Florian Csizmadia Leitmotivik und verwandte Techniken in den Chorwerken von Edward Elgar: Analysen und Kontexte

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Leitmotivik und verwandte Techniken in den Chorwerken von Edward Elgar: Analysen und Kontexte“ von Florian Csizmadia

Im Schaffen des britischen Komponisten Edward Elgar (1857–1934) nehmen chorsinfonische Werke einen zentralen Platz ein. Dass sie von der Kompositionstechnik der Leitmotivik Gebrauch machen, ist seit den Tagen des Komponisten bekannt. Gleichwohl fehlte bislang eine umfassende Untersuchung aus musikwissenschaftlicher Perspektive. Die vorliegende Studie stellt die erste Elgars Chorsinfonik gewidmete Monographie dar. In ihrem Zentrum stehen analytische Betrachtungen, die das Spektrum der Verwendung der Leitmotivik und damit verwandter Techniken aufzeigen. Untersucht werden dabei sowohl die musikalische als auch die inhaltliche Werkebene. Einbezogen sind Erkenntnisse aus dem Studium von Skizzenbüchern, Kompositionsskizzen, Autographen und Korrekturabzügen, die einen Einblick in Elgars Kompositionswerkstatt zulassen und zeigen, wie bewusst er die Leitmotivik zur Schaffung einer zusätzlichen Werkebene eingesetzt hat. Eingehend besprochen und kritisch ausgewertet werden zudem die zeitgenössischen Einführungsschriften (‚Analytical Notes‘), in deren Abfassung Elgar zum Teil persönlich involviert war. Einführende Kapitel befassen sich mit dem erklärungsbedürftigen Begriff ‚Leitmotiv‘ sowie mit Geschichte und Repertoire der Chormusik des viktorianischen Zeitalters. Zu jedem Werk Elgars findet sich zudem eine allgemeine Einführung mit grundlegenden Informationen zu Entstehungsgeschichte, Inhalt, formaler Anlage und Rezeptionsgeschichte. Diese umfassende Kontextualisierung macht die vorliegende Studie über die analytischen Betrachtungen hinaus zu einem grundlegenden Handbuch zu Elgars Chorsinfonik. Besprochen werden folgende Werke: The Black Knight op. 25; Lux Christi (The Light of Life) op. 29; Scenes from the Saga of King Olaf op. 30; The Banner of Saint George op. 33; Te Deum & Benedictus op. 34; Caractacus op. 35; The Dream of Gerontius op. 38; Coronation Ode op. 44; The Apostles op. 49; The Kingdom op. 51; The Music Makers op. 69; The Spirit of England op. 80.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen