Florian Schulz Unterwegs in der Wildnis

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unterwegs in der Wildnis“ von Florian Schulz

Der renommierte Naturfotograf Florian Schulz nimmt uns mit auf eine faszinierende Reise von Baja California in Mexiko bis zur Beaufortsee im Arktischen Ozean nördlich von Kanada und Alaska, einem vielfältigen Lebensraum entlang der Westküste Nordamerikas, in dem sich Land und Meer, Süß- und Salzwasser begegnen. Dieses Gebiet, das für viele Tierarten unersetzlich für ihre jährlichen Wanderungen ist, umfasst Wüsten, Gebirge, Mangroven, Fjorde, Inselgruppen und arktischeTundra. Es ist die Lebensgrundlage zahlreicher Zugvögel, wandernder Fische und Meeressäuger und beheimatet auch die letzten großen Herden wandernder Huftiere auf dem amerikanischen Kontinent. Große Teile dieses mehrere tausend Kilometer langen Naturkorridors gehören zu den unberührtesten Ökosystemen unserer Erde.  In auÃ?ergewöhnlichen Bildern hat Florian Schulz diesen Naturkorridor an Land, auf dem Meer, unter Wasser und aus der Lu?ft festgehalten. Eindringliche Texte erzählen von seinen Begegnungen mit wilden Tieren und von der Schönheit dieses einzigartigen und doch bedrohten Lebensraumes. Ein Bildband und eindringlicher Appell für Naturschutz, der durch die magische Wirkung der Fotografien weit über eine Dokumentation hinausreicht.

Stöbern in Sachbuch

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Dabei ging es mir ... darum, möglichst unberührte Natur zu dokumentieren"

    Unterwegs in der Wildnis
    R_Manthey

    R_Manthey

    20. November 2016 um 17:06

    Von Niederkalifornien bis zur Beringsee entlang der Westküste Nordamerikas als Naturfotograf zu reisen, muss ein Erlebnis sein, das man nicht so einfach in Worte fassen kann. Ohne viel Text, was es allerdings etwas schwer macht, sich vorzustellen, was  sein Verfasser auf seinen vielen Reisen in diese ganz unterschiedlichen Regionen wirklich erlebt hat, lässt Florian Schulz vor allem seine eindrucksvollen Bilder sprechen. Leider weiß man auch nicht, wo diese Fotos tatsächlich entstanden sind, denn dem Buch fehlen Karten. Vielleicht ist das Absicht oder dem Umstand geschuldet, dass man sich wohl sowieso nicht auf die Spuren von Florian Schulz machen kann, denn seine Wege führen in von Menschen kaum berührte Gebiete, zu denen man als normaler Zeitgenosse nur schwer Zutritt bekommt. Entsprechend vielfältig gestalteten sich die von Schulz auf seinen Reisen benutzten Transportmittel. Für den Betrachter startet Schulz in Niederkalifornien auf der Baja California. Hier beeindrucken besonders seine wunderschönen Luftaufnahmen. Ungemein faszinierend fand ich die Luftaufnahme eines "gewaltigen Schwarms von Teufelsrochen"  im südlichen Golf von Kalifornien. So etwas hatte ich noch nie gesehen. Auch die Bilder von der Geburtslagune von Grauwalen an der Westküste Baja Californias sind herrlich. Aber selbst sie sind nur einige der vielen Höhepunkte in diesem Band. Weiter nach Norden ziehen sich über mehrere tausend Kilometer extrem regenreiche Küstenwälder von Nordkalifornien bis hin nach Alaska. Flora und Fauna unterscheiden sich hier erheblich von der Baja Kalifornia. Schulz glänzt auch hier mit einmaligen Aufnahmen, insbesondere von Bären und Wölfen, die im Great Bear Rainforest leben. An den Küsten zwischen British Columbia und Südostalaska tummeln sich in den Sommermonaten hunderte Buckelwale. Schulz hat sie wie viele andere Tiere beobachtet und zum Teil spektakulär fotografiert. In Südostalaska herrscht auch das Wappentier der USA, der Weißkopfseeadler. Weiter im Norden leben die riesigen Küstenbraunbären, denen Schulz nachgestellt hat.  Der Betrachter dieses Bandes kann sich die Ergebnisse seiner sicher nicht ganz einfachen und bestimmt nicht ungefährlichen Suche ansehen. Riesige Karibu-Herden ziehen durch die schier unendliche Tundra und die folgenden Bilder. Man kann nur ahnen, wie viel Mühe und vor allem Ausdauer hinter diesen Fotografien steckt. Vielleicht hätten mehr Reisedetails oder das Aufzeigen von Reiserouten dieses wunderschöne Buch noch persönlicher gemacht. Aber auch so kann man an den Reisen von Schulz wenigstens vom Sofa aus teilnehmen und bekommt auf diese Weise einen kleinen Eindruck von der Schönheit dieser fast menschenleeren Landschaften und ihrer tierischen Bewohner. 

    Mehr