leichtigkeit auch die schwierigsten Herausforderungen.Das ist auch der größte Kritikpunkt an dem Buch. Der Handlungsstrang ist zu linear, obwohl manche Geschehnisse durchaus hätten gestrichen werden können, ohne dem Buch zu fehlen. Es stört schon, dass die drei immer genau wissen, wo sie als nächstes hin müssen und auch immer mühelos den Weg finden. Aber es gibt weiß Gott viel schlechtere Bücher auf dem Markt als dieses.Gut gefallen hat mir auch der streckenweise pratchettsche Humor, der hier (dem Alter der Autorin entsprechend) allerdings noch recht kindlich wirkt.Zwischendurch sind immer mal wieder Zwischensequenzen von einem schwerkranken Mädchen eingestreut. Anfangs scheint das ziemlich willkürlich zu sein, es ergibt aber zum Schluss hin immer mehr Sinn.Sehr interessant fand ich auch, dass sich das Buch letztendlich sogar als Dystopie deuten lässt!Fazit:Bitte einmal neu schreiben!!! Die Geschichte hat es verdient. Aber bitte mit einem neuen Cover. Das ist grauenhaft!

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 06.01.2018: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   294 Punkte Astell                                           ---    20 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  893 Punkte Beust                                          ---   424 Punkte Bibliomania                               ---   285 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  515 Punkte ChattysBuecherblog                --- 316 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   192 Punkte Code-between-lines                ---  199 Punkte DieBerta                                    ---   88  Punkteeilatan123                                 ---   96 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   343 Punkte Frenx51                                     ---  127 Punkte glanzente                                  ---   104 Punkte GrOtEsQuE                               ---   94 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   207,5 Punkte Hortensia13                             ---   199 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  222 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    109 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   153 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   116 Punkte Katykate                                  ---   130 Punkte Kerdie                                      ---   259 Punkte Kleine1984                              ---   190 Punkte Kuhni77                                   ---   155 Punkte KymLuca                                  ---   149 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   306 Punkte Larii_Mausi                              ---    154 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   331 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte miau0815                                 ---   71 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   263 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  163 Punkte Nelebooks                               ---  310 Punkte niknak                                       ----  328 Punkte nordfrau                                   ---   162 Punkte PMelittaM                                 ---   283,5 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   165 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   87 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 80 PunkteSandkuchen                              ---   300 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   209 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   361 Punkte SomeBody                                ---   207,5 Punkte Sommerleser                           ---   244 Punkte StefanieFreigericht                  ---   263,5 Punkte tlow                                            ---   178 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   147 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   202 Punkte Yolande                                       --   233 Punkte

    Mehr
    • 2656
  • Rezension zu das Orakel von Oonagh

    Das Orakel von Oonagh

    Nickyjumper

    30. May 2016 um 18:25

    Ansich ist die Geschichte sehr gut geschrieben, gerade in dem alter von der Autorin hat sie das sehr gut gemacht, jedoch hat mir die spannung gefehlt und ich konnte nicht richtig eintauchen in die Geschichte. 

  • Spannung fehlt gänzlich

    Das Orakel von Oonagh

    Kendall

    04. May 2013 um 21:52

    Also zunächst einmal Respekt an Flavia Bujor, dafür, dass sie in so jungen Jahren so ein Buch schreibt. Ich persönlich fand es allerdings sehr anstrengend zu lesen, weshalb ich mich auch irgendwann in der Mitte des Buches entschlossen habe es nicht zu Ende zu lesen. Die Geschichte hat keine Spannungskurve, es passiert nicht wirklich viel in der Geschichte und es wird zu sehr auf Details eingegangen. Im Großen und Ganzen eine sehr gute Idee für ein Buch, nur die Umsetzung ist nicht so toll; liegt aber am Alter der Autorin. Noch einmal Respekt für diese Leistung, auch wenn es nicht ganz nach meinem Geschmack war.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Orakel von Oonagh" von Flavia Bujor

    Das Orakel von Oonagh

    Kirma

    08. August 2010 um 17:16

    ich fands schön ;)
    geht zwar besser

    aber hat jmd nen buch, was in die selbe richtung geht? pls nachricht ;)

  • Rezension zu "Das Orakel von Oonagh" von Flavia Bujor

    Das Orakel von Oonagh

    Akantha

    11. January 2010 um 21:17

    Bevor mich jemand ob meiner bösen Worte verurteilt: Ich weiß, dass es eine herausragende Leistung ist in so jungen Jahren ein Buch zu schreiben und gegebenenfalls sogar erfolgreich zu veröffentlichen. Und trotzdem... dieses Buch hat mir überhaupt nicht gefallen. Allerdings bin ich auch erleichtert, viele meiner Kritikpunkte bei anderen Rezensenten wiederzufinden. Natürlich, der Schreibstil. "Ich.... . Sie... . Sie... . Und.... . Und... . Sie..." Ich glaube mein Punkt wird damit klar. Spätestens in der fünften Klasse lernt man hierzulande (sogar schon in Englisch), dass eine Variation von verschiedenen Satzverknüpfungen (mir fällt gerade das deutsche Pendant zu "connectives" nichts ein, verzeiht) unerlässlich für einen interessanten, angenehm zu lesenden Text ist. Das ist hier absolut nicht der Fall. Ständig konnte ich mir das Geschriebene in der ersten Schreibschrift eines Kindes vorstellen. Hier mag vielleicht auch der Grund liegen, dass zwischen meinem ersten und meinem finalen Leseversuch mehrere Jahre lagen. Ein weiterer Kritikpunkt, den ich hier unbedingt hervorheben möchte, ist das Ende des Buches. WARNUNG, HIER FOLGTEIN SPOILER! ...Die Mädchen stürzen sich aus einem Fenster, alles löst sich in goldenes Konfetti auf und regnet auf die Erde hinab... am Ende ist überall Frieden und auch die Mädchen leben noch, da ja sonst... ja, was eigentlich? Natürlich kann ich verstehen, dass man sich mit 14 immer ein Happy End wünscht. Doch in dem Alter ist man, meiner Meinung nach, schon in der Lage die Welt differenzierter zu betrachten. Auch ist mir klar, dass es sich um ein Fantasybuch handelt, dass auf gar keinen Fall realitätsnah ist (sein soll). Dennoch denke ich, dass es auch einem Fantasybuch nicht an diversen realistischEREN Verknüpfungen mangeln darf, da die Identifikation und Empathie des Lesers mit den Charakteren sonst völlig ausbleibt. Und die halte ich für nicht zu entbehren. 1 von 5 Sternen auch wenn man mich deswegen herzlos nennen sollte.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Orakel von Oonagh" von Flavia Bujor

    Das Orakel von Oonagh

    Fern

    01. January 2009 um 21:09

    Die Geschichte ist gut erzählt und der Schreibstil von Flavia Bujor ist sehr angenehm, doch die Einschübe haben mir auch nicht so besonders gefallen, da sie nicht wirklich etwas zur Handlung an sich beitragen.

  • Rezension zu "Das Orakel von Oonagh" von Flavia Bujor

    Das Orakel von Oonagh

    achterbahnmaedchen

    23. July 2008 um 11:36

    Ein wirklich sehr wunderbares Buch.Kaum zu glauben,in welchem Alter sie das geschrieben hat.Mir hat es super gut gefallen.Die Geschichte ist total schön und der Schreibstil wirklich fesselnd.

  • Rezension zu "Das Orakel von Oonagh" von Flavia Bujor

    Das Orakel von Oonagh

    Dragonfighterin

    29. June 2008 um 19:36

    Naja, also man wollte schon gern wissen, wie die Geschichte um die drei Schwestern ausgeht aber ich fands jetzt nich so toll. Diese Einschübe aus dem Paris 2000 fan ich nichts sagend.

  • Rezension zu "Das Orakel von Oonagh" von Flavia Bujor

    Das Orakel von Oonagh

    Leela

    02. May 2008 um 23:36

    Trotz der anscheinend guten Kritik in den Medien ist "Das Orakel von Oonagh" allenfalls ein mittelmäßiges Buch. Das mag vor allem am Alter der Autorin liegen, als sie es geschrieben hat: Die Handlung wirkt teils oberflächlich und naiv, die Charaktere bleiben farblos und ihre Handlungen sind unmotiviert. Ihre Entscheidungen erscheinen oft unbegründet, sie wissen Dinge, die sie eigentlich nicht wissen sollten und am Ende wendet sich natürlich alles zum Guten, weil die Protagonisten (die natürlich überwiegend gute Eigenschaften in sich vereinen) es so wollen. Hätte man dem Buch noch ein wenig Überarbeitungs- und vor allem Reifezeit gegönnt, hätte es immerhin ein gutes Märchen für Kinder werden können, denn gute Ideen sind teilweise vorhanden, wurden aber eher schlecht umgesetzt. Bujors Schreibstil ist anfangs eine mittelgroße Katastrophe, bessert sich aber hinterher ein wenig. Trotz der schwerwiegenden Mängel kann man dieses Buch dennoch ales eines durchgehen lassen: Als ein nettes Märchen für Kinder, nach dem Motto "gebt die Hoffnung nicht auf und alles wendet sich zum Guten" - für jüngere "Semester" mag das durchaus ansprechend sein und letztendlich habe ich mich immerhin nicht gelangweilt, weshalb ich 2,5-3 Punkte als Einschätzung okay finde. Teilweise ist die Geschichte sogar recht süß, verliert sich nur in Banalitäten, Naivität und einem schlechten - altersbedingten - Schreibstil. Ich persönlich habe für mich folgendes festgestellt: Das Mädchen hatte Glück, das ein Verlag ihre Geschichte aufgrund des Alters ihrer Autorin wollte. Hätte man auch meine Texte gewollt, wenn ich damit voller Selbstüberschätzung zu einem Verlag gerannt wäre? Hoffentlich nicht. lach So gesehen halte ich es eigentlich für nichts Besonderes, wenn man in dem Alter bereits etwas schreibt: Meine Freunde und ich, wir haben es alle getan, nur waren wir anscheinend etwas selbstkritischer als Frau Bujor.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Orakel von Oonagh" von Flavia Bujor

    Das Orakel von Oonagh

    kirara

    03. October 2007 um 09:51

    Ich bewundere Flavia Bujor, dass sie es mit so junge Jahren geschafft hat ein Buch zu veröffentlichen, aber das Buch hat mir überhaupt nicht gefallen.

  • Rezension zu "Das Orakel von Oonagh" von Flavia Bujor

    Das Orakel von Oonagh

    November

    01. April 2007 um 19:01

    Erstaunlich was man als dreizehnjähriges Mädchen zu stande bringt!
    Lesenswert!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks