Florian Coulmas Die Kultur Japans

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Kultur Japans“ von Florian Coulmas

Denkt man an Japan, so kommen einem zunächst einmal vor allem Stereotype in den Sinn. Das "Land des Lächelns" gilt als Kulturraum, in dem die Menschen bis zum Umfallen arbeiten, strenge Förmlichkeit das Verhalten bestimmt und Tradition und Moderne eine eigenartige Symbiose eingegangen sind. Entsprechend changiert unsere Vorstellung von Japan zwischen Zen-Buddhismus und Japan-Pop, zwischen Kalligraphie und Manga. Ausgehend von der doppelten Frage, was an der japanischen Kultur japanisch und was kulturell ist, zeigt Florian Coulmas, was die heutige japanische Kultur von anderen unterscheidet, und verdeutlicht, was unter Kultur zu verstehen ist: das Verhalten im Alltag und die sozialen Beziehungen (Umgangsformen, Verwandtschaft etc.); Werte und Überzeugungen (vor allem religiöser Art); Institutionen wie der Jahreszyklus, die Schule oder die Firma; schließlich Formen materieller Kultur (u.a. Kleidung und Mode, Behausung und Architektur, Essen und Ästhetik). Die Analyse des geistigen Hintergrunds kultureller Traditionen ermöglicht es, Verhaltensweisen, Wertvorstellungen und Formen der ästhetischen Gestaltung zu verstehen, die auch dem hyper-modernen Japan von heute einen ganz eigenen, unverwechselbaren Platz in der zunehmend globalisierten Welt erhalten haben.

Stöbern in Sachbuch

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Florian Coulmas - Die Kultur Japans

    Die Kultur Japans

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. March 2013 um 15:16

    F. Coulmas beschreibt sehr detailreich und unter Benutzung einiger deutscher Fremdworte (die ich selbst noch nie gelesen oder gehört hatte) die Kultur Japans, wo er jedoch hauptsächlich auf die japanische Vergangenheit einzugehen scheint. Ebenso wurden viele japanische Worte im Romaji-Stil benutzt, was ich in diesem Buch sehr toll fand. Für mich wäre es jedoch noch interessanter gewesen, wenn er noch zusätzlich zu Romaji die japanische Schrift (Kanji und Kana) verwendet hätte, wenn er schon japanische Worte benutzt. Aber gut, lasst diese Schrift-Sache nun mal nebensächlich sein... Was mir ebenfalls auffiel, dass zum Teil verschiedene Schreibweisen von Orten und Namen (in Romaji) festzustellen waren, das empfand ich persönlich weniger toll. Ich muss gestehen, dass ich neben vielen "Oh!"s und "Ah!"s noch einige Male ein "WTF?!" oder ein "OMG!" in Gedanken hatte, während ich das Buch las. Vor allem dann, wenn im Buch diverse Riten und Praktiken beschrieben wurden. Man lernt doch nie aus :-) Zum Schreibstil kann ich persönlich nur sagen, dass es sehr anspruchsvoll formuliert wurde und grade durch die vielen Fremdworte etwas schwieriger zu lesen ist - dementsprechend hat sich das Lesen des Buchs auch etwas gezogen. Manchmal wusste ich auch nicht genau, ob nun über die Vergangenheit oder über die Gegenwart geschrieben wurde. Aufgrund dieser Verwirrungen und der vielen Fremdworte vergebe ich diesem Buch eine Bewertung von 3 von 5 Sternen.  Fazit: Trotz allem ein sehr gelungenes Buch, bei dem dem Leser ein detailreicher Einblick in die Japanische Kultur von damals (und heute) verschafft wird. Ich würde dieses Buch weiter empfehlen!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Kultur Japans" von Florian Coulmas

    Die Kultur Japans

    BeverlyMarsh19

    15. May 2012 um 19:02

    Ich empfand das Buch nicht als wesentlicher als andere zum Thema japanische Kultur und hätte mir persönlich mehr zur Literatur gewünscht. Gerade Manga, die dort eine wesentliche Rolle spielen, wurden nur äußerst oberflächlich abgehandelt. Schade.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks