Florence Thinard Das Herbarium der Entdecker

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Herbarium der Entdecker“ von Florence Thinard

Mit Darwin unterwegs auf den Galapagos-Inseln, mit Humboldt im Dschungel des Orinoco-Beckens oder mit Livingstone im Herzen Afrikas - willkommen in der Welt der großen Naturforscher! Sie alle begeisterten sich für die Flora der neu entdeckten Länder, sammelten und beschrieben bislang unbekannte Arten und konservierten sie in sorgfältig gestalteten Pflanzensammlungen. Diese Herbarien sind heute Zeugnisse spektakulärer und beschwerlicher Reisen, zeugen vom Entdeckergeist der Forscher und ihrer Faszination für das Neue und Unbekannte in der Natur fremder Länder. 'Das Herbarium der Entdecker' lädt dazu ein, die Naturforscher auf ihren Reisen zu begleiten, ihre botanischen Erkenntnisse kennenzulernen und dank großformatiger Fotografien einen Blick in ihre wertvollen Herbarien zu werfen. Die 80 abgebildeten Blätter stammen aus bedeutenden Herbarien der Welt, vor allem den Kew Royal Botanical Gardens, London.

Stöbern in Sachbuch

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Von Entdeckern und ihren Entdeckungen

    Das Herbarium der Entdecker
    Orisha

    Orisha

    27. January 2014 um 11:40

    „Es ist verborgen. Geh und finde es. Geh und such jenseits der Berge...“ (Rudyard Kipling, „Der Entdecker“, 1898). So könnte auch eine innere Stimme in Kolumbus, Humboldt und Co. getönt haben, als sie sich auf ihre großen Erkundungstouren um die Welt begaben. Das Herbarium der Entdecker versucht den Botanikern der vergangenen Jahrtausende und Jahrhunderte nachzuspüren. Beginnend mit einer allgemeinen Einführung über die Bedeutung von Pflanzen und die Geschichte der botanischen Entdeckung, schließen sich Einzelportraits berühmter botanischer Entdecker oder solcher, die das Entdecken neuer Pflanzen vorantrieben, an. Das Spektrum reicht dabei vom Hatschputs aus dem alten Ägypten über Christoph Kolumbus und Carl von Linné bis hin zu Humboldt, Livingstone, Hallé und Co.  Thinard hat ein Buch geschrieben, dass zum Stöbern einlädt. Die allgemeine Einführung und die Portraits sind leicht verständlich formuliert und reich bebildert, so dass man einen wirklich guten Eindruck von den Pflanzen und den Forschern erhält. Für wissenschaftliche Zwecke ist das Buch weniger geeignet, aber für den Laien sicherlich eine gute und interessante Lektüre. Fazit: Ein solides, gut geschriebenes Buch für alle, die sich für die botanischen Entdeckungen vergangener Tage interessieren.

    Mehr