Florentine Roth Der Duft von Bergamotte

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(6)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Duft von Bergamotte“ von Florentine Roth

Einführungspreis: 99 Cent Elisa Westphal, eine junge Fotografin aus Berlin, kehrt nach einigen Jahren in ihre Heimatstadt Düsseldorf zurück. Auf dem alten Familiensitz am Rande der Rheinstadt muss sie sich nicht nur mit dem plötzlichen Herzinfarkt ihres Onkels auseinandersetzen, sondern trifft auch auf David. Elisa bemerkt, dass aus der jugendlichen Schwärmerei für ihn nun ernsthafte Gefühle geworden sind. Doch dann häufen sich seltsame Vorkommnisse, die Elisa vor einige Fragen stellen.

Unbedingt lesen! Ein tolles Debüt.

— Annika93

Bin positiv überrascht :D

— GingerNight

Spannender kann eine Familiengeschichte kaum sein

— Buchdaisy

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Porzellanmädchen

Und wieder ein tolles Buch von einem meiner Lieblingsautoren. Sehr gruselig. Konnte es nicht aus den Händen legen.

romanasylvia

Dunkel Land

Interessante Ansätze, eine gute Idee, welche aber meiner Meinung nach nicht gut genug umgesetzt wurde. Konnte mich nicht so ganz überzeugen

Ladybella911

Geister der Nacht

Spannung greifbar, tolle Story

Anni59

Flugangst 7A

Super spannend und einfach nur klasse! Mal wieder ein richtig toller Thriller von Sebastian Fitzek! Absolut zu empfehlen!

CorniHolmes

Untiefen

Eine mutige, unbeirrbare Heldin und eine mutige, unbeirrbare Schreibweise ergänzen sich zu einem außergewöhnlichen Debüt.

RubyKairo

In tiefen Schluchten

Leider ein enttäuschender Auftakt

Ginger1986

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Duft von Bergamotte

    Der Duft von Bergamotte

    Annika93

    20. December 2015 um 20:00

    Klappentext: Elisa Westphal, eine junge Fotografin aus Berlin, kehrt nach einigen Jahren in ihre Heimatstadt Düsseldorf zurück. Auf dem alten Familiensitz am Rande der Rheinstadt muss sie sich nicht nur mit dem plötzlichen Herzinfarkt ihres Onkels auseinandersetzen, sondern trifft auch auf David. Elisa bemerkt, dass aus der jugendlichen Schwärmerei für ihn nun ernsthafte Gefühle geworden sind. Doch dann häufen sich seltsame Vorkommnisse, die Elisa vor einige Fragen stellen.   Ein unglaublich tolles Debüt von Florentine Roth. Es ist ein so wunderschön, flüssig und einfach nur grandios geschriebenes Buch, welches ich innerhalb von zwei Tagen verschlungen habe. Gleich am Anfang hat man das Gefühl als wäre man mit dabei, Florentine Roth hat so einen schönen Schreibstil, in dem man sich komplett versinken kann und mit den Figuren regelrecht mitfiebern kann. Die Geschichte würde ich als Liebesgeschichte aber auch zum Teil als Krimiroman beschreiben. Es passieren während der Handlung merkwürdige Dinge, wo man bis zum Ende nicht weiß, wer hinter diesen seltsamen Vorkommnissen steckt. Die Geschichte wird immer aus der Ich-Position erzählt, zum einen aus Elisas Sicht und zum anderen aus der Sicht der rätselhaften Person, die Elisa offenbar Schaden will. Da erst am Ende der Geschichte herauskommt wer dahinter steckt bleibt die Spannung bis zum Schluss.   FAZIT: Für mich war dieser Roman ein  wahnsinniges Lesevergnügen. Es ist wirklich empfehlenswert, für jeden der spannende Familiengeschichten mag. Einfach toll! Ich hoffe es werden noch viele solcher Romane von Florentine Roth geschrieben!  

    Mehr
  • Florentine Roth hat eine tolle Art zu erzählen

    Der Duft von Bergamotte

    simsa

    23. September 2015 um 21:23

    Elisa kehrt nach Jahren in die alte Heimat zurück. In das Düsseldorf, das sie nach dem Tod ihres Vaters, von jetzt auf gleich mit ihrer Mutter verlassen hat. Nun, nach dem Herzinfarkt ihres Onkels, befindet sie sich wieder im Kreis der Familie. Schnell fachen auch wieder die Gefühle für David auf, den Sohn ihrer Tante aus einer früheren Beziehung. Alles könnte langsam wieder zusammenwachsen, wären da nicht die komischen Nachrichten, die Elisa ständig vorfindet und die immer bedrohlicher werden. „Der Duft von Bergamotte“ von Florentine Roth ist ein Buch, das einen ganz besonderen Charme hat. So befindet man sich als Leser schnell auf dem Familiensitz von Elisas Verwandten, erfährt aber bereits im Prolog, dass die Protagonistin in Gefahr ist und es für sie sehr brenzlig werden wird. Und ab diesem Abschnitt beginnt das Katz-und-Maus-Spiel, das uns durch das komplette Buch begleiten wird. Denn jemand meint es nicht gut mit Elisa, es gibt ein großes Geheimnis und ich persönlich habe immer wieder rätseln müssen, wer hinter den Drohungen steckt. Denn was langsam beginnt wird immer deutlicher und jeder in der Familie wirkt so, als könnte er oder sie dahinter stecken. Dabei ist es gerade die Geschichte zwischen Elisa und dem geheimnisvollen David, die neugierig macht. Denn erstens möchte man wissen was vor einigen Jahren zwischen ihnen passierte und dann, ob sie auch als Paar eine Chance haben. Zusätzlich war es bei mir auch so, dass ich David immer mal wieder verdächtigte. Das Ganze hat den Charme eines Agatha Christie-Krimis. Was ich damit meine ist, dass es keine großen Ortswechsel gibt und nur einen Kreis von Verdächtigen. Keine weiteren Personen tauchen im Buch auf und es werden immer neue Kleinigkeiten aus der Vergangenheit preis gegeben. Jede dieser Kleinigkeiten, bringt eine Wendung im persönlichen Kreis der Verdächtigen und somit immer neuen Rätselspaß. Florentine Roth hat in „Der Duft von Bergamotte“ einen sehr spürbaren und geheimnisvollen Schreibstil, der uns Leser direkt auf den Familiensitz katapultiert. Für mich hatte es in meiner Vorstellung einen Hauch von Vergangenheit, aber dies passte unglaublich gut und fand ja auch nur in meinem Kopf statt. Auch wenn ich sehr begeistert von diesem Buch bin, so fehlte mir doch eine Kleinigkeit. Die Geschichte war unterhaltend und spannend, trotzdem hätte ich ein wenig mehr Wärme in den Charaktereigenschaften der Personen gebraucht. Mit waren sie an manchen Stellen zu hölzern, auch wenn es sich immer wieder änderte und nicht über die komplette Seitenzahl so war. Für Freunde von Kriminalfällen ohne viel Schnick-Schnack und mit viel Spannung und eigener Ermittlerarbeit ist „Der Duft von Bergamotte“ genau das Richtige. Ich würde mich freuen, wenn Florentine Roth noch weitere Bücher dieser Art veröffentlichen würde. Mein Fazit: Ein Buch das etwas anders ist und an die ursprünglichen Kriminalromane anlehnt. Ich habe es sehr gerne gelesen und würde mich über weitere Bücher der Autorin freuen.

    Mehr
  • 1 A Debut !!!

    Der Duft von Bergamotte

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. December 2014 um 16:17

    Wenn ich was an diesem Buch kritisieren müsste, dann dass es zu kurz ist. Ansonsten kann ich da nicht wirklich was finden. Ein unglaublich gutes Debut von Florentine Roth. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm. Man kann sich sofort in die Geschichte einfühlen. Ich werde nichts über die Story sagen, denn ich mag nicht, wenn bei einer Rezi gespoilert wird. Deswegen erkläre ich einfach nur, was euch erwartet, wenn ihr es lest. Die Geschichte ist echt berührend und geht so richtig ans Herz. Auch musste ich teilweise echt lachen und leider auchmal ein paar Tränchen vergießen. Eine Mischung aus Lovestory und Krimi, was sich aber zum Glück echt die Waage hält, da ich Krimis eigentlich nicht mag. Ich empfehle diese Geschichte gern weiter und bin mehr als gespannt, was wir von Florentine Roth als nächstes zu lesen bekommen werden. Danke Florentine Roth !!!

    Mehr
  • Der Duft der Bergamotte

    Der Duft von Bergamotte

    rena1968

    27. November 2014 um 20:32

    --Inhalt-- Elisa Westphal, eine junge Fotografin aus Berlin, kehrt nach einigen Jahren in ihre Heimatstadt Düsseldorf zurück. Auf dem alten Familiensitz am Rande der Rheinstadt muss sie sich nicht nur mit dem plötzlichen Herzinfarkt ihres Onkels auseinandersetzen, sondern trifft auch auf David. Elisa bemerkt, dass aus der jugendlichen Schwärmerei für ihn nun ernsthafte Gefühle geworden sind. Doch dann häufen sich seltsame Vorkommnisse, die Elisa vor einige Fragen stellen. --Meine Meinung zum Buch --  Dies ist der Debüt Roman von Florentine Roth und ich muß sagen ,ich  bin Begeistert. Der Roman läßt sich leicht und flüssig lesen . Der Schreibstil der Autorin sehr angenehm. Elisa war mir von Anfang an Sympatisch.Sie hat nach den Tod ihres Vaters ihre Heimat Düsseldorf verlassen und kehrt nun zu ihren Verwandten nach Düsseldorf zurück wegen ihres Kranken Onkels. Die Familie ist schon recht merkwürdig ,allen voran Onkel Justus. Elisa erhält von einem der Familienmitglieder Drohungen ,damit Sie Düsseldorf wieder verläst. Was mir gut gefallen hat war die "Ich " Erzählung ihres Widersachers. Es ließ sich nicht ergründen wer der Gegner von Elisa ist. Vor allem das Warum ?  Gut ,im laufe des Lesen hatte ich meinen Verdacht ,aber sicher war ich mir nicht. --Fazit-- Ich fand das Buch sehr spannend ,  es war aufwühlend , es war Traurig aber .. es gab auch etwas zu Lachen. Ein wirklich schönes Buch welches einen schöne Lesestunden beschert. An dieser Stelle nochmals ein dickes Dankeschön an Florentine Roth die mir dieses Exemplar zur Rezi Lesung hat zukommen lassen. Ich werde es bestimmt nochmals lesen.... Deshalb auch volle 5 Sterne von mir :) 

    Mehr
  • Spannende Familiengeschichte

    Der Duft von Bergamotte

    Buchdaisy

    23. January 2014 um 20:47

    Ist das ein Wahnsinnsroman! Gestern gekauft und bis heute in jeder freien Minute gelesen. Man kann nicht anders. Die Geschichte um die junge Photographin Elisa und deren etwas seltsame Familie, die sie nach 6 Jahren zum ersten Mal wieder trifft, lässt einen nicht mehr los, ehe das Rätsel gelöst ist. Die beiden Handlungsstränge, beide in der Ich-Form geschrieben, einerseits aus der Sicht von Elisa, andererseits aus dem Blickwinkel einer anderen Person, baut eine Spannung auf, der man sich nicht entziehen kann. Es ist einfach Lesevergnügen vom Feinsten, dafür 5 tolle Sterne und eine Leseempfehlung für alle, die spannende Familiengeschichten lieben.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks