Florian Beckerhoff Ein Sofa voller Frauen

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 15 Rezensionen
(4)
(4)
(12)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Sofa voller Frauen“ von Florian Beckerhoff

Frauen der Welt, kommt auf diese Couch! Mittdreißiger Dickie kommt nicht ran an die Frauen. Seit er vor 18 Jahren mit seiner ersten flüchtigen Bekanntschaft gleich ein Kind gezeugt hat, geht nichts mehr. Bis seine Kumpel eingreifen und ihn heimlich beim Couchsurfing anmelden. Plötzlich kann sich Dickie vor lauter weiblichem Besuch gar nicht mehr retten. Und dann steht auch noch sein Sohn vor der Tür, um ihn kennenzulernen. Dickies erster Gedanke: Flucht! Doch dann wird ihm klar, dass es Zeit ist zu handeln: Denn seine erste Besucherin will ihm einfach nicht mehr aus dem Kopf. "Wer - Fleisch ist mein Gemüse - mochte, dem wird bei - Ein Sofa voller Frauen - das Wasser im Mund zusammenlaufen. Bjarne Mädel (Der Tatortreiniger)

Witzig, skurril, unglaublich. Dieser frische Roman füllt das Spaßbarometer fix wieder auf! Toll für die Lachmuskeln! Sehr gelungene Idee!

— Floh
Floh

Fing nett an, hat jedoch stark nachgelassen und konnte letztlich nicht überzeugen. Schade.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Es geht nicht um Tiefe, sondern um gute Unterhaltung und eine schräge und witzige Idee um einem Mann zu einer Frau zu "verhelfen"

— Buchraettin
Buchraettin

Ganz nett für zwischendurch, aber ohne Tiefgang.

— 19angelika63
19angelika63

Lustige Unterhaltung für Sofaleser oder Couchsurfer

— sommerlese
sommerlese

Gute Urlaubslektüre

— YvetteH
YvetteH

Stöbern in Humor

Und ewig schläft das Pubertier

Heiteres aus dem Leben mit Pubertieren; waren wir auch so? Wird es uns mit unseren Kindern auch so ergehen? Amüsant zu lesen.

meisterlampe

Hat deine Mutter Kinder?

so für Zwischendurch ein wenig drinnen zu lesen, ist ganz okay, mehr aber auch nicht

AnnMey

Advent, Advent, der Christbaum brennt

Kurzweilige Geschichten, die zum Schmunzeln und Nachdenken anregen

Frau-Aragorn

Am liebsten sind mir die Problemzonen, die ich noch gar nicht kenne

Ein kurzweiliges, aber doch zauberhaftes Büchlein mit einer ehrlichen und klaren Botschaft: Esst mehr Schokolade! ;)

StMoonlight

Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte

Lustig, spannend & voller Ruhrpott-Dialekt. Fühlte mich ganz zu Hause, hatte viel zum Schmunzeln. Chaotische Familie mit vielen Geschichten.

AnnMan

Ziemlich beste Mütter

eine leichte, unterhaltsame Geschichte um alleinerziehende Mütter mitten aus dem Leben

snowbell

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gute Unterhaltung für Couchsurfer oder Sofaleser

    Ein Sofa voller Frauen
    sommerlese

    sommerlese

    Der Roman *"Ein Sofa voller Frauen"* von Autor Florian Beckerhoff ist erschienen im Aufbau Verlag, Berlin. Dickie Decker ist Geräuschdesigner und nicht nur auf der Suche nach dem perfekten Knackwurst-Knacksound, sondern auch auf der Suche nach seiner großen Liebe. Der Mittdreißiger ist gefangen in einem eintönigen Leben zwischen Knackwurst-Geräuschen und Schlangenschnaps-Trinkgelagen bei seinen wöchentlichen Kegelclubtreffen. Heimlich melden seine Freunde ihn bei einer Couchsurfer-Plattform an und organisieren auch das entsprechende Sofa. Nun lernt Dickie nicht nur Traumfrauen kennen, auch sein Sohn meldet sich bei ihm an. Die Besucher seiner Couch könnten unterschiedlicher nicht sein und so langsam wecken sie Dickie aus seinem Schlangen-Schnapsschlaf (Dornröschenschlaf wäre hier doch zu romantisch). Die verschiedenen Charaktere sind schrullig, recht merkwürdig, ökomäßig, sexy und alle super beschrieben. Der Schreibstil ist sehr flott, humorvoll, bildreich und toll zu lesen. Die Geschichte um Dickie fließt nur so dahin! So gesehen eine tolle humorvolle Unterhaltung! Allerdings empfinde ich sie als ziemlich seicht und oberflächlich. Traumwelt und Wirklichkeit scheinen hier miteinander zu verschwimmen - liegt es am Schlangenschnaps oder an der von mir unverstandenen Männerpsyche! Ich kann es nicht sagen! Eine wirklich rasante, wenn auch nicht allzu tiefgründige Komödie! Dies ist eine leichte und auch lustige Unterhaltung für Sofaleser oder Couchsurfer der ersten Stunde!

    Mehr
    • 5
  • Leserunde zu "Ein Sofa voller Frauen" von Florian Beckerhoff

    Ein Sofa voller Frauen
    FlorianBeckerhoff

    FlorianBeckerhoff

    Liebe Buchverrückte, normalerweise liegen wir nachts in unseren Betten, aber was ist schon normal? Fast jeder von uns hat doch schon mal auf einem Sofa geschlafen. Meistens zu Hause, hin und wieder aber doch auch unterwegs. In meinem Roman EIN SOFA VOLLER FRAUEN geht es genau um diese Geschichten, die sich entwickeln, wenn jemand – warum auch immer – für eine Nacht auf einem dieser meist zu kurzen Möbelstücke landet. Tausende Couchsurfer reisen heute Tag für Tag durch die Welt und kommen bei wildfremden Leuten unter. So lernt man nicht nur neue Städte und Länder, sondern auch neue Menschen kennen. Der Held des Romans, Dickie Decker, macht damit seine ganz eigenen Erfahrungen, wofür allerdings seine besorgten Freunde verantwortlich sind. Denn dieser Mittdreißiger findet einfach keine Frau. Seit Dickie vor 18 Jahren mit seiner ersten flüchtigen Bekanntschaft gleich ein Kind gezeugt hat, geht da gar nichts mehr. Bis dann endlich die Freunde eingreifen und ihn heimlich beim Couchsurfing anmelden. Plötzlich kann sich Dickie vor lauter weiblichem Besuch gar nicht mehr retten. Und dann steht auch noch sein Sohn vor der Tür, um ihn kennenzulernen. Dickies erster Gedanke: Flucht! Doch dann wird ihm klar, dass es Zeit ist zu handeln: Denn seine erste Besucherin will ihm einfach nicht mehr aus dem Kopf. Es entwickelt sich eine rasante Komödie, nicht nur für Sofasegler ... Die Leserunde startet am 12. März. Der Aufbau-Verlag stellt 25 Freiexemplare zur Verfügung. Diese werden unter allen TeilnehmerInnen verlost, die sich bis zum 5. März bewerben – mit einem Foto von oder zwei Sätzen zu ihrem Sofa!  Auf Facebook findet Ihr mehr Infos zu mir und zum Buch. Postet da auch gerne die Fotos von Euren Sofas!  Ich bin gespannt und freue mich! Euer Florian PS: Ein paar echte Couchsurf-Gastgeber mit ihren Möbelstücken haben wir schon vorab in einem kleinen Film porträtiert:

    Mehr
    • 411
  • Couchsurfen - Ein Sofa voller Frauen

    Ein Sofa voller Frauen
    Wildpony

    Wildpony

    16. April 2014 um 12:54

    Ein Sofa voller Frauen - Florian Beckerhoff Kurzbeschreibung Amazon: Frauen der Welt, kommt auf diese Couch! Geräuschdesigner Dickie sucht den perfekten Knackwurst-Sound – und die große Liebe. Beides vergeblich. Bis seine Freunde ihn heimlich beim Couchsurfing anmelden. Als Gastgeber. Plötzlich muss er eine Berlin-Besucherin nach der anderen auf dem Sofa beherbergen. Die Freunde sind begeistert, Dickie überfordert. Und die Richtige ist auch nicht dabei – oder etwa doch? Mittdreißiger Dickie kommt nicht ran an die Frauen. Seit er vor 18 Jahren mit seiner ersten flüchtigen Bekanntschaft gleich ein Kind gezeugt hat, geht nichts mehr. Bis seine Kumpel eingreifen und ihn heimlich beim Couchsurfing anmelden. Plötzlich kann sich Dickie vor lauter weiblichem Besuch gar nicht mehr retten. Und dann steht auch noch sein Sohn vor der Tür, um ihn kennenzulernen. Dickies erster Gedanke: Flucht! Doch dann wird ihm klar, dass es Zeit ist zu handeln: Denn seine erste Besucherin will ihm einfach nicht mehr aus dem Kopf. Eine rasante Komödie, nicht nur für Sofasegler.   Mein Leseeindruck:   Die Kurzbeschreibung des Buches hat mich angesprochen und da meine Tochter in Autralien ebenfalls Couchsurfin gemacht hat, wollte ich das Buch nun auch gern lesen. Aber dann wurde ich doch ein wenig enttäuscht. Denn der Klappentext verspricht noch lustige Storys und interessante Charaktere. Aber dann blieben die einzelnen Besucher doch ziemlich farblos und auch die Story konnte mich nicht packen. Das bestimmte und dominierende Knackschmatz-Geräusch als Hauptproblem des Hauptprotagonisten hat mich eher genervt und fast am Ende auf die Palme gebracht. Es war einfach zu viel des Guten. Mit Dickie als Hauptperson konnte ich leider auch nur ganz schlecht eine Leser-Protagonist-Bindung aufbauen. So blieb alles für mich ziemlich oberflächlich.   Fazit:   Leider nicht wirklich das was ich mir von dem Buch versprochen habe. Es mag für manche Leser vielleicht amüsant sein, aber ich konnte nicht wirklich viel damit anfangen. Daher gibts von mir leider nur 3 Sterne. Hatte einfach mehr erwartet.

    Mehr
  • Aufregendes und turbulentes Surfing

    Ein Sofa voller Frauen
    Donauland

    Donauland

    07. April 2014 um 14:17

    Der Autor Florian Beckerhoff schrieb einen humorvollen und chaotischen Roman „Ein Sofa voller Frauen“, in dem er sein Sofa Couchsurfern überlässt. Norbert Decker, kurz Dickie, lebt in Berlin und ist Geräuschdesigner. Seine Freunde wissen zwar, dass er Single ist, doch sie kennen sein Trauma nicht, er hat bei seinem missglückten erst Mal vor 18 Jahren ein Kind gezeugt und seitdem geht er Frauen aus dem Weg. Seine Kumpels haben ihn auf einer Online-Plattform für Couchsurfing angemeldet, damit endlich einmal Fahrt in Dickies Leben kommt. Für Dickie beginnt eine aufregende turbulente Zeit. Ob er unter die Couchsurferinnen die Richtige findet? Der Plot des Buches hat mich begeistert und ich wollte unbedingt dieses humorvolle, witzige Buch von Florian Beckerhoff lesen. Der Einstieg fiel mir leicht, denn der Autor hat einen lockeren, witzigen und flüssigen Schreibstil. Die Einteilung der Kapitel fand ich genial, denn jede Couchsurferin erhält ein eigenes Kapitel. Die Charaktere der Besucher waren so unterschiedlich teils sogar verrückt gewählt, dass man beim Lesen der skurrilen Situationen grinsen muss. Ich hätte gerne mehr über die weiblichen Protagonisten erfahren, für mich erschienen sie eher oberflächlich und --  Leider verlaufen die Besuche so unglaublich rasant, dass ich oft zurückgeblätterte, da mir vorkam, ich habe etwas überlesen. Hat er jetzt geträumt oder war es real? Dickie stürzt sich dabei von einem Chaos ins nächste und erlebt aufregende und verrückte Zeit. Die Idee ein Buch über das Couchsurfen zu schreiben, hat meine Neugier geweckt, doch leider konnte ich mich nicht so richtig in die Dickies Welt hineinversetzen, obwohl witzige und interessante Charaktere sein sonst ziemlich langweiliges Leben aufmischen und dem Leser ein Grinsen ins Gesicht zaubern.

    Mehr
  • wenn Frauen reisen...lustig, skurril, überraschend und voller Humor!

    Ein Sofa voller Frauen
    Floh

    Floh

    31. March 2014 um 05:18

    Autor Florian Beckerhoff verwöhnt unsere Lachmuskeln in seinem humorvollen und erlebnisreichen und chaotischen Roman "Ein Sofa voller Frauen" bis aufs äußerste. Wir erleben zusammen mit Dickie die Geflogenheiten und Gewohnheiten fremder Frauen im schönen Berlin auf seinem Sofa. Spaß und Humor garantiert! Zum Inhalt: "Frauen der Welt, kommt auf diese Couch! Geräuschdesigner Dickie sucht den perfekten Knackwurst-Sound – und die große Liebe. Beides vergeblich. Bis seine Freunde ihn heimlich beim Couchsurfing anmelden. Als Gastgeber. Plötzlich muss er eine Berlin-Besucherin nach der anderen auf dem Sofa beherbergen. Die Freunde sind begeistert, Dickie überfordert. Und die Richtige ist auch nicht dabei – oder etwa doch? Mittdreißiger Dickie kommt nicht ran an die Frauen. Seit er vor 18 Jahren mit seiner ersten flüchtigen Bekanntschaft gleich ein Kind gezeugt hat, geht nichts mehr. Bis seine Kumpel eingreifen und ihn heimlich beim Couchsurfing anmelden. Plötzlich kann sich Dickie vor lauter weiblichem Besuch gar nicht mehr retten. Und dann steht auch noch sein Sohn vor der Tür, um ihn kennenzulernen. Dickies erster Gedanke: Flucht! Doch dann wird ihm klar, dass es Zeit ist zu handeln: Denn seine erste Besucherin will ihm einfach nicht mehr aus dem Kopf. Eine rasante Komödie, nicht nur für Sofasegler. Charaktere: Hier treffen charakteristisch gesehen Welten aufeinander. Zum einen der eingestaubte und dauerkritische Geräuschemacher Dickie, der seit seine Kumpel einen Entschluss gefasst haben, gegen seinen Willen als echter Sofahotellier erzogen werden. Dann die vielen skurrilen, schönen, weniger schönen und sonderbaren Frauen oder auch scheinbar Frauen, die seine Couch zum Schlafdomizil auserkohren haben.  Bei Dickie im Leben haben andere definitiv die Hosen an, und das was andere für richtig halten, wird brav von Dickie gemacht. Autor Beckerhoff hat so wunderbar treffliche Charaktere geformt, dass das Lesen der reinste Genuß und das absolute Training für die Bauchmuskulatur und das Zwerchfell ist. Auch die sonderbaren und humorigen landestypischen Nebendarsteller sind Kernstück in diesem Roman und mausern sich immer temporär zum Hauptdarsteller. Besser hätte es der Autor nicht treffen können! Wunderbar!!!! Schreibstil: Wie man es von vielen Kultur-Humor-Romanen kennt, wenn zwei unterschiedliche Mentalitäten aufeinander prasseln, besticht auch dieses Buch mit seinen typischen Klischees und Vorurteilen. Autor Florian Beckerhoff hat eine humorige Mischung aus Missverständnissen, Tabus, Sitten, Weltanschauungen, Regeln und Kuriositäten erschaffen, diese würzt der Autor gekonnt mit viel Witz, Ironie, Sarkasmus und Fettnäpfchen. Gerne bedient der Autor sich auch typisch berlinerischen Floskeln und Annekdoten. Der Autor bedient sich in seinem Buch einer lockeren, alltäglichen und humorvollen Schreibweise. Sein Roman liest sich leicht und sorgt für Kurzweil. Florian Beckerhoff sorgt für Spaß, Abwechslung und einen witzigen Ausflug ins Couchsurfing! Meinung: Der Einstieg in den Roman gelang mir sehr gut, ich habe mich sofort in den Stil verliebt und mich sofort im Leben von Dickie and friends wiedergefunden. Ich habe wirklich den Berlinerischen und sonstigen landestypischen Alltag der Gäste in jeder Zeile wieder gefunden. Toll! Die authentischen und verschrobenen Persönlichkeiten, die diesen Roman zieren tun ihr Übriges. Gerade mit Dickie kann sich der ein oder andere Leser sehr gut identifizieren und erkennt zahlreiche Alltagssituationen wieder. Ein sehr runder, angenehm zu lesender und absolut gelungener Roman mit vielen Komponenten aus Liebe, Ironie, Eigensinn und Humor. Manches wirkte gegen Ende des Buches jedoch schon sehr überzogen und zu viel des Guten. Mein Spaßbarometer war voll und es genügte dann auch. Der Autor: "Florian Beckerhoff, geboren in Zürich, aufgewachsen in Bonn. Er studierte Literaturwissenschaften bis zur Promotion, um dann doch lieber als Sprachlehrer, Museumswärter und Werbetexter zu arbeiten. Heute lebt er als freier Schriftsteller in Berlin. www.florian-beckerhoff.de" Fazit: Eine absolute Leseempfehlung, gerade auch für Surfwillige..

    Mehr
  • Es gab schon deutlich bessere Bücher von dem Autor..

    Ein Sofa voller Frauen
    kalemannia

    kalemannia

    26. March 2014 um 20:33

    Das Cover fällt auf. Es ist schlicht gehalten, aber meiner Meinung nach sehr schön gestaltet. Und auch das obligatorische rote Sofa fehlt nicht. Es geht in diesem Buch um Dickie, der die verschiedensten Personen bei sich zu Hause aufnimmt, die dort Couchsurfing betreiben. Das Ganze war eine Idee seiner Freunde, damit er mal wieder unter Leute kommt. Doch ob Dickie das auch gefällt? Nach "Frau Ella" und "Karl Konrads heimliches Afrika" habe ich auf ein super witziges Buch gehofft, das genauso toll ist. Denn diese beiden Romane fand ich wirklich klasse! Leider wurde ich enttäuscht. Was sich lustig anhörte, war leider eine bloße Aneinanderreihung von verschiedenen (teilweise sehr Klischeebehafteten) Charakteren, hauptsächlich Frauen. Leider ist das Buch die ganze Zeit sehr oberflächlich und man hat das Gefühl, dass eine Episode nach der nächsten abgehandelt wird, ohne dass weiter darauf eingegangen wird. Zwar hat mich das Buch gut unterhalten, aber man hätte irgendwie mehr daraus machen können. Ich hätte gerne gewusst, ob Dickie und Laura noch einmal Kontakt hatten. Außerdem hätte ich mir mehr Rückmeldungen gewünscht, wie die von Emogene, die mich wirklich zum Schmunzeln gebracht hat. Fazit: Leider eher enttäuschend. Zwar war "Ein Sofa voller Frauen" sehr unterhaltsam, aber so richtig überzeugt hat es mich leider nicht. Der Autor kann das besser!

    Mehr
  • Knackschmatz

    Ein Sofa voller Frauen
    19angelika63

    19angelika63

    Klappentext Mittdreißiger Dickie kommt nicht ran an die Frauen. Seit er vor 18 Jahren mit seiner ersten flüchtigen Bekanntschaft gleich ein Kind gezeugt hat, geht nichts mehr. Bis seine Kumpel eingreifen und ihn heimlich beim Couchsurfing anmelden. Plötzlich kann sich Dickie vor lauter weiblichen Besuchern gar nicht mehr retten. Und dann steht auch noch sein Sohn vor der Tür, um ihn kennenzulernen. Dickies erster Gedanke: Flucht! Doch dann wird ihm klar, dass es Zeit ist zu handeln. Seine erste Besucherin geht ihm nicht mehr aus dem Kopf. Dickie ist Mitte Dreißig, Geräuschmacher und seit dem er mit 18 Jahren ein Kind gezeugt hat gynophobisch. Nicht nur, dass er das perfekte Geräusch für eine Knackwurst sucht, nein … seine Freunde sind der Ansicht, dass er etwas gegen seine Phobie unternehmen muss und melden ihn kurzerhand bei einem Couchsurfingportal an. Sie sind der Meinung, dass dies die beste Möglichkeit ist Frauen aufzureißen. In dem Buch bekommt jede Frau, die bei Dickie einzieht ein eigenes Kapitel. Diese Frauen könnten unterschiedlicher nicht sein und Dickies Erfahrungen mit ihnen sind nicht immer erfreulich. An manchen Stellen musste ich schmunzel, aber die Männer sind mir für ihr Alter zu unreif dargestellt, und manche Dinge finde ich an den Haaren herbeigezogen. Alles in allem ein netter Roman, mit wenig Tiefgang … etwas für Zwischendurch, wenn man nicht alles so ernst nimmt. Ich habe mich nett unterhalten gefühlt.

    Mehr
    • 3
    Igelmanu66

    Igelmanu66

    26. March 2014 um 13:23
  • Kurzweilige, humorvolle Geschichte 3,5 Sterne

    Ein Sofa voller Frauen
    SLovesBooks

    SLovesBooks

    25. March 2014 um 21:58

    Beschreibung: Frauen der Welt, kommt auf diese Couch! Geräuschdesigner Dickie sucht den perfekten Knackwurst-Sound – und die große Liebe. Beides vergeblich. Bis seine Freunde ihn heimlich beim Couchsurfing anmelden. Als Gastgeber. Plötzlich muss er eine Berlin-Besucherin nach der anderen auf dem Sofa beherbergen. Die Freunde sind begeistert, Dickie überfordert. Und die Richtige ist auch nicht dabei – oder etwa doch? Mittdreißiger Dickie kommt nicht ran an die Frauen. Seit er vor 18 Jahren mit seiner ersten flüchtigen Bekanntschaft gleich ein Kind gezeugt hat, geht nichts mehr. Bis seine Kumpel eingreifen und ihn heimlich beim Couchsurfing anmelden. Plötzlich kann sich Dickie vor lauter weiblichem Besuch gar nicht mehr retten. Und dann steht auch noch sein Sohn vor der Tür, um ihn kennenzulernen. Dickies erster Gedanke: Flucht! Doch dann wird ihm klar, dass es Zeit ist zu handeln: Denn seine erste Besucherin will ihm einfach nicht mehr aus dem Kopf. Eine rasante Komödie, nicht nur für Sofasegler. Meine Meinung: Ein kurzweiliger Roman, der viele schöne und humorvolle Stunden voller Lesevergnügen bringt. Man begibt sich quasi in die Situation des Sofa Speed-Dating innerhalb einer Nacht. Für mich war das Couchsurfing eine ganz neue Angelegenheit, in die ich erst mal hineinschnuppern musste. Eine sehr interessante Beschäftigung. Jede der Frauen, die Dickies Couch in Beschlag nehmen hat ihre ganz persönliche Note. Eine verrückter als die andere und jede mit ihrem Tick. Man kommt aus dem Lachen gar nicht mehr heraus, einfach sehr unterhaltsam. Dickie ist zum Teil ein sehr lustiger Charakter aber bisweilen nach Niederschlägen ebenfalls nachdenklich. Er erscheint dem Leser gleich sympathisch. Eine wirklich nette Figur mit einem lustigen Beruf – Geräuschmacher. Auch Dickies Freunde sind mit von der Partie und sorgen für allerlei Trubel. Was nicht immer zur Erheiterung von Dickie, aber auf jeden Fall zu der des Lesers beiträgt. Insgesamt ein sehr schönes Buch, welches mir Spaß gemacht hat zu lesen. Die teils skurrilen Personen konnten mir stets ein Lächeln auf die Lippen zaubern. Ein Buch für unbeschwertes Lesevergnügen.

    Mehr
  • Ein Buch für ein verregnetes Wochenende auf dem Sofa

    Ein Sofa voller Frauen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. March 2014 um 20:28

    Da eine meiner Freundinnen bereits Erfahrungen mit Couchsurfing machen durfte und ich das Ganze immer unheimlich interessant fand, war meine Neugier bei diesem Buch geweckt. Protagonist des Buches ist Norbert "Dickie" Decker, seines Zeichens Geräuschdesigner, Mitte 30 und nach seinem missglückten 1. Mal, aus dem ein Kind hervorgegangen ist, total ängstlich beim Thema Frauen. Seine Freunde beschließen, es muss sich was ändern! Kurzerhand kaufen sie ein Sofa für Dickie, der selbst nie im Besitz des desselbigen war. Dicke stehen turbulente Wochen mit verschiedenen Couchsurfern bevor. Hierbei ist jedes Kapitel einem anderen Sofasurfer gewidmet. Leider lässt eine Seitenzahl von 256 Seiten bereits vermuten, dass hier die Geschichte eines jeden Couchsurfers nur oberflächlich behandelt werden kann. Das fand ich offen gestanden ein bisschen Schade, denn so blieb der Leser einige Male ein bisschen ratlos zurück. Leider empfand ich die Geschichten aller Courchsurfer als zu weit hergeholt. Auch das Ende des Buches war ziemlich unrealistisch. "Ein Sofa voller Frauen" ist weder ein tiefgründiges Buch, noch behandelt es das Thema "Couchsurfing" eingehend. Es ist ein nettes Büchlein für ein Wochenende auf dem Sofa. So manch amüsante Situation treibt dem Leser vor Lachen die Tränen in die Augen.

    Mehr
  • Couchsurfing für Singles

    Ein Sofa voller Frauen
    Bagirabalu

    Bagirabalu

    21. March 2014 um 18:26

    **Inhalt**   Dickie ist ein typischer Single, der in einer kleinen Bude wohnt, sich im Leben als Geräuschedesigner durchschlägt und sich wöchentlich mit seinen Kumpels beim Chinesen zum Kegeln trifft. Seine Freunde meinen es wohl gut mit ihm, als sie ihm eine rote Couch in die Wohnung bringen und ihn ohne sein Wissen bei einem online Couchsurfing-Portal anmelden. Von einem Tag auf den anderen ändert sich Dickie´s Leben. Es fragen Frauen wie Laura, Emogene und Christa an, ob sie auf seiner Couch übernachten können. Es beginnt eine aufregende Zeit für Dickie...   **Cover & Schreibstil** Das Buch hat einen lustigen Titel. "Ein Sofa voller Frauen" sagt schon viel über den Inhalt des Buches aus. Die Schrift ist groß und blau und springt ins Auge. Der Titel hat leider meine Erwartungen nicht erfüllt. Florian Beckerhoff hat einen interessanten lustigen lockeren Schreibstil. So manches Mal musste ich in mich rein schmunzeln. Doch oft saß ich auch oft ratlos da und wusste nicht, was das Geschriebene jetzt soll. Die Kapitel waren mir zu abgehackt und schnell erzählt. Ich hätte mir mehr Tiefgang gewünscht.   **Mein Fazit**   Ich fand das Buch nicht berauschend. Der Ansatz war gut, es mangelt aber an der Durchführung. Dickie als Person ist nicht schlecht, auch seine Kumpels, doch die Ideen zu den Couchsurfern und deren Lebenseinstellungen ging an mir vorbei. Ich hätte mir mehr Lust und Leidenschaft beim Schreiben eines Buches gewünscht. Leider leider wurden meine Erwartungen nicht erfüllt.

    Mehr
  • Viele Frauen im Schnelldurchlauf

    Ein Sofa voller Frauen
    AlSuFe

    AlSuFe

    20. March 2014 um 18:57

    "Ein Sofa voller Frauen" von Florian Beckerhoff ist im März 2014 im Aufbau Verlag erschienen und kostet in Deutschland 8,99€. Klappentext: Geräuschedesigner Dickie sucht den perfekten Knackwurst-Sound - und die große Liebe. Beides vergeblich. Bis seine Freunde ihn heimlich beim Couchsurfing anmelden. Als Gastgeber. Plötzlich muss er eine Berlin-Besucherin nach der anderen auf dem Sofa beherbergen. Die Freunde sind begeistert, Dickie überfordert. Und die Richtige ist auch nicht dabei - oder etwa doch? Meine Meinung: Der Schreibstil von Florian Beckerhoff ist flüssig und man kommt gut durch die Geschichte. Die Story an sich war ganz interessant und auch die einzelnen Charaktere wurden teilweise interessant dargestellt. Eine gewisse Schnelle finde ich bei Büchern gar nicht schlecht, doch dieses flog an manchen Stellen quasi an einem vorbei. Zudem hätten vereinzelte Gäste noch etwas genauer beschrieben werden können, damit der Leser hinterher nicht fast unwissend zurück bleibt. Die Idee des Buches finde ich aber echt gut und das Buch hat trotz allem Spaß gemacht und war humorvoll. Fazit: Nettes, schnell zu lesendes Buch für zwischendurch mit interessanter Story.

    Mehr
  • Ein Sofa voller Frauen

    Ein Sofa voller Frauen
    nataliea

    nataliea

    20. March 2014 um 10:27

    "Ein Sofa voller Frauen" ist ein Roman, welcher der Sparte Unterhaltungsliteratur zugeordnet werden kann. Zum Inhalt ist folgendes zu sagen: Dickie Decker, von Beruf Geräuschdesigner, ist auf der Suche nach seiner großen Liebe und beruflich nach dem perfekten Knackschmatz-Geräusch. Problem an der ganzen Sache ist allerdings, dass er ein Trauma in dieser Sache hat. Er ist chronisch schüchtern, seit er vor 18 Jahren ein Kind gezeugt hat. Doch seine Freunde sind nicht untätig und melden ihn auf einer Plattform für Couchsurfing an. Nun geht alles sehr rasant und Dickie lernt viele Traumfrauen auf einmal kennen... Der Autor hat ein wunderbar humorvolles und unterhaltsames Buch geschrieben, dass sich sehr flüssig und leicht verständlich liest. Alle Charaktere sind auf ihre Weise sympathisch, denn jeder Protagonist hat seine eigenen schrägen Charaktereigenschaften. Und darüber hinaus gleicht keine Figur der anderen. Ich hatte auch viel Spaß bezogen auf das Knackschmatz-Geräusch, dass Dickie für die Werbung einer Bockwurst sucht. Allerdings ist mir die Geschichte etwas zu oberflächlich und auch Realität und Fiktion gehen teilweise ineinander über. Dennoch ist dieser Roman sehr lesenswert und man hat durch diesen ein kurzweiliges und unterhaltsames Lesevergnügen und herrliche Sofastunden.

    Mehr
  • Knackschmatz!

    Ein Sofa voller Frauen
    MissStrawberry

    MissStrawberry

    19. March 2014 um 20:08

    Norbert "Dickie" Decker ist Geräuschdesigner und lebt in Berlin. Seine Kumpel wissen zwar, dass er notorischer Single ist, aber sie kennen die Wahrheit nicht: Dickie wurde mit 18 Vater und das bei seinem ersten und einzigen Mal! Das hat ihn dermaßen traumatisiert, dass er einen großen Bogen um Frauen macht. Die Jungs wissen also nicht, was sie anstellen, als sie ihn heimlich auf einer Website anmelden, die quasi Plätze für Couchsurfer vermittelt. Und natürlich bieten sie Dickies Couch (die sie ihm ebenfalls erst noch schenken) ausschließlich weiblichen Couchsurfern an. So landen die unterschiedlichsten Frauen bei Dickie, der immer weniger damit klarkommt und sich immer mehr Gedanken macht - um Laura, seine erste Surferin, das Leben, seinen Sohn und die Welt .... Mit wunderbarem Wortwitz, ohne total platt zu werden, erzählt Florian Beckerhoff eine zauberhaft aberwitzige Story, die immer wieder ganz breit grinsen und auch sehr laut lachen lässt. Albernheiten, Verrücktheiten, Peinlichkeiten - und ganz viel Gefühl. All das steckt in den einzelnen Kapiteln, die sich weglesen lassen, als wären sie nichts. So lockerleicht und doch voller Herzenswärme und einer Weisheit, die größer ist, als ein "Humorbuch" erahnen lässt, wurde ich auf 254 wunderbaren Seiten aufs beste unterhalten! Ich werde wohl nie wieder Bockwurst essen können, ohne an Knackschmatz zu denken - und damit auch an Dickie! Eine klare Leseempfehlung für alle, die Gefühl und Humor gleichermaßen im Herzen tragen und die keine bitterernste Abhandlung, sondern leichte Unterhaltung suchen!

    Mehr
  • Frauentrauma oder doch Phobie?

    Ein Sofa voller Frauen
    Samy86

    Samy86

    18. March 2014 um 15:08

    Worum geht´s? : Der Geräuschdesigner Dickie hat nicht nur arbeitstechnisch eine Flaute, nein auch in seinem Liebesleben sieht es Mau aus. Seit er vor 18Jahren auf einer Party im betrunkenen Zustand ein Kind gezeugt hat, ist er förmlich was Frauen angeht traumatisiert und hält großzügigen Abstand. Doch diesem will nun seine Clique und Kegelfreunde ein Ende setzen und melden ihn total unscheniert bei einer " Couchsurfing-Internetseite" an. So nimmt das Drama erst richtig seinen Lauf oder versteckt sich doch hinter den Surferinnen die große Liebe? Meine Meinung: Dickie ist als Hauptprotagonist wirklich zu bemittleiden. Nicht nur in seiner früheren Erfahrung mit Frauen nimmt er ein Trauma mit, sondern nun kommt es noch härter! Der Autor Florian Beckerhoff hat mit " Ein Sofa voller Frauen" eigentlich einen komischen  Roman geschrieben, jedoch muss ich für mich sagen, dass es zum Teil sehr an der Oberfläche kratzt und ich es mir etwas tiefer in die Erzählungen und Geschehnisse eingehend, gewünscht hätte. Nichts desto trotz ist es ein doch lustiger und chaotischer Roman den der Leser erwartet und der Schreibstil gibt dem ganzen die gewisse würze mit. Fazit: Leider konnte mich der Roman nicht ganz begeistern, weil mir das tiefere Eindringen in den Roman und seiner Handlung gefehlt hat. Dennoch ist es ein witziger und chaotischer Roman den man mit dem Hauptprotagonisten Dickie erleben kann...

    Mehr
  • Witzige Urlaubslektüre

    Ein Sofa voller Frauen
    YvetteH

    YvetteH

    17. March 2014 um 18:27

    Zum Inhalt: Bei Dickie läuft es beruflich nicht so toll und von der Liebe ist auch weit und breit nichts zu sehen. Seine Freunde nehmen das Ganze in die Hand und melden ihn kurzerhand im Internet bei einem Couchsurfer-Portal an. Nun nimmt das Schicksal seinen Lauf und die Frauen geben sich die Klinke in die Hand. Aber ist auch die Richtige für Dickie dabei? Zum Buch: Florian Beckerhoff schreibt in einem lockeren, witzigen und flüssigen Schreibstil die Geschichte von Dickie und seinen Freunden. Die Charaktere sind echt verrückt gewählt und verursachen einige Schmunzelmomente. Für meinem Geschmack könnten die meisten Sachen aber noch detaillierter beschrieben werden, da ich oft in Situationen war, in denen ich überlegen musste: Wie komme ich jetzt hierhin. Es hätte einfach etws mehr sein können. Auch das Ende hat mich nicht so überzeugt. Alles in allem trotzdem kein schlechtes Buch, es hat nur ein paar kleine Schwächen. Ich hatte manchmal das Gefühl, im Dauerlauf durch das Buch zu rennen. Mein Fazit: Ein nettes Buch mit einigen Schwächen. Aber nur, weil mich das Buch nicht 100%ig überzeugt hat, heißt das nicht, dass es hier keine Fans geben wird. Als lockere Urlaubslektüre kann ich dieses Buch durchaus empfehlen- Deshalb gut gemeinte 4 Sterne.

    Mehr
  • weitere