Florian Clever Schwert & Meister 1

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 22 Rezensionen
(15)
(7)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schwert & Meister 1“ von Florian Clever

Eine gefährliche Gabe: Glen hat ein Gespür für Niyn, das Mark der Berge. Schwerter aus diesem magischen Erz sind legendär. Fürsten und Krieger gehen dafür über Leichen. Und zwingen Glen, alles zu riskieren. Das Niyn kann ihn zum Helden machen. Oder zum Schlächter. Hier erwartet Sie klassische Fantasy in einer mittelalterlichen Welt. SCHWERT & MEISTER 1: MERVARON ist der Auftakt zu einem 6-teiligen Heldenepos. Folgen Sie Glen bei seinem ersten Abenteuer zu den Gipfeln der Sturmzinnen. An den Wurzeln des Gebirges sucht er Niyn, ein magisches Metall, mit dem er auf rätselhafte Weise verbunden ist. Wird er das mythische Mark der Berge finden? Und gelingt es ihm, sich übermächtiger Feinde zu erwehren, die ihn jagen? Es steht weit mehr auf dem Spiel als nur sein eigenes Leben.

TollerAuftakt der Saga und ein tolles Buch für zwischendurch!

— Vivi2607
Vivi2607

Interessanter Auftakt, der mir insgesamt schon mal gut gefiel und ich bin gespannt wie sich alles noch weiterentwickelt!

— Annabo
Annabo

Ein guter Start zu einer klassischen High-Fantasy-Geschichte. Guter Schreibstil mit modernen Elementen

— vormi
vormi

Ein fantastischer Auftakt, der den Leser gnadenlos mit sich reißt und bis zum Ende und darüber hinaus nicht mehr loslässt.

— Vivi300
Vivi300

Ein grandioser Auftakt für eine spannende und kurzweilige Fantasy-Reihe! Tolle Charaktere, fesselnder Schreibstil.

— Cylan
Cylan

Genialer Auftakt zu einem tollen Fantasy-Epos, der mich sofort in seinen Bann gezogen hat!

— TamarasBookDreams
TamarasBookDreams

Sehr interessant

— RickysBuchgeplauder
RickysBuchgeplauder

Toller Auftakt

— manuk23
manuk23

Genialer Auftakt einer neuen Fantasy-Reihe. Sehr zu empfehlen.

— samea
samea

Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen. Es war spannend aufgebaut, in sich schlüssig und unterhaltsam. Fazit: lesenswert.

— romelb
romelb

Stöbern in Fantasy

Der Wandel

Lohnt nicht , was Rachel Morgan Fans aber wohl nicht abhalten kann/wird. Ging mir ja auch so.

thursdaynext

Blaze

Für mich mit Teil 1 der beste Band der Reihe.

Victoria_Townsend

Der Glasmagier

Die Figuren verhalten sich nicht nachvollziehbar und stellenweise sind manche Dinge etwas unlogisch. Schade, denn die Idee finde ich toll.

katha_strophe

Call it magic 2: Feentanz

Recht unterhaltsam

Bjjordison

Falkenmädchen

Eine umwerfende Geschichte. Ich liebe es und bin gespannt wie die anderen teile sein werden!

Black-Bird

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Tolle Geschichte über zwei junge Menschen, aus verfeindeten Lagern, die die Anziehung zwischen sich entdecken und erkunden! Toll! <3

Annabo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannender Auftakt der noch spannendes erwarten lässt.

    Schwert & Meister 1
    Vivi2607

    Vivi2607

    13. August 2017 um 15:11

    Inhalt: Schwert und Meister ist der Auftakt zu einem 6-Teiligen Heldenepos, geschrieben von Florian Clever. In dem Dörfchen Murnwassee lebt der Hüttenmeister Woltilar mit seiner Familie. Er gehört zu den wenigen Menschen, die noch wissen, wie man aus dem Mark der Berge Niyn schürfen kann, um daraus Waffen machen zu können. Durch einen unfreiwilligen Auftrag eines Herzogs muss er sich mit seinem Sohn Glen auf den Weg machen, dieses sagenumwobene Niyn zu beschaffen und so Dirf und Familie zu beschützen. Auf dieser Reise warten viele Gefahren auf die Charaktere. Kämpfe sind zu meistern und neue Erfahrungen zu gewinnen. Meine Meinung: Das Buch hat mich zwar nicht ganz von Anfang überzeugt aber nach den ersten 2-3 Kapiteln war ich dann auch mitten drin. Der Schreibstil ist flüssig, passt zum Genre und lässt sich immer so weglesen. Die Handlung ist einfach aufgebaut und es wird sich nicht mit überflüssigem Bla Bla aufgehalten. Die Handlung wird stetig vorangetrieben und nimmt immer mehr an Spannung auf, sodass es nicht langweilig wird und dann zum Ende ihren Höhepunkt erreicht. Das Buch hat eine gute Struktur und wirkt gut durchdacht und gut recherchiert. Mir gefällt besonders die Entwicklung des Protagonisten, der im Laufe der Handlung vom schüchternen Sohn zum tapferen Kämpfer wird. Einziger Kritikpunkt: zu kurz. Ich dachte so jetzt gehts richtig los und da wars dann auch schon vorbei. Da heißt es nur abwarten bis zum nächsten Teil und hoffen, dass die ganzen Fragen, die offen geblieben sind, dort näher beleuchtet werden. Fazit: Wenn man gern kürzere Bücher liest und keine 400 Seiten Bücher mag, ist dieses Buch eine gute Wahl. Es ist spannend und hält was der Klappentext verspricht und noch viel mehr, denn es bietet noch so viel Spielraum für eine ganz große Story, die in den folgenden 5 Bänden zu erwarten ist. Ich bin jedenfalls gespannt was daraus wird und freue mich auf die nächsten Bände.

    Mehr
  • Interessanter Auftakt!

    Schwert & Meister 1
    Annabo

    Annabo

    05. August 2017 um 17:19

    Inhalt: In dem freien Dorf Murnwasser lebt der Hüttenmeister Woitilar mit seiner Familie. Er gehört zu den wenigen Menschen, die wissen wie man das Mark der Berge, das magische Niyn, schürfen kann. Auf Anweisung eines Herzogs macht er sich mit Gehilfen und Sohn auf den Weg das Material zu schürfen, um seine Familie zu beschützen. Doch gleichzeitig werden er und sein ganzes Dorf von den barbarischen Rashtei bedrängt. Eine Lösung scheint nicht in Sicht… Meinung: „Mervaron“ ist der erste Teil der „Schwert und Meister“-Reihe von Florian Clever. Das Cover mit dem Schwert in Flammen gefällt mir sehr gut und passt direkt zum High-Fantasy-Genre und zur Geschichte. Auch der Schreibstil war sehr angenehm, die Geschichte gut zu lesen. Auch die verwendete Sprache passt gut zum Genre und dem Handlungssetting, das sehr mittelalterlich wirkt. Die Handlung selbst beginnt in meinen Augen relativ ruhig, klar im Mittelalter war schon ne Geburt herausfordernd und aufregend, aber im Vergleich zu dem was noch kommt startet die Geschichte ruhig. Gut gefiel mir aber die Prophezeiung bzw. der Spruch ganz am Anfang des Buches. Durch die Konflikte zwischen den Völkern nimmt die Geschichte zusammen mit den Spannungen an Aufregung und Action zu. Sehr spannend fand ich den Ausflug in die Berge um das Niyn zu schürfen, das Material selbst und das Finden fand ich sehr faszinierend. Allgemein finde ich dieses Metall und sein lebendiges Bewusstsein sehr aufregend. Auch Götter scheinen eine große Rolle zu spielen, schon allein dadurch, dass die einzelnen Bände nach den Göttern benannt wurden, ich bin auf jeden Fall sehr neugierig darauf, mehr über die einzelnen Götter und Charaktere zu erfahren. Das Ende ist ganz schön traurig und tragisch. Aber nach dem Ende muss man einfach neugierig darauf sein wie es weitergeht! Erzählt wird die Geschichte wie in den meisten High-Fantasy-Büchern üblich aus vielen verschiedenen Sichten. Bei den Protagonisten wird bisher nur an der Oberfläche gekratzt, ich hoffe in den Folgebänden gewinnen die Protagonisten noch an Tiefe. Außerdem hoffe ich, dass wir erfahren was mit den Charakteren passiert ist, die im Laufe der Geschichte verschwinden. Glens Abenteuer wird bestimmt weiterverfolgt. Er scheint ein guter Kerl zu sein, aber auch durch das Niyn beeinflusst zu werden und nach den Geschehnissen wird er eventuell auf Rache aus sein, aber mal sehen wohin es ihn verschlägt. Fazit: Ein sehr interessanter High-Fantasy-Auftakt, der eine Art Einführung in diese Welt darstellte. Es ist eine Geschichte über verschiedene Völker, Götter und magisches Metall. Die Geschichte beginnt in diesem Band schon mal sehr spannend und interessant und ich denke die erschaffene Welt hat noch ganz viel Potenzial, auf das ich in den Folgebänden sehr gespannt bin!

    Mehr
  • Tolles Spannendes Buch

    Schwert & Meister 1
    Vaena

    Vaena

    02. August 2017 um 18:30

    Eine schöne und spannende Fantasygeschichte die mich in den Bann gezogen hat. Die Geschichte spielt im Mittelalter statt und demensprechen sind auch die Namen die ich zum beispiel noch nie gehört habe ausergewöhnlich.Mir gefällt vorallem der schreibstiel des autors es ist einfach und verständlich zu lesen. Mich hat der autor so begeistert das ich band 2 auf jedenfall haben möchte. ich kann und werde dieses Buch auf jedenfall weiterempfehlen

    Mehr
  • Guter Auftakt der Reihe

    Schwert & Meister 1
    Isbel

    Isbel

    02. August 2017 um 12:22

    Mit Mervaron haben wir einen gelungenen Auftakt für die Reihe. Wie es sich meiner Meinung nach gehört, lernen wir hier den Aufbau der Welt und den Grundkonflikt kennen sowie unseren Helden und mögliche Gegenspieler. Iatiara, die Welt hier, beherbergt verschiedene Völker, deren Kulturen unterschiedlich sind, und gelegentlich im Streit liegen. Ich hätte mir gewünscht, noch mehr über die Völker zu erfahren, hoffe aber, dass das in den nächsten Bänden passieren wird. Jedenfalls werden unserer Held Glen und sein Vater Woitilar in einen solchen Streit zwischen zwei Völkern hineingezogen. Ein Streit, der den Tod mit sich bringt und bei dem ich noch nicht weiß, welche Partei Glen ergreifen sollte. Wenn er das überhaupt tun sollte, den in Bergen lauert anscheinend eine noch größere Gefahr. Den Schreib- und Erzählstil mochte ich sehr. Es lässt sich flüssig lesen und ist sehr klar und direkt. Die Handlung erfolgt sehr gradlinig. Zumindest im ersten Band gab es keine großen Nebengeschichten, sondern es wurde sich auf das Hauptproblem von Woitilar und Glen konzentriert. Obwohl natürlich auch Hinweise auf das was noch kommt gegeben wurde. Beim Lesen entstanden bei mir jedenfalls viele Fragen. Einige davon sind beantwortet worden, andere müssen noch. Zur Spannung haben ebendiese Fragen beigetragen, aber auch das Problem, das Glen und sein Vater durch zwei verfeindete Parteien haben. Die Parteien drohen mit dem Tod, wenn ihr Auftrag nicht erfüllt wird und doch fehlt die Zeit, um beide zu erfüllen. Die Personen sind alle schön gezeichnet. Im ersten Band wird sich anfangs viel auf Woitilar konzentriert, was mich erst überrascht hat, aber im Laufe des Lesens wurde mir klar warum und zum Ende rückte auch Glen mehr in den Mittelpunkt. Ich bin ziemlich gespannt auf seine Entwicklung. Aufgewachsen in einem friedlichen Dorf, ist er mit 14 Jahren ein sehr junger Held, der erstmal lernen muss, wie man sich in einer Welt, in der ein Krieg droht, allein zurechtfindet. Vor allem mit seiner Gabe und seinen wenigen Kenntnissen darüber. Fazit Ein gelungener Auftakt, der mich neugierig auf die weitere Reise von Glen macht. Den Erzähl- und Schreibstil finde ich passend für einen Heldenepos und die Darstellung des Protagonisten lässt mich hoffen, viel an Entwicklung sehen zu können.

    Mehr
  • vielversprechender Auftakt

    Schwert & Meister 1
    LadySamira091062

    LadySamira091062

    01. August 2017 um 16:58

     Woitilar und sein Sohn Glen haben nicht wirklich die Wahl ob sie dieses geheimnisvolle Niym abbauen   sollen oder nicht  denn die Reiter des Fürsten  haben ihnen sehr deutlich gemacht ,das es für das gesamte Dorf und Woitilars Tochter besser ist zu tun was man will.Doch dann tauchen noch andere Krieger auf und  wollen Schwerter von Woitilar haben .Der macht sich mit Glen auf den Weg in die Berge.Sie geraten in einen Sturm und  ein unheimliger Druide erzählt Glen eine düstere Prophezeiung.Nach anstrengendem Aufstieg finden sie  das Metall ,doch schon auf der Rückreise wird klar ,das damit nicht alles gut wird,denn man ist ihnen auf den Fersen  und es kommt zum Kampf .Es geht spannend zu  und viele Fragen was es mit diesem seltsamen Metall auf sich hat bleiben vorerst noch unbeantwortet . Doch es war spannend mit Glen und Co durch diese rauhe ,mittelalterliche Welt zu reisen und ich bin gespannt wohin die Reise noch geht.

    Mehr
  • Klassische Fantasy in neuem Gewand

    Schwert & Meister 1
    galadf

    galadf

    31. July 2017 um 19:42

    Florian Clever schafft es, den Leser in eine neue Welt zu entführen, welche einen durch die Sorgen und Nöte der Bewohner gleich in ihren Bann zieht. Er schafft es, das man gleich von Anfang an mit den Protagonisten mitfiebert und bedauert, das das Buch so schnell durchgelesen ist. Liebhaber klassischer Fantasy kommen definitiv auf ihre Kosten, ich persönlich freue mich schon auf den nächsten Teil.

    Mehr
  • Fulminanter Start zu einer Fanstasy Reihe

    Schwert & Meister 1
    Goldie-hafi

    Goldie-hafi

    31. July 2017 um 16:16

    Florian Clever schafft es in seinem Buch 'Schwert und Meister1' den Leser in eine andere Welt zu entführen. Die Figuren sind gut gezeichnet und wirken in ihrer Welt authentisch. Man merkt bei der Beschreibung der Welt die gute Recherche des Autors und die im Buch befindliche, liebevoll gestaltete Karte tut ein Übriges dazu, sich in die Welt gut einfinden zu können. Ich habe das Buch in Eins durchgelesen, was durch den schönen und flüssigen Schreibstil gefördert wurde. So war es dann viel zu schnell zu Ende und wie leider zu erwarten, mit einem Cliffhanger. Ich empfehle dieses Buch unbedingt weiter und warte schon ganz gespannt aus den zweiten Teil.

    Mehr
  • Was Feines zwischendurch

    Schwert & Meister 1
    Emma's Bücher

    Emma's Bücher

    29. July 2017 um 08:51

    Schwerter & Meister 1 – Mervaron – Florian Clever Books on Demand Taschenbuch 7,99 € eBook 2,99 € Seiten: 158   Die Frau schrie vor Schmerzen und außer dem Vater des Kindes und Pater Bennet mussten alle fortgehen, es waren der Frau zu viele Menschen um ihr rum. Sie musste nur noch einmal Sxchreien, dann war es geschafft……. Jahre später….. Woitilar Neradra bekannt als Schmied hörte eines Abends Hufschläge näherkommen und sie bewegten sich direkt auf ihn zu. Er bekam Besuch vom Gefolge des Herzogs von Fuldor, dieser hatte einen ganz bestimmten Auftrag für Woitilar. Er soll ein Schwert aus Niyn schmieden, als Woitilar ablehnte wurde seiner Tochter eine Klinge an den Hals gepresst, sodass er nicht mehr ablehnen konnte. Fast zum gleichen Zeitpunkt amen die Rashtei, ein Reitervolk und wollten auch Eisen, allerdings so viel das Woitilar beide Aufträge nicht zusammen schaffen konnte….. Woitilar begab sich auf den Weg in die Berge um das Kostbare Niyn zu beschaffen, an seiner Seite, Glen sein Sohn. Sie haben einige Abenteuer bestritten, aber lest selbst. Es ist der erste von sechs Teilen Ich war von Anfang an gleich gefesselt und in der Geschichte drin, sie ist flüssig geschrieben und man will wissen ob Woitilar seinen Auftrag schafft. Aufgrund des Kurzen Buches, ist man damit auch schnell durch. Was der Spannung aber keinen Abbruch tut. Ich gebe 4 von 5 Sternen, aber auch nur weil noch so viele Teile folgen Ich bedanke mich bei Florian Clever für dieses Rezensionsexemplar und freue mich bald wieder etwas von ihm zu lesen

    Mehr
  • Ein großes Abenteuer beginnt

    Schwert & Meister 1
    dia78

    dia78

    27. July 2017 um 17:59

    Der Fantasy-Roman "Schwert & Meister 1 - Mervaron" wurde von Florian Clever verfasst und erschien 2017.Woitilar Neradra, seine Frau Silena, sein Sohn Glen und seine Tochter Rhini genießt in einem freien Dorf großes Ansehen, denn er ist der Hüttenmeister und der Wahrer des großen Geheimnisses, wie man Niyn, das Rote Gold abbauen kann. Doch dann kommen Probleme, nicht nur der Herzog von Fuldor, auch die Rashtei fordern seine Dienste.Dem Autor gelingt es einem sofort in eine Welt hineinzuziehen, die anders ist, wo die Leute noch in einer Gemeinschaft leben, die sich gegenseitig unterstützt und sich die verschiedenen Gewerke noch einen gewissen positiven Rang  einnehmen.Doch wie auch in der jetzigen Gesellschaft, kann ein Auftrag oder eine Tat die nächste heraufbeschwören und schon ist man mittendrin in einem Abenteuer.Mit den Protagonisten kann man auf jeden Fall von Anfang bis Ende toll mitfiebern und mit ihnen ein Abenteuerauftakt erleben, der spannender nicht sein könnte. Allerdings schafft es der Autor auch, einem mit einem  Cliffhanger vor dem Buch zurückzulassen und man sich wünschen würde, das nächste Buch wäre schon da, um weiterlesen zu können.Die Sprache und die Wortwahl sind dem Buch sehr zuträglich, allerdings sei auch gleich verraten, dass es eine Spannungslinie der Extraklasse gibt, die man nicht oft findet. Man kann sich mit den Hauptdarstellern freuen, fürchten, lachen und auch weinen. Man erhält die volle emotionale Bandbreite an Aktionen, welche einem oft atemlos zurück lässt.Ich freue mich schon auf die Fortsetzung, da viele Fragen sich erst aufklären müssen. Auch zu erwähnen ist, dass das Buch mit seinen 172 Seiten ein relativ kurzer Lesespaß ist, den man allerdings mit voller Überzeugung empfehlen kann.Jeder, der gerne Fantasy liest, ist mit diesem Buch sehr gut beraten, denn es gibt tolle Charaktere und tolle Handlungen, welche mir sehr gut gefallen habe, sodass ich eine 100%ige Kaufempfehlung abgeben kann. 

    Mehr
  • Leserunde zu "Schwert & Meister 1" von Florian Clever

    Schwert & Meister 1
    Laurun

    Laurun

    Hier erwartet euch klassische Fantasy in einer mittelalterlichen Welt.Klappentext:Eine gefährliche Gabe: Glen hat ein Gespür für Niyn, das Mark der Berge. Schwerter aus diesem magischen Erz sind legendär. Fürsten und Krieger gehen dafür über Leichen. Und zwingen Glen, alles zu riskieren. Das Niyn kann ihn zum Helden machen. Oder zum Schlächter. SCHWERT & MEISTER 1: MERVARON ist der Auftakt zu einem 6-teiligen Heldenepos. Folgt Glen bei seinem ersten Abenteuer zu den Gipfeln der Sturmzinnen. An den Wurzeln des Gebirges sucht er Niyn, ein magisches Metall, mit dem er auf rätselhafte Weise verbunden ist. Wird er das mythische Mark der Berge finden? Und gelingt es ihm, sich übermächtiger Feinde zu erwehren, die ihn jagen? Es steht weit mehr auf dem Spiel als nur sein eigenes Leben. Eine Leseprobe ist z. B. auf amazon, Thalia, BoD oder meiner Facebook-Seite verfügbar: www.facebook.com/floriancleverautorVerlost werden 7 eBooks und 3 Taschenbücher in jeweils eigener Ziehung. Schreibt bitte gleich bei Bewerbung dazu, für welches Format ihr euch interessiert. Aus Rücksicht auf die Leser ohne eReader bitte ich alle MIT eReader darum, sich auf ein eBook zu bewerben. Wer mitmachen möchte, beantwortet bitte die Bewerbungsfrage: Wenn ihr euch eine magische Waffe oder ein magisches Werkzeug wünschen könntet, welche besonderen Eigenschaften würde diese Waffe/dieses Werkzeug haben?Für die Teilnahme gelten die Lovelybooks-Richtlinien, hier einzusehen: https://www.lovelybooks.de/info/richtlinien-lr-bv/ Wer keine Zeit hat, binnen 4 Wochen nach Erhalt des Gratis-Buchs fertigzulesen und in allen Unterthemen zu posten, sieht bitte von einer Bewerbung ab. Wer nach Gewinn unerwartet aus trifftigem Grund verhindert sein sollte informiert mich bitte. Ich freue mich auf rege, fantasyverrückte Teilnehmer!

    Mehr
    • 139
  • Schwert & Meister - Mervaron

    Schwert & Meister 1
    vormi

    vormi

    17. July 2017 um 15:28

    Eine gefährliche Gabe: Glen hat ein Gespür für Niyn, das Mark der Berge. Schwerter aus diesem magischen Erz sind legendär. Fürsten und Krieger gehen dafür über Leichen. Und zwingen Glen, alles zu riskieren. Das Niyn kann ihn zum Helden machen. Oder zum Schlächter. Hier erwartet Sie klassische Fantasy in einer mittelalterlichen Welt. SCHWERT & MEISTER 1: MERVARON ist der Auftakt zu einem 6-teiligen Heldenepos. Folgen Sie Glen bei seinem ersten Abenteuer zu den Gipfeln der Sturmzinnen. An den Wurzeln des Gebirges sucht er Niyn, ein magisches Metall, mit dem er auf rätselhafte Weise verbunden ist. Wird er das mythische Mark der Berge finden? Und gelingt es ihm, sich übermächtiger Feinde zu erwehren, die ihn jagen? Es steht weit mehr auf dem Spiel als nur sein eigenes LebenInhaltsangabe auf amazonHier habe ich mich aufgrund der guten Zusammenfassung für die Inhaltsangabe von amazon entschieden.Auch der Verweis auf die 6 Teile fand ich hier gut reinpassend.Das ist eigentlich gerade sehr schade, denn so wird man aus der Geschichte herausgerissen und muss warten, bis es weiter geht.Denn damit habe ich leider immer ein Problem - Zu viele Bücher, zu wenig Zeit - und schon gerät mir eine von mir angefangene Serie schnell aus dem Blick und ich bekomme sie oft nicht zu Ende.Auch wenn mir der Schreibstil und der Spannungsbogen, wie hier auch, sehr gut gefällt.Ich empfinde dieses Buch als klassische High-Fantasy-Eröffnung, mit ein paar erfrischenden, modernen Ideen und Einflüssen.Ich musste während des Lesens leider ein paar Pausen einlegen, ja, das wahre Leben drängt sich immer wieder in meine Lesezeit, jnd trotzdem ist der Faden nicht abgerissen und ich war immer ganz schnell wieder in der Story.Das hat mir sehr gut gefallen.Die Handlungen, Situationen und Charaktere waren für mich immer realistisch, trotz der Fantasy-Elemente. Man konnte gut mit den Personen mitfiebern, sie verhalten sich echt.Ich bin schon sehr gespannt wie der w. Teil weiter geht.Und ich hoffe, dass mir diese Reihe nicht wieder durch die Lappen geht.4 gute Sterne für ein gutes Buch, das noch ein klein wenig Steigerungspotenzial hat. Vielleicht liegt die kleine Unzufriedenhait ja auch nur daran, das man nicht sofort erfährt, wie es aeiter geht...

    Mehr
  • Ein großartiger Start in eine neue Fantasy-Saga!

    Schwert & Meister 1
    Vivi300

    Vivi300

    16. July 2017 um 13:32

    Ein fantastischer Auftakt, der den Leser gnadenlos mit sich reißt und bis zum Ende und darüber hinaus nicht mehr loslässt.StoryGlen hat ein Gespür für Niyn, das Mark der Berge. Schwerter aus diesem magischen Erz sind legendär. Fürsten und Krieger gehen dafür über Leichen. Und zwingen Glen, alles zu riskieren.Gleich der Einstieg ist fantastisch gewählt, der Leser erfährt, wie Glen und sein Vater Woitilar leben. Das dörfliche Setting wird dem Leser sehr gut nahe gebracht und auch das Leben und die gesellschaftlichen Aspekte schön wiedergegeben. Dies führt zum Ergebnis, dass mir als Leser alles sehr realistisch erschienen ist. Nicht nur durch die detaillierten und liebevollen Ausführungen, sondern auch dank der augenscheinlich sehr guten Recherche (z.B. wie man Erz schürft und einschmelzt) ist es gelungen, die fiktive Welt sehr wirklich und real erscheinen zu lassen. Grundsätzlich ist die Welt sehr gut gestaltet. Es gibt auch am Anfang eine großartig gestaltete Karte. Hier merkt man, dass sich im vornherein wirklich viele Gedanken um die Welt gemacht wurde. Der Spannungsbogen baut sich während des gesamten Buches auf und entlädt sich dann im letzten Abschnitt des Buches, nur, um dann doch einen gemeinen Cliffhanger zu hinterlassen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und musste mich schon fast zwingen, Pausen einzulegen. Es ist auch ein Buch,bei dem ich nicht wollte, dass es zu Ende ist, denn ich bin richtig in das Geschehen abgetaucht und hatte echt Angst - ohne den zweiten Teil in Reichweite zu haben - auf einen Cliffhanger zu treffen (Die Sorge hat sich bekanntlich bewahrheitet ;)Das Ende ist wirklich gut gelungen, wenn auch ein wenig emotional für mich. Es gibt so einige offene Fragen, die hoffentlich in den nächsten Bänden geklärt werden. CharaktereDie Figuren wirken sehr lebensnah und authentisch. Man kann durch die unterschiedlich gesetzten Akzente der Charakter auch alle jederzeit auseinander halten und zuordnen. Auch wenn viele Figuren in einer Szene vorkommen, weiß man sich immer unter diesen zu orientieren, da alle sehr gut profiliert sind. Was mich am Anfang ein wenig enttäuscht hat, sich aber im Verlauf des Buches auch schnell wieder aufgelöst hat, ist, dass man erst einmal Woitilar, dem Vater von Glen folgt. Erst hatte ich das Gefühl, dass das die Sonderposition des Protagonisten verwässern würde, aber es hat sich herausgestellt, dass es der Geschichte sehr gut tut. Glen kommt nämlich auch nicht zu kurz. Ist er zwar noch sehr jung, kann man sich dennoch sehr gut in ihn hinein versetzt und lernt mit ihm gemeinsam die Geheimnisse um das Niyn kennen. Auch dachte ich zu Anfang, dass mich das geringe Alter (14) von Glen stören würde, doch im Gegenteil, es birgt das Potential, seine Entwicklung ganz genau mitverfolgen zu können. Auch Nebenfiguren sind wirklich wunderbar und glaubwürdig, zum Teil sogar sehr sympathisch. Schreib-/ErzählstilDas angewandte Vokabular ist wirklich sehr gut gewählt und hat auch eine ästhetisch Komponente. Ich persönlich lege sehr viel wert auf passende Rhetorik, denn diese ist der letzte Schliff, um ein Buch glaubwürdig und authentisch werden zu lassen. Hier ist alles perfekt mit dem Buch, der Handlung, den Figuren und der Welt abgestimmt. Ich bin wirklich begeistert! Auch der Erzählstil kann mit dem Schreibstil mithalten. Die Handlung verliert sich trotz der schönen und liebevollen Details niemals in belanglosen und langweiligen Nebensächlichkeiten. Mein Fazit Ich bin wirklich total begeistert! Ich hatte hinter dem Klappentext keine solche Geschichte vermutet. Für mich ist alles perfekt. Die fiktive Welt ist super ausgestaltet, der Spannungsbogen sehr gut ausgereizt. Ich empfehle dieses Buch beinahe bedingungslos weiter. Beinahe, weil man aufpassen sollte, dass sich Band zwei irgendwo in Reichweite befindet. Diesen Sommer sollte dieser noch erscheinen und ich kann es wirklich kaum erwarten!Vielen Dank an Florian Clever für das Rezensionsexemplar, ich habe mich sehr gefreut, dass ich an der Leserunde teilnehmen konnte :)

    Mehr
  • Dein Blut, dein Schwert?

    Schwert & Meister 1
    samea

    samea

    14. July 2017 um 14:42

    Schwert und Meister ist der Auftakt einer neuen 6 Teiligen Serie.Eine gefährliche Gabe: Glen hat ein Gespür für Niyn, das Mark der Berge. Schwerter aus diesem magischen Erz sind legendär. Fürsten und Krieger gehen dafür über Leichen. Und zwingen Glen, alles zu riskieren. Das Niyn kann ihn zum Helden machen. Oder zum Schlächter.Fantasy und Kampfkunst sind für mich einfach unwiderstehlich... Und dieses Buch hat mich begeistert. Der Roman hebt sich von anderen Fantasygeschichten ab. Wodurch, schwer zu sagen, evtl. durch die Unverwechselbarkeit der Protagonisten, garantiert aber durch den versteckten Humor des Autors. Dieser war für mich ein echter Höhepunkt. Die Charaktere in diesem Buch sind liebevoll und sehr gut ausgearbeitet, die Geschichte spannend und flüssig geschrieben. Es macht Spaß in diese Welt einzutauchen. Glen, der Held der Geschichte, ist mir sehr sympathisch. Er ist jung und unerfahren, doch er ist nicht dumm. Er hat eine besondere Beziehung zum Erz Niyn. Durch dieses kann er zum Helden oder zu einer großen Gefahr werden. Leider war nach wenigen Seiten das Lesevergnügen schon beendet und nun warte ich sehnsüchtig auf den nächsten Band. Es ist eine Geschichte, die mir in Erinnerung bleiben wird.

    Mehr
  • Ein ganz besonderes Stück Fantasy-Literatur

    Schwert & Meister 1
    SonjaMarschke

    SonjaMarschke

    12. July 2017 um 13:32

    "Schwert und Meister 1: Mervaron" ist ein ganz besonderes Juwel des Fantasy-Genres. Schon allein durch die Sprache, die sich angenehm von anderen Werken des Genres abhebt, ist das Buch anders als all die anderen Fantasy-Werke, die man von großen Verlagshäusern kennt. Und auch die Welt, die hier entworfen wird, hat wenig gemein mit dem, was in diesem Genre üblich ist. Kurz und gut: Eine Reihe, die hier ihren Auftakt nimmt und die man gespannt weiter verfolgen darf.

    Mehr
  • Leserunde zu "Du erinnerst mich an morgen" von Katie Marsh

    Du erinnerst mich an morgen
    Knorke

    Knorke

    Diese Leserunde ist für die Mitglieder der Challenge "Zukunft vs. Vergangenheit".                        Monatsgenre "Romane und                                                Gegenwartsliteratur" Auch diesen Monat wollen wir wieder den Austausch wagen. Was für Romane stehen in eurem Regal? Was sollte jeder mal gelesen haben? Wer braucht eine Entscheidungshilfe, was als nächstes gelesen werden soll?

    Mehr
    • 31
  • weitere