Floortje Zwigtman Wie Sonne und Mond

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(4)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wie Sonne und Mond“ von Floortje Zwigtman

Mit vierzehn heiratet Marjorie von Weißenburg den zwei Jahre älteren Ritter Allard von Goldberg. Schon am Hochzeitstag steht fest: Allard ist nicht der Prinz, von dem Marjorie geträumt hat, und Marjorie ist keine zierliche Prinzessin.§Ihre Eltern haben die Ehe beschlossen, als Marjorie und Allard noch Kinder waren, und seither haben sie sich nicht gesehen. Nun sollen sie wie Sonne und Mond für immer zusammengehören. "Sei anmutig", hat ihre Mutter gemahnt. "Klag nicht und tu, was er sagt."§§Aber Marjorie will dieses Spiel von Mann und Frau nicht spielen. In Gilbert, dem Haushofmeister, findet sie einen Verbündeten und Lehrer. Als die Dörfer von Goldberg überfallen werden und die Ritter aus Angst vor der Pest den Bauern die Hilfe verweigern, muss Marjorie handeln. Aber kann sie so mächtige Feinde wie Aberglaube und Pest besiegen?

Schön geschrieben. Aus zwei verschiedenen Sichtweisen. Weiterzuempfehlen! :-)

— LadyRilke
LadyRilke

Stöbern in Romane

Kraft

Auf der Longlist... Mir erschließt sich nicht wirklich weshalb...

Bibliomania

Das Glück meines Bruders

Vergangenheitsbewältigung auf verschiedene Arten

locke61

Sieh mich an

Ich weiß, dass dieses Buch viele begeisterte Leser hat, doch mich konnte es leider nicht überzeugen.

loverosie1111

Der Sandmaler

Atmosphärische Schildungen, aber leider ziemlich eindimensionale Charaktere

leolas

Töte mich

Ein schlankes Büchlein, mit einer großartigen Geschichte voller Esprit. Ich fühlte mich gut unterhalten

brenda_wolf

Der Sommer der Inselschwestern

Ein wunderschönes Buch über die Kraft von Frauenfreundschaften und das Leben.

nati51

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ...ein wenig schade ist es schon...

    Wie Sonne und Mond
    joleta

    joleta

    25. February 2014 um 22:14

    Als Marjorie 14 jahre alt ist wird sie mit dem nicht wesentlich älteren Ritter Allard verheiratet. Das bedeutet für sie, daß ihre Familie sie mit einer neuen Familie in einer fremden Burg zurück lässt. Sie fühlt sich einsam, denn auch ihr Mann muß erst mal damit klar kommen, daß er plötzlich erwachsen sein soll. Dazu macht ihre Schwiegermutter Druck, daß möglichst schnell ein Erbe gezeugt werden muß. Marjories Schwiegervater muß in die Schlacht ziehen und plötzlich stehen Allard und Marjorie als Herrschaften der Burg da. Einzig im alten Haushofmeister findet Marjorie einen guten Freund und Ratgeber und am Ende sieht es tatsächlich so aus, als könnten Allard und Marjorie sich zusammenraufen. Ein wirklich interessantes Thema. Leider sehr leidenschaftslos geschrieben. Es liest sich in meinen Augen fast so trocken, wie ein Reisebericht. Es wird auch mit keinem Wort erwähnt, wann die Geschichte spielen soll. Und ich hätte gern mehr gelesen, als nur über die Hochzeit und ein halbes Jahr danach. Verschenkte Kapazität... Ich halte das Buch für lesenswert, wenn man es vielleicht sowieso besitzt. Allerdings glaube ich, sein Geld kann man in anderen Büchern besser anlegen. 

    Mehr
  • Rezension zu "Wie Sonne und Mond" von Floortje Zwigtman

    Wie Sonne und Mond
    mabuerele

    mabuerele

    18. March 2011 um 18:20

    Es ist die Zeit des Mittelalters. Die 14-jährige Marjorie wird mit dem nur wenig älteren Allard verheiratet. Wie es den jungen Mädchen gelingt, sich als Persönlichkeit zu behaupten, Aberglauben und Pest zu besiegen und sich die Achtung ihres Mannes zu erringen, ist auf leichte Art dargestellt .Für Jugendliche, die sich für historische Stoffe interessieren, aber dicke Wälzer nicht mögen, ist das Buch ein guter Einstieg. Vielleicht macht es Lust auf mehr.

    Mehr